Kandierte Orangenschalen

Ich mag den Winter nicht sonderlich. Aber ich liebe Zitrusfrüchte. Das ist eines der wenigen Dinge, auf die ich mich im Winter freue: süße Clementinen, saftige Navelorangen, herrlich bittere englische Orangenmarmelade, Blutorangensaft… Generell der Duft von Zitrusfrüchten! Und es geht kaum was über ein Glas frisch gepressten Orangensaft. Lange hab ich es vor mir hergeschoben, nun habe ich mich endlich dazu aufgerafft: kandierte Orangenschalen!

Wenn man wie ich gerne Orangensaft trinkt, bleibt man auf sehr vielen Schalen sitzen. Die muss man jedoch nicht wegwerfen – sofern die Orangen BIO-Qualität haben!

Zutaten für kandierte Orangenschalen

  • Schale von 3 BIO Blutorangen
  • 190 g Rohrzucker
  • 180 ml Wasser

Zubereitung

  • Die Schalen in etwa 5 mm breite Streifen schneiden.
  • Wasser und Zucker in einem Topf verrühren und bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten kochen lassen.
  • Schalen zugeben und etwa 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Schalen sollen stets bedeckt sein.
  • Wenn die Schalen leicht glasig sind, Topf vom Herd nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen.
  • Die Schalen einzeln mit einer Gabel herausnehmen, mit Abstand auf ein Backpapier legen und 1-2 Tage an der Luft trocknen lassen.

Luftdicht und kühl gelagert halten sich die kandierten Orangenschalen mehrere Wochen. Ich liebe sie als Nascherei für Zwischendurch! Man kann mit ihnen allerdings auch Süßspeisen garnieren oder sie kleiner geschnitten zum Müsli hinzufügen!

Kandierte Orangenschalen eignen sich auch hervorragend als Mitbringsel! Über Geschenke aus der Küche freut sich schließlich doch (fast) jeder, oder?

Orangenhuhn mit Reis

Auf der Suche nach einer Idee, was ich mit dem Mango Chutney, das ich unlängst gemacht habe, anstellen könnte, bin ich über das Orangenhuhn gestolpert. Obwohl es sich sehr exotisch liest, konnte ich mir vorstellen, dass es sogar meinen wählerischen Männern schmecken könnte. Und ich sollte Recht behalten! Alle haben mit Begeisterung gegessen! Ein Grund mehr als, dieses tolle Rezept mit euch zu teilen!

Zutaten

4 Hühnerbrüste (ohne Haut und Knochen), 2 EL flüssige Butter, 40 g Mandelblättchen, 250 ml frisch gepressten Orangensaft, 1 TL Zimt, 1 TL Curry, 40 g Rosinen, 200 g Mango Chutney, Salz, Pfeffer

Zubereitung

• Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, in eine feuerfeste Form legen und mit der flüssigen Butter übergiessen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C etwa 30 Minuten braten.
• Währenddessen in einer Pfanne die Mandelblättchen in etwas Butter goldbraun rösten, mit dem Orangensaft ablöschen, Zimt, Curry, Mango Chutney und Rosinen hinzufügen, gut verrühren und aufkochen lassen.
• Die Sauce auf den Hühnerbrüsten verteilen und für weitere 20 Minuten im Rohr braten. In der Zwischenzeit Reis kochen.

 

 

Wirklich schade, dass ihr das nicht riechen könnt! Der fruchtige Orangen- und Chutneygeruch, der Zimt und das Curry… und erst das butterweiche Huhn! Mmmmh! Mir läuft das Wasser wieder im Mund zusammen, wenn ich daran denke! =)

 

Die leckere Rezeptidee stammt von Chefkoch.de

 

Was macht ihr mit Mango Chutney?
 

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen