{DIY} Jacke La Kima

Lange bin ich um dieses Schnittmuster herumgeschlichen. Ob ich so eine Jacke (in Österreich sagt man dazu eher Weste) überhaupt anziehe? Viel zu groß, viel zu weit, viel zu viel? Aber trotzdem mit Pfiff. Dank einer €2,- bei makerist, ist die La Kima von Schnittgeflüster dann aber doch noch in meinen Warenkorb gehüpft. Und ich bin echt froh!

Die Schnittdatei kommt in drei Größen: 32-38, 40-46 sowie 48-56. Ich selbst trage etwa 38-40 und ich denke, dass die Größe 32-38 mit Sicherheit auch noch eine 42 vertragen hätte, so groß geschnitten ist diese Jacke. Aber ok, es ist schließlich auch eine Megasize Jacke, insofern passt das dann doch wieder mit der Größe…

Es gibt eine lange sowie eine kürzere Version zur Auswahl. Außerdem einen weiten Ärmel (den ich gewählt habe) und einen Bündchenärmel (entweder lang oder 3/4-Länge). Ich liebe die Länge! Mit den Ärmeln bin ich aber nicht ganz so im Reinen. Einerseits sehen sie sehr lässig aus, sind jedoch gerade bei der Arbeit ziemlich störend. Ich hatte beispielsweise beim Wickeln ständig einen Kinderfuß im Ärmel drinnen 😀 So würde ich eine weitere Version mit ziemlicher Sicherheit mit Bündchenärmel nähen, damit ich nicht überall hängen bleibe.

Besonders freut mich, dass La Kima standardmäßig Taschen hat und ich nicht extra noch welche dazuschustern muss. Denn bei mir braucht wirklich jedes Kleidungsstück Taschen 😀

Als Stoff hätte ich mir eigentlich eher einen dünnen Jersey vorgestellt. Dann bin ich aber über den kuscheligen, aber trotzdem nicht allzu dicken Viskose-Strick gestolpert und der Jersey war schnell vergessen!

Zum Abschluss hab ich noch einen Azrael für dich. Leider muss er immer gewaltsam gekuschelt werden. Aber wenn er schon auf Photobomber macht, wird er gekuschelt. Ob er nun will oder nicht. Und aus. Aber er schnurrt immer, also kann’s nicht so schlimm sein 😉 Meine kleine Dramaqueen…

Wie gefallen dir solche Oversize beziehungsweise Megasize Jacken?


Outfit Rückblick 2015

Den Jahresrückblick von 2015 habt ihr ja schon an dieser Stelle gesehen, die meistgeklickten Beiträge hier. Was nun noch fehlt, nachdem ihr den letztes Jahr so toll fandet, ist der Outfit Rückblick 2015! Und ich muss sagen, ein wenig stolz bin ich schon auf mich, dass ich es dieses Jahr, ganz nach eurem Wunsch, doch zu mehr Outfits geschafft habe! Zwar nicht allzu viele mehr, aber doch. Mit einem Klick auf die jeweilige Überschrift gelangt ihr direkt zum jeweiligen Beitrag!

Outfits-2015-2

Black Floral Dress

Mein Outfitjahr hat erst im Juli begonnen – mit einem Kleid, das seit einer Ewigkeit ungetragen im Kasten hing, dabei ist es definitiv zu schade dafür! Zumindest 1 x hatte ich es heuer an. Kommenden Sommer muss es aber definitiv wieder ausgeführt werden – am besten mit dem Pettycoat, den ich mir heuer endlich zugelegt habe!

Black Floral Dress_03

Sommerkleid

Dass ich die Schnitte von Schnittdesign liebe, sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein =) Im Sommer durfte ich ein tolles und wahnsinnig bequemes Sommerkleid nähen. Den Jersey Stoff fand ich so toll, dass ich ihn auch in eine Weste (siehe unten) eingebaut habe. Oder war es umgekehrt? Ich weiß es nicht mehr 😀

T-Shirt Kleid Maja Schnittdesign

Urlaubs Outfits

Im Sommer waren wir eine Woche in Istrien unterwegs und ich hab euch meine Urlaubs-Outfits gezeigt. Wobei ich ja immer noch finde, dass das Wort Outfit bei der Kombination Shirt+Short etwas überflüssig wirkt. Wie auch immer, ich habe euch gezeigt, was ich in der Woche getragen habe.

Urlaubsoutfits

Poncho & Flared Jeans

Mitte Oktober hab ich mich den ü30 Blogger Mädls angeschlossen. Bei einer Aktion rund um das Thema Jeans kann ich ja  gar nicht anders! Mein erster Beitrag bestand aus einer 70er angehauchten Kombination aus flared Jeans+Poncho.

We_Love_Jeans_02

Jeanskleid

Und im zweiten Teil der Aktion habe ich euch noch mein allerliebstes Jeanskleid gezeigt, das ich schon seit Jaaaahren im Kasten habe und immer noch liebe – obwohl es über die Jahre total geschrumpft ist… 😉

ü30_Blog_Hop_Esprit_Jeanskleid_02

DIY Jacke

Nachdem ich in der Arbeit über den Sommer so viel zu tun hatte, kam ich erst im Herbst dazu die Weste/Jacke von Schnittdesign zu nähen. Diese Weste war auf jeden Fall für meine neue Liebe zu langen Westen verantwortlich 😉

SchnittDesign_Katinka_03

Tunika-Kleid mit Blumenprint

Heuer neu eingezogen ist ein weiteres Tunika-Kleid, unterschiedliches Muster aber gleicher Schnitt wie schon die zwei anderen, die ich im Kasten hängen habe. Aber mit Taaaaaaschen! ♥

Tunika-Kleid-04

neue Brille

Das letzte Outfit ist nicht unbedingt ein Outfit, sollte aber der Vollständigkeit halber doch erwähnt werden: meine neue Brille von makellos.Potsdam. Brille trage ich ja schon seit der Volksschule, allerdings nie gerne und schon gar nicht so regelmäßig wie ich sollte. Das hat sich mit der neuen schlagartig geändert, denn ich trage sie inzwischen wirklich ständig, wenn ich am PC sitze.

Und im Rahmen dieses Beitrages gab es auch ein Angelika-Alltags-Outfit bestehhend aus Top+Weste+Jeans (und Kaffee).

Brille-makellosPotsdam-08

So, das war’s nun mit den Outfits für 2015. Ich hoffe ja, dass ich 2016 trotz der Ausbildung doch dazu komme, mehr Outfits in den Blog einzubauen, denn ich muss gestehen, das Outfitpräsentieren hat mir doch recht großen Spaß gemacht (auch wenn ich es definitiv nicht ausschließlich machen möchte) =)

Welches meiner Outfits hat euch am besten gefallen?
Welche Outfits könntet ihr euch an mir vorstellen?

[divider type=“double-solid“]

Schnittdesign Strickjacke Katinka

Zusammen mit dem Schnitt für das Kleid Maja hat mir Jutta von SchnittDesign auch das Schnittmuster für die Strickjacke Katinka* mitgeschickt. Dank viel Arbeit und wenig Freizeit hab ich es leider erst jetzt geschafft, die Jacke zu nähen.

Eine leicht zu nähende Strickjacke in 84cm Länge,  in lässiger A-Linie geschnitten. Das Schnittmuster ist mit langen  Ärmeln und einen Schalkragen. Der Oberkragen kann aus einem 2-ten Stoff zugeschnittenen werden. Die lässige, weite Jacke passt super als Kombi zu engen Kleidern oder Hosen.

Schwierigkeitsgrad: Level 1

SchnittDesign_Katinka_03

Der Körper ist aus einem etwas festeren, wärmeren Jersey, den ich beim Komolka gefunden habe. Der rosa Streifenjersey (ebenfalls von Komolka), den ich für den Schalkragen verwendet habe, hat genau den gleichen Grauton drinnen. Er hat mir so gut gefallen, dass ich ihn auch für das Kleid Maja verwendet habe.

SchnittDesign_Katinka_02

Das Schnittmuster ist, wie immer, eine Einzelgröße und muss (ganz praktisch!) nur aufgebügelt werden. Die Nahtzugabe ist ebenfall schon dabei! So ist die Vorbereitung schnell erledigt!
Das Nähen des Körpers war wirklich einfach, nur beim Kragen hatte ich so meine Probleme und bin mir nach wie vor nicht ganz sicher, ob ich wirklich alles richtig gemacht habe. Es ist ein Kragen geworden und er schaut nicht mal so schlecht aus, wie ich finde.

SchnittDesign_Katinka_04

Nachdem ich (leider!!) keine Coverlock Maschine habe und Bündchennähen mit der Overlock einfach viel Stoff frisst, habe ich die Ränder einfach sichtbar mit der Overlock abgesteppt. Das ist nicht Jedermanns Sache, mich persönlich stört es aber nicht. Im Gegenteil, mir gefällt die Wellung, die dadurch entstanden ist, total gut bei der Jacke.
Außerdem hab ich die Ärmel ein wenig enger und damit aus der Jacke eine Weste gemacht =)

SchnittDesign_Katinka_01

Ich bin ja ein ganz großer Fan von „Zipfelwesten“! Dies ist meine erste längere und ich liebe sie! Aber ich mache mir ein paar Gedanken deswegen: Wie macht ihr das mit kürzeren Jacken, wo die Weste dann hervor schauen würde. Versteckt ihr die Weste dann unter der Jacke oder lasst ihr sie einfach raushängen?

Wie gefällt euch das Schnittmuster Katinka?
Welche Farbkombination würdet ihr wählen?

*Das Schnittmuster wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

 

ü30 Blog Hop – We love Jeans! Friday 23.10.

Am Montag habe ich euch gezeigt, wie ich meine Flared Jeans kombinieren, Mittwoch mein allerliebstes Lieblings-Jeanskleid und heute, im letzten Beitrag im Rahmen des ü30 Blog Hops „We Love Jeans“, möchte ich euch noch meine kleine Sammlung an Jeansjacken zeigen (wobei, nach dem vielen positiven Feedback zu den beiden vorangegangenen Beiträgen, hätte ich mich eigentlich doch noch trauen können, einen weiteren Outfitpost online zu stellen…). Denn neben meinen beinahe 20 Jeanshosen, gehört die Jeansjacke definitiv zu meinem Lieblings-Jeansteil!

ü3_BlogHop_We_Love_Jeans_Jeansjacken

Die Lässige

Dieser Jeansjacke von orsay konnte ich einfach nicht widerstehen. Mit den Merkmalen: 3/4 Ärmel, kürzer geschnitten, kleine Taschen, Stretchanteil und in einem dünkleren Blau erfüllt sie alle Punkte, die für mich für eine Jeansjacke wichtig sind. Und deswegen ist sie auch meine liebste. Sie passt fast überall dazu und kommt deswegen eigentlich auch auf fast jeden Sommerulaub mit!
Ich fange jetzt schon zum Weinen an, wenn ich daran denke, dass sie irgendwann mal das Zeitliche segnen wird…

Jeansjacke_Orsay

Die Boyfriendjacke

Das war die erste Jacke, die ich mir gekauft habe, nachdem die über 30 Jahre alte Jeansjacke meines Vaters endgültig reif für die Tonne war. Gefunden habe ich sie bei H&M in der Herrenabteilung, da damals Jeansjacken für Damen einfach noch nicht als stylisch gegolten haben.
Da Männer das anscheinend nicht brauchen, besitzt sie leider keinen Stretchanteil und ist demenstprechend auch nicht tailliert geschnitten, dafür sitzt sie lässig.
Ein Freund von mir hatte zufällig die gleiche Jacke und meinte damals: „Witzig, die Jacken schauen total gleich aus!“ – Klar, ist ja auch aus der Herrenabteilung 😀

Jeansjacke_H&M

Die Damenhafte

Das Pendant zur obigen Jacke ist die helle von Vero Moda. Freundliches Blau, tailliert geschnitten, hoher Stretchanteil, schmiegt sich super an die Figur an.
Sie ist meine liebste Jeansjacke zum Drunter anziehen, wie man hier sieht, weil sie absolut nicht störend ist und man sich nicht wie ein Marshmallow Männchen fühlt, obwohl man so viele Lagen anhat!

Jeansjacke_Vero_Moda

Das Jeansgilet

Anderenorts wahrscheinlich als eher Weste bekannt 😀
Dieses hübsche Teil habe ich früher sehr oft mit normalen Basic Shirts kombiniert und passt sowohl mit Kurzarm- als auch mit Langarmteilen super zusammen!

Jeansweste_Jeansgilet_orsay

So, und damit verabschiede ich mich nun schweren Herzens von der Jeanswoche.
Obwohl ich ja noch einiges zum Thema Jeans zu zeigen hätte… =D

Was ist denn euer liebstes Jeansteil im Kasten?

ü30jeans800


Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen