Was war los bei MissXoxolat – Mai 2016

Inzwischen ist das erste Semester meiner Ausbildung fast schon in der Zielgeraden (nur noch ein Monat) und wie erwaret bedeutete es einiges an Aufwand und Zeit, so bin ich leider nicht mehr in dem Ausmaß wie sonst zum Bloggen gekommen. Die Schule geht nun eben vor. Allerding möchte ich gewisse Themen (Monatsrückblick, Movie Time) trotzdem regelmäßig am Blog festhalten und so gibt’s ab nun ein neue Form des Monatsrückblicks auf MissXoxolat’s Schokoladenseiten: „Was war los bei MissXoxolat„. Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an die Wochenrückblicke, die es ursprünglich hier gab, so in etwa (mit den Instagram Bildern) werde ich das wohl aufziehen. Also viel Spaß! =)

bakip

Der Mai war vollgepackt mit Schularbeiten. Soweit ist alles gut verlaufen, besonders stolz bin ich aber über meinen Musik-Test, auf den ich sogar eine 1 geschafft hab, ein first timer – ever! 😀 Mir ging es ja wirklich gut während dem Test, aber damit habe ich wirklich nicht gerechnet! Freut mich natürlich umso mehr, besonders da die Musiktheorie ja noch nie wirklich zu meinen favourites gehört hat. Ansonsten ist viel in den praktischen Gegenständen passiert: aus dem selbst gebatikten Stoff wurde eine kleine Tasche, die sogar in einer Vitrine ausgestellt ist, aus einem Stück Holz wurde eine kleine Tigerente, die meine Plüschtigerente am Schlüsselbund ersetzte. Und weil „die Tigerente immer noch ein Thema bei mir ist“, auch noch eine Tigerente aus Papier und Kleister. Die Stickarbeiten, die wir Anfang des Semesters gemacht haben, durfte ich aneinander nähen und dieses riesige „Bild“ ziert nun unsere Klasse. Und dann haben wir noch mit den Vorbereitungen für’s Siebdrucken begonnen!

Insgesamt muss ich sagen, jetzt wo ich eigentlich nur noch ein Referat vor mir habe, WAHNSINN, wie schnell das Semester vorbei ist! Wir haben noch 4 Wochen Schule, 1 Woche Praxisvorbereitung und dann geht’s auch schon in die 3-wöchige Praxis in der Kleinkindergruppe 😮 Aber dann: 5 Wochen Urlaub!!!

Was-war-los-Mai-2016-bakip

Me, Myself & I

Der Plan nach der Dienstkleidung, die ich im Verkauf tragen musste, war ja eigentlich, dass ich mehr Outfits poste… *hüstl* Ich habe nicht bedacht, dass ich ja täglich schon um 5.30 Uhr aufstehe und keine Zeit zum Outfitshooten habe. Am Nachmittag bin ich meistens zu müde oder zerlegt dafür oder habe generell keinen Bock mehr drauf. Mal sehen, ob ich das irgendwie lösen kann. Bis dahin gibt es eben halbe Outfits 😀
Ansonsten hab ich ein paar Clip in Extensions zugeschickt bekommen, die ich euch unbedingt noch zeigen will, weil sie so toll sind – und ich will lange Haare, sofort!

Was-war-los-Mai-2016-missxoxolat

Blog

Hier schaut’s wieder etwas mager aus… Zwei spannende Beiträge im Rahmen des #bloggeralphabet sind erschienen: J wie Journalismus sowie K wie Kommentare. Besonders letzterer hat bei euch zu regem Kommentieren geführt 😀 Und ein Rezept hat es auch wieder auf die Schokoladenseiten geschafft: die low carb Pizza mit Karfiol!

Was-war-los-Mai-2016-blog

Home Sweet Home

Der Sommer ist in Wien eingetroffen! Dementsprechend oft haben waren wir im Dachbad oben. Erstaunlicherweise war total oft kaum was los. Als hätten die Leute vergessen, dass wir im 23. Stock einen Pool haben. Umso besser für uns, so konnten die Kinder nach Lust und Laune herumlaufen und in den Pool springen!

Abgesehen davon freue ich mich total, dass ich das heuer trotz Schule auch richtig nutzen kann. Früher hatte ich ja doch Dienstzeiten bis 21 Uhr, da ging es sich vielleicht noch mit Ach und Krach aus, dass ich um 21.45 Uhr daheim war und eine Runde bei Dunkelheit im Pool drehen konnte. Und jetzt bin ich spätestens um 19 Uhr zu Hause! Und Samstags habe ich auch frei. Herrlich!

Was-war-los-Mai-2016-alterlaa

om-nom-nom

Hab ich schon gesagt? Ich liebe das sommerliche Wetter, auch wenn es zur Zeit nicht danach aussieht – Frühstück, Mittagessen und Abendessen auf der Terrasse, herrlich!
Gekocht habe ich leider nicht viel, aber das was auf den Tisch kam, war dafür umso besser! Rostbraten vom Grill (das nächste Mal werde ich ein Rindsfilet nehmen) mit Ofenkartoffeln und Spargel sowie eine Art Carbonara mit Spargel. Mmmmmh…

Was-war-los-Mai-2016-omnomnom

Unterwegs

Wir haben einen Ausflug zu den Myrafällen gemacht. Der Mr. und ich waren vor Jahren schon mal dort und es hat uns total gut gefallen, weil es so idyllisch und vorallem kaum Menschen unterwegs waren. Nicht bedacht haben wir, dass wir damals unter der Woche dort waren. Ihr könnt euch also vorstellen, wie wir geschaut haben, als wir die Menschenmassen gesehen haben. Wahnsinn! Trotzdem war es ein sehr netter Ausflug und den Kindern hat es ebenfalls Spaß gemacht.

Ende Mai haben der Mr. und ich uns einen schönen Abend in der Stadt gemacht. Kino, gutes Essen, leckeres Eis und Cocktails in der Lieblingsbar. Und das alles an einem angenehmen Frühsommerabend!

Was-war-los-Mai-2016-unterwegs

Movie Time

Nachdem die letzte Movie Time schon eine Weile her ist, möchte ich das heute alles noch kurz abhaken, clean slate oder so 😉

The Jungle Book

Das Disney Jungle Book, also die Zeichentrick Version aus den 60er, denn die aktuelle animierte Version ist ebenfalls von Disney, gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Und so war es klar, dass ich mir den im Kino ansehen muss! – Allerdings war ich fest der Überzeugung, dass Benedict Cumberbatch Shere Khan spricht. Als dann Shere Khan das erste Mal auftauchte, fand ich seine Stimme sehr seltsam, so gar nicht Bendedict-ig. Kein Wunder, denn Bendict wird Shere Khan auch erst in einer kommenden Verfilmung sprechen.

Wie dem auch sei, schlecht war’s nicht. Aber so ganz konnte mich der Film aber nicht überzeugen. Die Idee an sich fand ich nicht schlecht, ich hatte aber die ganze Zeit über das Gefühl, dass dieser Film so ein „ich will aber ich kann nicht“ ist. Man hätte so viel rausholen können, aber die unnötig eingestreuten Songs… Bill Murrey’s (Balloo) „The Bear Necesseties“ fand ich ja noch nett aber Christopher Walken’s (King Louie) „I wanna be like you“ und besonders Scarlett Johansson’s Auftritt als Kaa? Sorry, aber das war dann doch unnötig. Und deswegen freue ich mich auf 2018, auf die neue Verfilmung mit Christian Bale als Bagheera, die viel düsterer und somit viel näher am Kipling Buch sein soll.

Captain America: Civil War

War ja klar, dass wir uns den im Kino ansehen, oder? 😉 Allerdings muss ich schon sagen, dass er sehr Iron Man lastig war, was mich persönlich ja nicht stört, weil mir Tony Stark lieber ist als Steve Rogers. Ansonstens war’s ganz gute Unterhaltung.

Kings of Summer

Trailer. Drei Jugendliche, die von zuhause weglaufen, sich ein Haus im Wald bauen und dort den Sommer verbringen.
Ich weiß gar nicht mehr, warum dieser Film auf meiner Watch-Liste gelandet ist, ich denke aber, es war als Vorschlag, nachdem ich „Stand by me“ gesehen habe? Vom vibe her ist er nämlich sehr ähnlich. Also wenn euch „Stand by me“ gefallen hat, seht euch „Kings of Summer“ an, mir hat er wirklich gut gefallen!

Supernatural

6. Staffel Episode 1 taucht plötzlich Corin Nemec auf 😀 Meine Güte, ist das lang her, dass ich den gesehen habe – nämlich in Stargate SG-1

So gern ich diese Serie habe, ich muss schon sagen, dass mir die ersten Staffeln schon besser gefallen haben. Die Story in der 6. und in der 7. Staffel ist schon sehr dämlich. Ich hoffe aber, dass das in der 8. dann wieder besser wird…

Divergent

Dystopien, große Liebe! Divergent kam auf meine Watchlist, als vergangenes Jahr bei Magnoliaelectric dystopische Romane vorgestellt wurden. Das Buch kam dort zwar nicht so gut weg, trotzdem war mein Interesse geweckt. Nun hab ich den Film auf amazon Prime entdeckt und natürlich sofort angesehen.

Trailer. Mein erster Gedanke? Hunger Games. Genauso nette und auch spannende Unterhaltung. Das einzige, was mich an dem Film wirklich stört, ist teilweise die so überhaupt nicht passende Musikauswahl. So frei nach dem Motto: wir machen einen Film für Jungendliche und brauchen Musik für Jugendliche (zB. Ellie Goulding). Mir hat Divergent nichtsdestotrotz gut gefallen und die Bücher rutschen auf meiner Leseliste nun definitiv ganz nach oben!

X-Men: Apocalypse

Die X-Men gehören ja nicht unbedingt zu meinen Lieblingssuperhelden, aber die bisherigen Filme waren alle recht gut und so wollte ich auch diesen Teil unbedingt im Kino sehen. Und ich wurde nicht enttäuscht.  😀 Anfangs war ich doch sehr skeptisch, ob Sophie Turner mit meinem girl crush Famke Janssen mithalten kann. Also girl crush wird sie nicht, aber die junge Jean Grey hat sie gut hinbekommen. Sehr gut hat mir Quicksilver gefallen, seine slow motion Szene war genauso super und witzig wie auch schon in Days of Future Past. Außerdem noch erwähnenswert ist der Nightcrawler. Ist der nicht bitte knuffig?! Enttäuscht war ich ein wenig von Wolverine. Meine Güte, ist Hugh Jackman alt geworden! Und neben Sophie Turner sieht er nochmal um Jahrzehnte älter aus!

Bei X-Men: Apocalypse handelt es sich definitiv um 144 sehenswerte Action-Minuten aus den 1980ern =D

Penny Dreadful

Lange hab ich die neue Staffel vor mir hergeschoben, nun hab ich sie zwischen die 7. Staffel Supernatural gequetscht 😀
Was soll ich sagen. Weird, weirder, Peny Dreadful. Ich weiss noch nicht, was ich davon halten soll und jetzt ist Dracula auch noch da!

Alice in Wonderland

Ich frag mich wirklich, wie mir das immer wieder passieren kann, dass ich mir Filme ansehe und dann gar nicht mehr weiß, dass ich sie eh schon gesehen hab. In den meisten Fällen passiert das bei Filmen, die ich nicht übermäßig toll finde. Aber ich liebe Tim Burton Filme und die Kombination Johnny Depp & Helena Bonham Carter und deswegen hab ich mir Alice in Wonderland auch nochmal angesehen. Und Alice Trough the Looking Glas sehe ich mir dann ebenfalls erst an, wenn es bei Netflix oder Amazon Prime erhältlich ist 😉

Shopping

Zwei coole Shirts sind bei mir eingetrudelt. Erstens das Punisher Top von othertees und dann ein Supernatural T-Shirt von qwertee, das ich mir für ein DIY (siehe unten) extra als Herrenversion gekauft habe. Ebenfalls eingetroffen ist N° 2 von den Austrian Super Heroes. Schande über mich, ich hab aus Zeitrgründen nicht mal noch richtig drinnen geblättert… Bei der amazone bin ich über einen Schülerkalender in Kasetten Form* gestolpert, an dem ich als Guardians of the Galaxy Fan nicht vorbei konnte! Und habt ihr Anfang des Monats die Balea Reinigungsöl Hysterie mitbekommen? Ja, ich habe auch ein, zwei Fläschchen gebunkert, den ich mag es wirklich gern und finde es echt schade, dass so ein gutes Produkt aus dem Verkauf genommen wird (weil die Nachfrage zu gering ist).

Was-war-los-Mai-2016-shopping

diy

Nachdem ich vergangene Woche ein wenig Luft (und Laune) hatte, hab ich die Nähmaschine ausgegraben, den Staub weggeblasen und ein paar Sachen genäht. Zum einen einen Kissenüberzug (die Anleitung hab ich vor Jahren hier gepostet) und zum anderen hab ich das Supernatural Winchester Shirt gepimpt. Und dann hat mir der beste Schulkumpel von allen noch einen Haufen Angelika-Wolle (die schreit doch meinen Namen!!!) mitgebracht, die darauf wartet verarbeitet zu werden. Am Plan stehen (nachdem ich irgendwann mal mit meinen Häkelblumen für den Rock fertig bin) viele Socken – Toe Up möchte ich ausprobieren und Stricken mit Nadelspiel. Mal sehen wie ich in den Ferien Zeit und Laune finde…

Was-war-los-Mai-2016-diy

Azrael

Abschließend noch den obligatorischen Azrael =)

Was-war-los-Mai-2016-Azrael

Dankeschön an alle, die es bis hierher geschafft haben 😀
Und nun verratet mir, wie gefällt euch der „neue“ Monatsrückblick?


One thought on “Was war los bei MissXoxolat – Mai 2016

  1. Ja wow… Was für ein Monat. Dieser Riesenpost hätte lockee für secha kleine gereicht. Aber man muss sich für jeden Post motivieren, wenn der Tag voll ist. Super dass Du soviel Freizeit mit der Familie hast und ein Pool auf dem Dach wäre mein wirklicher Traum. Super. LG Sunny

Kommentar verfassen