Aktion Personal

1000 Fragen an dich selbst: #28

9. Januar 2020

Hier, ohne Umschweife, die Fragen 771-810 der 1000 Fragen an dich selbst. Worum es hier eigentlich geht, hab ich dir im ersten Beitrag dazu genauer erklärt!

771. Wer hat dich in letzter Zeit stark beeindruckt?

Meine Kinder beim Eislaufen. Von mir können sie das wirklich nicht haben…

772. Bist du ein gutes Vorbild?

Im Großen und Ganzen denke ich schon – auch wenn ich mich nicht immer an die Vorgaben halte, Regeln manchmal etwas biege und mein Ding durchziehe.

773. Welche Tradition wird überbewertet?

Ui, da gibt’s viele. Dass eine Braut weiß tragen „muss“ und die Hochzeitsgäste bloß nichts weißes oder schwarzes. Hab ich nie verstanden. Genauso wenig wie das ständige Hin- und Hergeschenke zu allen möglichen Anlässen.

774. Packst du Geschenke immer hübsch ein?

Ich packe sie ordentlich ein, ohne Schnickschnack und eigentlich immer gleich.

775. Interessierst du dich für Königshäuser?

So im Allgemeinen, ja. Für den ganzen Klatsch und Tratsch, der da so abgehen mag, nein.

776. Welche Note von 1 bis 10 [wobei 1 für schlecht und 10 für perfekt steht] würdest du deinem Leben geben?

Das ist so eine klassische Jahresrückblicksfrage. Ich denke, ich würde meinem Leben eine 9 geben. Ich bin momentan doch sehr zufrieden damit.

777. Fällt es dir leicht, mit Leuten in Kontakt zu kommen?

Inzwischen ja. Früher hab ich mir damit wirklich schwer getan, weil ich nicht viel von Smalltalk halte, aber anders kommt man meistens eher schwer ins Reden, wenn man nicht direkt eine Situation hat.

778. Wann hast du zuletzt etwas Neues gelernt?

Hm… Ist, glaube ich schon wieder länger her. Wobei, eigentlich zählt das letzte Seminar im November oder Dezember, das ich gemacht hab (also neues Wissen), ja auch dazu.

779. Wie hoch ist die Mauer um dein Herz?

Hoch. Da kommt nicht jeder einfach so rein und auch nicht so schnell.

780. Machst du manchmal etwas nur widerwillig?

Hausarbeit. Ich hasse es. Und es ist endlos. Das macht mich noch wahnsinniger.

781. Welche Figur aus einem Roman würdest du gern verkörpern?

Ich glaube, ich könnte mich nicht auf eine Figur beschränken. Manchmal fühle ich mich wie i-Ah aus Winnie The Poo, an anderen Tagen wie Ronja Räuberstochter.

A reader lives a thousand lives
before he dies.
The man who never reads
lives only one.

782. Bist du ein unternehmungslustiger Typ?

Ja, ich lasse mich aber oft bremsen. Manchmal von anderen, manchmal von mir selbst. Deswegen ist der Plan 2020 ein Solo-Urlaub (der inzwischen auch schon gebucht ist). Wo ich ganz allein für mich und meine Unternehmungen verantwortlich bin.

783. Kommst du immer zu früh, zu spät oder genau rechtzeitig?

Ich bin eigentlich immer pünktlich und hasse es, wenn andere unpünktlich sind. Meistens bin ich etwa 10 Minuten früher als vereinbart da.

784. Wie sorgst du für Struktur in deinem Kopf?

Mein Kopf ist eigentlich gut strukturiert. Ich hab selten Chaos im Kopf. Und wenn, hilft in den meisten Fällen drüber schlafen.

785. Bist du schon einmal irgendwo gewesen, wo du nur Sand und Wasser um dich herum gesehen hast?

Nein. Das wäre mir auch viel zu langweilig. Was macht man denn dann den ganzen Tag?!

786. Auf welchen Platz setzt du dich in der Achterbahn?

Auf gar keinen. Ich fahre nicht mit Achterbahnen. Das höchste der Gefühle ist die Zwergerlbahn im Wiener Prater. Da muss es aber vorne sein. Also würde ich Achterbahn fahren, dann vorne.

787. Machst du eine andere Person schnell auf ihre Fehler aufmerksam?

Kommt auf die Fehler an. Sind es fehler im beruflichen Umfeld, die Auswirkungen auf die Arbeit haben? Oder sind es persönliche Fehler. Das sehe ich nämlich selten als Fehler und da muss man auch nicht auf Fehler aufmerksam machen. In den meisten Fällen akzeptiere ich Leute so wie sie sind. Wenn ich es nicht schaffe, muss ich mich ja auch nicht mit ihnen abgeben.

788. Welche Rolle hast du in deiner Freundesgruppe?

Meine Freundesgruppe ist über die Jahre immer weiter geschrumpft, da kann man kaum noch von Gruppe reden. Früher haben wir uns wirklich regelmäßig wöchentlich getroffen. Heute bin ich froh, wenn wir uns mal im halben Jahr sehen. Ich weiß nicht, ob ich jemals eine Rolle in der Gruppe hatte, beziehungsweise ob überhaupt jemand eine Rolle hatte. Braucht eine Person in einer Gruppe eine Rolle?

789. Was ist das Exotischste, das du jemals gegessen hast?

Ich bin, was das betrifft ein Bauer, wie man sagt: was der Bauer nicht kennt, isst er nicht. Ich würde mich in Asien wahrscheinlich nur von Reis und Nudeln ernähren. Insekten etc? No way! Bevor ich sowas esse, esse ich vegan! Ich glaub, das exotischte für mich war ein Schwertfisch-Steak.

790. Liest du Horoskope?

Früher ja, heute nicht mehr.

791. Was ist der seltsamste Ort, an dem du jemals aufgewacht bist?

Schräg auf einem Hang im Wald, mit dem Schlafsack schon nicht mehr auf der Isomatte. Auf einem Pfadfinderlager, bei dem wir eine Art Räuber & Gendarm/Capture the Flag gespielt haben.

792. Würdest du es gut finden, wenn etwas nach dir benannt würde?

Seltsam würde ich das finden. Ich gehe keiner so besonderen Tätigkeit nach, die meinen Namen irgendwie würdigen würde. Aber ich hoffe, dass sich die Kinder meiner Gruppe später mal gern an mich erinnern. Ich hoffe, dass ich auch so einen bleibenden Eindruck hinterlassen kann, wie meine Tante Christl damals auf mich.

793. Was machst du, wenn du nicht schlafen kannst?

Ich weiß, man soll das nicht machen, aber ich nehme mir das Handy und swipe durch das Internet. Meistens Instagram, da kann man ohnehin Stunden verbringen. Und es macht mich schläfrig.

794. Kannst du auch mit Leuten befreundet sein, die vollkommen anders denken als du?

Wenn man mit jemandem befreundet ist, hat man ja irgendwo einen gemeinsamen Nenner, eine Gemeinsamkeit, die einen zu Freunden macht. Ich denke, dass man in den seltensten Fällen jemanden findet, der genauso denkt wie man selbst. Wenn jemand in allen Punkten anders als ich tickt, macht das eine Freundschaft ziemlich unmöglich, finde ich.

795. Wie lange könntest du auf einer einsamen Insel überleben?

Das kommt natürlich auf die Insel an und mit welchen Dingen ich auf dieser einsamen Insel lande. Die Überdrüber-Survival-Spezialistin bin ich natürlich nicht, aber ich denke, dass ich doch zumindest ein Zeitl überleben könnte. Aber wie gesagt, das wäre von mehreren Faktoren abhängig.

796. Wie oft googelst du den (die) Namen deiner Jugendliebe(n)?

Gar nicht.

797. Welches Unterrichtsfach in der Schule war für dich schrecklich?

So ziemlich alle außer Bildnerische Erziehung, Leibesübungen und Werken.

798. Welche Zutaten dürfen in deinem Lieblingskuchen nicht fehlen?

Schokolade

799. Was singst du unter der Dusche?

Gar nichts. Ich genieße die Stille beziehungweise das Runterprasseln des Wassers.

800. Fällt es dir leicht, einer Person zu sagen, dass du sie liebst?

Nein.

801. Wie sieht deine Traumküche aus?

Groß, viel Stauraum, eine Kücheninsel, Arbeitsgeräte in Greifhöhe, viel Licht. Wenn es rein nach der Optik gehen würde, dann wäre es wohl eine „Lilienporzellan-Küche“, also so 50er/60er Style.

802. Was ist deine früheste Erinnerung?

Also die früheste Erinnerung kann ich nicht festmachen. Aber viele Erinnerungsfetzen aus dem Kindergarten.

803. Bei welchen Gelegenheiten steht dir dein Ego im Weg?

Wenn es darum geht Hilfe anzunehmen oder generell um Hilfe zu bitten. Damit tu‘ ich mir unheimlich schwer. Aber ich weiß nicht, ob das eine Ego-Sache ist. Es ist mir einfach unangenehm um Hilfe zu bitten, ich möchte nicht in der Schuld eines Anderen stehen.

804. Hast du eine gute Menschenkenntnis?

Ja. Manchmal finde ich das aber wirklich erschreckend. Nicht nur einmal ist es vorgekommen, dass ich mit jemandem überhaupt nicht konnte, wo andere gesagt haben, dass diejenige eh so nett ist, ich aber von vorn herein kein gutes Gefühl hatte und schon wusste wie das ganze ausgehen wird.

805. Wie wird die Welt in 100 Jahren aussehen?

Das kann man jetzt nicht sagen. Man muss sich ja nur mal ansehen, wie man die Welt in Filmen aus den 80ern in den 2000er Jahren gesehen hat. Und wie viel stimmt wirklich? Aber wenn wir mit unserer Umwelt weiter so umgehen, wie wir es zur Zeit tun, wird es wohl nicht mehr lang so aussehen wie momentan.

806. In welcher Beziehung sind Kinder angenehmer als Erwachsene?

Kinder sind ehrlich, auf allen Ebenen.

807. Würdest du an einem Talentwettbewerb teilnehmen?

Nein, ich habe kein Talent, das für einen Talentwettbewerb reichen würde.

808. Gibt es Tage, an denen du überhaupt nicht sprichst?

Nein, wenn ich nicht mit einer anderen Person spreche, spreche ich mit meinem Kater und wenn der auch nicht da wäre, unterhalte ich mich mit mir selbst 😀

809. Was sagen die Falten in deinem Gesicht?

Gar nichts, die sprechen nämlich nicht. Abgesehen davon habe ich nicht wirklich Falten. Und wenn ich welche hätte, wäre das auch in Ordnung – genauso wie meine grauen Haaren.

810. Was bedeutet Ausschlafen für dich?

Alles! Es ist mir heilig – falls mir etwas heilig wäre. Nein, Ausschlafen ist unheimlich wichtig für mich. Davon hängt mein ganzer Tag, meine ganze Produktivität des Tages ab!


Die „1000 Fragen an dich selbst“ sind als Extraheftchen im Flow Magazin Nummer 18 (2016) erschienen. Hier findest du eine pdf Version aller Fragen, falls du sie (für dich) ebenfalls beantworten möchtest:

1000 Fragen an dich selbst

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 1000Fragen-1024x576.jpg

Teil 27Teil 29

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen