Travel

{unterwegs} in Wien: Stadtwanderweg 7 – Laaer Berg

25. September 2019

Nach den ersten beiden Eingewöhnungswochen im Kindergarten musste ich raus, allerdings sollte es nichts Anstrengendes sein. Also haben wir uns kurzerhand den Stadtwanderweg 7 vorgeknöpft, der durch das südliche Favoriten führt.

Route

U1/Autobus 15A Station Altes Landgut – Horrstadion – Theodor-Sickel-Gasse – Laaer-Berg-Straße – Urselbrunnengasse – Laaer Wald – Böhmischer Prater – Löwygrube – Amarantgasse – Goldberg – Kurpark Oberlaa – Mittelweg – Rotes Kreuz – Unter-Laaer Straße – Liesingpromenade – Per-Albin-Hansson-Straße – Holeyplatz – Heuberggstätten – U1/Autobus 15A Station Altes Landgut

Begehbar ist dieser Stadtwanderweg 7 in beide Richtungen. Wir haben uns für die Richtung gegen den Uhrzeigersinn entschieden, da wir mit dem Böhmischen Prater als Zuckerl für die Jungs abschließen wollten.

Der erste Teil führt entlang der Tangente, zwar im Grünen, das Rauschen der Autobahn ist jedoch ständig im Hintergrund zu hören. Trotzdem finde ich das Erholungsgebiet Heuberggstätten toll, viel Grün und viele Spielplätze. Ich wusste gar nicht, dass sich so ein schönes Erholungsgebiet direkt an der Tangente befindet!

Weiter geht der Weg, bis man an die Liesingpromenade gelangt, der man stromabwärts folgt. Bei der Unter Laaer Straße beim Brückenwirt kann man sich den Stempel für den Wanderpass holen. Dann geht es auch schon „auf“ den Laaer Berg, vorbei an Soja- und Zuckerrübenfeldern und Weinbergen. Hier fühle ich mich wohl! Kaum Leute unterwegs, rundum ein schöner Ausblick, so kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen – auf dem Weg zum Erholungsgebiet Löwygrube.

Der Abschluss für uns ist der Besuch des Böhmischen Praters. Der Stadtwanderweg führt dann durch die Kleingartenanlagen und die Laaer Berg Straße wieder zurück zum Verteilerkreis. Für mich persönlich ist diese Etappe definitiv die unattraktivste, da sie durch teilweise stark befahrenes Stadtgebiet führt.

Insgesamt ist der Stadtwanderweg 7 ein sehr netter Spaziergang und auch wenn er mit knapp 15 km der längste der Stadtwanderwege ist, sehr angenehm zu gehen, da es eigentlich keine Steigungen gibt. Ich empfehle diesen Weg jedoch im Frühling oder Herbst beziehungsweise an einem eher bedeckten Tag zu machen, da es hier kaum Schatten gibt!


You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen