Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts

Ok, Ostern steht vor der Tür (man sollte also was ostern-bezogenes posten) und seit vergangener Woche ist es offiziell Frühling, das Wetter ist aber typisch für den April. Ich hab aber trotzdem Lust auf Sommer. Und Eis! Bei Ben & Jerry’s gibt es jetzt nämlich zwei neue Sorten, mit Cookie Core! Leckere Schokoladen-Eiscreme mit Schokokeksen und Schokoladen-Keks-Krümel-Kern!

Ich muss heute direkt mal im Supermarkt nachschauen, ob es die schon gibt! Falls sie noch nicht da sind, werde ich mir eben wieder ein Rezept aus dem Buch Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts* vornehmen. Dann wird es bestimmt wärmer. Zumindest in meinem Herzen =D

Broschiert: 128 Seiten
Verlag: Heel; Auflage: 4., 2014 (31. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868526315
ISBN-13: 978-3868526318

Größe und/oder Gewicht:

21,2 x 1,3 x 18,9 cm
Originaltitel: Ben & Jerry’s Homemade Ice Cream & Dessert Book

 

Inhalt

Außergewöhnliche Eiscreme in zahllosen Geschmacksrichtungen mit riesigen
Stückchen – mit diesem Erfolgsrezept erobert Ben & Jerry’s weltweit
die Herzen aller Eisfans.

Doch wie bricht man Schokoriegel in die
perfekte Größe? Wie hindert man die Stückchen daran feucht zu werden
oder sich am Boden zu sammeln? Und wie rührt man Saucenwirbel in die
Eiscreme?

Von Basismischungen bis zu geheimen Zutaten – Ben Cohen
& Jerry Greenfield präsentieren über 90 Originalrezepte zum
Selbermachen, erklären die Grundlagen der Eiscremeproduktion und
erzählen von ihren Anfängen in einer umgebauten Tankstelle in
Burlington, Vermont. Ob Milchreis oder Sorbet, Shake, Slush oder heiße
Schokolade, alle Rezepte wurden eigens an die Zubereitung zu Hause
angepasst und natürlich um die besten Brownies, Cookies und Saucen
ergänzt.

Was ich dazu sage

Rein optisch betrachtet gefällt mir Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts total super! Retro-Touch! 70er Jahre Zeichnungen im ami-style. Das schreit ja schon förmlich KAUF MICH! Aber nachdem ja die inneren Werte zählen, sehen wir uns auch dies genauer an =D

Aufgeteilt ist das Buch in drei Teile: im ersten Teil erfahren wir in kleinen Etappen und auf eine witzige Art und Weise die Geschichte bzw. den Siegeszug von Ben & Jerry.
Im zweiten Teil geht’s um die Eiscreme-Theorie, in erster Linie um die Zutaten, die man verwenden kann und wie sie sich auf den Geschmack und die Konsistenz der Eiscreme auswirken.
Und im dritten Teil gibt’s dann viele Rezepte, und da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei:

  • 3 Basisrezepte
  • 11 greatest hits
  • 3 Schokoladen Eis-Träume mit diversen Variationen
  • 11 Frucht-Rezepte
  • 17 Downton Specials
  • 15 Kekse & Bonbons
  • 7 Sorbets
  • 7 Gebäck
  • 16 Ideen für Sundays & Mixbecher
  • 3 Saucen
  • 3 Drinks

Wie ihr am Montag im Post über meine neue KitchenAid Eismaschine lesen konntet, hab ich schon das French Vanilla Rezept ausprobiert, man will sich ja schließlich nicht gleich zu Beginn überfordern. Als Reichhaltig, cremig und einfach zu machen wird es im Buch beschrieben, das sind auch für mich nicht unwichtige Kriterien – und die werden definitiv alle erfüllt! Das Ergebnis ist wirklich ein Traum – wenn auch mir persönlich etwas zu süß. Die angegebene Zuckermenge werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall etwas reduzieren!

 

Als nächstes steht unser Lieblingseis Cookie Dough auf der to-do-Liste, für das im Buch ebenfalls ein Rezept enthalten ist! Ich glaube aber, dass ich hier wohl die doppelte Menge machen muss =D
Von mir gibt’s für dieses Buch auf jeden Fall volle Punktezahl! Und ich freu‘ mich auf viele leckere Eiskreationen nach Ben & Jerry!

★★★★★

 

Seid ihr auch so große Ben & Jerry’s Fans?
Welche Sorte ist eure liebste?

 

Liebe Grüße,

*Affiliate Link
Das Buch durfte ich mir kostenlos aussuchen, die Meinung ist meine eigene!

Kitchenaid Ice Cream Maker

Seit mir das Christkind 2010 meine orange KitchenAid Artisan* aka „Kitty“ gebracht habe, steht auch die Eismaschine auf meiner Wunschliste für das Küchenwunder. Nun ist auch dieser Wunsch (quasi als Geburtstagsgeschenk) in Erfüllung gegangen und leckeren Eiskreationen steht nichts mehr im Wege!

Ich bin ein Sparfuch, bestelle gerne online und werfe deswegen, so gut wie immer vor einer Bestellung einen Blick auf Seiten wie CupoNation, wo man lauter bekannte Onlineshops findet, bei denen man sparen kann! Ganz neu bei mir eingezogen ist deswegen nun die Kitchen Aid Ice Cream Maker!

Kaum bei mir eingetroffen, musste ich sie natürlich auch gleich ausprobieren! Naja, gleich vielleicht nicht gerade, denn vor der Verwendung muss der Kühlbehälter, der für etwa 1,9 Liter Eis reicht, erstmal für mindestens 15 Stunden in den Tiefkühlschrank. Hat man also Gusto auf Eis, sollte die Schüssel am besten einen fixen Platz im Tiefkühler haben, dann steht dem Gusto nichts mehr im Weg. Und apropos Platz, hier solltet ihr auch genug einplanen, den das Teil ist recht groß (H 26 x B 26 x T28 cm).

Da ich mich zu Beginn nicht gleich übernehmen wollte, hab ich mir erstmal ein Basic-Rezept ausgesucht: French Vanilla Icecream. In der Bedienungsanleitung sind neben Tipps zur Zubereitung auch sieben Rezepte enthalten. Nachdem das KitchenAid Rezept aber ganze 8 Eigelb vorsieht, bin ich doch bei der Version aus dem Buch Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts* geblieben, bei der nur 2 ganze Eier verwendet werden.
Die 5 Zutaten sind schnell zusammen gerührt, danach leert man die Mischung in den auf der kleinsten Stufe laufenden Ice Cream Maker und überlässt „Kitty“ etwa 20-30 Minuten, je nach Menge und Cremigkeit der Eiscreme, die Arbeit!

Was soll ich sagen, das Ergebnis ist traumhaft! Das Vanilleeis schmeckt total nach Ben & Jerry und die Konsistenz ist der Wahnsinn! So locker und cremig, man kommt auch nach Tagen im Tiefkühler noch problemlos mit dem Löffel durch und schmeckt überhaupt keine Eiskristalle. Als hätte man es gekauft! Nein, besser als gekauft! Meine Angst, dass alles in die Hose gehen würde, war also völlig unbegründet!
Viel ist von dem Liter Eis, den ich probehalber gemacht habe, nicht mehr da. Geistig plane ich deswegen auch schon das nächste. Das allerliebste Ben & Jerry’s Eis von Mr. Xoxolat und mir ist mit Abstand die Sorte Cookie Dough. Deswegen werde ich das Chocolate Chip Cookie Dough Rezept aus dem Buch in Angriff nehmen! Und in den Sommermonaten muss ich unbedingt diverse erfrischende Sorbets ausprobieren!
Ihr seht also, ich habe mit dem neuen Zuwachs meiner Kitty einiges vor =D

Insgesamt kann ich sagen: ein tolles Zubehör für die Kitchen Aid Küchenmaschine, das ich nicht mehr missen möchte! Und mit knapp 2 Litern Fassungsvermögen finde ich es auch anständig groß.
Das einzige, was manch einer vielleicht als Kontra sehen könnte, ist die Größe (bei mir ein Drittel einer hohen Gefrierlade), der relativ hohe Preis und dass der Behälter mindestens 15 Stunden vorgefrostet werden muss. Ich persönlich sehen das aber nicht unbedingt negativ. Der Preis ist eine einmalige Anschaffung und hat man einmal im Tiefkühler für den Behälter Platz geschaffen, fällt er auch gar nicht mehr auf.

Liebe Grüße,

 

Die Produkt durfte ich mir kostenlos aussuchen, die Meinung ist meine eigene!
*Affiliate Link

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen