10 Jahre MissXoxolat’s Schokoladenseiten

10 Jahre MissXoxolat’s Schokoladenseiten! Am 17. Juli 2010 ist der erste Beitrag (die Einleitung) auf MissXoxolat’s Schokoladenseiten erschienen.

Unglaublich für mich, dass mein Blog nun tatsächlich schon 10 Jahre besteht. Eine ganze Dekade! Begonnen aus einer Laune heraus. Aus Langeweile während der Karenzzeit, hat er sich über die Jahre hin zu einer Gedankenstütze, einer Sammlung von Erinnerungen und meinen liebsten Rezepten entwickelt. Und deswegen möchte ich heute am Blog-Geburtstag meine vergangenen 10 Blogjahre ein kleinwenig Revuepassieren lassen.

Sein Gesicht hat MissXoxolat’s Schokoladenseiten im Laufe der Jahre (und teilweise Tage) mehrfach verändert, da ich mit der Optik nie so recht zu frieden war. Gestartet habe ich auf der blogger-Plattform, wo man einfach und schnell einen Blog auf die Beine stellen konnte. Zudem gab es unendlich viele Designvorlagen, die man genauso schnell und einfach auf den Blog spielen konnte. Schon sehr früh hab ich mich mit dem HTML Code auseinander gesetzt und Zug um Zug diverse (teilweise auch nicht so sinnvolle) features hinzugefügt und den Blog damit immer mehr und mehr an meine Bedürfnisse angepasst habe. Im Juli 2015 (Wahnsinn, auch schon 5 Jahre her!) hat er eine eigene Domain erhalten (www.missxoxolat.at statt missxoxolat.blogspot.com) und sogar die Plattform von blogger zu WordPress gewechselt.

Im Nachhinein betrachtet, wäre das wohl nicht zwingend notwendig gewesen, wahrscheinlich hätte ich dann auch nicht Unmengen an Zugriffen verloren (vielleicht ist die Statistik von blogger und WordPress aber auch einfach so unterschiedlich…). Wer weiß. Aber aus Zahlen habe ich mir am Blog und auf den diversen Social Media Plattformen ohnehin nie gemacht.

omnomnom

Das Essen spielt seit 10 Jahren eine sehr große Rolle am Blog. Im Namen „MissXoxolat’s Schokoladenseiten“ steckt es schließlich auch gleich doppelt drinnen. So sind insgesamt fast 200 Rezepte verbloggt worden, die allesamt unter der Rubrik „Rezepte“ gesammelt zu finden sind. Der Fokus liegt immer auf einfachen Rezepten, die mit wenigen und vor allem (nicht allzu) extravaganten Zutaten herstellbar sind. Das wird sich auch in der nächsten Zeit nicht ändern.

Reisen

Ich reise gerne. Mit Kindern kommt man in den meisten Fällen nicht allzuweit weg, aber Europa bietet mehr als genug Möglichkeite herumzukommen. Auch mit jungen Kindern kann man sich viel ansehen, wenn man die Reise abwechslungsreich gestaltet. Insgesamt habe ich euch auf dem Blog auf 16 Reiseabenteuer mitgenommen. Der Großteil der Reisen war natürlich mit den Kindern und so findet ihr hier auch viele Ideen, Tipps und Anregungen zu den diversen Destinationen in Europa, aber auch etliche Tipps in Wien!

DIY

DIYs in allen möglichen Varianten waren und sind ebenfalls immer eine wichtige Säule auf dem Blog gewesen. Egal ob nun Handarbeiten oder die Kosmetikmacherei, ich habe mich im vergangenen Jahrzehnt mit unterschiedlichen Materialien auseinander gesetzt, genauso wie mit unterschiedlichen Techniken. Gelegentlilch habe ich die Häkel- und Stricknadeln in die Hand genommen, wenn auch nicht sooo gern. Dafür habe ich gelernt Seife zu sieden und kleine Kosmetikprodukte herzustellen. Und das Nähen mag ich sowieso schon seit der Schulzeit gerne. In den letzten Jahren habe ich auch begonnen Taschen zu nähen. Wichtig war und ist dabei für mich immer, dass es 100%ig mein Stil ist – auch wenn dieser teilweise sehr speziell ist =)

Outfits

Während meiner Zeit im Verkauf hat es auch regelmäßig Outfit-Beiträge auf den Schokoladenseiten gegeben, die bei euch immer sehr gut ankamen. Und auch mir haben diese Beiträge immer sehr viel Spaß gemacht. Seit meinem Wechsel vom Einzelhandel in den Kindergarten hat sich meine Garderobe allerdings verändert. Ich gehe seit dem auch viel weniger shoppen. Dafür sind in den letzten Jahren sehr viele selbstgenähte Teile in meinem Kasten aufgetaucht. Meine Outfits sind inzwischen vorrangig bequem. Eigene Outfit-Beiträge zahlen sich damit nicht mehr aus, sie wurden in den letzten Monaten allerdings durch die Spiegelselfies abgelöst, die ich mal mehr, mal weniger häufig unter dem Hashtag #angelikahinterdenspiegeln auf Instagram poste. Teilweise erscheinen aber zumindest noch die selbstgenähten Teile im einen oder anderen Beitrag.

All time Top 10

Was bei einem Rückblick über eine ganze Dekade natürlich nicht fehlen sollte, ist eine Top 10 Liste der 10 beliebtesten Beiträge seit Beginn, oder? Also, here we go:

10. Schwarzkopf Perfect Mousse
9. Let’s have a party
8. Schuhshopping in Rhodes
7. Ayurvedische Reissuppe
6. Blumenkinder aus Nespressokapseln
5. Wunderwaffe Traumeel
4. Nutella Pralinen
3. DIY Puppentrage
2. Nuss-Joghurt-Gugelhupf
1. Cake Pops


Dankeschön!


Ein riesengroßes Dankeschön gilt natürlich euch LeserInnen, die mich teilweise schon das ganze letzte Jahrzehnt (und manche unter euch auch noch länger zurück) begleitet haben! DANKE für’s Lesen, DANKE für’s Kommentieren,
DANKE, DANKE, DANKE!

Was mich abschließend noch interessieren würde:

Welche Beiträge sind dir in den letzten 10 Jahren besonders in Erinnerung geblieben?

Lately on my Instagram: Jänner 2016

Was hab ich mir nicht alles für meinen arbeitsfreien Jänner vorgenommen und dann ging er so schnell vorüber und es sind so viele Dinge geblieben, die ich noch gerne gemacht hätte… Aber ich hab mich in diesem Monat zumindest endlich mal wieder super erholt, hab 15 Jahre im Verkauf hinter mir gelassen und freue mich nun schon auf die kommende Zeit! Allerdings, wenn ich mir die Instagram Fotos so ansehe, war ich eh nicht ganz unttätig 😀

instagram-jänner-2016-diy

#missxoxolatsdiy

Ich war im vergangenen Monat wirklich, wirklich produktiv! Auf buttinette bin ich über die tolle regenbogenfarbige Schoppel Wolle „frische Fische“ gestolpert, dabei war auch eine Anleitung für einen tollen Häkelblumenrock. Also hab ich mich ins Zeug gelegt und wie eine wilde Blumen gehäkelt. Die ersten paar gingen kläglich in die Hose, inzwischen hab ich den Dreh aber heraus und es geht relativ fix. Aber ich hab immer noch einiges vor mir!

Für die Geburtstagstorte von Sohn N°2 hab ich einen weiteren Pinguin aus Fimo gemacht (der etwas groß geworden ist – die drei vom letzten Jahr könnt ihr hier sehen) und Faschingskostüme hab ich auch genäht: für mein Pinguin-narrisches Kind einen (surprise, surprise) Pinguin und für Sohn N°1 ein Obi Wan Kenobi Outfit.

Und ich hab mir endlich wieder mal die Zeit zum Seifensieden genommen! Es ist eine Olivenölseife geworden, die nun mindestens 5 Monate schlummern wird. Bis dahin hab ich dann hoffentlich auch meinen Seifenvorrat aufgebraucht…

instagram-jänner-2016-blog

Blog

Gleich zu Beginn des Jahres gab’s den obligatorischen Meistgeklickt„-Beitrag sowie meine Outfits aus dem vergangenen Jahr. Ich habe beschlossen beim #bloggeralphabet von neontrauma.de mitzumachen. Hier die Beiträge A wie Arbeit/Ausbildung, B wie Bloggertreffen und C wie Code, die bisher erschienen sind.
Wir haben uns die Star Wars Identities Ausstellung angesehen und ich hab euch auf den Karneval in Venedig mitgenommen. Und abschließend habe ich euch noch die im März neu auf den Markt kommende Syoss Ceramide Complex Reihe gezeigt und ein leckeres Rezept für Pasta Alfredo gab es auch.

instagram-jänner-2016-food

Food

Nach langem Hin und Her hab ich Ende Jänner beschlossen wieder mit Weight Watchers zu beginnen, obwohl ich dachte, ich hätte dieses Kapitel abgeschlossen. Aber nachdem ich in den letzten Monaten so zu genommen hab und Weight Watchers das einzige war, wo ich wirklich abgenommen habe, geb ich ihm nochmal eine Chance. Allerdings werde ich es dieses Mal nicht mehr gar so streng handhaben, wie letztes Jahr. Meine Fortschritte möchte ich dann, wenn es sich zeitlich ausgeht, wieder monatlich hier dokumentieren.

instagram-jänner-2016-coffee

Inzwischen gab es auch ein paar Änderungen im Punktesystem, es sind nun nicht mehr Pro Points sondern Smart Points und die schlüsseln sich anscheinend teilweise etwas anders auf. Ich bin gespannt, wie sich das auswirken wird (Kaffee hat zum Beispiel keine Punkte mehr – Yeah!). Hier kommt ihr übrigens zu meinem letzten Fazit nach vier Monaten Weight Watchers.

instagram-jänner-2016-shopping

Shopping

war ich ganz günstig im Jänner! Denn ich hatte noch ein paar Gutscheine – einmal von Nespresso, wo ich mir die beiden limitierten Sorten geholt hab – nur wegen den hübschen Kapseln 😉 Und im Palmers Outlet hab ich endlich einen Teil meiner Weihnachtsgutscheine von 2014 eingelöst. Wahnsinn, was ich dort gespart habe!

instagram-jänner-2016-unterwegs

Und sonst so…

Der Jänner stand irgendwie ganz im Zeichen von Star Wars. Neben der Ausstellung (siehe oben) haben wir uns The Force Awakens zum 2. Mal im Kino angesehen.
Wir waren das erste Mal alle gemeinsam Klettern und ich hab die Schulklasse von Sohn N°1 zum Eislaufen am Rathausplatz begleitet.
Mit einer Freundin war ich endlich mal im Cafe Neko, das schon seit einer halben Ewigkeit auf meiner Liste stand. Leider war hab ich mir davon irgendwie mehr erwartet. Das Lokal war zum einen mehr oder weniger leer und nicht sonderlich ansprechend eingerichtet und zum anderen war die Bedienung praktisch nicht anwesend. Wenn sie sich blicken ließ, war sie dann aber doch sehr freundlich.
Beim Morawa in der SCS hätte ich mich für die Kinder dumm und dämlich kaufen können und ich hab mich kurz vor unserem Urlaub noch beim Arbeitsamt gemeldet. Das erste Jahr meiner Ausbildung wird nämlich finanziell über’s Arbeitsamt gedeckt, was ich super finde! Denn eine Ausbildung, die ich mir auch noch selbst finanzieren müsste, wäre für mich wahrscheinlich nicht so einfach möglich!

instagram-jänner-2016-azrael

Azrael

Von meinem Dickerchen gibt’s auch wieder ein paar Fotos! Ich bin immer noch sprachlos, wie sehr er sich seit dem der Luzifer nicht mehr ist, verändert hat – zum Positiven! Er ist so ein Schmusekater geworden und folgt mir plaudernd auf Schritt und Tritt – so wie der Luzifer früher. Es kommt mir fast so vor, als könnte er sich nun endlich ausleben, jetzt wo ihm der Luzifer den Rang nicht mehr streitig machen kann…

instagram-jänner-2016-alterlaa

So, meine Lieben. Das war’s mit dem Jänner! Vom Urlaub in Zauchensee und meinen Erfahrungen auf den Brettln gibt’s wahrscheinlich noch einen separaten Beitrag. Mal sehen, wie sich jetzt dann zeitlich alles ausgehen wird, wenn ich am 8. Februar mit der Ausbildung starte! Aber ich bekomme das schon alles irgendwie unter einen Hut. Und ein paar andere Beiträge hab ich auch noch vorbereitet. Schließlich kann man ja nicht immer nur lernen 😉

[divider type=“double-solid“]

Lately on my Instagram: Dezember 2015

Zwischen all den Jahresrückblicken schiebe ich meinen Instagram-Rückblick vom vergangenen Monat nun auch noch nach. Der Dezember war, wie kann es anders sein, sehr festlich. Viel Weinachtsdekoration, viel Blingbling und Kerzenlicht – und Laserschwertlicht.

Advent & Weihnachten

Die Adventzeit ist mit Riesenschritten vorbeigehuscht! Ich habe mit den Kindern gemeinsam Kekse gebacken – und dieses Mal auch wirklich gemeinsam von Anfang bis zum Ende. Ich habe, wie jedes Jahr Weihnachtskarten gebastelt und per Post verschickt, ein LEGO Lebkuchenhaus (nur ich :D) zusammen gebaut, Geschenke in Silber und Weiß verpackt und generell den Advent (fast) OHNE ARBEIT genossen!

11-Weihnachten

Silvester

Den Jahreswechsel haben wir, fast schon traditionell, mit den Schwiegereltern verbracht. Es gab ein leckeres Suppenfondue (die gehaltvolle Suppe essen wir dann immer am Neujahrstag, normalerweise mit Reis, dieses Jahr mit Frittatten). Zur Abwechslung hab ich mich für den Silvesterabend auch mal wieder ein wenig hübsch gemacht, Nägel lackiert und dunkle Smoky Eyes geschminkt. Die Kinder haben brav bis Mitternacht (und darüber hinaus) durchgehalten und wir haben das Feuerwerk mit einem Glas Champagner von der Terrasse aus bestaunt.

02-Silvester

Shopping

Ich war in der SCS das eine und andere Weihnachtsgeschenk kaufen, außerdem im Möbelschweden um dem Mr. den IKEA-Death Star zu kaufen, den wir vor ein paar Wochen schon bei meiner Freundin E. (*wink*) bestaunt haben. Da ist IKEA wirklich ein tolles Stückcherl gelungen! Und mit der besten Schwiegermama von allen war ich Skioutfit (aka mein Weihnachtsgeschenk) shoppen. Zauchensee kann nun also kommen, ich bin gerüstet!

09-Shopping

Coffeebreak

Wer heavy shopping betreibt, braucht auch eine Pause und so war ich im Dezember sogar zweimal in meinem liebsten Cafe in der SCS, dem Rauwolf. Außerdem hab ich die Weihnachtstasse ausgegraben und mich über eine kleine Überraschung von Nespresso gefreut: ein paar Kaffeekapseln sowie einen Gutschein für den Onlineshop.

05-Coffee

Blogging

Am Blog hab ich euch (zumindest für 2015 😀 ) ein letztes Mal nach Venedig mitgenommen, genauer zum Dogenpalast und Canale Grande. Der Dezember ist der Monat der Gewinnspiele, ich hab mich heuer den ü30 Bloggern angeschlossen. Ich habe euch ein süßes Sockenäffchen gezeigt, dass ich genäht habe und euch ein Malbuch für Erwachsene vorgestellt.

03-Blog

Star Wars

Da Mitte Dezember The Force Awakens angelaufen ist, stand dieser Monat natürlich ganz im Zeichen von Star Wars. Wir haben uns zum ersten Mal mit den Kindern Episode 4 und 5 angesehen und waren selbst bei Episode 7 im Kino – natürlich passend angezogen =)

07-Star-Wars

Diverses

Wie jedes Monat habe ich mit Freude das neue frisch gekocht Magazin erwartet, ich hab ein neues Buch, nämlich Wolfgang Holbein Der Wandernde Wald*, und zum x-ten Mal zum Stricken begonnen. Eine Haube soll’s werden und dieses Mal sieht’s sogar gar nicht mal so schlecht aus, dass sie auch fertig wird – sofern ich nicht noch ein paar Maschen fallen lasse…

06-diverses

Catcontent

Dieses Mal gibt es auch wieder ein wenig Cat-content, wenn auch nicht ganz so erfreulich, weil ich meinen allerliebsten Luzifer am Krampustag über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste. Ein wenig Ablenkung haben mir die zwei kleinen Katzen unserer Nachbarn bereitet, auf die ich ein paar Tage aufgepasst habe und meinem Azrael geht es trotz Luzifer’s Fehlen erstaunlich gut. Er ist sogar richtiggehend aufgeblüht, sehr anhänglich und kuschelbedürftig und scheint das Alleinsein richtig zu genießen, als hätte er uns endlich für sich allein…

04-cats

Om-nom-nom

Zum Essen gab’s im Dezember mehr als genug. Neben leckeren Donuts von Tasty Donuts gab’s bei uns zum Beispiel einen Apfel im Schlafrock Auflauf, Feta auf Tomaten im Rohr gebacken, ein himmlisches Clementine Curd nach Jamie Oliver, witzige Glücksschweinchen zu Silvester und eine selbst gemachte Rindssuppe zu Weihnachten. Außerdem waren wir im Rahmen der Firmenweihnachtsfeier türkisch essen, mit den Schwies war ich beim Otto und ich durfte die neuen Proteindrinks von NÖM Fasten kosten (die mir übrigens allesamt viel, viel, viel zu süß sind!).

08-food

Unterwegs

Wir waren bei meiner Freundin N., wo wir Alpakas ausgeführt haben und haben es zumindest einmal im Advent auf einen Christkindelmarkt (Schönbrunn) geschafft. Nach Weihnachten waren wir dann an einem wunderschönen Frühlingstag (hahaha) im Schloßpark Laxenburg (hier haben Sisi und Franzl ihre Flitterwochen verbracht 😉 ) spazieren. Die Schulmädlsrunde hat es wieder mal zu einem Treffen geschafft, im äußerst leckeren Mykai. Mit dem Mr. bin ich durch die nächtliche und festlich geschmückte Innenstadt geschlendert und mit den Jungs war ich zum ersten Mal in der Bücherei.

10-unterwegs

Wohnpark Alterlaa

Abschließend hab ich heute noch ein paar Bilder aus Alterlaa. Der Dezember war ja total nebelig, ich kann mich gar nicht erinnern, dass es hier jemals durchgängig so neblig war! Aber genauso oft war es im vergangenen Monat auch ganz frühlingshaft!

01-Alterlaa

So, das war’s dann mit dem Instagram-Dezember ich freue mich nun schon auf die kommenden Wochen, denn ich habe nun den ganzen Jänner Urlaub bevor es dann im Februar mit meinem neuen Lebensabschnitt losgeht!

Wie war denn euer Dezember?

[divider type=“double-solid“]

Lately on my Instagram: August 2015

Ich versuche es ja immer zu vermeiden, so Phrasen wie. „Meine Güte, schon wieder ist ein Monat rum!“ oder „Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht!“. Aber es ist doch wirklich so! Kaum dreht man sich um, steht ein neuer Monat vor der Tür!
Den August hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt. Vorrangig mit mehr Dachbad und generell Zeit und Ausflüge mit den Kindern, vorrangig aber mit weniger Arbeit. Dem war aber leider nicht so. Stattdessen häufen sich die Stunden auf meinem Zeitausgleichskonto. Inzwischen haben sich schon so viele angesammelt, dass ich 6 Wochen am Stück daheim bleiben könnte… Trotz der vielen Arbeit, waren aber einige sehr schöne Momente dabei!

Instagram August 2015_01

Home sweet home

Ich liebe den Wohnpark Alterlaa, habe ich bestimmt schon das eine oder andere Mal erwähnt 😉 Besonders fein ist es hier natürlich im Sommer, wenn man ins Dachbad gehen kann oder wir den Griller anwerfen. Seit neuestem haben wir jetzt auch eine super chillige Lounge-Garnitur auf der Terrasse stehen, mit der das laue-Sommerabende-auf-der-Terrasse-geniessen noch viel cooler ist. So lässt sich’s wirklich leben!

Gemüsemäßig habe ich gar nicht mal mehr so viel draussen. Die Karotten wollten leider nicht so, wie ich wollte. Bzw. die Ameisen haben dort ihre Blattläuse gezüchtet, was die zarten Karottenpflänzchen nicht so toll fanden. Deswegen habe ich einfach kurzen Prozess gemacht und die Karotten schon vor ihrer Zeit geerntet. So hatten wir eben Babykarotten – die trotzdem sehr lecker waren!
Ausserdem habe ich aus den Wildtomaten Sauce gekocht. Kommt davon, wenn man keine Pflanze wegschmeissen kann und ganze sechs Tomatenstöcke einpflanzt. Dann darf man sich auch nicht wundern, dass alle Tomaten gleichzeitig reif sind und man mit dem Essen nicht mehr hinterher kommt…
Note for the record: Maximal zwei Tomatenstöcke reichen für mich!

Instagram August 2015_02

Beauty

Ich freu‘ mich so, denn seit dem ich Nahrungsergänzungskapseln für Haut, Haare und Nägel nehme, sprießen meine Nägel endlich und brechen nicht schon sobald sie die Fingerkuppe verlassen! So kann ich nach Monaten endlich wieder einmal Nagellack tragen und muss ihn nicht schon am nächsten Tag wieder ablackieren, weil er nicht mehr schön aussieht. Essie Watermelon hatte ich sicher 4 oder sogar 5 Tage oben und der hat wirklich noch toll ausgesehen (wahrscheinlich auch dank dem essence the gel nail polish Top und Base Coat).
Und ich glaube, auch mein Hautbild ist ein wenig schöner geworden.

Nach einer halben Ewigkeit war ich wieder in der Beauty Bar (→hier habe ich euch über meinen 1. Besuch dort erzählt) und hab mich mehr oder weniger verwöhnen lassen. Ich hab es ja schon in meinem Bericht über die Beauty Bar erwähnt, die Sessel sind sehr gewöhnungsbedürftig. Ich dachte ja, das wäre bei der normalen Pediküre nicht so wild, weil man nicht so lange drauf sitzt, wie bei der Shellac Pediküre, aber es war genauso doof. Die arme Dame (übrigens die gleiche wie beim letzten Mal) musste sogar am Boden knien, damit sie meine Fersen abhobeln kann! Wie mühsam ist das denn bitte?! Abgesehen davon war ich mit dem Ergebnis der medizinischen Pediküre (Hornhaut wird mit dem Skalpell entfernt), die 10,- mehr als die normale kostet auch nicht zufrieden…

Letzte Woche kam außerdem ein Päckchen von NIVEA mit neuen Mizellen Wasser für unterschiedliche Hauttypen. Mit dem Sensitive Gesichtswasser, das schon vor einiger Zei rauskam, war ich ja nicht so zufrieden. Nun habe ich seit ein paar Tagen die Version pflegend für trockene Haut in Verwendung und bin wirklich positiv überrascht! Mal sehen, wie es mir weiterhin damit geht!

 

Ein von Angelika (@missxoxolat) gepostetes Foto am

Heute kam dann noch ein Päckchen mit der neuen limitierten Nivea Creme „Magic Moments of Care“, die ab September erhältlich ist. Das Besondere daran: die Creme wird zusammen mit einem kleinen Märchenbüchlein verkauft!  03

Foodstagram

Ohlala… Da kam dieses Monat einiges zusammen! Aufgrund der Temperaturen war die Kitchenaid Eismaschine fleissig im Einsatz. Bei Merkur habe ich traumhaft leckeres Softnugat entdeckt. Meine Arbeitskollegin hat mir aus der Türkei viele leckere türkische Süssigkeiten mitgebracht. Ich hab endlich mal wieder Zeit gefunden um mir eine Wokpfanne zu machen. Für den Geburtstag einer Freundin habe ich den New York Style Cheese Cake  (hier das Rezept) in einer abgewandelten Form mit Ribiseln gebacken. Vor kurzem hat bei uns eine Tasty Donuts Filiale aufgesperrt und die musste ich ausprobieren und im Supermarkt hab ich eine Kindheitserinnerung entdeckt: Schartner Bombe!     Instagram August 2015_04  

DIY

  Ich war im August auch verhältnismäßig fleissig. Dank Jenny von Vanilla Mangoes hab ich mir ein Skizzenbuch sowie ein paar Stifte gekauft und mit Zendoodle/Zendtangle begonnen. Ich habe ein Fotobuch von unserem Hochzeitstag machen lassen  und hab mir ein superbequemes Sommerkleid genäht.    Instagram August 2015_06  

Unterwegs

Ich war zum ersten Mal auf einem Indoor Spielplatz abseits von Alterlaa und positiv überrascht. Am 26. August haben der beste Ehemann von allen und ich unseren 9. Jahrestag „gefeiert“ und mit dem Buch „Bussi Bussi verliebt in Wien“* einen kleinen Stadtbummel gemacht. Wir haben zB. lecker im Palatschinkenkuchl gespeist, sind mit einem der letzten Paternoster Aufzüge in Wien auf und ab gefahren und im Burggarten gechillt. Achja und ich hab das Nespresso Cafe auf der Mariahilfer Straße ausprobiert. Sehr clean. Und was ich nicht wusste, Nespresso hat sich für das Cafe mit Do & Co auf ein Packerl gehaut, die anscheinend für die Speisen verantwortlich sind… Und dann war ich noch mit Petra vom Kirschblütenblog im Haus des Meeres.    Instagram August 2015_07  

Shopping

  Geld hab ich im vergangenen Monat genug rausgeschmissen. Darunter ein zwei Schnäppchen bei MAX Shoes. Ungefütterte Leder Stiefeletten um je 40,- die super zum Arbeiten sind! Ein Battery Pack durfte bei mir einziehen, damit ich mein Handy auch unterwegs laden kann. Das Ladegerät* ist übrigens der Wahnsinn! Irre, wie viele Ladungen da rausgehen! Ja, und dann war ich noch bei IKEA – wegen einem Spiegel und einer Schreibtischlampe, die ich zwar nicht gefunden habe, dafür aber in der Fundgrube eine langersehnte Loungegruppe für die Terrasse… Nicht online geschafft haben es ein paar Teile von orsay, die ich im Sale gekauft hab 😉    Instagram August 2015_05  

Me, Myself & I

Ein Teil aus aus dem Sale hat es doch online geschafft, sehe ich gerade! Und zwar ist es die geblümte Bluse links oben. Das Teil ist jetzt schon eine meiner Lieblingsblusen! Ich habe euch unser August-Arbeitsoutfit gezeigt – warum man in den Sommermonaten lange Ärmel, lange Jeans (die ich Aufgrund der kaputten Klimaanlage boykottiere) und einen Schal tragen muss, sei dahin gestellt… Außerdem hab ich das Riot Girl raushängen lassen und mich gefreut, dass ich den MAC Lippenstift Rebel zumindest mit geschlossenen Haaren tragen kann (mit den offenen, roten Spitzen beisst sich der sonst) und wir haben haben eine gemeinsame Beamer-Session auf der Couch gemacht (Ronja Räubertochter).   Irgendwie sind die Katzen im August komplett untergegangen. Keiner der beiden Kater hat es dieses Monat auch nur auf ein einziges Instagram Foto geschafft… Und deswegen habt ihr statt der Kater eben das Seepferdchen am meisten geliked =D      

 

  Ein von Angelika (@missxoxolat) gepostetes Foto am

 So, und damit seid ihr jetzt von diesem Monster-Instagram-Monatsrückblicks-Post erlöst =D

Ich überlege mir nun, was ich euch am morgigen Picture my Day-Day so zeigen werde…

 

*Affiliate Links

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen