Punsch Rezept – einfach & alkoholfrei

Draußen ist es kalt, vielleicht schneit es auch noch ein wenig. Rundherum stimmungsvolle Lichter, ein süßer Duft liegt in der Luft und vielleicht noch etwas weihnachtliche Musik im Hintergrund. Dazu Unmengen an Leuten, die sich an einander vorbei schieben, endlos lange Schlangen vor den Ständen und der Geruch von viel zu viel Alkohol. Trotzdem stürzen wir uns immer wieder ins Getümmel, in der Hoffnung auf den besten Punsch. In der letzten Adventzeit war es uns aufgrund der Corona Pandemie nicht möglich den einen oder anderen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Der Gusto auf den einen oder anderen Punsch ist aber trotzdem nicht ausgeblieben.

Kein Punsch ist auch keine Lösung

Auch wenn Weihnachten gefühlt schon wieder eine Ewigkeit her ist, genauso wie der Gedanke an Weihnachtsmärkte. Für mich ist Punsch aber nicht an den Advent allein gebunden. Wir lieben lange Winterspaziergänge in der Natur. Wenn wir nach Hause kommen, wärmen wir uns mit etwas Warmen auf. Warum nicht also mal statt einem Tee einen Punsch? Vorallem wenn er so einfach und schnell gemacht ist?

© Mr. Xoxolat

Zutaten

für 4 Häferl

  • 500 ml Apfelsaft
  • 500 ml Traubensaft, rot
  • 150 ml Orangensaft
  • 50 ml Zitronensaft
  • 1 Clementine
  • 4 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 Prise Muskat

Zubereitung

  • Clementine in Scheiben schneiden 5 mm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit allen übrigen Zutaten in einen geeigneten Topf geben. Aufkochen lassen und im Anschluß noch 10 Minuten ohne Hitze ziehen lassen.

Natürlich kann man den Punsch auch mit Alkohol zubereiten. Dazu nach Belieben und Geschmack entweder etwas Rum oder Amaretto direkt in die jeweilige Tasse hinzufügen!

Für das richtige Punschstandfeeling sucht man sich dann einfach einen richtig kalten Wintertag aus, hat im besten Fall noch die beleuchtete Weihnachtsdeko herumstehen, warm anziehen und schon kann man das eine oder andere Selfie „am Weihnachtsmarkt“ schießen…

© Mr. Xoxolat

Kandierte Orangenschalen

Ich mag den Winter nicht sonderlich. Aber ich liebe Zitrusfrüchte. Das ist eines der wenigen Dinge, auf die ich mich im Winter freue: süße Clementinen, saftige Navelorangen, herrlich bittere englische Orangenmarmelade, Blutorangensaft… Generell der Duft von Zitrusfrüchten! Und es geht kaum was über ein Glas frisch gepressten Orangensaft. Lange hab ich es vor mir hergeschoben, nun habe ich mich endlich dazu aufgerafft: kandierte Orangenschalen!

Wenn man wie ich gerne Orangensaft trinkt, bleibt man auf sehr vielen Schalen sitzen. Die muss man jedoch nicht wegwerfen – sofern die Orangen BIO-Qualität haben!

Zutaten für kandierte Orangenschalen

  • Schale von 3 BIO Blutorangen
  • 190 g Rohrzucker
  • 180 ml Wasser

Zubereitung

  • Die Schalen in etwa 5 mm breite Streifen schneiden.
  • Wasser und Zucker in einem Topf verrühren und bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten kochen lassen.
  • Schalen zugeben und etwa 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Schalen sollen stets bedeckt sein.
  • Wenn die Schalen leicht glasig sind, Topf vom Herd nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen.
  • Die Schalen einzeln mit einer Gabel herausnehmen, mit Abstand auf ein Backpapier legen und 1-2 Tage an der Luft trocknen lassen.

Luftdicht und kühl gelagert halten sich die kandierten Orangenschalen mehrere Wochen. Ich liebe sie als Nascherei für Zwischendurch! Man kann mit ihnen allerdings auch Süßspeisen garnieren oder sie kleiner geschnitten zum Müsli hinzufügen!

Kandierte Orangenschalen eignen sich auch hervorragend als Mitbringsel! Über Geschenke aus der Küche freut sich schließlich doch (fast) jeder, oder?

Gewusst wie Hildegard von Bingen Heiße Maulbeere Bio Punsch

– WERBUNG für Schleckermäuler –

Wenn es draußen immer kälter und ungemütlicher wird, kuscheln wir uns drinnen warm ein. Am liebsten machen wir uns einen schnellen Punsch, für den ich Apfel-, Trauben-, Orangensaft sowie ein paar winterlich-wärmende Gewürze wie Sternanis, Zimt und Nelken zusammenmische und am Herd kurz aufwärme. Das schmeckt zwar auch lecker, ist aber natürlich nicht mit einem richtigen Punsch vergleichbar (auch wenn das meine Jungs nicht sonderlich stört).

Umso mehr habe ich mich über das hübsche Päckchen von Gewusst wie gefreut, das einerseits einen  der zwei neuen Punschsorten, die nach Originalrezepten von Hildegard von Bingen kreirt wurden, und andererseits, ebenfalls nach Originalrezeptur, Dinkel Gewürzkekse enthalten hat.

Hildegard Wer?

Hildegard von Bingen lebte im 12. Jahrhundert und musste wohl eine wahre Wonder Woman gewesen sein, denn sie war Dichterin, Komponistin, Prophetin, Schriftstellerin, bedeutende Universalgelehrte, leitete ein Kloster und war eine kritische Beraterin einiger bedeutenden Persönlichkeiten. Sie hat sich mit den Eigenschaften und Wirkungen von Kräutern, Bäumen, Edelsteinen, Tieren und Metallen auseinander gesetzt und einige Texte dazu verfasst. Dieses Wissen wurde zum Glück wiederentdeckt. Das Beeindruckende an der Hildegard von Bingen Medizin ist, dass sie den Menschen ganzheitlich behandelt, das heisst, die Umwelt der Patienten wird ebenso berücksichtigt wie die Ernährung und die psychische Verfassung.

Heiße Maulbeere Bio Punsch

Der Bio Maulbeerpunsch ist alkoholfrei, 100% natürlich und wird mit typischen Hildegard Gewürzen wie Nelken und Zimt verfeinert. Er wärmt Körper und Seele an kalten Tagen und stärkt mit seinen Vitalstoffen das Immunsystem. Fügt man einen Schuss Rotwein hinzu, verleiht dieser dem Punsch eine besondere Note.

Bio Dinkel Gewürzkekse

Ebenfalls nach Originalrezeptur gebacken, werden sie auch „Nervenkekse“ genannt. Aufgrund der enthaltenen Gewürze Muskat, Zimt und Nelken schmecken sie nicht nur hervorragend, sondern beruhigen bei Nervosität, stärken die Nerven und machen einen klaren Kopf! Ich hätte mir wohl ein paar für den letzten Test dieses Semesters kommende Woche aufsparen sollen 😀

Mehr Infos zu Hildegard von Bingen sowie den Produkten bei Gewusst wie, findest du übrigens hier.

Die Kekse haben wir leider in Windeseile verdrückt, weil sie so lecker waren. Vom Punsch ist allerdings noch was da, den werden wir uns später noch machen! In diesem Sinn, eine gemütliche Adventzeit!

– Die Produkte wurden mir kostenlos zugesendet. Danke vielmals!


Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen