Wohnzimmer neu mit Pixers

[WERBUNG für Wohn-Sinnige]

Anfang September, pünktlich zum Schulstart und nach den Sommerferien, in denen ich sogar 4 Wochen am Stück zu Hause war, hat der Mister beschlossen, dass es genau jetzt Zeit ist, unsere Wohnung umzukrempeln. Geplant war es ja schon lange, dass irgendwann mal jeder unserer Buben ein eigenes Zimmer bekommen soll. Dafür gibt der Mister sein Arbeitszimmer, welches ein Kinderzimmer wird, auf und wandert ins Wohnzimmer und ich mit meinem Arbeitsbereich aus dem Wohnzimmer in das alte Kinderzimmer, das etwa 2 m² größer ist als das alte Schlafzimmer, das nun ebenfalls ein Kinderzimmer ist. Kennt ihr euch noch aus?

Kurz: wir haben bis auf Bad, Waschraum, WC und Vorzimmer/Gang und Schrankraum (den wir schon vor einiger Zeit neu machen haben lassen) alle vier Zimmer neu renoviert. Und zwar ziemlich zur Gänze. Vielleicht nehme ich euch ja in einem anderen Beitrag noch auf eine kleine Roomtour mit. Vorläufig findet ihr aber auf Instagram unter dem Hashtag #missxoxolatshome schon ein paar Eindrücke.

Heute möchte ich euch nun unser neues Wohnzimmer zeigen. Ursprünglich war unsere Wohnzimmerwand orange-gemusterten tapeziert. Passend zur Küche. Aber schon nachdem ich die Tapete vor etwa 7 Jahren angebracht hatte, hat sie mir eigentlich schon nicht mehr gefallen, auch wenn sie doch recht gut in die Wohnküche reingepasst hat. Bei der Renovierung war defintiv klar, dass wir die Tapete weiß überstreichen (so wie inzwischen alle Zimmer) und das Bild, das über dem Sofa hängt und immer nur eine Notlösung darstellte, einem anderen, wirklich schönem und passendem weichen sollte.

Ich habe mich deswegen sehr über die Kooperationsanfrage von Pixers in meinem virtuellen Postkasterl gefreut. Auf der Seite wird wirklich jede und jeder fündig! Schon beim Vorabstöbern war ich mit der schier unbegrenzte Auswahl an Mustern ein wenig überfordert. Schlussendlich habe ich dann meinen Favorit gefunden und auch der Mister war sehr schnell überzeugt.
Es sollte nämlich etwas Buntes werden, was auf der nun weißen Wand und über dem hellen Sofa nicht verloren gehen sollte, es sollte sich deutlich abheben. Und das tut unser Favorit auf jeden Fall!

Die Bestellung war einfach und unkompliziert, die Abwicklungszeit von der Bestellung bis zur Lieferung beträgt laut Pixers etwa 6 Werktage, was auch tatsächlich hinkommt und die Bilder selbst (ich habe zwei bestellt, dazu aber weiter unten mehr) waren super verpackt und sind heil angekommen.

Am Wochenende haben wir die vier Teile nun endlich über dem Sofa aufgehängt und ich bin begeistert! Es wirkt so toll und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich mit dem alten Bild davor zufrieden sein konnte! =)
Was ich nun noch unbedingt ändern muss, sind die Zierkissen, den die alten orangen passen nicht mehr so recht dazu, finde ich. Aber da hab ich schon eine Idee!

Das zweite Bild, das ich bestellt habe, ist ein kleines mit 30 x 20 cm und für Sohn N°2, dessen Lieblingstiere Pinguine sind. Obviously. Da er nun ein eigenes Zimmer hat, wollte ich gerne ein Bild, das in irgendeiner Weise unsere Familie representiert und ich bin tatsächlich fündig geworden! Er mag das Bild sogar so gerne, dass er den Pinguinen sogar jeden Abend ein Gute-Nacht-Bussi gibt 😀

Ich kann die Bestellung bei Pixers wirklich uneingeschränkt empfehlen, die Lieferung erfolgt schnell und unkompliziert und die Produkte sind gut verarbeitet!

Die Produkte wurden mir kostenlos von Pixers zur Verfügung gestellt
Danke vielmals!


Aus alt mach neu: Sessel neu beziehen

Wenn ich auf Urlaub fahre, bringe ich immer ein, zwei Souveniers mit (manchmal auch mehr…). Auf jeden Fall ist ein Magnet für unseren Kühlschrank dabei und dann noch etwas, von dem ich auch nach dem Urlaub noch etwas habe. Sei es nun ein Kleidungsstück, Schuhe oder eben, wie dieses Mal, Stoff.

Interessiert man sich ein bisschen dafür, was auf Mallorca hergestellt wird, stolpert man recht schnell auf Salz sowie den typisch gemusterten Ikat Stoff, auch bekannt unter dem Namen: teles de llengües (Zungenstoffe)

Sofern ich mich nicht irre, gibt es auf Mallorca noch zwei Firmen, die den typischen Stoff noch herstellen:

Artesania Textil Bujosa
Carrer Bernat de Santa Eugènia 53,
07320 Santa Maria del Camí
+34 971 62 00 54
http://www.bujosatextil.com

Teixits Vicens
Rotonda Can Berenguer s/n,
07460 Pollença
+34 971 53 04 50
http://www.teixitsvicens.com

Da Bujosa von unserer Unterkunft nicht weit entfernt war, sind wir dorthin gefahren. Leider haben sie gerade zu dieser Zeit Urlaubssperre und ich musste mit leeren Händen nach Hause fahren. Am nächsten Tag war glücklicherweise Markttag in Inca und ich wusste von der Vorwoche, wo wir schon am Markt waren, dass es ein paar Stände gab, die Stoffe anbieten. Die Auswahl an Mustern ist zwar nicht allzu groß und man weiß auch nicht, woher die Stoffe sind, aber der Preis mit €5,- pro Laufmeter ist eigentlich unschlagbar! Und so hab ich gleich mal zugeschlagen und je zwei Meter von dem braunen und türkisen sowie schon fertig genähte Polsterbezüge in orange gekauft. Die Farbe für den Sesselbezug (braun) war recht schnell klar, den türkisen habe ich eigentlich nur genommen, weil ich ihn so schön fand. Keine Ahnung, was daraus werden soll, aber mir wird sicherlich auch dafür etwas einfallen 😀

Nun aber zurück zum Sessel. Seit einiger Zeit habe ich den IKEA Drehsessel MILLBERGET bei meinem Schreibtisch stehen. Er hat einen Lederbezug, der leider sehr schnell schmutzig wurde – und kaputt, weswegen er mir schon länger ein Dorn im Aug war. Da der Sessel zum Zusammenbauen ist, wusste ich, dass man Sitzfläche und Lehnen relativ leicht und schnell abschrauben und neu beziehen kann und so war die Aktion „Sessel neu beziehen“ bald abgeschlossen.

Was man dafür benötigt?

  • für das Projekt ausreichend Möbelstoff
  • Tacker + passende Klammern (gibt es schon für nicht mal €15,- im Baumarkt)
  • Stoffschere
  • ca. 1 Stunde Zeit

Wie geht das?

  • Als erstes habe ich den Stuhl zerlegt, das heißt die Lehnen von der Sitzfläche geschraubt. Dadurch bleibt nur noch die Sitzfläche mit dem Drehfuß übrig. Nun wird die Breite sowie die Länge der Fläche inklusive Umschlag bis zum Drehkreuz gemessen.
  • Das Rechteck habe ich aus dem Stoff ausgeschnitten, auf die Sitzfläche aufgelegt, vorsichtig umgedreht und provisorisch festgetackert. ACHTUNG: den Tacker fest andrücken, sonst gehen die Klammern nicht ganz hinein. Nachdem alles mal fixiert war, konnte es dann ans finetuning gehen. Meines ist eher ein Pfusch, aber ehrlich? Wer sieht sich die Sesselunterseite an? Damit nicht zu viel Stoff zusammen kommt, kann man den Stoff etwas zurecht scheiden, einmal nach innen klappen und festtackern.
  • Als nächstes kommen die Sessellehnen dran. Hierfür muss man lediglich den gepolsterten Teil abschrauben. Diesen mit etwas Zugabe für den Umschlag ausschneiden und antackern.
  • Danach geht’s schon wieder ans zusammenschrauben und ihr könnt euch über einen neuen Sessel freuen!

Ihr seht also, einen Sessel neu beziehen ist gar nicht mal so schwer!
Die Rückenlehne habe ich übrigens bewusst nicht neu überzogen. Ich glaube, das wäre dann zu viel des Guten (Muster) gewesen. Abgesehen davon hätte ich dafür die Nähmaschine auspacken müssen, da es bei der Rückenlehne keine unsichtbare Möglichkeit zu tackern gibt.

Ich bin zufrieden! Das Projekt ist ohne Komplikationen verlaufen und die neue Sitzfläche ist so viel angenehmer als das ursprüngliche Leder, da man mit nackter Haut nicht drauf kleben bleibt oder schwitzt!


{UNTERWEGS} auf Mallorca – unsere Finca in Inca

Wir haben uns dieses Jahr erst relativ spät um den Sommerurlaub gekümmert, und so war die Auswahl an Unterkünften, die unseren Vorstellungen – und unserem Preisrahmen – entsprechen, schon sehr dürftig. Wir wollten definitiv kein Hotel und schon gar keinen Massentourismus in einer der Touristenhochburgen. Stattdessen sollte es eine kleine Finca sein, mit Pool und WLAN. Ich habe unzählige Onlineportale durchforstet, auch wirklich schöne Fincas gefunden, aber der Preis! Und dann bin ich über unsere Rote Inca Finca, wie wir sie gleich von Anfang an getauft haben, gestolpert. Es schien alles so perfekt zu sein! Die Optik, der Pool, WLAN und auch noch in einer super zentralen Lage! Von Inca aus, erreicht man so ziemlich jeden Ort auf Mallorca in maximal einer Stunde. Also haben wir nicht mehr lange herum überlegt (bevor auch die weg ist) und gebucht.

Die Umgebung der Roten Inca Finca

Ich musste ja ein wenig schmunzeln, als wir die Adressdaten für die Finca erhalten haben. Neben der Adresse, die das Navi natürlich nicht gefunden hat, wurden auch die Koordinaten mitgeschickt. So zentral ist diese Finca also gelegen 😀 Tatsächlich befindet sie sich aber fußläufig nur 20 Minuten von der Innenstadt entfernt, mit dem Auto nur 5 Minuten.
In der Umgebung befindet sich, bis auf andere Parzellen, auf denen sich ebenfalls kleinere und größere Finca und sehr viel Land befinden, eigentlich nichts. Das heißt, es ist sehr ruhig hier – bis auf die nervigen Hunde, die in der Nacht pausenlos gekläfft haben. Und man kann den Sternenhimmel super gut beobachten!

Zur Finca selbst gehört auch ein relativ großer Grund. Zur Straße hin gibt es einen großen Garten mit unzähligen alten Mandelbäumen. Neu angepflanzt hat der Vermieter Orangen- und Mandarinenbäume und darunter gab es Tomatenpflanzen, an denen ich mich bedienen konnte. Hinter dem Haus ging es weiter, allerdings ist dieser Teil ziemlich verwildert. Aber die Kinder hatten ihren Spaß dort herumzustreifen und zu spielen.

Die Ausstattung der Roten Inca Finca

[ACHTUNG: es folgen Innenaufnahmen, die in bewohntem Zustand entstanden sind 😀 #fürmehrRealität oder so]

So schön ich die Rote Inca Finca und das wilde Areal finde, das Interieur hatte so seine Schwachpunkte. Ich lege zwar keinen Wert auf superfancy und 5 Sterne, aber einen gewissen Standard möchte ich doch haben. Die Einrichtung hat eigentlich den Fotos auf der Webseite entsprochen, obwohl die Bilder mit Sicherheit kurz nach der Renovierung der Finca gemacht worden sind, denn inzwischen sieht gerade das Drumherum inzwischen nicht mehr so clean aus. Allerdings empfand ich sie schon recht abgewohnt.

Was mich wirklich gestört hat, teilweise war die Finca wirklich sehr staubig. Im Nachhinein kann ich auch verstehen warum, denn wir hatten die Schlüsselabgabe mit dem Vermieter an unserem Abreisetag für 11 Uhr vereinbart (laut Vertrag hätten wir um 10 Uhr raus sein müssen), gekommen ist er erst eine Stunde später. Wir sind am Anreisetag gegen 16 Uhr eingetroffen. Das heißt, wenn die neuen Gäste etwa um die gleiche Zeit eintreffen, dann bleiben zum Saubermachen für Innen und Außen gerade einmal vier Stunden, was bei der Hitze nicht gerade viel ist. Abgesehen davon haben so ziemlich alle Kasten-, Laden- und Kasterltüren gewackelt und bei den Doppelbetten hatte ich echt Angst, dass wir durchbrechen – auch im „Kinderzimmer“.

Sehr fein fand ich den Griller, den ich mir auch für zu Hause wünschen würde. Unser Weber Elektrogrill ist schon sehr fein, aber es ist eben doch ein himmelweiter Unterschied zwischen Elektro und richtig mit Kohle. Was ich dagegen mit Sicherheit nicht vermissen werde sind die unzähligen Wespen, die hier unterwegs waren. Kaum hat man sich mit etwas Essbarem rausgesetzt, waren diese Biester da. Wir haben deswegen leider kein einziges Mal draußen essen können. Um den Pool war ebenfalls immer die Hölle los und Sohn N°2 ist beim Abduschen unter der Pool-Dusche sogar einmal von einer Wespe gestochen worden!

Ansonsten habe ich mich wirklich wohl gefühlt (außer an den Tagen wo es so brütend heiß war, dass es in unserem Schlafzimmer, das man nicht durchlüften konnte, so überhaupt nicht erträglich wurde). Die Ausstattung war insgesamt ok, wie gesagt, ich habe im Urlaub keine hohen Ansprüche. Allerdings würde ich die Finca trotz der guten und ruhigen Lage (ich vermisse die „Sterngucker-Abende“ am Pool jetzt schon…) nicht nochmal buchen. Dafür war mir das Preis-Leistungs-Verhältnis dann doch nicht gut genug. Aber vielleicht hat ja eine andere/ein anderer noch niedrigere Ansprüche als ich…

Hier in Wien hat es auf jeden Fall draußen mindestens 10°C weniger als auf Mallorca. Ich sitze drinnen mit langer Flauschhose, Kuschelsocken und dicker Weste weil mir so kalt ist, seit dem wir wieder hier sind! Und ich höre es schon ganz leise flüstern: Winter is coming… Aber die nächsten Tage sollen ja wieder „Normaltemperatur“ haben 😉

So, aber was sagt ihr zu unserer Roten Inca Finca?
Wäre sie für euch take or toss?


method – Kosmetik für Dein Zuhause

[Enthält WERBUNG]
Ehrlich, ich stelle keine hohen Ansprüche an Reinigungsmittel. Das einzige, was sie können müssen: sauber machen. Ob die Verpackung nun rot, gelb, grün, hübsch oder schlicht aussieht, auch das ist mir relativ egal. Der Großteil von euch kennt mich und meine Regenbogenliebe 🌈 ja schon, ihr könnt euch also denken, wie gut mir die method Verpackung gefällt =) Und ich muss schon sagen, auch wenn mir das Outfit eines Produktes, wie gesagt, nicht so wichtig ist, besonders das Spülmittel und die Handseife finde ich sehr schön gestaltet. Wahrscheinlich, weil sie von der Form her mal ganz anders als übliche Reinigungsmittel sind.

Alles begann vor etwa 15 Jahren in einer sehr schmutzigen WG in San Francisco. Die damaligen Mitbewohner Eric Ryan und Adam Lowry hatten die Nase voll von chemisch riechenden, aggressiven Reinigungsmitteln, die man lieber im Putzschrank verstecken will. Gemeinsam entwickelten sie die Idee: stylische und nachhaltige Reinigungsprodukte und Handseifen, die himmlisch gut duften und höllisch gut sauber machen! Denn die beiden Freunde, die ihre saubere Botschaft heute von ihrem Office in der Design-Metropole San Francisco in die Welt tragen, sind überzeugt: „Man muss sein Zuhause pflegen wie sich selbst.“

method-02

Abgesehen von der hübschen Optik sind unter anderem alle Inhaltsstoffe pflanzenbasiert und biologisch abbaubar, die Produkte kommen ohne tierische Nebenprodukte aus und die Verpackungen bestehen zu 100% aus recyceltem Kunststoff! Ist doch schon mal eine tolle Sache, nicht?

Küchen-Reiniger Clementine

828 ml
3,75 € (Österreich)

method-kuechenreiniger-clementine

+ Inhaltsstoffe

 

du kochst, method macht sauber
wenn du einen kulinarischen hochgenuss zauberst, muss deine küche sauber sein. und wir meinen richtig sauber, ohne schädliche chemische rückstände. der pflanzenbasierte küchen-reiniger mit der powergreen® technologie verpasst fett + dreckspritzern einen sauberen haken + ist dazu biologisch abbaubar. damit wird putzen so einfach wie spiegelei braten – und fast so befriedigend.

Ich glaube, ich habe noch nie so einen lecker riechenden Reiniger verwendet. Clementine oder Mandarine mag ich generell schon sehr gerne, weil sie nicht gar so nach Zitrus riechen und eine süßlichere Note haben. Der Reiniger bildet beim Sprühen einen leichten Schaum, der sich gut auf der Fläche (welche auch immer) verteilen lässt. Meine mit Fett angespritzen Glaswände sowie das ebenso fettige Induktionsfeld hat er auf jeden Fall ohne viel Anstrengung sauber bekommen!

Handseife Green Tea + Aloe Vera

354 ml
3,75 € (Österreich)

method-handseife-green-tea-aloe-vera

+ Inhaltsstoffe

 

einfach dufte hände
es ist vier uhr nachmittags. kannst du dich daran erinnern, wo deine hände überall waren? nein? dann solltest du sie schleunigst waschen. am besten mit einer unserer himmlisch duftenden, biologisch abbaubaren handseifen. und dann ein sauberes high-five mit duften händen!

Ich habe es oben schon erwähnt, das Flaschendesign finde ich wirklich sehr gelungen! Wobei, rein farblich betrachtet würden die Sorten waterfall und sea minerals wohl besser in unser türkis-hellblaues Badezimmer passen =D

Die Duftrichtung finde ich sehr ungewöhnlich, ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon jemals eine nach grünem Tee riechende Handseife benutzt habe… Sie riecht auch genau wie grüner Tee, nicht aufdringlich und eigentlich angenehm. Ich habe nun schon mehrfach gelesen, dass sie ein recht trockenes Hautgefühl hinterlässt. Da ich generell trockene Hände habe, die ich nach dem Waschen unbedingt eincremen muss, ist mir das nicht aufgefallen. Und meinen Jungs fällt sowas ohnehin nicht auf.

Spülmittel Lemon + Mint

532 ml
2,95 € (Österreich)

method-spuehlmittel-lemon-mint

+ Inhaltsstoffe

 

keine chance für fett
nur einmal pumpen reicht aus damit unser pflanzenbasiertes + konzentriertes spülmittel dein geschirr von fett + schmutz befreit. voilà. das geschirr glänzt und alles ist dufte.

Was ich an diesem Spülmittel ganz, ganz toll finde, ist der praktische Pumpspender. Meine Güte, wie mich das nervt, wenn das Spülmittel nach der Verwendung an der Flasche runtertropft und dort dann fest wird und richtige Pfropfen bildet. Das kann mit diesem hier nicht passieren, denn dank dem Spender kleckert man überhaupt nicht herum und die Flasche tropft auch nicht nach. Das heißt, meine Abtropf bleibt auch sauber! Und: die Flasche ist durch die größere Bodenfläche auch nicht so kippfreudig wie bei anderen Spülmitteln!

In der Anwendung ist das method Spülmittel recht sparsam, riecht aber für ein Spühlmittel für mich recht ungewohnt. Der Zitrusduft erinnert mich ein wenig an diese WC Duftsprays…  Deswegen würde oder eher werde (weil ich damit wirklich zufrieden bin) ich die Clementine-Variante nachkaufen.

method-03

Insgesamt bin ich sehr positiv von den method Reinigungsprodukten angetan. Was ich mir persönlich noch wünschen würde, wären Nachfüllpacks. Auch wenn die Verpackung zu 100% aus Recyclingmaterial besteht und für die Herstellung 70% weniger Energie benötigt werden, ich denke, so ein Nachfüllpack würde vielleicht noch mehr sparen.

Kennt ihr die Produkte von method?
Wie sind eure Erfahrungen damit?

* PR Sample. Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zugesendet

[divider type=“double-solid“]

Strohwitwe? Keine Panik! 5 Dinge gegen die Trübsal!

Man muss nicht gleich Trübsal blasen, wenn die bessere Häfte einmal (vielleicht auch über einen längeren Zeitraum hinweg) nicht zu Hause ist. Aus gegebenem Anlass möchte euch heute ein paar Dinge zeigen, die ich so als Strohwitwe mache, wenn Mr. Xoxolat unterwegs ist!

Tagsüber ist man ja meist gut eingespannt: Arbeit, Kinder, diverse Erledigungen etc. Und Abends sitzt man dann da und weiss nichts mit sich anzufangen? Nicht mit mir! Auf Dauer möchte ich es natürlich auch nicht, aber tageweise bin ich ganz gern mal allein daheim. Die Zeit gehört dann nur mir allein! Was ich dann so anstelle?

1. Die Ruhe geniessen

Gerade jetzt im Herbst/Winter ist das toll! Angenehme Musik auflegen, sich auf der Couch in eine Decke kuscheln, warten, dass sich die Kater daneben legen, eine Kanne heissen Tee, eReader/Buch und sich an der Ruhe erfreuen! Im Sommer setz‘ ich mich alternativ mit einem Glässchen Wein auf die Terrasse und schau‘ in den Sternenhimmel (aber das mach‘ ich auch mit dem Mr. gerne!)

Couch_Lesen_Tee_Katze

 

2. DIY Projekte

DIY Projekte sind meist zeitaufwändig und/oder erfordern meine Konzentration, deswegen stürze ich mich immer erst Abends darauf. Tagsüber habe ich meinstens nicht den Nerv dafür, Abends dagegen finde ich es richtig entspannend.

DIY

 

3. Mädelsabende

Das bietet sich ja förmlich an, wenn man die Wohnung schon für sich allein hat! Eine gute Flasche Wein, was Süsses, was zum Knabbern und stundenlanges quasseln. Gibt’s was Besseres? Alternativ nehm‘ ich mir auch gern das Handy zur Hand und telefoniere eine Ewigkeit mit einer Freundin =)

Mädelsabend

 

4. Beautyprogramm

Ausgiebig baden, rasieren, epilieren, schlammfarbene Gesichtsmasken, Maniküre, Pediküre, etc. Endlich genug Zeit dafür! Heilerde-Gesichtsmasken sind nun nicht unbedingt erotisch, deswegen verschiebe ich sowas immer auf die Abende, an denen ich allein bin. Und wenn der Mr. zurück kommt, bin ich quasi g’schneuzt und kampelt =)

Maniküre_essie_grow_richer

 

5. Filme & Serien schauen

Der letzte Punkt ist mein persönlicher favourite! Der Mr. und ich haben zwar einen sehr ähnlichen Geschmack, was Serien und Filme betrifft und verbringen deswegen auch viel Zeit gemeinsam auf der Couch, es gibt aber trotzdem Genres, die ich nicht unbedingt mag und umgekehrt. Deswegen freue ich mich immer ein wenig, wenn er Abends nicht da ist und ich mir in aller Ruhe die letzten Folgen von Pretty Little Liars, Downton Abbey oder Grimm ansehen kann. Dank meinem netflix Abo habe ich jetzt zusätzlich auch noch eine schier unendlich Auswahl an Filmen, die ich noch nicht gesehen habe! Mir kann also gar nicht langweilig werden!

Downton Abbey_Stricken

 

Sicherlich kann man diese Dinge auch alle machen, wenn der Freund oder der Ehemann zu Hause ist, ich persönlich verbringe meine freien Abende dann aber doch lieber mit dem Mr. auf der Couch!

Seid ihr gerne allein oder mögt ihr das gar nicht?
Was macht ihr, wenn eure bessere Hälfte Abends nicht zu Hause ist?

 

Strohwite? Keine Panik!

Liebe Grüsse,

 

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen