Monatsrückblick

Was war los bei MissXoxolat – Juli 2020

6. August 2020

Was war los bei MissXoxolat – Juli 2020. Nachdem wir uns noch in der Woche vor dem Urlaub einem Corona-Test unterziehen durften, hielt ich es fast schon nicht mehr für möglich, dass wir tatsächlich unseren Urlaub antreten konnten. Zum Glück waren alle vier Tests negativ und wir konnten uns am 8. Juli beruhigt in den Nachtzug Richtung Toskana setzen.

Eine Woche in der Toskana

Etwa 1.000 km haben wir in 8 Tagen abgefahren und gefühlt gerade mal einen Bruchteil von dem gesehen, was man sich alles ansehen hätte können. Auf der anderen Seite muss man jedoch bedenken, dass die Toskana größenmäßig etwa so groß wie Niederösterreich und das Burgenland zusammen ist. Also doch ganz schön groß. Deswegen haben wir uns auf die meiner Meinung nach wichtigsten Orte beschränkt: Florenz, Siena, Pisa, San Gimignano, Lucca und Volterra. Und das war gut so. Mehr wäre mit den Kindern einfach nicht möglich gewesen.

Allzu viel möchte ich an dieser Stelle noch nicht über unseren Urlaub verraten, weil ich die Urlaubswoche wieder gerne als Serie hier am Blog aufspalten möchte. Bis dahin müssen aber noch etliche Fotos gesichtet, ausgesucht und bearbeitet werden =)

Urlaub daheim

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub oder so. Nach der Toskana haben mich noch weitere zwei Urlaubswochen zu Hause erwartet, bevor es im August wieder in die Arbeit geht. Nein, kein Österreich-Urlaub. Das kommt für mich abseits des alljährichen Skiurlaubs in Zauchensee absolut nicht in Frage. Maximal noch für ein, zwei Tage. Bevor ich einen Haufen Geld für unbeständiges Sommerwetter und grantige Leute ausgebe, bleibe ich lieber daheim und genieße die freie Zeit in den eigenen vier Wänden auf der Terrasse und im Dachbad. Von den ganzen Corona-Clustern rede ich gar nicht erst. Was mir hier in Österreich im Vergleich zu Italien sehr negativ auffällt, ist die Sorglosigkeit in Bezug auf Covid19. In Italien gab’s wirklich überall eine Möglichkeit seine Hände zu desinfizieren und in jedem Innenraum musste die Maske aufgesetzt werden. Bei den Sehenswürdigkeiten wurde zusätzlich auch noch die Körpertemperatur gemessen. Da es die Italiener so schwer getroffen hat, sind sie da natürlich viel vorsichtiger. Und das ist auch gut so. Ich würde mir das hier in Österreich auch wünschen.

Allzu viel habe ich in den zwei Wochen nicht gemacht. Ganz ehrlich? Mir war nicht danach. Und auch das ist gut so. Was schon lang auf meiner To-Do-Liste stand: eine Dachboden-Führung im Stephansdom. Wir haben einen Ausflug in den Zoo und den Stadtwanderweg 1 gemacht. Somit fehlen uns noch vier, dann haben wir alle 11 abgeschlossen!

Ansonsten haben wir das Sommerwetter vorrangig im Dachbad genossen, wo es größtenteils auch möglich war die eine oder andere Länge zu schwimmen! Und ich hab etliche Minuten mit meiner Switch und Animal Crossing verbracht. Nachdem ich mir jetzt die Nintendo Online Mitgliedschaft gegönnt habe, könnte ich nun auch mit Freunden spielen – sofern ich welche hätte, die ebenfalls Animal Crossing spielen würden.

Zwischen den Fingern

  • Henning Mankell „Der Feind im Schatten“ – Lange hat es gedauert, bis ich schlussendlich nun auch den letzten Teil der Wallander-Reihe gelesen habe. Leider muss ich sagen, dass mir dieser am wenigsten von den insgesamt 11 Bänden gefallen hat. Es sind viele Erinnerungen an die vorangegangenen Bände enthalten und man erfährt auch viel persönliches von Wallander. Insgesamt fand ich den Band aber eher langatmig und die Gefühls- und Befindensbeschreibungen von Wallander hätte sich Mankell auch größtenteils sparen können. Das Ende hat sich dann auch etwas hingerotzt angefühlt.
  • Daniel Dafoe „Robinson Crusoe“ – Schon lange hab ich keinen Klassiker mehr gelesen. Aber auf meiner Leseliste befinden sich so viele, dass ich wieder mal einen dazwischen schieben musste =) Aber es zieht sich… Zwar nicht so viel, dass ich es beiseite legen möchte, aber doch…

Movie Time


Man merkt, dass ich viel Zeit hatte, denn ich hab viel gesehen 😀

  • Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga – Ich mag den Song Contest, das ist kein Geheimnis. (Fast) Jedes Jahr hab ich ihn mir angesehen, oft in Kombi mit Twitter weil lustiger. Der Film selbst ist wirklich sehr schräg, aber ich liebe die Musik ♥ Viele bekannte Song Contest Gesichter kommen vor =) und wow! Rachel McAdams hat eine Wahnsinnsstimme!
  • A Star Is Born – Ich liebe Musik-Filme ♥ Und dieser stand seit dem er im Kino war (wo ich ihn mir aber nicht ansehen wollte) auf meiner watchlist. Und hach, die Musik! Gänsehaut!
  • 365 Days – DER Aufregerfilm! Ich muss sagen, ich finde ihn sehr bedenklich. Ein Film, der Entführung und Vergewaltigung verherrlicht bzw. als sexy hinstellt. Ich empfinde den Gedanken entführt und gegen meinen Willen in einem goldenen Käfig eines italienischen Mafiabosses gefangen gehalten zu werden, alles Andere als antörnend. Nein, dieser Film ist auf allen Ebenen zu kübeln!
  • Kingsman: The Golden Circle – Genauso sehenswertes Sequel von Kingsman: The Secret Circle. Ich freue mich auf das Prequel The King’s Man mit Ralph Fiennes sowie den dritten Teil, der allerdings noch in den Sternen steht.
  • The Meg – Hach ja, ab und zu darf es auch mal Schwachsinn sein.
  • The Old Guard – Charlize Theron als Anführerin einer Gruppe unsterblicher Söldner. Charlize mag ich gern, der Rest des Filmes ist eher mau. Am störendsten empfand ich aber die unpassende Musik.
  • Down to Earth with Zac Efron – Ok, zugegeben habe ich mit dieser Miniserie nur wegen Zac Efron begonnen. Weil er nicht mehr wie ein Milchbubi aussieht. Und ja, ich mag diese Hipsterbärte. Aber ich muss sagen, ich finde ihn echt sympathisch und die Serie selbst wirklich nett gemacht und informativ gemacht.
  • Maze Runner: The Death Cure – Der letzte Teil der Maze Runner Trilogie ist leider sehr schwach und konnte nicht mit den anderen beiden Filmen (geschweige denn den Büchern) mithalten. 2,5 Stunden Gähnen…
  • Cast Away – Man stelle sich vor, der Mr. hatte diesen Film bislang nicht gesehen! Ich hab ihn das letzte Mal auch vor Jaaaahren gesehen und es passte gerade, weil ich Robinson Crusoe lese.
  • Carnival Row: Staffel 1 – Nachdem ich momentan keine begonnene Serie offen hatte, musste was Neues her. So ganz bin ich nach der 1. Staffel aber noch nicht überzeugt.
  • Knives Out – Witziger Krimi, der mich sehr an Agatha Christie erinnert hat. Mit vielen Bekannten Gesichtern!
  • Der Glöckner von Notre Dame – Im Disney Store in Florenz haben die Jungs einen Trailer zu diesem Film gesehen und sich über die italienische Aussprache von Quasimodo (Betonung auf dem i) kaputt gelacht. Nun wollten sie ihn sich ansehen. Gehört definitiv nicht zu meinen liebsten Disney Filmen.
  • Marvel’s Runaways: Season 1 – Eine Gruppe Jugendlicher lüftet ein schreckliches Geheimnis ihrer Eltern. Mit Sicherheit keine der besten Marvel Produktionen. Genauso wenig wie
  • Marvel’s Cloak & Dagger – Zwei jugendliche Superhelden. Es kommt mir so vor als wären sowohl Runaways als auch Cloak & Dagger ein Versuch auf den Money Train der Marvel „Oberliga“ aufzuspringen. Bei Jessica Jones hat das ja noch funktioniert. Aber alles, was danach kam, war dann leider (bis auf The Punisher vielleicht) nur noch schwach.

#pmdd2020

Am 28. Juli hat wieder ein #pmdd2020 statt, an dem ich sehr spontan teil genommen habe. Es war ein sehr unaufgeregter Urlaubstag. Die Jungs waren bis zum Nachmittag mit den Schwies im Freibad. Ich hab am Vormittag staubgesaugt, den Boden aufgewaschen, eine Rindssuppe vorgekocht und Parmesankekse gebacken (die aber nicht sonderlich gut geschmeckt haben). Am Abend haben wir dann dem argen Gewitter zugeschaut und das Wetterleuchten bewundert. Ausklingen hab ich den Tag mit ein paar Folgen Carnival Row und Sockenstricken.

Verbloggt

Am 17. Juli 2020 sind MissXoxolat’s Schokoladenseiten ganze 10 Jahre alt geworden. Ich habe die letzte Dekade ein wenig Revuepassieren lassen und bin meine alten Blogbeiträge durchgegangen. Spannend, was man da so alles findet. Spannend, was mich damals bewegt hat. Spannend, wie ich mich und sich somit auch der Blog weiterentwickelt hat.

Ich war wieder einmal bei einem Probenähen von SHO dabei und habe mir drei sehr coole Varianten des SHO!SackAllOver Overall genäht. Ich liebe dieses Teil und ich habe so viel positives Feedback dafür bekommen.

Außerdem ist ein abschließender Teil zu unserem Teneriffa Urlaub 2019 erschienen, wo ich euch in den Westen der Insel, ins Teno Gebirge – mitgenommen habe. Inzwischen finde ich es ja sehr spannend, dass ich immer ein Jahr brauche, bis ich einen Urlaub hier am Blog aufgearbeitet habe. Mit dem Toskana Urlaub 2020 bin ich aber sicherlich früher fertig 😉

Und ich habe endlich ein richtig gutes Mac & Cheese Rezept gefunden!

Ausblick

Mit dem Juli-Ende endet auch mein Urlaub. Seit August muss ich wieder arbeiten gehen. Genau dann, wenn man beginnt zu vergessen, welcher Tag überhaupt ist. Was wird mich erwarten? Keine Ahnung, gut hat der August schon mal nicht gestartet. Was dann kommt, kommt ohnehin…

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen