Low Carb Pizza mit Karfiol (Blumenkohl)

Blogilates habe ich schon lange, sehr lange nicht mehr gemacht. Ich bin nämlich faul – und ich kann Cassey Ho nicht zuhören. Den Newsletter habe ich aber trotzdem noch abonniert (für die Passwörter zu den monatlichen Blogilates Kalendern), wer weiß, vielleicht raff ich mich ja doch mal irgendwann wieder dazu auf. Im letzten Newsletter war allerdings ein Rezept dabei, das mich sehr angesprochen hat: Low Carb Pizza!

Ich liebe, liebe, liebe Pizza, aber sie liegt mir immer total schwer im Magen und deswegen wollte ich schon sehr lange so eine Alternative ausprobieren.

Zutaten

1 Blech für 2 Personen: 1 Karfiol (Blumenkohl), etwas Salz, 50-60 g geriebener Käse (Mozzarella, Parmesan), 1 Ei, 2 EL (Mandel)Mehl, 1/2 TL Knoblauch, granuliert, etwas Salz, 3 EL Tomatensauce, 110 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten, 1 Tomate in Scheiben geschnitten, frisches Basilikum

low-carb-pizza-cauliflower-karfiol-blumenkohl

Zubereitung

  • Karfiol klein schneiden und im Blender ganz klein hacken. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen, etwas andrücken, salzen und bei 200°C 20 Minuten backen.
  • Karfiol etwas auskühlen lassen. Anschließend auf ein Geschirrtuch legen und kräftig ausdrücken, bis keine Flüssigkeit mehr hinausrinnt. In einer Schüssel zusammen mit dem geriebenen Käse, Mehl, Ei, Knoblauchgranulat und etwas Salz vermischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech drücken. Bei 220°C 18-20 Minuten goldbraun backen.
  • Tomatensauce auf dem Pizzaboden verteilen, mit Tomate und Mozzarella belegen und weitere 5-6 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Fazit

Ich werde wohl weder jemals gänzlich vegetarisch noch vegan leben. There, I said it! Diese low carb Pizza ist wirklich nicht schlecht. Im Gegenteil, sie schmeckt sogar ausgesprochen gut und liegt mir überhaupt nicht schwer im Magen! Aber der Geschmack ist einfach ein anderer und nicht mit einer normalen Pizza zu vergleichen. Wenn ich Gusto auf Pizza habe, wird diese low carb Pizza (zumindest mir) nie eine richtige Pizza ersetzen können. Sie ist aber definitiv eine bekömmlichere Alternative.

low-carb-pizza-02

low-carb-pizza-01

Habt ihr schon mal low carb Pizza probiert?
Wie hat sie euch geschmeckt?
Oder ist so eine Alternative gar nichts für euch?
Schreibt mir eure Meinung doch in den Kommentaren!

[divider type=“double-solid“]

Pizza für Jonas Wagner!?

Kann sich noch jemand an folgende BP-Werbung erinnern?

Pizza für Jonas Wagner?

Wenn’s bei uns Pizza gibt, geht das mit „Pizza für Jonas Wagner“ einher. Ich hab wirklich keine Ahnung mehr, wie wir oder eher ich darauf gekommen bin, aber mittlererweile hat sich das sogar schon der Xoxo-Bub angeeignet und wenn er sich den kleinen Teigroller, den ich immer zum Ausrollen des Pizzateiges verwende, aus der Schublade holt, krieg ich genau den Satz zu hören, den ich dann mit „10. Stock!“ beantworten muss =)

Wie auch immer, heut gibt’s auf jeden Fall mein liebstes Pizzarezept!

Zutaten

für ein Backblech oder 4 Pizzen:

  • 500 g  Mehl
  • 300 ml Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 Dose Tomatenstücke, Oregano, Basilikum, Knoblauch
  • Pizzabelag nach Belieben

Zubereitung der Pizza

  • Zuerst die trockenen Zutaten vermischen, danach Öl und (maximal lauwarmes!) Wasser dazu geben und 15 bis 20 Minuten gut mit einer Küchenmaschine verkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort zwei Stunden gehen lassen.
  • Nochmals gut durchkneten und in die gewünschte Form bringen. Am einfachsten geht das mit einem kleinen Teigroller* direkt auf dem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Für eine runde Pizza einfach eine Kugel formen, diese flach drücken und vorsichtig auseinanderziehen, bis der Teig kreisförmig wird.
    Wichtig: den Teig am Rand etwas dicker lassen, dann läuft nichts raus und es entsteht ein leckerer knuspriger Rand!
  • Nun geht’s an’s Belegen! Ich nehme dafür eine Dose Tomaten in Stücken, pürriere sie und mische anschließend noch viel Knoblauch sowie Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer unter. Tomatensauce auf der Pizza verteilen, danach sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt (ich verwende am liebsten nur Tomatensauce, Mozarella, frische Tomaten und viel Knoblauch.
  • Die belegte Pizza für etwa 10 Minuten, je nachdem wie knusprig man sie will, bei 250-280°C Ober-/Unterhitze backen.

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen