{REZENSION} Andy Weir „The Martian“

Allgemeine Informationen:

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Del Rey (28. August 2014)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0091956145
ISBN-13: 978-0091956141

Größe und/oder Gewicht:

12,6 x 2,4 x 19,8 cm
Online kaufen bei amazon*

Inhalt

(via Amazon) Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende
zu werden: Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt
betritt er den Mars. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten
Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei
einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und
als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem
Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits
auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären
Überlebenskampfes …

Was ich dazu sage:

Ich habe schon mehrfach erwähnt, dass meine Schwiegermama ein sehr gutes Händchen für Bücher, die mich interessieren könnten, hat. Sehr oft (beinahe immer) sind das Bücher, von denen ich zuvor noch nichts gehört habe und so kann ich sie immer total vorbehaltslos lesen. Und bei „The Martian“ wusste ich wirklich gar nichts! Ich hab ja nicht einmal den Klappentext gelesen!

Der Plot ist eigentlich schnell erzählt: der totgeglaubte und somit von seinen Crewmitgliedern zurück gelassene NASA Astronauten Mark Watney versucht auf dem Mars zu überleben, bis hoffentlich Rettung naht bevor ihm die Ressourcen ausgehen.

 

If the oxygenator breaks down, I’ll suffocate. If the water reclaimer
breaks down, I’ll die of thirst. If the Hab breaches, I’ll just kind of
explode. If none of those things happen, I’ll eventually run out of food
and starve to death. So yeah. I’m fucked.

„The Martian“ wird einerseits in Form von Logbucheinträgen aus der Sicht von Mark Watney erzählt, andererseits erfährt man in kurzen Episoden, was sich zur selben Zeit auf der Erde bzw. bei den übrigen Crewmitgliedern abspielt.
Die einzelnen Charaktäre bleiben zwar insgesamt alle eher grau, ich finde des aber ehrlich gesagt, gar nicht störend, denn die Geschichte dreht sich schließlich um den Astronauten, seinen Überlebenskampf am Mars, seine Rettung bzw. den Weg dorthin. Mich interessiert es gar nicht, was Mark in seiner Kindheit getan hat oder wie er Astronaut geworden ist.
Aus seinen Logbucheinträgen bekommt man aber dennoch ein ganz gutes Bild von ihm bzw. seiner Art. Sein Schreibstil hat totale Chris Pratt in Guardians of the Galaxy-Tendenzen =D Sehr WEIRd! Und weil ich gerade bei Vergleichen bin: als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, musste ich an Steven Amell denken, der Oliver Queen alias Arrow spielt!

“Yes, of course duct tape works in a near-vacuum. Duct tape works anywhere. Duct tape is magic and should be worshiped.”

Als Sohn eines Teilchenphysikers ist Andy Weir das Interesse an Astrophysik und bemannter Raumfahrt wohl schon in die Wiege gelegt worden. Das merkt man auch an „The Martian“. Ich kenne mich mit damit ja gar nicht aus und mein Interesse daran ist auch verschwindend gering, trotzdem habe ich mir beim Lesen oft gedacht, wie viele Zeit dieser Typ in dieses Buch gesteckt hat, um die Geschichte so detailliert zu beschreiben. Teilweise ist es mir aber dann doch zu detailreich gewesen und ich habe mich dabei ertappt etwas schneller über diese Passagen drüber zu lesen – ich bin eben kein Technikfreak. Insgesamt finde ich das aber nicht weiter störend.

Ende November soll der Film übrigens in die Kinos kommen! Regisseur ist niemand geringerer als Ridley Scott. Matt Damon spielt Mark Watney, Jessica Chestain wird zu sehen sein und Sean Bean ebenfalls – und diesmal wird er auch nicht sterben 😉
Ich hoffe, sie setzen es nicht in den Sand, denn das Buch hat absolut Potential für eine Verfilmung! Und deswegen freu‘ ich mich schon drauf!

Fazit

Absolut kurzweilige Unterhaltung für Science Fiction Fans und alle Ironiker und Zyniker und euch!

★★★★★
 
“I admit it’s fatally dangerous,” Watney said. “But consider this: I’d
get to fly around like Iron Man.” “We’ll keep working on ideas,” Lewis
said. “Iron Man, Commander. Iron Man.”

 

Liebe Grüsse,

 

*Affiliate Link

Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts

Ok, Ostern steht vor der Tür (man sollte also was ostern-bezogenes posten) und seit vergangener Woche ist es offiziell Frühling, das Wetter ist aber typisch für den April. Ich hab aber trotzdem Lust auf Sommer. Und Eis! Bei Ben & Jerry’s gibt es jetzt nämlich zwei neue Sorten, mit Cookie Core! Leckere Schokoladen-Eiscreme mit Schokokeksen und Schokoladen-Keks-Krümel-Kern!

Ich muss heute direkt mal im Supermarkt nachschauen, ob es die schon gibt! Falls sie noch nicht da sind, werde ich mir eben wieder ein Rezept aus dem Buch Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts* vornehmen. Dann wird es bestimmt wärmer. Zumindest in meinem Herzen =D

Broschiert: 128 Seiten
Verlag: Heel; Auflage: 4., 2014 (31. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868526315
ISBN-13: 978-3868526318

Größe und/oder Gewicht:

21,2 x 1,3 x 18,9 cm
Originaltitel: Ben & Jerry’s Homemade Ice Cream & Dessert Book

 

Inhalt

Außergewöhnliche Eiscreme in zahllosen Geschmacksrichtungen mit riesigen
Stückchen – mit diesem Erfolgsrezept erobert Ben & Jerry’s weltweit
die Herzen aller Eisfans.

Doch wie bricht man Schokoriegel in die
perfekte Größe? Wie hindert man die Stückchen daran feucht zu werden
oder sich am Boden zu sammeln? Und wie rührt man Saucenwirbel in die
Eiscreme?

Von Basismischungen bis zu geheimen Zutaten – Ben Cohen
& Jerry Greenfield präsentieren über 90 Originalrezepte zum
Selbermachen, erklären die Grundlagen der Eiscremeproduktion und
erzählen von ihren Anfängen in einer umgebauten Tankstelle in
Burlington, Vermont. Ob Milchreis oder Sorbet, Shake, Slush oder heiße
Schokolade, alle Rezepte wurden eigens an die Zubereitung zu Hause
angepasst und natürlich um die besten Brownies, Cookies und Saucen
ergänzt.

Was ich dazu sage

Rein optisch betrachtet gefällt mir Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts total super! Retro-Touch! 70er Jahre Zeichnungen im ami-style. Das schreit ja schon förmlich KAUF MICH! Aber nachdem ja die inneren Werte zählen, sehen wir uns auch dies genauer an =D

Aufgeteilt ist das Buch in drei Teile: im ersten Teil erfahren wir in kleinen Etappen und auf eine witzige Art und Weise die Geschichte bzw. den Siegeszug von Ben & Jerry.
Im zweiten Teil geht’s um die Eiscreme-Theorie, in erster Linie um die Zutaten, die man verwenden kann und wie sie sich auf den Geschmack und die Konsistenz der Eiscreme auswirken.
Und im dritten Teil gibt’s dann viele Rezepte, und da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei:

  • 3 Basisrezepte
  • 11 greatest hits
  • 3 Schokoladen Eis-Träume mit diversen Variationen
  • 11 Frucht-Rezepte
  • 17 Downton Specials
  • 15 Kekse & Bonbons
  • 7 Sorbets
  • 7 Gebäck
  • 16 Ideen für Sundays & Mixbecher
  • 3 Saucen
  • 3 Drinks

Wie ihr am Montag im Post über meine neue KitchenAid Eismaschine lesen konntet, hab ich schon das French Vanilla Rezept ausprobiert, man will sich ja schließlich nicht gleich zu Beginn überfordern. Als Reichhaltig, cremig und einfach zu machen wird es im Buch beschrieben, das sind auch für mich nicht unwichtige Kriterien – und die werden definitiv alle erfüllt! Das Ergebnis ist wirklich ein Traum – wenn auch mir persönlich etwas zu süß. Die angegebene Zuckermenge werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall etwas reduzieren!

 

Als nächstes steht unser Lieblingseis Cookie Dough auf der to-do-Liste, für das im Buch ebenfalls ein Rezept enthalten ist! Ich glaube aber, dass ich hier wohl die doppelte Menge machen muss =D
Von mir gibt’s für dieses Buch auf jeden Fall volle Punktezahl! Und ich freu‘ mich auf viele leckere Eiskreationen nach Ben & Jerry!

★★★★★

 

Seid ihr auch so große Ben & Jerry’s Fans?
Welche Sorte ist eure liebste?

 

Liebe Grüße,

*Affiliate Link
Das Buch durfte ich mir kostenlos aussuchen, die Meinung ist meine eigene!

{REZENSION} Till Penzek, Julia Neuhaus „Was ist denn hier passiert?“

Allgemeine Informationen:

Gebundene Ausgabe: 36 Seiten
Verlag: TULIPAN VERLAG; Auflage: 1 (26. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 386429214X
ISBN-13: 978-3864292149
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre

Größe und/oder Gewicht:
23,8 x 0,9 x 25,5 cm
Online kaufen

Inhalt:

Was ist denn hier passiert? Enten mit Beatles-Perücken? Angesprayte Astronauten? Fliegende Hunde und rockende Gänse? Diese und andere tolle Bilderrätsel werden in witzigen Trickfilmen aufgelöst. Einfach über
Internetverbindung kostenlose App laden, QR-Code scannen und loslachen!

Julia Neuhaus Till Penzek Was ist denn hier passiert 01

 

Was ich dazu sage:

Ich muss gestehen, anfangs war ich doch sehr skeptisch, als ich das Angebot für dieses Rezensionsexmplar bekommen habe. Wir haben keinen Fernseher in unserer Wohnung und meine Kinder haben auch nur sehr eingeschränkten Zugang zu Laptops, Tablets und Handys. Ich bin der Meinung, dass gerade so kleine Kinder wie meine nicht permanent mit einem von diesen Dingen zu tun haben müssen. Es gibt schließlich mehr als genug andere Alternativen, wie man Kinder beschäftigen kann, als sie vor so ein Kisterl zu setzen.

Warum ich dann doch zugesagt habe, fragt ihr euch? Weil  ich die Illustrationen sehr ansprechend fand. Aus Erfahrung weiß ich, dass meine Kinder Bücher solche Bilder gerne mögen. Die Zeichnungen können noch so abstrakt sein, es spricht sie sehr oft viel mehr an, als (in den Augen eines Erwachsenen) richtig schön gezeichnete. Das beste Beispiel sind wohl die Bücher von Nadia Budde, über die ich euch vielleicht ein anderes Mal gerne mehr erzähle.

Julia Neuhaus Till Penzek Was ist denn hier passiert 02

 

In erster Linie wollte ich aber wissen, ob die Verbindung zwischen Buch und Film möglich ist bzw. wie es für Kinder umgestzt werden kann. Die Idee ein Bilderbuch mit einem Smartphone zu verbinden finde ich einfach interessant.
„Was ist denn hier passiert?“ enthält auf je einer Doppelseite 12 völlig absurde Bilder (mein favourite ist das mit Reinhold Messner). Bei jedem Bild ist ein QR Code dabei. Scannt man diesen mit einem Smartphone oder einem Tablet (QR-Scanner kann man im jeweiligen App Store kostenlos herunter laden), wird man zu einem kleinen Zeichentrickfilmchen, in dem man sieht, wie es zu der absurden Situatuation gekommen ist, weiter geleitet.

Wir haben uns anfangs zuerst genau die Bilder angesehen und gemeinsam beratschlagt, was denn hier passiert sein könnte. Anschliessend wurde der QR-Code gescannt um die „Lösung“ zu sehen. Meinen Kindern haben diese kleinen Filmchen total gut gefallen und ich musste ihnen jedes Filmchen mehrmals abspielen – über Tage hinweg =)

Julia Neuhaus Till Penzek Was ist denn hier passiert 03

 

Fazit

Ich bin ein wenig im Zwiespalt, wie viele Sterne ich diesem Buch geben soll. Einerseits finde ich die Idee ein Bilderbuch mit Zeichentrickfilmchen zu verbinden wirklich gut, andererseits befürchte ich aber, dass das Buch bei uns recht bald auf Nimmerwiedersehen im Regal verschwinden wird. Die Filmchen sind nur mit einem Smartphone oder Tablet abrufbar, zu dem meine Kinder selbst keinen Zugang haben – und das möchte ich auch nicht ändern. Nachdem man ja nach einmal ansehen des Buches schon weiß, was passiert, ist es eine relativ einseitige Angelegenheit und das Buch wird eigentlich nur noch für den QR-Code verwendet. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich meinen Kindern lieber etwas vorlese oder gemeinsam ein Wimmelbuch ansehe, als Filme.
Vier Sterne vergebe ich aber dennoch, weil die Kinder die Filmchen so gerne mögen!

★★★★☆
 
Danke an den Tulipan Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

 

Liebe Grüsse,

{REZENSION} Tilly Walnes „Liebe auf den ersten Stich“

Allgemeine Informationen:

Broschiert: 192 Seiten
Verlag: Edition Michael Fischer; Auflage: 1 (11. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863552393
ISBN-13: 978-3863552398
Originaltitel: Love at First Stitch
Größe:

24 x 3 x 26,1 cm
Online bestellen bei EMF

 

Inhalt:

In diese Modelle muss man sich einfach auf den ersten Stich verlieben! Die ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und umfassenden Grundlagen begleiten Nähanfänger vom Einstellen der Stichlänge über das Zusammennähen erster Teile bis hin zur Anfertigung eines eleganten Cocktailkleids. Für geübte Näherinnen bietet das Buch klassisch-schlichte Grundmodelle, die sich bis zu 20-mal raffiniert variieren lassen. Diese bilden eine zeitlos elegante Garderobe aus Schals, Nachtwäsche, Röcken, Kleidern und Blusen. Und wie nebenbei lernt man alles über die Wahl des richtigen Stoffs, die verschiedenen Sticharten, Futter und Blenden und vieles vieles mehr. Verlieben auch Sie sich auf den ersten Stich und nähen Sie sich einfach perfekte Kleider!

Was ich dazu sage:

Tilly’s Blog „Tilly and the Buttons“ folge ich schon sehr lange. Abgesehen davon, dass ich sie optisch total süß finde, lese ich auch gerne ihre Posts und mag die Art der Kleidung, die sie schneidert. Denn jedes Stück hat einen kleinen Retro Touch (50er, 60er) und ihr wisst ja, wie ich dazu stehe =)

Tilly Walnes "Liebe auf den ersten Stich"_01

Das Buch ist in sieben Kapitel gegliedert. Jedes Kapitel beinhaltet neben einem Nähprojekt (Schal, Pyjamahose, Bluse, zwei Röcke, zwei Kleider) mit genauer Anleitung auch einen Technikteil sowie allgemeine Tipps rund um das Schneidern. Ganz zum Schluss befinden sich fünf Schnittmuster in einer separaten Tasche.

Es ist sehr logisch und klar aufgebaut: die Techniken sind auf einem karierten Hintergrund gedruckt, Nähanleitungen gelb unterlegt. Ausserdem beginnt das Buch mit einem einfachen Schal und steigert sich zu einem aufwändigeren Kleid am Ende – deswegen hätte ich vielleich nicht gleich mit einem Stück aus dem hinteren Teil des Buches beginnen sollen =D

Tilly Walnes "Liebe auf den ersten Stich"_02

Das erste Stück, das ich aus dem Buch genäht habe, ist der Rock „Clémence“. Ein klassischer Dirndlrock, bei dem man das Schnittmuster in Windeseile selbst herstellt!
Im Grunde genommen war der Rock eigentlich keine Hexerei.
Clémence zeige ich euch aber in einem nächsten Post gesondert und im Detail!

Tilly Walnes "Liebe auf den ersten Stich"_Rock_Clémence

Ich habe übrigens auch schon Stoff für ein weiteres Projekt (die Pyjamahose „Margot“) aus dem Buch gekauft! Ihr dürft also gespannt sein!

Fazit

Ein optisch und inhaltlich schönes Buch mit vielen Tipps, Tricks, Nähtechniken und Nähprojekten!

★★★★★
 
Vielen Dank an blogg dein Buch und den Edition Michael Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Liebe Grüße,

 

{REZENSION} Andreas Suchanek „Ein M.O.R.D.s – Team, Band 1: Der lautlose Schrei“

 

Allgemeine Informationen:

eBook: 126 Seiten
Verlag: Greenlight Press; Auflage: 1 (19. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783958340046


Größe:

23,8 x 16,8 x 1,4 cm

Online kaufen bei amazon*

Inhalt:

Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie
unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines
Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer
turbulenten Kette von
Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen
sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen.
Dabei
stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall.
Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen
Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu
ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer
tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King?

Was ich dazu sage:

Die Art und Weise, wie diese Serie aufgezogen ist, finde ich wirklich spannend und erinnert mich sehr stark an Stephen King’s The Green Mile. Die neue Jugend-Krimi-Serie erscheint nämlich seit August 2014 monatlich neu als eBook. Alle zwei Monate kommen jeweils zwei Abendteuer (zwei eBooks) in
Taschenbuchform heraus, die exklusiv bei amazon erhältlich sind.

Auch sehr interessant finde ich, dass die Serie von mehreren Autoren (wie die Perry Rhodan Serie) geschrieben wird. So bekommt jedes Buch eine ganz eigene Note (denke ich mir zumindest) und ich glaube, dass eine Serie dadurch lebendiger bleiben kann als wenn ein einziger Autor daran schreibt und über die Bücher hinweg vielleicht die Lust daran verliert (siehe Charlaine Harris und die Sookie Stackhouse-Reihe, die als Vorlage für die Serie True Blood diente).

Die Serie ist auch wirklich am Puls der Zeit, denn sowohl bei facebook (Welcome to Barrington Cove) als auch bei Twitter (EinMORDSTeam) wird man auf dem Laufenden gehalten!

„Der lautlose Schrei“ ist auf jeden Fall der erste Roman der „Ein M.O.R.D.s – Team„-Serie und dreht sich um die Abenteuer der vier Freunde Mason, Olivia, Randy und Danielle, die alle in einem kleinen Küstenort namens Barrington Cove wohnen. Sie stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten und können nicht verschiedener sein. Eigentlich ein Klassiker, was die Zusammensetzung der Charaktäre betrifft: die ehemalige Sportskanone (Mason), das Computergenie (Randy), das brave Mädchen aus dem wohlhabenden Elternhaus (Olivia), und die nerdige Fotografin (Danielle). Da kommt natürlich gleich der Gedanke an Buchreihen wie „???“ und „TKKG“ auf!

Was mir persönlich sehr seltsam vorkam: die Serie spielt im fiktiven Barrington Cove und auch die meisten Namen sind englisch und dann taucht plötzlich ein Altenheim „Zur rüstigen Eiche“ auf, in dem ein Pfleger namens Mischa arbeitet? Also entweder ich setze die Geschichte in eine englischsprachige oder in eine deutschsprachige Umgebung, aber dieses Mischmasch finde ich nicht gut und auch nicht schön zu lesen (ich erinnere mich an The Song of Ice and Fire, Jon Schnee…)

Die die Charaktäre werden für mich ausreichend genug beschrieben, sie denken und handeln wie typische junge Teenager und auch die Sprache ist dementsprechend und somit für die jugendliche Zielgruppe optimal. Ansonsten ist die Geschichte insgesamt auch sehr flüssig und spannend, so
dass bei den gut 100 Seiten keine Langeweile aufkommt und man es in
einem Rutsch durchlesen möchte.

Fazit

Spannender Serienauftakt, der mir definitiv Lust auf mehr gemacht hat!
Der 1. Band ist zu einem Sonderpreis von gerade mal 99 cent erhältlich,
die Folgebände kosten auch nur 2,49 €. Das tut nicht weh und
deswegen werde ich mir sicherlich auch die nächsten kaufen (Band 2 habe ich mir sogar heute gekauft), schliesslich möchte ich wissen, wer vor 30 Jahren die Schülerin Marietta King ermordet hat!

★★★★☆

 

Danke an blogg dein buch und den Greenlight Press für das Rezensionsexemplar.

 

Liebe Grüße,

 

* Affiliate Link – mit dem Kauf über diesen
Link unterstützt du MissXoxolat’s Schokoladenseiten

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen