Meistgeklickt 2020

Das Jahr 2020 nähert sich dem Ende. Ich möchte heute die Beiträge des vergangenen Jahres am Blog ein wenig Revue passieren lassen und dir die meistgelesenen der 53 erschienenen Beiträge vorstellen.

Mit einem Klick auf die Überschriften gelangst du zum jeweiligen Beitrag!

Ich habe meine Nähstücke dieses Jahr (wie immer) nicht gezählt, aber ich habe schon vermutet, dass es sehr viele sind. Hab ich doch wieder an einigen Probenähen von SHO teilgenommen. Aber dass es auch so viele in die TOP 10 geschafft haben, verwundert mich dann doch. Rezepte sind zumindest zwei darunter. Dagegen hat es dieses Jahr kein einziger Beitrag aus der Travel Kategorie unter die Meistgeklickt 2020 geschafft. Ich muss gestehen, das trifft mich schon ein wenig.

10. Kleiderliebe Jojolino

Die Kleiderliebe von Jojolino gehört zu den schönesten Stücken, die ich heuer genäht habe. Es ist super bequem zu tragen und sieht so toll aus. Und es versteckt den Bauch =D Einzig: es eignet sich nicht gut für die Arbeit im Kindergarten. Da ich ständig zuwischen Aufstehen und Niedersetzen wechsle, bin ich oft im Rockteil hängen geblieben. Ansonsten ein wunderschönes Teil ♥ Vielleicht sollte ich noch eine halblange Variante nähen…

9. Backrohr Kaiserschmarrn

Das Rezept ist einer meiner liebsten und ich mache es sehr oft. Für einen richtigen Kaiserschmarrn aus der Pfanne für vier Leute als Hauptgericht fehlt mir eine richtig große Pfanne (zwei Pfannen sind für mich keine Option). Auflaufformen habe ich jedoch mehr als genug in geeigneten Größen. Der Kaiserschmarrn aus dem Backrohr ist genauso flaumig wie ein richtiger, jedoch viel simpler in der Herstellung.

8. Miss Balloony

Ein absolutes Wohlfühlkleid! Leider hat der Stoff eine fürchterlich schlechte Qualität und hat schon nach dem ersten Waschen total fetzig und dünn ausgesehen. Außerdem hat er einiges an Farbe verloren. Sehr schade…

7. SHO!leggings

Ich liebe die Schnittmuster von SHO, nicht umsonst versuche ich bei fast jedem Probenähen dabei zu sein. Die Leggings von SHO macht da keine Ausnahme. Das einzige was mir noch fehlt sind geeignete Shirts dazu. Ich mag es nämlich bei Leggings nicht, wenn man das Becken sieht.

6. bi Bag

Das war meine absolute Lieblingstasche 2020! Seid ich sie im Februar genäht habe, war sie mein ständiger Begleiter. Nur zum Wandern hab ich auf meinen Rucksack gewechselt. Herrlich geräumig, genug Stauraum und Fächer, bequem zu tragen.

5. SHO Underwear

Die SHO!underwear war mal was Neues. Unterhosen nicht, die habe ich schon genäht. Das einzige, was mich daran stört sind diese Wäschegummis…

4. Lutterloh Bluse

Die Lutterloh Bluse war so ziemlich der einzige Fehlgriff dieses Jahr. Das Schnitterstellen mit dem Lutterloh System ist für mich sehr mühsam gewesen, die Passform auch nicht so optimal. Und das Blau des Stoffes ist sowie so eine eigene Geschichte 😉

3. RIP Azrael

Hach, mein Dickerchen. Auch vier Monate später fehlt er mir noch…

2. Sack All Over

Lieblingsteil! So ein geiles, außergewöhnliches Schnittmuster! Große Liebe, die ich im Sommer sehr oft getragen habe.

1. Schwarzwälder Kirschkuchen

Meistgeklickt 2020 ist der Schwarzwälder Kirschkuchen vom Blech. Eine herrlich erfrischende Nachspeise, Süßigkeit zum Kaffee!

Ist dir ein Beitrag besonders in Erinnerung geblieben? Was liest du am liebsten auf meinem Blog? Auf welche Beiträge könntest du verzichten?

Danke für’s Lesen!

Danke für’s Kommentieren!

Danke für’s Teilen!

10 Jahre MissXoxolat’s Schokoladenseiten

10 Jahre MissXoxolat’s Schokoladenseiten! Am 17. Juli 2010 ist der erste Beitrag (die Einleitung) auf MissXoxolat’s Schokoladenseiten erschienen.

Unglaublich für mich, dass mein Blog nun tatsächlich schon 10 Jahre besteht. Eine ganze Dekade! Begonnen aus einer Laune heraus. Aus Langeweile während der Karenzzeit, hat er sich über die Jahre hin zu einer Gedankenstütze, einer Sammlung von Erinnerungen und meinen liebsten Rezepten entwickelt. Und deswegen möchte ich heute am Blog-Geburtstag meine vergangenen 10 Blogjahre ein kleinwenig Revuepassieren lassen.

Sein Gesicht hat MissXoxolat’s Schokoladenseiten im Laufe der Jahre (und teilweise Tage) mehrfach verändert, da ich mit der Optik nie so recht zu frieden war. Gestartet habe ich auf der blogger-Plattform, wo man einfach und schnell einen Blog auf die Beine stellen konnte. Zudem gab es unendlich viele Designvorlagen, die man genauso schnell und einfach auf den Blog spielen konnte. Schon sehr früh hab ich mich mit dem HTML Code auseinander gesetzt und Zug um Zug diverse (teilweise auch nicht so sinnvolle) features hinzugefügt und den Blog damit immer mehr und mehr an meine Bedürfnisse angepasst habe. Im Juli 2015 (Wahnsinn, auch schon 5 Jahre her!) hat er eine eigene Domain erhalten (www.missxoxolat.at statt missxoxolat.blogspot.com) und sogar die Plattform von blogger zu WordPress gewechselt.

Im Nachhinein betrachtet, wäre das wohl nicht zwingend notwendig gewesen, wahrscheinlich hätte ich dann auch nicht Unmengen an Zugriffen verloren (vielleicht ist die Statistik von blogger und WordPress aber auch einfach so unterschiedlich…). Wer weiß. Aber aus Zahlen habe ich mir am Blog und auf den diversen Social Media Plattformen ohnehin nie gemacht.

omnomnom

Das Essen spielt seit 10 Jahren eine sehr große Rolle am Blog. Im Namen „MissXoxolat’s Schokoladenseiten“ steckt es schließlich auch gleich doppelt drinnen. So sind insgesamt fast 200 Rezepte verbloggt worden, die allesamt unter der Rubrik „Rezepte“ gesammelt zu finden sind. Der Fokus liegt immer auf einfachen Rezepten, die mit wenigen und vor allem (nicht allzu) extravaganten Zutaten herstellbar sind. Das wird sich auch in der nächsten Zeit nicht ändern.

Reisen

Ich reise gerne. Mit Kindern kommt man in den meisten Fällen nicht allzuweit weg, aber Europa bietet mehr als genug Möglichkeite herumzukommen. Auch mit jungen Kindern kann man sich viel ansehen, wenn man die Reise abwechslungsreich gestaltet. Insgesamt habe ich euch auf dem Blog auf 16 Reiseabenteuer mitgenommen. Der Großteil der Reisen war natürlich mit den Kindern und so findet ihr hier auch viele Ideen, Tipps und Anregungen zu den diversen Destinationen in Europa, aber auch etliche Tipps in Wien!

DIY

DIYs in allen möglichen Varianten waren und sind ebenfalls immer eine wichtige Säule auf dem Blog gewesen. Egal ob nun Handarbeiten oder die Kosmetikmacherei, ich habe mich im vergangenen Jahrzehnt mit unterschiedlichen Materialien auseinander gesetzt, genauso wie mit unterschiedlichen Techniken. Gelegentlilch habe ich die Häkel- und Stricknadeln in die Hand genommen, wenn auch nicht sooo gern. Dafür habe ich gelernt Seife zu sieden und kleine Kosmetikprodukte herzustellen. Und das Nähen mag ich sowieso schon seit der Schulzeit gerne. In den letzten Jahren habe ich auch begonnen Taschen zu nähen. Wichtig war und ist dabei für mich immer, dass es 100%ig mein Stil ist – auch wenn dieser teilweise sehr speziell ist =)

Outfits

Während meiner Zeit im Verkauf hat es auch regelmäßig Outfit-Beiträge auf den Schokoladenseiten gegeben, die bei euch immer sehr gut ankamen. Und auch mir haben diese Beiträge immer sehr viel Spaß gemacht. Seit meinem Wechsel vom Einzelhandel in den Kindergarten hat sich meine Garderobe allerdings verändert. Ich gehe seit dem auch viel weniger shoppen. Dafür sind in den letzten Jahren sehr viele selbstgenähte Teile in meinem Kasten aufgetaucht. Meine Outfits sind inzwischen vorrangig bequem. Eigene Outfit-Beiträge zahlen sich damit nicht mehr aus, sie wurden in den letzten Monaten allerdings durch die Spiegelselfies abgelöst, die ich mal mehr, mal weniger häufig unter dem Hashtag #angelikahinterdenspiegeln auf Instagram poste. Teilweise erscheinen aber zumindest noch die selbstgenähten Teile im einen oder anderen Beitrag.

All time Top 10

Was bei einem Rückblick über eine ganze Dekade natürlich nicht fehlen sollte, ist eine Top 10 Liste der 10 beliebtesten Beiträge seit Beginn, oder? Also, here we go:

10. Schwarzkopf Perfect Mousse
9. Let’s have a party
8. Schuhshopping in Rhodes
7. Ayurvedische Reissuppe
6. Blumenkinder aus Nespressokapseln
5. Wunderwaffe Traumeel
4. Nutella Pralinen
3. DIY Puppentrage
2. Nuss-Joghurt-Gugelhupf
1. Cake Pops


Dankeschön!


Ein riesengroßes Dankeschön gilt natürlich euch LeserInnen, die mich teilweise schon das ganze letzte Jahrzehnt (und manche unter euch auch noch länger zurück) begleitet haben! DANKE für’s Lesen, DANKE für’s Kommentieren,
DANKE, DANKE, DANKE!

Was mich abschließend noch interessieren würde:

Welche Beiträge sind dir in den letzten 10 Jahren besonders in Erinnerung geblieben?

Meistgeklickt 2019

Ich hoffe, du bist gut im neuen Jahr angekommen! Mein persönlicher Jahresrückblick ist ja schon vor ein paar Tagen erschienen. Heute möchte ich die Beiträge des vergangenen Jahres am Blog ein wenig Revue passieren lassen und dir die meistgelesenen der 76 erschienenen Beiträge vorstellen.

Mit einem Klick auf die Überschriften gelangst du zum jeweiligen Beitrag!

10. Baggy Pants

Die SHO!Baggypants… Entweder man liebt dieses Teil oder man hasst es. Ich finde es ein wirklich lustiges Kleidungsstück und was total Anderes.

9. Top Frau Lizzy

Das Top Frau Lizzy hat sich im Sommer zu meinem Lieblingstop gemausert. Ich habe es in unterschiedlichen Versionen und Kombinationen genäht und liebe es nach wie vor!

8. Bodybutter

Eine meiner liebsten selbstgemachten Kosmetikdinger ♥ Dieses Jahr möchte ich auf jeden Fall noch eine Version davon machen, quasi die improved version mit besseren Ölen.

7. Kleid Nieke

Die Nieke ist ein Traumkleid für den Alltag! Super bequem, Taschen, auffällig. So mag ich das! Egal ob nun mit Kapuze oder Kragen.

6. 1000 Fragen an dich selbst

Mit den 1000 Fragen bin ich zwar immer noch nicht durch. Schön finde ich aber trotzdem, dass sie gerne gelesen werden! Und ich stelle sie mir auch gerne.

5. Venedig mit Kindern

Auch wenn ich noch nicht so viele Städte gesehen habe, von den wenigen, in denen ich war, ist Venedig meine liebste! Und ich glaube, ich konnte im März meine Liebe auch ein klein wenig an meine Kinder weiter geben.

4. Intervallfasten

Letztes Jahr habe ich mit dem Intervallfasten begonnen, weniger um zu fasten sondern einfach weil es mir gut tut. Begonnen habe ich damit schon viele Jahre früher, als das Ding noch gar keinen Namen hatte. Dieses Jahr möchte ich auf jeden Fall wieder bewusster essen und mich mehr daran halten.

3. WC Tabs

Apropos bewusster: die selbstgemachten WC Tabs sind auch ein Schritt in Richtung bewusster und umweltfreundlicher leben. Das ist auch ein Punkt, den ich 2020 noch intensivieren möchte.

2. Der andere Rucksack

Der andere Rucksack war auf Instagram das meistgeherzte Bild und gleich zweimal vertreten! Im zweiten Halbjahr 2019 habe ich ihn auch fast täglich getragen, das zweite, etwas größere Modell.

1. Jumpsuit Große Wolke

Hier haben wir sie, die Nummer eins. Den meistgelesenen Beitrag 2019. Viel zur Nummer 1 hat sicher die Tatsache, dass ich den Jumpsuit in einer facebook Gruppe gezeigt habe, beigetragen. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, wie gern ich den Overall, den ich ebenfalls in unterschiedlichen Varianten genäht habe, getragen hab.


Da ich im vergangenen Jahr wirklich sehr viel genäht habe, ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch dementsprechend viele Beiträge dazu erschienen sind.

Welcher Beitrag auf meinem Blog ist dir von 2019 in Erinnerung geblieben?

Was mich insgesamt an der Bloggerei aber traurig macht, ist die Tatsache, dass die Zugriffszahlen und auch die Kommentare stetig bergab gehen. Ich muss mich da allerdings selbst auch bei der Nase nehmen, denn auch ich überfliege inzwischen den Großteil der Blogbeiträge in meinem feedreader nur noch und kommentiere in den seltensten Fällen. Es hat sich alles auf die diversen Social Media Plattformen wie Instagram, facebook oder Twitter verlagert. Besonders auf Instagram findet ein reger Austausch statt. Andererseits gelangen sehr viele Leser von Pinterest auf meinen Blog. Die Frage, die ich mir trotzdem stelle: zahlt es sich überhaupt noch aus zu bloggen? Ist es die Zeit, die ich in einen Beitrag investiere überhaupt noch wert? Oder würde es reichen, wenn man nur ein Bild und ein wenig Text auf die Social Media Plattform klatscht?

Fragen über Fragen, die ich mir schon seit einiger Zeit stelle und immer noch zu keiner Antwort gekommen bin. Bis dahin wird wohl alles weiterlaufen wie bisher. Und damit schleiche ich in mein 10. Blogjahr

Meistgeklickt in 2018

Nachdem ich die beliebtesten Beiträge 2018 beim Jahresrückblick vergessen habe, mache ich – so wie früher – einen eigenen Beitrag daraus =)

Erstmal aber danke dafür, dass du meinen Blog (noch immer) liest! Danke für die Kommentare und feedbacks, die mich auf allen möglichen Kanälen erreichen. Es wäre gelogen, wenn ich sage, mein Blog existiert nur durch dich, denn ich habe MissXoxolat’s Schokoladenseiten eigentlich immer als ein Ventil gesehen, eine Abwechslung zum Alltag, eine Sammlung von Erlebnissen und Rezepten, in erster Linie für mich selbst. Aber deine Interaktionen sind quasi the cherry on top. Und dafür ein großes

DANKESCHÖN!

Hier sind nun also die meistgeklickten Beiträge 2018 in umgekehrter Reihenfolge (es wäre ja sonst langweilig). Wenn du auf die Überschrift klickst, gelangst du direkt zum Beitrag:

10. Frischkäse selber machen

Schön, dass es der Frischkäse noch unter die Top 10 der meistgeklickt in 2018 geschafft hat. Er zählt nämlich nach wie vor zu meinen liebsten Brotaufstrichen (vorausgesetzt er schafft es überhaupt aufs Brot…)!

9. Kokos Mohn Seife

Eines der ersten Dinge nach dem bestandenen Diplom, die ich angerissen habe: Seife sieden! Hab ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht!

8. Seegrotte Hinterbrühl

Die Seegrotte Hinterbrühl war wirklich beeindruckend und der Besuch eine Willkommene Abwechslung zwischen dem Lernen für’s Diplom!

7. {UNTERWEGS} auf Mallorca – Inselmitte

Mallorca ist ja doch schon wieder eine halbe Ewigkeit her, deswegen war es auch für mich schön, nochmals die Bilder zu sehen. Und ein Wiedersehen mit Mallorca ist ebenfalls nicht ausgeschlossen, so gut hat es mir auf der Insel gefallen!

6. {DIY} Pyjamahose Margot

Ich gestehe, so weite Hosen hab ich erst im Sommer 2018 begonnen zu tragen. Aber ich möchte sie nicht mehr missen, weil sie so wahnsinnig bequem sind. Manchmal muss man Trends halt doch nur ein weni setzen lassen… =D

5. La Roche Posay Effaclar Duo [+] Unifante

Unter der Woche hat die Unifant inzwischen die Effaclar Mat abgelöst, weil ich damit gerade über den Winter nicht gar so kasig aussehe. Abgesehen davon hab ich das Gefühl, dass die Hautunreinheiten bei regelmäßiger Anwendung schneller abheilen.

4. {DIY} Sackhose

Die Sackhose, das wohl zwiespältigste Ding, das ich jemals genäht habe. Ich liebe sie und werde mir bestimmt noch eine Jersey Variante davon nähen. Wobei, vorher steht noch die SHO Baggypants auf der to-do Liste, die ich wohl nochmal eine Kategorie für sich…

3. Criss Cross SHOodie

Der CrissCrossSHOodie war das erste Schnittmuster von SHO!, das ich genäht habe. Und es sollte auch nicht das einzige bleiben…

2. {UNTERWEGS} Samos Shopping Ausbeute

Wow, der Beitrag zu meiner Shopping Ausbeute von Samos ist an 2. Stelle gelandet! Ich freue mich schon wieder auf die wärmere Jahreszeit, wo ich die Sachen tragen kann, die ich mir gekauft hab!

1. Museum der Illusionen

Und hier ist er, der meistgeklickte Beitrag 2018. Es hat sich ja auch schon auf Youtube abgezeichnet, wo das Video innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1 meiner Videos mit den meisten views geschossen ist.


Insgesamt bin ich sehr zufrieden, wie das Ranking ausgefallen ist, denn alle Bereiche, die mir persönlich wichtig sind und die meinen Blog eigentlich definieren, sind vertreten: DIY, Rezepte, Nähen, Kultur, Reisen und ein wenig Beauty.

Welcher Beitrag hat dir 2018 am besten gefallen?
Gibt es einen Bereich, der dir zu kurz gekommen ist?


Nun bleibt mir nichts Anderes mehr übrig, als dir heute noch einen

GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR

zu wünschen! Viel Glück, Gesundheit und was du dir sonst noch alles wünscht!

Jahresrückblick 2017

Die Stunden das Jahres sind gezählt, lange dauert es nicht mehr und 2017 ist Geschichte. Zeit also für den obligatorischen Jahresrückblick hier auf dem Blog! Ein Klick auf die unten stehenden Bilder führt euch übrigens zum Stöbern und Revuepassierenlassen meines Blogjahres direkt zu den dazugehörigen Beiträgen!

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

9 – ich glaub, es war ein ganz gutes Jahr

Zugenommen oder abgenommen?

Abgenommen! Mitte des Jahres habe ich (wieder einmal) mit Weight Watchers begonnen und 5 kg abgenommen, nachdem ich im Mai die 70 erreicht habe. Inzwischen halte ich mein Gewicht auch ohne WW ganz gut.

Haare länger oder kürzer?

In etwa gleich lang – weil ich (wie immer) im Zwiespalt bin, ob ich sie wachsen oder abschneiden lassen soll… Kürzer! Ich hab heute spontan beschlossen zum Friseur zu gehen! Foto *klick* 🙂

Mehr Kohle oder weniger?

Definitiv mehr, denn seit Februar 2017 bin ich fix bei der Gemeinde Wien angestellt und bekomme 80% des Gehalts einer fertig ausgebildeten Pädagogin. Und das ist immer noch mehr als was ich als Filialleiterin im Verkauf bekommen habe…

Besseren Job oder schlechteren?

Definitiv den besseren – seit Jahresbeginn auch nicht mehr beim Arbeitsmarktservice sondern fix angestellt. Und ich freue mich schon auf kommendes Jahr, wenn ich mit der Ausbildung endlich fertig bin (nach 2,5 Jahren) und für mich und meine Gruppe arbeiten kann und nicht mehr für die Schule!

Mehr ausgegeben oder weniger?

Da ich mehr Geld bekommen habe, logischerweise auch mehr ausgegeben. Die erste Euphorie über das große Geld hat sich inzwischen zum Glück aber wieder gelegt. Es tut aber einfach so gut, dass man nicht jeden Euro umdrehen muss, wenn man sich etwas kaufen möchte.

Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Eine Foreo Luna 2 bei MACKarrie! Über die hab ich mich wirklich gefreut. Ich habe mir nach langem Hin und Her die Clarisonic Mia gekauft, war dann aber schon nach kurzer Zeit mit den teuren Wechselbürsten nicht mehr glücklich. Die Luna 2 ist in so vielerlei Hinsicht besser! Keine Wechselbürsten, ewig haltender Akku, Handling… ♥

Mehr bewegt oder weniger?

Ich denke nicht mehr oder weniger als bisher. Vielleicht in der ersten Jahreshälfte etwas mehr, weil wir mit der Schule schwimmen waren und ich dann bis zum Sommer über richtig Spaß dran hatte und auch noch zuhause regelmäßig geschwommen bin. Das war’s dann aber auch schon wieder mit der Bewegung…

Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Nichts Aufregendes, nur die üblichen ein, zwei nervigen Hustengeschichten, die ich ohnehin jedes Jahr habe.

Die teuerste Anschaffung?

Das war dann wohl der Sommerurlaub?

Das beste Buch?

Zum Jahresende hin habe ich Memories of My Melancholy Whores is Gabriel García Márquez gelesen. Ich fand es so spannend, dass ich mit der U-Bahn gleich mal zwei Stationen zu weit gefahren bin! 😀

Filme 2017

  • Logan
  • Guardians of the Galaxy Vol. 2
  • Wonder Woman
  • Valerian
  • Blade Runner 2049
  • Thor – Ragnarok
  • Star Wars – The Last Jedi
  • Coco
  • Ferdinand

Musik 2017

2017 haben wieder einige neue Interpreten ihren Weg in meine Playliste geschafft. Darunter einige vom Songcontest. Es zahlt sich wirklich aus, sich ein wenig ausgiebiger mit den Beiträgen befasst, da sind wirklich immer ein paar dabei, die absolut hörenswert sind!

Spotify bietet ja auch einen Rückblick über die von mir gehörte Musik an, das spiegelt nur leider nie meinen tatsächlichen Geschmack wieder, denn zum einen haben meine Jungs bei mir auch auch eine Playliste, die recht oft gelaufen ist und zum anderen hat die Shuffle Funktion einen sehr seltsamen Algorhythmus. Ich hab oft das Gefühl, ich höre immer die selben Songs und Interpreten, nämlich genau die, die Spotify in den Jahresrückblick geworfen hat…

  • Shawn Mendes
  • Meghan Trainor
  • Mark Forster
  • Jasmine Thompson
  • The White Buffalo
  • Bishop Briggs
  • Grace Vandervaal
  • Isaiah
  • Manel Navarro
  • Joshua James
  • Ryan McMullan
  • Ed Sheeran
  • Alex & Sierra
  • First Aid Kit

Die meistgeklickten Blogbeiträge?

  1. Garnier Wahre Schätze Sanfte Hafermilch
  2. Dr. Martens Hazil
  3. Egyptian Magic
  4. Zitronenkuchen vom Blech
  5. Buch der Freunde
  6. Weight Watchers Neubeginn – erstes Fazit
  7. Weight Watchers Neubeginn
  8. Chinesische Samtschuhe
  9. Hitchhiker Beyond
  10. Ich bin für dich da

Die schönste Zeit verbracht mit?

Meiner Familie. Schulbedingt hatten wir doch viel weniger Zeit miteinander, wie ich bei der Sichtung unserer Fotos gesehen habe. Aber dafür haben wir jede Sekunde genossen!

Die schönsten Fernwehmomente?

Mallorca im Sommer… Hier geht’s zu den Beiträgen.

Zum ersten Mal getan?

Tätowieren gewesen!

Nach langer Zeit wieder getan?

Schwimmen gegangen. So richtig und nicht nur im Wasser geplanscht, weil wir mit der Schule den Helferschein gemacht haben. Und ich trau es mich gar nicht sagen: es macht mir wirklich Spaß! Leider bin ich seit dem Sommer nicht mehr geschwommen, da unser Becken im Hallenbad mit 10 m verhältnismäßig kurz ist und ich wegen den Kindern dort keine Längen schwimmen kann.

Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

  • Eine schwarz-blaue Regierung.
  • Nervige Käufer auf Verkaufsplattformen.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

  • Wie wichtig das Rauchverbot ist.
  • Dass die Ehe für alle niemandem wehtut.

Neue Blogs des Jahres?

  • Sunglasses Suggested – Eine Kärntnerin, die in Jordanien lebt und arbeitet. Auf Sabrina’s Blog findet ihr viele spannende Beiträge über Jordanien sowie leckere Rezepte 
  • Jules Moody – hier dreht sich alles rund um Grüne Kosmetik, mit vielen Rezepten für Kosmetikprodukte

Zum Vergleich: die Rückblicke der vorigen Jahre!

2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016

So, das war’s mit dem Jahr 2017 =)
Wie war denn euer Jahr im Nachhinein betrachtet?
Ich hoffe, ihr hattet ebenfalls ein gutes Jahr und wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen