Baklava vegan

Baklava vegan. Zum ersten Mal bewusst in Kontakt gekommen bin ich mit dieser Süßigkeit wohl bei unserer kroatischen Nachbarin im Wohnhaus meiner Eltern. Ein picksüß-triefender Traum aus Strudelteig, Nüssen und Honig. Ein absolutes Muss, wenn ich früher im türkischen Restaurant KENT am Brunnenmarkt gegessen habe. Wenn wir auf Urlaub nach Griechenland geflogen sind. Wenn ich an einer türkischen Bäckerei vorbei gegangen bin. Wenn eine Arbeitskollegin welches mitgebracht hat. Ich gestehe, bei Baklava kann ich sehr schwer Nein sagen. Um ehrlich zu sein, gar nicht.

„Baklava vegan“ weiterlesen

Erdbeer-Vanille-Plunder

War doch erst der Schwarzwälder Kirsch Kuchen vom Blech hier am Blog zu sehen, kommt schon wieder etwas Süßes. JA! Desperate Times… Im April war ich viel zu Hause und hab täglich gekocht. Abgesehen davon brauche ich IMMER eine Nachspeise. Also bin ich auf die Suche gegangen, was ich denn noch alles so zu Hause hab. Fertigen Plunderteig… frische Erdbeeren von der besten Schwiegermutter von allen… Vanillepudding… Eine hervorragende Kombination, oder? Da lässt sich was Schnelles, Einfaches und unglaublich Leckeres zaubern: Erdbeer-Vanille-Plunder!

Zutaten

  • Plunder-Fertigteig (alternativ Blätterteig)
  • ca. 150 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Tortengelee rot
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

  • Vanillepudding laut Packungsanweisung mit 400 ml Milch und 2 EL Zucker zubereiten.
  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Plunderteig vorsichtig ausrollen und in acht etwa gleich große Rechtecke schneiden. Schälchen formen, indem man die Seiten in Falten legt und gut andrückt. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  • Den Vanillepudding in den Schälchen verteilen und für etwa 15-20 Minuten backen, bis die Schälchen eine goldbraune Farbe angenommen haben.
  • Währenddessen Erdbeeren putzen und je nach Größe vierteln oder achteln.
    Tortengelee nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Erdbeeren auf den Puddingschälchen verteilen, anschließend auch das Tortengelee vorsichtig darüber verteilen. Etwas auskühlen lassen.

Also wenn du mich fragst, am besten schmecken die Plunder ja, wenn sie noch lauwarm sind. Und lange aufbewahren sollte man sie ohnehin nicht, da sie sonst durch die frischen Erdbeeren aufweichen. Also am besten gleich aus dem Ofen zum Kaffee. Und zwei pro Nase sind locker schwuppdiwupp weg 😉

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen