Monatsrückblick

Was war los bei MissXoxolat – März 2020

1. April 2020

Neuer Monat, neuer Monatsrückblick! Angelehnt an meine so gut wie täglich erscheinenden Bilder auf Instagram, schweife ich hier ein wenig mehr aus und erzähle euch auch ein wenig mehr zu den Bildern und was im vergangenen Monat bei mir so los war. Hier also der März 2020!

unterwegs

Mein Solo-Trip nach Malta wäre wohl DAS highlight für mich im vergangenen Monat gewesen. Leider musste ich die Reise stornieren. Nie im Leben hätte ich mir gedacht, dass uns das Coronavirus so beeinträchtigen wird. Noch am Montag, den 10. März war ich fest davon überzeugt, dass ich am 21. März auf Urlaub fliege. Am 13. März kam dann die Info aus Malta, dass alle Einreisenden sich einer 14-tägigen Selbstquarantäne unterziehen müssen. Ich habe dann umgehend beim Reisebüro angerufen, da hieß es noch stornieren kein Problem, Stornokosten muss ich allerdings selbst tragen, eine kostenlose Umbuchung ist jedoch möglich. Am Nachmittag wurde ich dann nochmals angerufen, dass ich den Urlaub aufgrund der letzten Ereignisse (Selbstquarantäne, Sicherheitsstufe 4) kostenlos stornieren kann.

Ich sehe das inzwischen mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Einerseits finde ich es natürlich schade, dass ich nicht fliegen konnte. Andererseits stand es nach den Ereignissen gar nicht mehr zur Debatte – kostenloses Storno hin oder her. Das Positive für mich an der Sache: ich habe mich in den letzten Wochen durch die Urlaubsvorbereitungen viel informiert und bin zum Entschluss gekommen, dass ich das Hotel eigentlich falsch /viel zu weit ab vom Schuss gewählt habe. Bei der nächsten Buchung werde ich das berücksichtigen und ein zentraleres Hotel wählen.

Nun hängen wir natürlich alle in der Schwebe. Keiner weiß, wie lange das noch anhalten wird. Man kann nur hoffen, dass die Leute sich die Ratschläge der Experten zu Herzen nehmen. Wir halten uns auf jeden Fall größtenteils zu Hause auf. Alle paar Tage packen wir uns zusammen und fahren mit dem Auto in den nahen Wienerwald oder gehen eine ausgedehnte Runde um den Block. Hauptsache, man kann den Leuten irgendwie aus dem Weg gehen.

#FLATTENTHECURVE durch #SOCIALDISTANCING

Viel mehr möchte ich zum Corona-Wahnsinn auch gar nicht mehr sagen. Von meiner Seite her wird es also keinetäglichen updates via Instagram, facebook oder Twitter geben, ich werde keine Tipps für die Homeoffice-Zeit, Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder oder Nähanleitungen für Gesichtsmasken posten…

getan

… Und dann hab ich meine selbstgenähten Mund-Nasen-Schutzmasken gezeigt und gleich mal einen Haufen Anfragen bekommen. Da hab ich nicht schlecht gestaunt! Eigentlich nähe ich ja nur für mich. Auftragsarbeiten mache ich nie. Aber desperate times, desperate measures… Allerdings komme ich kaum nach und das Gummiband ist mir auch ausgegangen… Ist aber schon wieder nachbestellt und ich hoffe, dass es nächste Woche da ist, damit ich weiter machen kann.

Ich hab mir einen Paperpotter zugelegt und die Töpfchen für den #missxoxolatsurbangarden2020 selbst gemacht. Die Pflänzchen wachsen alle (bis auf alte Tomaten- und Wassermelonensamen) super und es scheint, als würde ich alle durchbringen!

Der Mister war Anfang des Monats beruflich eine Woche nicht zu Hause und ich somit Strohwitwe. Meine Güte, diese Woche war mühsam! Zum einen hatte ich dreimal Frühdienst um 6 Uhr, dh. meine Schwiemu war so nett und ist Morgens eingesprungen um die Kinder zu wecken und in die Schule zu schicken. Zum anderen lag natürlich alles andere allein auf meinen Schultern. Das ist schon anstrengend! Abends wollte ich eigentlich all meine Serien aufholen, geschafft habe ich nicht mal eine einzige Folge von irgendeiner Serie, weil ich immer schon so früh im Bett war…

Außerdem war ich endlich wieder Haareschneiden. Die Undercut-Zeit ist für mich vorbei, ich hab wieder Lust auf lange Haare! Die Übergangszeit, bis der Undercut mit dem Deckhaar auf gleich ist, ist natürlich super zach und wird sicherlich noch ein Jahr brauchen. Aber mit dem richtigen Schnitt vom besten Friseur von allen, ist auch das machbar. Ich bin ja nur froh, dass ich das vor der Ausgangsbeschränkung erledigt habe. Mein Ansatz des Grauens ist natürlich wieder ein anderes Kapitel. Aber ehrlich? Who cares?
Und wenn wir schon mal beim Thema Haare sind: meine Haarfarbe hat auch wieder gewechselt. Von Knallrot über Bordeauxrot zu Lila. Ich mag’s!

Ansonsten waren wir viel in der Natur spazieren. Hauptsache weg von den Leuten, weg vom Lärm.

#pmdd

Wie jedes Monat am 28. hat auch im März wieder ein #pmdd2020 stattgefunden. Dieses Mal hab ich wieder mitgemacht. Was ich bei meinen Teilnahmen im Nachhinein immer wieder spannend finde: ich verliere follower auf Instagram. Nicht, dass es mich großartig treffen würde. Ich würde meinen feed nicht an den Geschmack der follower anpassen (sorry), poste auf was ich gerade Lust und Laune habe und ich höre immer wieder, dass das auch gut so ist. Insofern ist es kein großer Verlust, wenn Leute gehen, die anscheinend nur Wert auf einen einheitlichen feed legen…

gesehen


Seit 24.03. ist Disney+ am Start. Viele Filme (alle Star Wars und Marvel Filme zum Beispiel) haben wir schon mehrfach gesehen, aber es ist noch mehr als genug zu sehen, was ich nicht kenne beziehungsweise immer wieder gerne ansehe. Ob sich das langfristig auszahlt, wird sich noch zeigen. Es gibt auf jeden Fall (neben den National Geographic Filmen und Serien) das eine oder andere Schmankerl zu sehen!

  • Ferdinand der Stier (1938) – zum Beispiel ♥ Ganz, ganz große Liebe für diese 7 Minuten! Oder…
  • Aladdin – Ich war sehr skeptisch. Will Smith hat es aber geschafft, nicht in Robin Williams‘ Schatten zu stehen, sondern seinem Dschinni einen ganz eigenen Will-Smith-Touch zu geben, ohne den Dschinni-Schmäh zu verlieren. Oder wie es Will Smith selbst ausgedrückt hat: „There hasn’t been a lot of that hip-hop flavor in Disney history, so I think it’ll stand out as unique even in the Disney world.“ Die Realverfilmung ist also definitiv sehenswert!
  • Mein Nachbar Totoro – Ich hatte diesen Film bis dato noch nicht gesehen! Was für ein Fehler, weil es so ein netter Film ist!
  • Star Trek: Picard – Ich bin sehr zwiegespalten, was diese Serie betrifft. Teilweise zaht es sich so dermaßen, dass ich mich erwische, wie ich am Handy herumspiele anstatt der Story zu folgen.
  • Westworld – Nachdem nun die 3. Staffel begonnen hat, haben wir beschlossen, uns die beiden voran gegangenen Staffeln noch mal anzuschauen. Und das war gut so, denn erstens hab ich so viel vergessen, was passiert ist. Und zweitens achtet man beim zweiten Durchgang auf ganz andere Dinge beziehungsweise fallen einem ganz andere Dinge und Kleinigkeiten auf! Watch it! Westworld ist super!
  • The Man in the Highcastle – Fazit nachdem wir die Serie abgeschlossen haben? Kann weg…
  • Alice in Wonderland (1951) – Ich hab den Film tatsächlich noch nie gesehen! So gut fand ich ihn aber auch nicht…
  • Baymax – Meine Güte, was hab ich gelacht! Absolut empfehlenswert! Besonders cool fand ich die vielen Marvel-Referenzen 😉

gelesen

Man sollte meinen, nachdem ich dienstfrei habe, würde ich viel zum Lesen kommen. Dem ist allerdings nicht so. Ich weiß nicht, aber ich komm‘ einfach nicht dazu…

blog

Da ich dachte, dass ich nach Malta fliegen würde, habe ich ein paar Beiträge vorbereitet. Nach Malta bin ich nicht geflogen, die Beiträge sind trotzdem erschienen 🙂 Einerseits hab ich mir wieder ein paar der 1000 Fragen an dich selbst gestellt. Ich habe dich nach Teneriffa ins Anaga Gebirge mitgenommen und die ein neues DIY Kleid namens Kleiderliebe vorgestellt. Und dann hab ich dir ein Rezept für einen leckeren Kaiserschmarrn aus dem Backrohr gezeigt und am #pmdd2020 – März teilgenommen.

work

Der März stand ganz im Zeichen von Ostern und war vollgepackt mit Vorbereitungen dafür. Zumindest bis der Kindergartenbetrieb auf ein Minimum hinunter gefahren wurde. Zuerst hieß es, dass wir keine Veranstaltungen mehr machen, keine Feste, kein Fotograf. Und mit 19.03. erhielt ich dann die Info, dass ich bis auf weiteres dienstfrei gestellt bin… Viel mehr ist arbeitsmäßig dann nicht mehr passiert…

aussicht


Kann man überhaupt noch irgendetwas in Aussicht stellen, planen? Bis nach den Osterferien werden wir wohl allesamt zu Hause bleiben. Und was danach passiert? Who knows… Der Azrael des Monats wird dieses Mal von Sohn N°2 gesponsored 😉

Das war mein März. Wenn ich so zurückblicke, kommt mir der Monatsbeginn schon so ewig lang her vor, so viel ist in der Welt passiert, das alles andere irgendwie völlig überschattet. Insofern:

Bleib‘ gesund!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Seelenstreusel 1. April 2020 at 22:09

    Hallo Angelika,
    das mit deinem Malta-Urlaub ist natürlich ärgerlich – aber irgendwie doch Glück um Unglück, wenn du kurz vorher gemerkt hast, dass die Hotelwahl nicht so glücklich war. ;o) Ich bin ja auch eine kleine Reisemaus und finde es etwas befremdlich, dass man diesbezüglich gerade so total planlos ist und nicht weiß, wann das mit Corona soweit überstanden oder ganz vorbei ist. Wir wollten diesen Sommer nach Afrika für 3 Wochen in Urlaub fliegen (Safari). Den Urlaub wollen wir jetzt um 1 Jahr auf 2021 schieben – mal sehen, ob das problemlos klappt …
    Deine neue lila Haarfarbe finde ich übrigens echt klasse, die ist mir sofort ins Auge gesprungen bei deinen Fotos! 🙂
    Friseur ist bei mir selber gerade auch ein bisschen blöd. Ich bin natur-dunkelblond und färbe aber schon seit Jahren regelmäßig zu schokobraun. Vor 4 Wochen hätte ich einen Termin zum Nachfärben gehabt, da war ich allerdings krank daheim und musste absagen. Der Ausweichtermin vor 2 Wochen fand dann leider auch nicht statt, weil ab einem Tag davor die Friseure in Deutschland wegen dem Virus dicht machen mussten. Nun sitze ich da mit einem gefühlten Ansatz bis zu den Knien und überlege gerade ernsthaft, ob ich mir nicht einen Pixie schneiden lassen sollte nächstes Mal (trage bisschen länger als schulterlang), um problemlos wieder zur alten Haarfarbe zurück zu kehren – andererseits liiiiiiebe ich das schokobraun … Es ist ein kleines Desaster. ;o)
    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche, pass gut auf dich auf!
    Karina

    • Reply Angelika 9. April 2020 at 23:24

      Oh, Safari wäre ja nochmal ein anderes Kapitel gewesen. Sehr schade. Aber ich denke mir: aufgehoben ist nicht aufgeschoben =) Wir fliegen eben nächstes Jahr!
      Und zu den Haaren: Pixie ist schon sehr toll! Nur ein wenig aufweniger, wenn man, wie ich, eine Naturwelle hat…

      LG und gesund bleiben!

      • Reply Seelenstreusel 14. April 2020 at 11:28

        Zum Glück laufen Urlaube nicht zwingend weg. 😀 Wir haben eben auf 2021 umgebucht. Wenn es dann immer noch nicht besser sein sollte, dann eben auf 2022. Aber wir wollen die Afrika-Reise auf jeden Fall machen (und nachdem sie eh schon komplett angezahlt ist … \o/ ), egal wann.
        Pixie ist ein toller Haarschnitt, aber wäre auch nichts für mich. Wie du habe ich Naturwelle – die hängt sich nur bei längerem Haar aus. 😀
        Liebe Grüße und pass auf dich auf,
        Karina

  • Reply allaboutluisa 5. April 2020 at 17:43

    Das ist wirklich ein toller Post. Ich liebe solche Rückblicke.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen