Blogparade „Schokolade zum Anziehen“

Könnt ihr euch noch an die Blogparade Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage im September von Ines erinnern? Nun hat sie erneut zu einer aufgerufen: „Schokolade zum Anziehen„. Da mache ich doch gerne mit, auch wenn ich hierfür aus Zeitmangel einen alten Beitrag neu aufwärme (und im Zuge dessen auch gleich überarbeite). Da dieses Kleid aber nach wie vor ein absoluter Dauerbrenner in meinem Kleiderkasten ist, darf’s hier auf meinem Blog auch mal ein Repost sein =)

[divider width=“20%“]

Ich freu‘ mich immer wie wahnsinnig, wenn ich in diversen previews sehe, dass etwas Braunes in den Laden kommt! So hab ich bei diesem kurzen Kleidchen (€34,95 bei orsay) fast schon einen Luftsprung gemacht! Safari-Look aber trotzdem romantisch-feminin. Ich liebe den hochgeschlossenen Ausschnitt und die 1/2 Ärmel, der schmale Gürtel vervollständigt das Kleid.

Besonders toll finde ich, dass das Kleid, dessen Oberstoff aus Polyesther ist, ein weiches Viskose-Elasthan-Futter hat. Das verträgt sich zwar mit den Microfaserstrumpfhosen nicht sonderlich gut (die kleben immer dran), aber es ist total angenehm auf der Haut und macht jede Bewegung mit! Und es ist sooo pflegeleicht! Einfach in der Waschmaschine zu waschen, nass aufhängen und es ist in Null komma Nichts trocken! Und das Bügeln kann man sich auch sparen!

schokolade-zum-anziehen-1

Accessoires

Die Tasche aus Kalbsleder habe ich inzwischen schon seit über zwei Jahren, mein Celine-Lookalike namens Jaqueline =D Ein ebay Schnäppchen für gut € 50,- Sie hätte zwar ruhig eine Spur größer sein können, aber man muss ja schließlich auch nicht immer Haus und Hof mitschleppen, oder? =)
Die braunen Stiefel sind schon ein gefühltes Jahrhundert alt und von Eduscho/Tchibo, der schwarze Pashmina ist wahrscheinlich ebenso „aktuell“ und aus irgendeinem Versandkatalog (otto wahrscheinlich). Und wer mich kennt, weiß dass ich ohne Pashmina so gut wie nie ausser Haus gehe =) Ich finde sie wahnsinnig praktisch! Im Winter wärmen sie, im Sommer sind sie praktisch für etwas kühlere Nächte, wenn man keine Jacke mitnehmen möchte und sie sind generell immer ein Farbtupfer, der sowohl zu einem klassischen als auch zu einem sportlichen Outfit passt!

Make Up

Das Makeup ist farblich dazupassend – obwohl ich mir ja schon sagen hab lassen, dass man sowas auf keinen Fall machen soll. Mir persönlich gefällt es so aber am besten, wenn das Augenmakeup Ton in Ton mit der Kleidung ist. Aber das bleibt unterm Strich wohl jedem selbst überlassen. Die Lidschatten sind allesamt aus der Sleek i-Divine au naturel Palette, ich habe die Töne Taupe und Regal verwendet. Das Blush ist wieder picked cherry blossoms aus der catrice LE Neo Geisha, die Mascara die neue Rocket Volum‘ Express von Maybelline und der Lippenstift ist 070 Airy Fairy von Rimmel, den ich mir dank LoveT vor Jahren zugelegt habe!
Die Garnier BBCream sieht auf den Fotos farblich total unpassend für mich aus, in Natura wirkt mein Gesicht damit aber nicht so dunkel/rötlich und auch der Kontrast Hals/Gesicht sieht nicht so aus!

Safari_03

 

Mögt ihr „Schokolade zum Anziehen“? =)
Könnt ihr meine Liebe zu Braun teilen?

Und wie steht ihr generell zu Safari/Animalprints?
 

[divider type=“double-solid“]

{essence update} Nails

Aus den Unmengen an Produkten, die wir beim essence/catrice Event Ende Jänner bekommen haben, zeige ich euch nun heute endlich eine Auswahl bzw. meine favourites der neuen essence Nagellacke! Beware of the Bilderflut!!! 😉

THE NUDES

Dass Nude heuer ein sehr großes Thema ist und ich mich darüber sehr
freue, habe ich schon erwähnt. Sehr schön finde ich, dass die „The Nudes“ Reihe nicht nur hautfarbene Töne umfasst sondern weißliche, rosane und dünklere Brauntöne.
Es ist also nicht verwunderlich, dass ich
mir ein paar favourites aus rausgepickt habe!
Beim Vergleichen mit meinem Bestand bin ich aber draufgekommen, dass sich einige sehr ähnlich sind, und diese möchte ich euch auch näher vorstellen.

06 baby doll

Bei baby doll habe ich bei mir zwar
kein Dupe gefunden, ich möchte ihn euch aber trotzdem näher
zeigen, weil ich ihn einfach so schön finde. Es ist ein zartes Babyrosa
mit einem feinen Schimmer, nicht ganz deckend, sehr dezent.

07 hope for love

Auch bei hope for love habe ich kein Dupe, aber dieser Lack ist ein Beispiel für das erweiterte Nude. Ein wunderschönes, helleres Altrosa ♥ Traumhafte Farbe, ohne Schimmer, ganz einfach, aber doch so hübsch!

08 crunchy cake

Crunchy cake und essie chinchilly sehen sich auf den ersten Blick wirklich sehr ähnlich. Sieht man sich die beiden Lacke genauer an, erkennt man bei crunchy cake einen ganz feinen Schimmer, den chinchilly nicht hat. Der essie Lack hat wirklich eine tolle, außergewöhnliche Farbe, die ich total gerne mag. Ich möchte aber behaupten, dass crunchy cake mit dem Schimmer sogar einen Tick hübscher ist!

10 nude sweet nude

Ich liebe Metallic-Lacke, auch wenn sie teilweise etwas mühsam im Auftrag sind. Brauntöne mag ich besonders gerne. Nude sweet nude passt also genau in mein Beuteschema!
Wer sich den catrice 03 metalight Lack aus der Metallure Limited Edition vom vergangenen Jahr geholt hat, kann nude sweet nude also im Regal lassen, diese zwei Lacke sind so gut wie ident!

11 nude, dos, tres

Ein schöner, angenehmer milchschokoladiger Braunton, der dem essie fierce no fear aus der Limited Editon „haute in the heat“ sehr ähnlich sieht. Der einzige Unterschied zwischen fierce noc fear und nude, dos, tres: letzterer deckt ein wenig besser, wirkt irgendwie satter. Ansonsten geht er meiner Meinung nach schon als Dupe zum teureren essie durch!

12 it’s nude, dude!

Der dünkelste Lack aus der Nude-Reihe. Ja, auch das rennt bei essence heuer unter nude. Ist it’s nude, dude nicht hübsch?! Ein dunkles Braun mit goldenem Schimmer, eine ganz tolle Farbe!

THE PASTELS

Bei den Pastels handelt es sich um 8 Lacke in wunderschönen (surprise, surprise!) Pasteltönen. Das Besondere an ihnen ist meiner Meinung nach das hübsche, matte Finish. Manche Lacke schimmern ein wenig, aber nicht zu viel. Ein Lack, 06 sparkles in a bottle, enthält Glitzerpartikel. Herausgesucht habe ich mir drei:

03 i’m so fluffy

I’m so fluffy ist ein toller, leuchtender Pfirsichton mit einem pearl-mattem Finish. Die perfekte Frühjahr-/Sommerfarbe, finde ich!

04 sweet at first sight

Sweet at first sight ist ein deckendes Babyrosa mit frostigem Schimmer. Muss man mögen, ich mag ihn =) Ja, er ist rosa! Babyrosa auch noch. Aber ich find ihn trotzdem nicht zu aufdringlich.

08 do nuts

Do nuts hat in der Flasche einen leichten rosa/violet Ton. Aufgetragen wirkt schimmernde Lack dann eher mittelgrau/silbrig. Mit einem Topcoat geht das letzte bisschen des Besonderen flöten un übrig bleibt ein fader grauer Metalliclack. Schade eigentlich. Ist zwar keiner meiner Highlight, aber zeigen wollte ich ihn euch trotzdem =)

nail candies

Also die nail candies sind ja ein ganz spezieller Fall. Pastellige „Farben“, die sogar sechs Pflege-Benefits haben: die Nagellacke härten, schützen vor täglicher Beanspruchung, gleichen Unebenheiten aus, duften fruchtig, trocknen schnell und schenken den Nägeln ein hochglänzendes Finish. Zur Wirkung kann ich nicht wirklich etwas sagen, aber zur Optik 😉
Alle haben einen feinen Schimmer und bis auf 11 be my honey (der gelbe), der aufgetragen eher weißlich ist, sind auch alle transparent. Auf den Nägeln sieht man dann nur noch den leichten Schimmer, 08 like love birds ist rosastichig. Gerade letzterer und 10 pop some corn! gefallen mir besonders gut, weil ich nicht immer Lust auf Farbe habe, man mit diesen beiden aber doch gepflege Nägel hat, im wahrsten Sinne des Wortes =)
Auf dem unteren Bild seht ihr pop some corn, auf dem Ringfinger like love birds!

Erwähnen möchte ich abschließend dann noch folgende speziellen Lacke bzw. Überlacke:

effect polish 32 the black cat 

Ein sehr interesanter, schwarzer Lack mit mattem Finish, der optisch wirklich an Latex erinnert. Ich persönlich finde ja, dass das matte Finish zu schwarz viel dezenter und somit auch tragbarer ist. Wobei inzwischen ist ja schwarz auf den Nägeln nicht mehr so verpöhnt wie noch zu meiner Schulzeit, wo nur Grufties (wie man damals sagte) schwarze Nägel hatten…

nail art satin matt top coat

Abschliessend noch für all jene unter euch, denen das finish der Pastels genauso gut gefällt wie mir. Dieser Top Coat hübscht euren normalen Lack mit einem seidig-matten Finish auf.
Mir gefällt der satin matt top coat übrigens viel, viel besser als die alten matt Top Coats, die optisch doch recht stumpf waren.

Und? Was sagt ihr zu den neuen Lacken? Wie gefällt euch die Farbauswahl? Und was haltet ihr von dem seidenmatten Finish?

Liebe Grüße,

{essence & catrice update} Lips – Meine Highlights für die Lippen

Nachdem ich mich die letzten Wochen munter durch das neue essence und catrice Frühjahr/Sommer Sortiment durchgetestet habe, möchte ich euch endlich ein paar Produkte im Detail zeigen und starte heute mit meinen Highlights aus dem Bereich Lips.

essence & catrice update Luminous Lips longlasting lipstick nude

 

catrice Luminous Lips

Die pflegende Textur der Luminous Lips Lipsticks mit Hyaluronsäure
garantiert ein angenehmes Tragegefühl auf den Lippen und polstert sie
optisch auf. Das Finish ist ebenmäßig, bietet intensiven Glanz und eine
mittelhohe Farbabgabe. Zarte Nude-, feminine Rosen-, intensive Pink- und
klassische Rottöne komplementieren jedes Styling.

Rein optisch gefallen mir die Luminous Lips sehr gut, die Aluminium-Hülle sieht sehr wertig aus und ist auch sehr griffig. Am Boden befindet sich ein Sticker mit dem Namen sowie der Farbe des jeweiligen Lippenstiftes. So etwas finde ich immer besonders praktisch, da meine Lippenstifte alle mit dem Boden nach oben stehen.

Anders als die Lippenstifte aus der Ultimate Colour Reihe haben die Luminous Lips Lipsticks ein sehr sheeres (teilweise aber nicht unbedingt ebenmäßiges) Finish und fühlen sich auf den Lippen fast wie eine Lippenpflege an, recht angenehm eigentlich.
Die mittelhohe Farbabgabe, die gut zum Lippenpflege-Feeling passt, gefällt mir persönlich nicht so gut, ich mag es lieber wenn man etwas vom Lippenstift sieht. Allerdings eignen sie sich so eben besonders gut zum Auftragen zwischendurch. Sie sind auch nicht sonderlich lange haltbar, kaum isst oder trinkt man etwas, sind sie auch schon fast verschwunden.
Ein wenig erinneren  mich die Luminous Lips Lipsticks übrigens an die Lustre Lippenstifte von MAC!

catrice update Luminous Lips

Swatches aller Luminous Lips Lippenstifte findet ihr übrigens zB. →hier bei Kathi!

essence longlasting lipstick nude

forever nude! DER trend … auch für die lippen. den
bestseller-lippenstift gibt es in wunderschönen nude-nuancen. die
cremig-leichte textur ist angenehm auf den lippen und verleiht ihnen
langanhaltende ergebnisse. natural beauty – nude steht einfach jedem
girl.

Die Farbe des jeweiligen Lippenstiftes sieht man nicht nur auf dem
Sticker am Boden sondern auch an der Hülse selbst! – Die „normalen“
Longlasting Lipsticks haben übrigens alle eine schwarze Hülse mit einem
farbigen „Band“ in der jeweiligen Farbe.

Die Farbauswahl sieht bei den Lippenstifte rein optisch ja ganz nett aus. Von den fünf Nuancen sind drei aber so hell, dass zumindest ich damit einfach nur krank aussehe. Aber vielleicht schwappt ja der Ganguro Trend aus Japan doch auch zu uns rüber, dann wäre ich zB. mit 01 wearing only a smile oder 04 it’s nude time! schon ganz gut gerüstet…
Abgesehen davon sind diese drei Farben etwas schwierig im Auftrag. Sie decken (bei mir) so gut wie gar nicht und rutschen sofort in die Lippenfältchen hinein. 03 come naturally und 05 cool nude dagegen sind meine absoluten Favoriten! Hier stimmt einfach alles! Die Farben sind toll, sie sind super cremig im Auftrag und fühlen sich traumhaft auf den Lippen an. Und die Haltbarkeit ist gerade in Kombination mit den Liplinern wirklich gut!

essence longlasting lipstick nude

 

longlasting lipliner

Die longlasting lipliner sind ebenfalls neu und in neun Farben erhältlich, die toll zu den Lippenstiften passen.
Aufgetragen auf den ganzen Lippen (und nicht nur als Umrandung) machen sie die Lippenstifte gut haltbar, ausßerdem wird ein Auslaufen verhindert.
Toll finde ich die rückdrehbare Miene, die ich gerade für unterwegs sehr praktisch finde. Nicht nur einmal ist es mir nämlich passiert, dass der Verschluss in der Tasche runter gegangen ist und ich mir so dann alles angemalt habe…

essence longlasting lipliner

 

essence longlasting lipliner

 

Habt ihr die neuen Lippenprodukte von essence und catrice schon ausprobiert? Habt ihr ein paar Highlights gefunden oder läßt euch der Nude-Trend völlig kalt?

 

Liebe Grüße,

{EVENT} essence & CATRICE Blogger Event in Wien

Ich bin mit Sicherheit eine der letzten, die über Wiener essence & CATRICE Blogger Event berichtet und wahrscheinlich könnt ihr es eh schon nicht mehr sehen, aber ich muss euch nun auch noch damit nerven =)
Bevor ich aber mit dem Event loslege kommt noch ein kleiner Hinweis auf das →NIVEA Gewinnspiel, das gerade läuft! 😉 Habt ihr schon mitgemacht?! Es gibt ein tolles Protect & Shave Set zu gewinnen! Also klickt mal schnell *hier* rein!
 
So, nun aber weiter im regulären Text! Das essence & CATRICE Blogger Event!

 

essence & CATRICE Blogger Event in Wien 02
 

Am 24. Jänner hat nun also das Event in der Skybox im Steffl auf der Kärnter Straße stattgefunden. Ich
hab mich wirklich total über die Einladung gefreut, weil ich auf Instagram und diversen Blogs schon so viele Bilder von vergangenen Events gesehen habe und diese Events immer nach viel Spaß ausgesehen
haben.

Allein irgendwo hin zu müssen mag ich irgendwie nicht so gerne, deswegen war ich ganz froh, dass mich Kathi im Vorfeld schon angeschrieben hat, ob wir uns nicht vorher treffen wollen =) Blogger erkennt man aber eh fast schon von Weitem und so haben wir am Weg noch einige andere Mädls getroffen, die ebenfalls zum essence & CATRICE Event gepilgert sind.

Die Golden Blogger Girls (Bine, Petra und ich) waren auch wieder vereint an einem Tisch – nur der junge Hüpfer Charmen hat unseren Altersdurchschnitt etwas gesenkt =D

Tisch essence & CATRICE Blogger Event in Wien 03

 

Patricia, Kira, Christine essence catrice cosnova essence & CATRICE Blogger Event in Wien 04

 

Den allgemeinen Part der Begrüßung hat Christine übernommen, dann hat uns Patricia durch die Neuheiten aus dem essence Sortiment geführt.

essence update essence & CATRICE Blogger Event in Wien 05

 

Insgesamt kann man sagen, dass der Trend in der ersten Jahreshälfte definitiv zu Nude geht: sowohl was das Makeup betrifft als auch auf den Nägeln – und Pastell scheint heuer auch wieder ganz hip zu sein! Da hab ich ja mit meinem Outfit auch super zu den neuen Produkten gepasst 😉

MissXoxolat essence & CATRICE Blogger Event in Wien 06

 

essence & CATRICE Blogger Event in Wien 07

 

essence & CATRICE Blogger Event in Wien 08 essence nude

 

essence & CATRICE Blogger Event in Wien 09 i love nude - longlasting lipstick nude
 

Nach den essence Produkten gab’s dann endlich Essen! Ich hatte eh schon so einen großen Hunger =D Eine leckere Kürbiscremesuppe (aus der Espressotasse) und kleine Häppchen,  bei denen ich gar nicht mehr genau weiß, um was es sich überhaupt gehandelt hat =D Und natürlich die hübschen Cupcakes (angeblich von Cupcakes Wien), die vor dem Essen von allen fotografiert werden mussten =D

essence & CATRICE Blogger Event in Wien 10 Essen

 

Kira hat uns abschließend noch CATRICE Neuheiten gezeigt. Auch hier dominiert klar das Nude.

essence & CATRICE Blogger Event in Wien 11 catrice update

 

Ein besonderes Highlight ist für mich definitiv die Absolute Rose Palette. Sie sieht ja auch wirklich super hübsch aus! Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie ich mit ihr zurecht komme. Noch ist sie nämlich noch jungfräulich, da ich bisher duch den Stress, den ich momentan in der Arbeit habe, noch nicht mal zum Fotografieren der Produkte gekommen bin (und davor möchte ich noch nicht reintapsen). Aber das steht für’s Wochenende auf der to do Liste!

catrice absolute rose eyeshadow palette essence & CATRICE Blogger Event in Wien 12

 

 essence & CATRICE Blogger Event in Wien 13 - Luminous Lips Lipstick

 

So, das war also mein erster Rückblick auf’s Event. Ich hoffe, wie gesagt, dass ich am Wochenende endlich, endlich Zeit für Fotos und Swatches hab! In der kommenden Zeit werde ich euch dann ab und an mal meine Highlights aus dem essence & CATRICE Update zeigen!

Zum Glück hat Katii an das obligatorische Gruppenfoto gedacht!

 

Gruppenfoto essence & CATRICE Blogger Event Wien
Foto © Katii

 

schokoschirm.com

 

Danke an essence / CATRICE für die Einladung zu diesem tollen Event sowie die vielen PR-Samples! Ich bin immer noch völlig von den Socken!

 

Liebe Grüße,

Limited Edition „lala Berlin for catrice“

 Limited Edition "lala Berlin for catrice" 01

Als ich vor einiger Zeit die Info zu dieser Limited Edition bekommen habe, war ich
sofort Feuer und Flamme! Viel Schwarz in Kombination mit Rot und Weiß.
Das schreit ja förmlich nach mir! Umso erfreuter war ich dann natürlich, als ich ein paar Produkte aus dieser LE dann auch tatsächlich bei mir im Postkasten vorfand!

In diesem Sommer war catrice schon zum 3. Mal offizieller Partner der
lala Berlin Fashion Show. Die Limited Edition „lala Berlin for catrice“,
welche im November 2014 erhältlich ist, verbindet die beiden Marken
auf’s Neue und präsentiert erstmals eine Kollektion limitierter Beauty
Produkte, an deren Entwicklung Designerin Leyla Piedayesh maßgeblich
beteiligt war. Puristisches Schwarz-Weiß – ein Spiel aus Licht und
Schatten – wird mit Rotnuacen kombiniert. Die Kraft der Gegensätze
interpretiert Gegensätze neu und schenkt den Must-Have-Produkten neue
Impulse: holografische Effekte, Lackglanz und zarter Schimmer stoßen auf
matte Texturen. Beauty meets Fashion.

Holographic Eyeshadow*

3,49 € – Die seidig-weiche Pudertextur läßt sich leicht verblenden und der holographische Effekt ist unübersehbar ein Hingucker.

Wenn die Beauty-Blogger-Welt holographic liest, rastet sie aus. Ich kann es verstehen, der Effekt ist wirklich toll. Überdrüber holographisch ist C01 Chilly White nun nicht, aber er sieht aufgetragen doch sehr hübsch aus, ich mag das flieder-blau Changierende wirklich sehr gern! Ein wenig erinnert er mich an das MAC Pigment Pink Opal, das knallt aber viel mehr (und ist außerdem rosa ♥).

lala Berlin for catrice Holographic Eyeshadow C01 Chilly White

MAC Pigment pink opal lala Berlin for catrice Holographic Eyeshadow C01 Chilly White

Matt Lip Colour*

C01 Ruby Red 4,49 € – Hoch pigmentiert, besonders cremig und ein mattes langanhaltendes Finish. Darauf abgestimmt präsentiert sich hochwertige Softtouch-Packaging ebenfalls in Matt!

Das erste, was mir bei diesem Lippenstift in den Sinn kam: der sieht wie ein Dupe zu MAC Russian Red aus, den ich bei meiner Hochzeit getragen habe und seit dem um ihn herum schleiche! Der Unterschied ist (zumindest auf meinen Lippen aufgetragen) wirklich kaum erkennbar. Ruby Red lässt sich obwohl er ein mattes Finish hat, sehr gut auftragen und hinterlässt auch keine trockenen Lippen!

lala Berlin for catrice 06 matt lip colour ruby red

lala Berlin for catrice ruby red revoltaire bloody red dupe mac russian red rimmel scream

High Gloss Lip Glaze*

3,49 € – Go Glaze! Hochpigmentiert und mit hochglänzendem Finish. Dieser Gloss fühlt sich angenehm leicht auf den Lippen an und schenkt langanhaltend Farbe.

Zwei wunderschöne Rottöne für die Lippen! C02 Ruling Red hat hier gegenüber dem etwas helleren C01 Ruby Red klar die Nase vorn! Optisch sehen die Glosse toll aus, allerdings sind sie eher nicht für trockene Lippen wie die meinen geeignet. Abgesehen davon bin ich generell kein Fan von Lip Glossen, ich sage nur Wind und Haare auf den Lippen…

lala Berlin for catrice 04 high gloss lip glaze ruby red

lala Berlin for catrice 05  high gloss lip glaze ruling red

Loose Sparkles*

C01 Soft Shimmer 3,79 € – Front Glow. Dieser lose Puder mit goldenen, lichtreflektierenden Pigmenten schenkt der Haut einen warmenden, schmeichelnden Schimmereffekt. Die transparente Pudertextur passt zu allen Hauttypen und setzt sowohl im Gesicht als auch am Dekoletté schöne Akzente.

Super hübsch! Im Tigel sieht das Puder so kühl aus, aufgetragen auf der Haut dagegen schimmert es sehr warm und goldig. Für Tagsüber auf jeden Fall zu viel Bling Bling. Aber hey, Weihnachten und Silvester kommen!

lala Berlin for catrice 02 loose sparkles holographic eyeshadow

Nail Lacquer*

2,99 € – lala (la)quer. Holo, matt oder shiny – mit den limitierten Nagellacken werden alle Wünsche erfüllt. Die Effekte mit Wow-Faktor und die Deckkraft ultimativ.

C01 Shade of Grey gefällt mir super gut und ist mein persönliches Highlight dieser Limited Edition! Anthrazit mit ganz feinen pink/violetten Glitzerpartikeln drinnen, so schön! Dank der eher zähflüssigen Konsistenz deckt er auch schon nach nur einer Lage!

lala Berlin for catrice Nail Laquer Shades of Grey

C03 Pink Pearl erinnert mich sehr, sehr (viel zu sehr) an die halbtransparenten Schimmerlacke, die so Anfang der 90er total im Trend waren. Ja, ich habe sie auch getragen. Und nein, ich mag sie immer noch nicht… Aber wem’s gefällt! Holographic, wie er beschrieben wird, finde ich Pink Pearl allerdings nicht.

lala Berlin for catrice 08 nail laquer pink pearl

C04 Ruby Red ist mir persönlich zu hell und auch zu aufdringlich auf den Nägeln, ich werde mit dem Farbton einfach nicht warm.

C05 Ruling Red dagegen gefällt mir gleich viel besser! Da ich erst gar nicht gelesen habe, dass es sich um einen Lack mit mattem Finish handelt, musste ich erstmal an bordeaux von essie denken. Ruling Red ist ein sehr schönes, herbstliches Rot und das matte Finish finde ich sehr interessant, irgendwie erinnert es mich auch ein wenig an Leder.
Aber: schon nach nicht mal 30 Minuten hab ich mir das erste Cut reingeschlagen und beim genauen Hinsehen deckt der Lack auch recht unregelmäßig. Gut, das liegt an mir, aber bei diesem Finish fällt es eben auf. Und: Tipwear schon nach einem halben Tag, was mich jetzt so ohne Topcoat auch gar nicht wundert…

lala Berlin for catrice 07 nail laquer ruling red

Trägt man über dem Lack einen Top Coat (sieh Ringfinger am obigen Bild) wird das Rot übrigens ein wenig heller!

Was mich bei den Nagellacken ein wenig gestört hat: die Pinsel sind teilweise sehr fransig geschnitten. Rottöne sind ja ohnehin schon sehr hartnäckig und wenn man dank eines fransigen Pinsels dann auch noch patzt, finde ich das schon ärgerlich.

Fazit

Die  Limited Edition „lala Berlin for catrice“ finde ich insgesamt recht hübsch, wenn auch nicht aussergewöhnlich. Meine favourites sind definitiv der matte Lippenstift Ruby Red, weil ich in ihm ein Dupe zum auf meiner Wunschliste stehenden MAC Russian Red gefunden habe, die Loose Sparkles weil sie so feierlich sind und der Nagellack Shades of Grey, weil ich die Kombination Anthrazit und Pink einfach so schön finde!

Wie gefällt euch die Limited Edition „lala Berlin for catrice“?

Liebe Grüsse,

*PR Samples
Die Produkte wurden mir
kostenlos zugesendet. Danke!

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen