Monatsrückblick

Was war los bei MissXoxolat – August 2020

2. September 2020

August 2020. Neuer Monat, neuer Monatsrückblick! Angelehnt an meine so gut wie täglich erscheinenden Bilder auf Instagram, schweife ich hier ein wenig mehr aus und erzähle euch auch ein wenig mehr zu den Bildern und was im vergangenen Monat bei mir so los war. Hier also der August 2020!

Der August hat schon Kacke begonnen. Am 3. August musste ich recht spontan vom Azrael Abschied nehmen. Es tut zwar nicht so weh, wie damals beim Luzifer, aber 14 Jahre sind eine lange Zeit und auch wenn er nicht so der extrovertierte Kater wie der Luzifer war, er fehlt einfach bei so vielen Situationen. Sei’s nun Abends auf der Couch oder wenn ich eine Packung Fleisch öffne. Wenn ich beim Zubettgehen denke, dass ich das Katzenkisterl noch ausräumen muss oder ich auf der Terrasse sitze. Vor ein paar Tagen habe ich sein ruhiges Schnaufen unterm Bett gehört, auch wenn das nicht mehr sein kann. Er fehlt.

Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir für eine Woche wieder die Nachbarskatzen füttern durften. Und das sind wirkliche Schmusekatzen!

Ansonsten habe ich irgendwie das Gefühl, dass ich im August nicht sonderlich viel getan habe außer ab und an mal ins Dachbad und arbeiten zu gehen. Im Normalfall sind die beiden Sommermonate die ruhigsten im Kindergartenjahr. Corona-bedingt hat sich das verschoben und sowohl im Juli als auch im August waren genauso viele Kinder bei uns in der Gruppe, wie auch sonst unterm Jahr. Allerdings ist das Personal in dieser Zeit nur zur Hälfte im Haus. Dementsprechend anstrengend sind die vergangenen Wochen für mich gewesen. Dann hat meine Kollegin, mit der ich im vergangenen Kindergartenjahr wirklich super zusammen gearbeitet habe, verkündet, dass sie schwanger ist. Dank Corona ist sie sofort freigestellt worden. Ich freue mich wirklich sehr für sie, etwas Besseres hat ihr wirklich nicht passieren können! Wie es personell in der Gruppe nun weiter gehen wird, steht natürlich noch in den Sternen. Wenn es ganz blöd kommt, wird bis zum Februar, wo die nächsten mit dem Kolleg fertig sind, eine Pädagogin (oder ein Pädagoge) fehlen. Es bleibt also spannend…

Ende August war ich dann endlich wieder beim Friseur, was nach dem Sommer auch schon dringend notwendig war. Seit langem hatte ich wieder mal einen Plan, was mit meinen Haaren passieren soll. Zumindest ein grober. Ich bin nun völlig erblondet! Schließlich brauche ich eine gute Ausgangsbasis für all die Farbreste, die ich noch daheim habe. Und dann geht es quasi back to the roots! Nach all den Jahren des vielen Aufhellens sind meine Haare nun doch schon ziemlich mitgenommen. Außerdem haben sich inzwischen einige graue Haare eingeschlichen. Ich habe keinen Bock mehr auf Ansatzfärben und werde mich nun sukzessive von diesn Altlasten trennen. Bis dahin wird es auf jeden Fall noch bunt werden!

gesehen

Ferienzeit ist Filmzeit oder so. Nachdem Sohn N°2 die ersten beiden Augustwochen allein mit uns war (der Große war auf Padfinderlager), haben wir Abends viele Disneyfilme mit ihm nochmal angesehen. Immer wieder interessant, wie sehr sich die Filme über die Jahre hinweg verändert haben. Herkules und Aladdin finde ich mit Abstand am lustigsten und gehören nach wie vor zu meinen liebsten (das Dschungelbuch bleibt nach wie vor unangefochten auf dem ersten Platz).

  • Herkules
  • Dschungelbuch
  • Aladdin
  • Bambi
  • Tarzan
  • Robin Hood
  • Terminator: Dark Fate – Die Kombination Schwarzenegger & Hamilton mochte ich immer schon am liebsten. Der Film selbst ist eher von der unscheinbaren Sorte und bleibt nicht lange im Gedächtnis.
  • Supersize Me & Super Size Me: Holy Chicken – Ich habe diese beiden Filme tatsächlich noch nie gesehen. Es ist so grauslich, was in den Staaten am Fleischmarkt abgeht und ich bin wirklich froh, dass wir hier in Österreich so strikte Regelungen haben, wo ich auch mit gutem Gewissen Produkte ohne Produktschwindel kaufen kann.
  • Artemis Fowl – Was soll ich sagen… Begonnen hat es damit, dass ich dachte, dass es sich um eine Serie handelt. Harry Potter Tendenzen waren spürbar, es sah aber alles doch interessant aus. Und die Bücher sollen wirklich gut sein. Dann stellte sich heraus, dass es ein Film ist, mit sehr starkem Harry Potter Einschlag (man könnte es als Fan Fiction beschreiben). Und die Story? Ich. Habe. Keinen. Blassen. Schimmer. Schwachsin hoch 10. Ich hab die Bücher mal auf meine Leseliste gepackt…
  • Hidden Figures – einer der besten Filme, die ich seit langem gesehen habe! Hier stimmt einfach alles!
  • Maleficent: Mistress of Evil – Und ich dachte, der erste Maleficent Film sei schon nicht so gut gewesen. Die Fortsetzung ist noch schlechter. Und hat mich sehr an ein Buch erinnert, das ich im Gymnasium mal für Psychologie gelesen hab. Da ging es um Märchen. Unter anderem um „Der Wolf und die sieben Geißlein“. Da stand auch, dass eigentlich nicht der Wolf der Böse ist, sondern die Geiß… Bei dem Film ist die Story ähnlich. Zum Kübeln.
  • Frontier – Stand sehr lange auf meiner Watchlist. Drei Folgen haben wir uns angesehen, aber das geht echt nicht. Da reißt mich gar nichts mit. Die Story ist langweilig, genauso wie auch die Charaktäre. Und wer kauft Jason Momoa die Irisch/Cree-Herkunft ab? Naa… Zeitverschwendung.

gelesen

  • Daniel Defoe „Robinson Crusoe“ – Sehr spannendes Buch. Nicht unbedingt in Hinblick auf den Inhalt. Den hätte man locker verkürzen können. Aber was die Zeit, in der es geschrieben worden ist, betrifft. Man darf das Buch nicht aus dem zeitlichen Zusammenhang reißen und muss den Inhalt mit dem Weltbild von damals (1719 erschienen!) lesen. Zum Glück haben wir heute ein anderes Weltbild, trotzdem finde ich Robinson Crusoe sehr spannend.
  • Stephen King „Die Arena“ – Endlich hab ich mir die fast 1.300 Seiten vorgeknöpft, die ich lange vor mir hergeschoben habe, seit wir 2015 die Serie gesehen haben. So genau kann ich mich an die Serie nicht mehr erinnern, sie war allerdings nicht sonderlich gut. Inzwischen bin ich mit dem Buch fast am Ende angelangt und das ist (soweit ich mich eben noch erinnern kann) weit besser als die Serie!

blog

Ich habe euch auf den Stadtwanderweg 1 mitgenommen, der mir viel besser als erwartet gefallen hat. Von den insgesamt 11 Wiener Stadtwanderwegen fehlen uns somit nur noch vier! Außerdem habe ich euch nach San Gimignano mitgenommen, die erste Destination unseres diesjährigen Sommerurlaubs. Und dann gab’s noch ein schnelles und einfaches Rezept für DIE Sommersuppe schlechthin: Gazpacho! Und Anfang August habe ich von meinem Kater Abschied nehmen müssen…

aussicht

Der September wird arbeitsbedingt wie oben schon erwähnt sicherlich spannend werden. Ist dieser Monat (eigentlich bis zum Jahresende hin) der intensivste in der Kleinkindergruppe. Nicht minder spannend wird das Leben mit der Corona-Pandemie werden. Die Schule geht wieder los und ich habe das Gefühl, es weiß noch keiner recht, was das eigentlich in der Praxis bedeutet und wie gewisse Maßnahmen umgesetzt werden können. Auch wenn momentan alles irgendwie auf wackeligen Beinen steht, ich bin trotzdem guter Dinge. Es wird sich schon alles fügen. In diesem Sinne:

Keep calm
&
wear your mask!

Bleibt gesund!


You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Ani 6. September 2020 at 13:13

    Spannend , danke für den Einblick (wie immer) in dein Leben! Besonders interessieren mich natürlich deine Einblicke in den Kindergartenalltag!

    • Reply Ani 6. September 2020 at 13:15

      Achja, und schaut ihr eigentlich nur die neuen Disney Filme? Wir schauen zZ die Original Versionen aus den 50ern/60ern…

      • Reply Angelika 6. September 2020 at 16:04

        Es ist halt immer ein wenig eine Gratwanderung, wieviel man von unserem Alltag zeigt. Ich finde es aber schon auch wichtig, dass die „Außenwelt“ sieht, wie es bei uns zu geht und wir nicht nur UNO spielen =)

        Doch, doch! Wir sehen uns natürlich auch die alten Filme an! Bambi und Robin Hood zB. jetzt im August, siehe Beitrag.

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen