La Roche-Posay Effaclar Duo (+) Unifiant

Über die relativ neue La Roche-Posay Effaclar Duo (+) Unifiant bin ich eigentlich nur zufällig gestolpert. Die normale Effaclar Duo (+)* verwende ich schon recht lange im Wechsel mit der Effaclar Mat Anti Fett Creme* und Effaclar H, die ein wenig mehr Feuchtigkeit spendet. Mit diesen Produkten bin ich zwar sehr zufrieden, ich wollte aber eine getönte Tagespflege haben, da ich Foundation im Alltag überhaupt nicht mag. Die Kombination mit der Effaclar Duo (+) ist natürlich optimal für mich!

Inhalt: 40 ml
Preis: ca. €17,-
+ Inhaltsstoffe

Die Effaclar Duo (+) Unifiant ist in zwei Tönungen erhältlich: light und medium. Ursprünglich wollte ich die light Version haben, da mir medium auf den Bildern im Netz zu dunkel erschien. In meiner Apotheke, die eigentlich nie irgendetwas vorrätig hat, gab es zufälligerweise einen Tester (die Tube musste dann aber bestellt werden…) in medium, den ich gleich ausprobiert habe. Und siehe da, nix da mit zu dunkel! Der Ton passt perfekt! Selbst jetzt im Winter, auf nicht sonnengebräunter Haut.

La Roche-Posay wirbt mit folgenden Eigenschaften für die Effaclar Duo (+) Unifiant:

  • Bekämpft starke Unreinheiten, Pickel
  • Hautberuhigend & entzündungslindernd
  • Befreit verstopfte Poren
  • Verfeinert das Hautbild und wirkt anti-bakteriell
  • Anti-Pickelmale: Beugt der Entstehung von Pickelmalen vor
  • NEU: Sofortiges Kaschieren für einen ebenmäßiger, natürlicher Teint
  • Ohne Masken-Effekt, ohne die Poren zu verstopfen

Der Auftrag ist einfach und problemlos und es färbt auch nichts auf die Kleidung ab, was ich besonders wichtig finde! Das Ergebnis ist nicht streifig oder fleckig. Insgesamt fühlt sich eigentlich alles genauso fein wie bei der Effaclar Duo (+) an!

Das Hautbild wirkt defintiv feiner, ich sehe frischer aus und habe auch das Gefühl, dass Pickel mit der Creme besser abheilen. Oft sieht man den Unterschied schon Abends nach dem Abschminken. Die Deckkraft ist natürlich nicht mal ansatzweise so hoch wie bei einer Foundation, größere Hautunreinheiten sieht man nach wie vor durch, jedoch ein wenig abgeschwächt.

Tagsüber müsste ich dazwischen eigentlich mal nachpudern, weil meine Haut recht bald glänzt, aber dieses „Problem“ habe ich eigentlich bei jeder Tagespflege und das stört mich persönlich eigentlich auch nicht.

Ich bin auf jeden Fall super zufrieden mit der Creme und kann mir momentan tagsüber auch gar nichts Anderes mehr vorstellen. Allerdings kann ich jetzt schon sagen, dass ich in den Sommermonaten darauf verzichten werde, weil sie mir wahrscheinlich dann viel zu reichhaltig sein wird.

Kennst du die La Roche-Posay Effaclar Duo (+) Unifiant schon?
Verwendest du eine getönte Tagescreme?

Transparenz: Das Produkt habe ich selbst gekauft.


5 in 5 feat. NIVEA

Der letzte 5 in 5 Beitrag, bei dem ich euch meine damalige Gesichtspflege gezeigt habe, ist mittlererweile schon eine halbe Ewigkeit her, Zeit also für einen weiteren Beitrag!
Ich muss gestehen, NIVEA stand früher (bevor ich mit dem Bloggen begonnen habe) auf meiner Hitliste der Kosmetikmarken nie sonderlich weit oben. Grund dafür war einzig und allein der typische Geruch der blauen Nivea Creme, den ich absolut nicht mag. Seit einiger Zeit schon bekomme ich von NIVEA aber immer wieder die Produktneuheiten zugesendet. Ich habe dadurch schon einiges aus dem Sortiment testen dürfen und dadurch haben sich auch einige Favoriten in mein Badezimmer geschlichen, die ich inzwischen auch immer wieder nachkaufe. Den heutigen Beitrag möchte ich ganz den Produkten widmen, die ich zur Zeit in Verwendung habe.

Kleine Randnotiz: Über die Inhaltsstoffe kann man natürlich diskutieren. Ich habe aus dem Naturkosmetikbereich schon einiges durch und nicht vertragen, genauso wie auch aus dem Bereich der herkömmlichen Kosmetik. Inzwischen gehe ich nur noch danach, ob ich mit einem Produkt zufrieden bin oder nicht – egal ob nun Natur- oder herkömmliche Kosmetik.

5-in-5-Nivea-1

NIVEA 3-in-1 Anti-Pickel-Reiniger

Begonnen hat alles mit dem Intensiv Reinigendes Wasch-Gel, das ich 2013 ausprobiert habe. Der Anti-Pickel-Reiniger ist genauso toll. Ich mag ihn aber fast noch lieber, da er vielseitiger ist, Stichwort: 3-in-1: Waschcreme, Peeling und Maske! Meistens verwende ich den Reiniger Abends unter der Dusche in Verbindung mit der Clarisonic Mia und lasse ihn während dem Duschen einfach einwirken.

5-in-5-Nivea-Anti-Pickel-Reiniger

NIVEA Augen Make-Up Entferner

Ich bin ein großer Fan von 2-Phasen-Augen-Make-Up Entfernern, da sie Make-Up wirklich rückstandslos entfernen. Da brennt nichts in den Augen und von Panda-Augen ist ebenfalls keine Spur. Sogar wasserfestes Make-Up geht damit einfach hinunter. Den Augen Make-Up Entferner von NIVEA habe ich als Alternative zu meinem All Time Favourite von Maybelline gekauft. Preislich bewegen sich die beiden in etwa am selben Level, auch was die Wirkung anbelangt.

Ich muss aber gestehen, ich habe einige Flaschen von dem viel gehypten Balea Reinigungs Öl gehortet (obwohl es in Österreich nach wie vor erhältlich ist. Von der Auslistung wie in Deutschland wussten die Damen in „meinem“ dm bisher nichts). Die Inhaltsstoffe sind besser und es ist ergibiger. Trotzdem, was die 2-Phasen-Entferner betrifft, ist der von NIVEA wirklich empfehlenswert!

5-in-5-Nivea-Augen-Make-Up-Entferner

NIVEA protect & care Deodorant*

Ich habe schon Unmengen an Deosprays ausprobiert und der Großteil konnte mich nicht überzeugen. Meine Ansprüche sind aber trotzdem nicht unrealistisch hoch. Inzwischen verwende ich auch wieder Deos, die Aluminium enthalten ohne große Sorge, da sie mich einfach besser (frischer) durch den Tag bringen. Und Agata hat auf magimania die Sache mit dem bösen Aluminium ohnehin auch revidiert, für mich eine kleine Bestätigung.

Das NIVEA protect & care Deodorant enthält zwar kein Aluminium (auch keinen Alkohol), hält aber trotzdem sehr lange an. Ich war wirklich sehr überrascht und so hat es sich zu einem kleinen Favoriten gemausert.

5-in-5-Nivea-Protect-Care-Deo

NIVEA In-Dusch-Body Milk*

Über die In-Der-Dusche-Body Milks und Lotions, die jetzt nur noch In-Dusch heißen (und auch mit 400 ml Inhalt erhältlich sind) habe ich schon mehrfach in den {Aufgebraucht} Beiträgen berichtet. Meine Haut ist, besonders an den Schienbeinen, sehr trocken und kaum eine Lotion hilft hier beziehungsweise bin ich kein großer Fan von ewig langem Warten nach dem Eincremen und so bin ich sehr glücklich über die Erfindung der (In-der-Dusche sorry, es heißt ja jetzt) In-Dusch Produkte, besonders natürlich die für trockene Haut!

5-in-5-Nivea-In-Dusch-Body-Milk

NIVEA Care Intensiv Pflege*

Ich habe bisher keine bessere Creme ausprobiert als die Nivea Care! Sie ist toll bei meiner trockenen Haut, zieht super schnell ein und fast das Wichtigste: hinterläßt keinen lästigen Fettfilm! Ein ganz, ganz tolles Produkt, das ich aus meiner Handtasche, meinem Badezimmerschrank, meinem Nachtkasterl, meinem Schreibtisch, … (kein Scherz! Ich habe mittlererweile an jeder Ecke eine Dose stehen) nicht mehr wegdenken mag!

DSC_5210-1

Wie steht ihr zu NIVEA?
Verwendet ihr das eine oder andere Produkt?

*PR Sample

[divider type=“double-solid“]

 

5 in 5 feat. Balea, Olaz, La Roche-Posay, Lavera

Ich hab es schon im letzten {Aufgebraucht} Beitrag angekündigt, ich werde meinen Müll nicht mehr ewig horten, abfotografieren und darüber streiben. Stattdesssen werde ich es in Zukunft wie Marita von Cupcakes and Berries handhaben (danke für die Idee!) und immer wieder mal dazwischen 5 (Produkte) in 5 (Minuten) vorstellen, die ich gerade in Verwendung habe. Vielleicht wird auch das eine oder andere aufgebrauchte Produkt darin vorkommen, aber mit Sicherheit nicht mehr ausschließlich!

Heute möchte ich mit meinen momentanen täglichen Gesichtspflegeprodukten starten!

Balea Pflegendes Gesichtswasser

5-in5-balea-pflegendes-gesichtswasser

200 ml | 0,95 € | dm

Was Gesichtswasser betrifft, hab einiges ausprobiert, vieles war zum Schmeißen und so gut wie nichts darunter, was ein Dauerbrenner wäre. Das Pflegende Gesichtswasser von Balea ist gut, es ist mild, von Seiten meiner Haut gab’s keine Einwände und der Preis von nicht mal 1 € ist einfach unschlagbar! Ich glaub, dabei bleib ich nun wirklich (zumindest bis ich was neues ausprobiere ;-))!

Olaz Regenerist eye lifting serum

5-in5-olaz-regenerist-eye-lifting-serum

15 ml | 15,95 € | dm

Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich auf dieses Produkt als Alternative zu  meiner heißgeliebten Alverde Augentrost gekommen bin. Die Wirkung der Olaz Augencreme kommt einfach nicht an die von Alverde ran, obwohl sie grundsätzlich nicht schlecht ist. Aber teurer (15,95 € im Vergleich zu 3,75 € für den gleichen Inhalt) und weniger Wirkung passt eben nicht zusammen. Also definitiv kein Nachkaufprodukt.

La Roche-Posay Effaclar Mat

5-in5-la-roche-posay-effaclar-mat

40 ml | 15,90 € | Apotheke

Nachdem ich die Effaclar K ausprobiert habe und recht zufrieden damit war, bin ich dann auf die Matt-Version umgestiegen, die ich nun schon seit etlichen Wochen verwende. Mein Hautbild hat sich durch die regelmäßige Anwendung wirklich signifikant verbessert. Was noch passieren muss: die Pickelmale sollen verschwinden. Die La Roche-Posay Effaclar Duo [+] soll genau dabei hilfreich sein und deswegen steht sie auch schon auf meiner Einkaufsliste!

Lavera Beauty Balm

5-in5-lavera-beauty-balm

30 ml | 10,95 € | dm

Dieses Produkt war in der Naturkosmetik-dm Box vom Mai vergangenes Jahr enthalten. Anders als zB. die Garnier Miracle Skin Perfector BB Cream, die ich immer noch sehr gerne verwende, ist die 6in1 getönte Feuchtigkeitspflege von Lavera viel reichhaltiger. Ich muss deswegen immer noch ein wenig drüberpudern, weil ich sonst innerhalb kürzester Zeit zum glänzen anfange. Trotzdem mag ich sie sehr gerne, weil sie das Gesicht ein wenig frischer aussehen lässt, wenn ich mal keine Lust auf Foundation oder BB Cream habe. Sie deckt nur minimal, das heißt, Unreinheiten werden so gut wie nicht abgedeckt, etwaige Krusten eher noch betont. Nachdem sich mein Hautbild in der letzten Zeit zum Glück wieder verbessert hat, komme ich mit dem Lavera Beauty Balm momentan gut zurecht. Da ich aber immer nachpudern muss, werde ich ihn mir aber nicht mehr nachkaufen und mich nach einem Alternativprodukt umsehen. Vielleicht habt ihr ja einen Tipp?

Olaz Regenerist Erneuerndes Nacht-Elixier

5-in5-olaz-regenerist-nacht-elixier

50 ml | wurde leider ausgelistet. Restposten zB. bei amazon**

Ein Produkt, dass ich mir auf Empfehlung von Agata hin gekauft habe. Im Großen und Ganzen bin ich damit auch zufrieden, allerdings ist die Wirkung nicht so stark wie bei der Avene TriAcneal, die inzwischen leider ebenfalls ausgelistet und durch ein weniger wirksames Produkt (TriAcneal Expert) ersetzt wurde.

Agata 25. November 2015 at 15:50

Leider mit Papain nun, welches keratolytisch identisch wie die damalige AHA Konzentration ist. Jedoch ist Papain selbst reizend und nicht Kollagen anregend.
Wenn man sonst reizfreie Pflege hat und eine Ausnahme okay findet (oder einfach keine Problemhaut hat) und ein günstiges potentes Retinoid sucht, dann ist die TriAcneal Expert okay.

Ich bin wirklich im Zwiespalt. Einerseits sehe ich die positive Entwicklung meines Hautbilds, andererseits hätte ich gerne eine Pflege, die ich nicht im Internet bestellen oder durch die halbe Stadt fahren muss.

5-in5-balea-olaz-la-roche-posay-lavera

Was sagt ihr zu meiner neuen „5 in 5“ Reihe?
Ist sie ein Kompromiss zu den Aufgebraucht-Beiträgen?

**Affiliate Links

[divider type=“double-solid“]

Syoss CERAMIDE-Complex**

Noch Ende Dezember habe ich noch vor dem offiziellen Launch im März 2016 ein Päckchen mit einer neuen Haarpflege Linie erhalten: Syoss CERAMIDE-Complex, die speziell für schwaches und brüchiges Haar entwickelt wurde .

[alert]CERAMIDE-COMPLEX ANTI-HAARBRUCH
für schwaches und brüchiges Haar

  • Stärkt das Haar intensiv für bis zu 10x mehr Kraft
  • reduziert signifikant Haarbruch
  • Dringt tief in das Haar ein und erneuert die Haarfasern in den Zellen, in allen Schichten und bis in die Spitzen [/alert]

Ich habe zwar kein schwaches Haar, eher im Gegenteil. Mein Haar ist fein aber füllig, „richtig“ geföhnt bekomme ich eine richtige Löwenmähne zusammen und meine Friseurin hat nicht nur einmal gesagt, dass mein Haar super zu Frisieren ist. Aber durch die Ombre-Färbung, die ich mir Ende 2014 selbst zu Hause gemacht habe, sind die Haarspitzen komplett im Eimer. Deswegen war ich schon sehr gespannt darauf, ob die Syoss Produkte hier etwas bewirken können.

Ceramide Complex Shampoo

500 ml, 4,99 Euro (UVP)

Syoss-Ceramide-Complex-Shampoo

INGREDIENTS:
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Chloride, Ceramide NP, Hydrolized Keratin, Panthenol, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Disodium Cocoamphodiacetate, Glycol Distearate, Citric Acid, Sodium Benzoate, Parfum, Laureth-4, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Guar, Hydroxypropyltrimonium Chloride, Hydrogenated Castor Oil, Mica, Hexyl Cinnamal, Laureth-23, Glycerin, Benzyl Alcohol, Linalool, Citronellol, Limonene, Propylene Glycol, CI 77891

Syoss-Ceramide-Complex-Shampoo-02

Ceramide Complex Spülung

500 ml, 4,99 Euro (UVP)

Syoss-Ceramide-Complex-Spülung

INGREDIENTS:
Aqua, Cetaryl Alcohol, Quaternium-87, Stearamidopropyl Dimethylamine, Dimethicone, Distearoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate, Isopropyl Myristate, Ceramide NP, Hydrolyzed Keratin, Panthenol, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Citric Acid, Glycerin, Propylene Glycol, Parfum, Phenoxyethanol, Sodium Methylparaben, Dimethiconol, Polyquaternium-10, Hexyl Cinnamal, Benzyl Alcohol, Linalool, Citronellol, Limonene

Syoss-Ceramide-Complex-Spülung-02

Was die Inhaltsstoffe betrifft, habe ich schon weit Schlimmeres gesehen, gelesen und ausprobiert. Unterm Strich habe ich für mich die Erfahrung gemacht, dass ich die Produkte ausprobieren muss um zu sagen, ob sie für mich passen oder nicht. Und dabei ist es völlig egal, ob es sich dabei um ein Produkt aus der Naturkosmetik- oder konventionellen Kosmetikecke handelt.
Klar, die Syoss Ceramide-Complex Reihe enthält böse Silikone, Parabene, Sulfate, Tenisde und was weiß ich noch alles and unaussprechlichen Dinge. Aber genauso enthält sie gute Inhaltsstoffe wie Panthenol, Aprikosenkernöl oder Keratin.

Meine Haare fühlen sich nach dem Waschen mit dem Shampoo und der anschließenden Spülung, die ich immer einige Zeit einwirken lasse, angenehm weich an und lassen sich schon im nassen Zustand problemlos durchkämmen. Normalerweise muss ich nach jeder Haarwäsche eine leave-in Kur oder Haaröl verwenden, damit ich sie kämmen kann! Auch im trockenen Zustand fühlen sie sich noch angenehm weich an und sie fliegen nicht, so wie es bei mir oft bei silikonhaltigen Spülungen (Extremfall: Pantene) vorkommt.

Ein wenig Probleme habe ich mit der Verpackungsgröße. Einerseits super, dass so viel enthalten ist. Andererseits ist das Shampoo etwas schwierig zu dosieren.

Schaumfestiger & Haarspray

Syoss-Ceramide-Complex-kräftigender-Schaumfestiger-Haarspray

Meine favourites zum Bändigen meiner herauswachsenden Stirnfransen sind ja der L’Oreal Elnett Haarspray und der Got2be Haarlack. Ersteren verwende ich so gut wie täglich, zweiteren wenn es draußen eher ungemütlich ist, zb starker Wind.
Die beiden Syoss Produkte (400 ml, 4,99 Euro (UVP) versprechen ebenfalls mega starken Halt. Bei Haarspray bedeutet das sehr oft, dass sich die Haare dann wie ein Brett anfühlen und vielleicht sogar klebrig sind. Der Syoss Haarspray fühlt sich am Haar auch eher hart an, aber nicht unangenehm, die Haltbarkeit ist in Ordnung, aber definitiv nicht mega stark. Leider entsteht beim Ausbürsten ein weißer Rückstand, das ist für mich ein absolutes no-go!

Da ich meine Haare, faul wie ich bin, eigentlich immer nur kopfüber trockenföhne und die Haare dann auch trotz Naturwelle glatt bleiben, brauche ich im Alltag keinen Schaumfestiger. Früher habe ich sehr oft getönte Schaumfestiger verwendet, um den Haaren einen schönen rötlichen Glanz zu geben. Ich mochte das trockene Gefühl der Haare aber nie.
Der Schaumfestiger von Syoss (250 ml, 4,99 Euro) macht die Haare zwar nicht struppig, einen sonderlich großen Unterschied konnte ich nach der Verwendung aber auch nicht feststellen. Für mich also nicht unbedingt ein relevantes Produkt.

Syoss-Ceramide-Complex-02

Insgesamt finde ich die Syoss CERAMIDE-Complex Reihe ganz gut. Die Kombination Shampoo und Spülung hat sich definitiv positiv auf meine Haarstruktur ausgewirkt. Meine Haare sehen nicht mehr gar so kaputt aus. Wenn euch ein Langzeittest interessiert, kann ich meine Erfahrungen hier gerne nachreichen.

Ist die Syoss CERAMIDE-Complex Reihe für euch interessant?
Welche Produkte verwendet ihr bei brüchigem Haar?

**Die Produkte wurden mir von Syoss kosten- und
bedingungslos zur Verfügung gestellt Danke vielmals!

[divider type=“double-solid“]

Dr. Wegrostek Luxury Creme Extra Feuchtigkeit

Vor einigen Monaten wurde ich angeschrieben, ob ich nicht eine Hautverjüngungscreme von Dr. Wegrostek ausprobieren möchte. Der Name Dr. Wegrostek  ist – zumindest in Wien – sicherlich schon dem einen oder anderen untergekommen, man stolpert doch immer wieder in den Medien darüber, wenn es um Schönheitsbehandlungen oder ähnliches geht. Umso gespannter war ich natürlich auf die Luxury Creme Extra Feuchtigkeit*, die mir zugesendet wurde.

Luxury Creme „Extra Feuchtigkeit“

Ein weiterer Grund war auf jeden Fall meine Neugierde, denn ich wollte unbedingt wissen, was die 79,-  (für 50 ml) teure Creme drauf hat!

Ich bin wirklich kein INCI-Fanatiker, trotzdem möchte ich im Vorfeld gerne wissen, was in einem Produkt enthalten ist (das gilt für Kosmetik gleichermaßen wie für das Essen und Trinken). Leider konnte man mir keine genaue Liste der Inhaltsstoffe zur Verfügung stellen: die Hauptbestandteile sind Aloe Vera, Vitamin E und Feuchtigkeitsspendende Substanzen. Die Creme ist ganz leicht in der Konsistenz, durch das Aloe Vera in der Creme wirkt die Creme beruhigend und heilend. Vitamin E in der Creme erhöht die Widerstandskraft der Haut gegenüber schädlichen Einflüssen von außen. Aha. Nicht sonderlich aufschußreich, finde ich.

Dr. Wegrostek_Luxury Creme Extra Feuchtigkeit_02

Dr. Wegrostek_Luxury Creme Extra Feuchtigkeit_03

Normalerweise werden alle Cremen für jeden Patienten nur nach persönlicher Hautanalyse  durch die Ärztin für Schönheitsmedizin in Wien zusammengestellt. Meine Hautanalyse fand allerdings ohne meine persönliche Anwesenheit anscheinend allein durch die Bilder auf meinem Blog statt… Die Extra Feuchtigkeitscreme ist auf jeden Fall für junge, empfindliche und leicht gerötete Haut geeignet, was ja (bis auf das jung vielleicht) für mich doch optimal passt. Insofern kann ich also nicht meckern. Ferndiagnose gelungen. Vielleicht hätte ich bei einem persönlichen Gespräch auch mehr zu den Inhaltsstoffen erfahren…

Was mir gleich zu Beginn aufgefallen ist: die Creme wurde in einer Apotheke unweit der Ordination von Dr. Wegrostek zusammengerührt. Optik und Geruch sind auch so, wie ich es von selbstgerührten Cremen aus der Apotheke kenne. Ich kann es nicht genau beschreiben, vergleicht man aber eine herkömmliche Creme, die man im Handel kaufen mit einer selbstgerührten, dann sieht man den Unterschied und weiß, was ich meine. Daran gibt es ebenfalls nichts zu meckern, im Gegenteil.

Dr. Wegrostek_Luxury Creme Extra Feuchtigkeit_01

Die Creme ist sehr sparsam in der Anwendung und die Konsistenz in der Tat sehr leicht, ich kann sie sogar als Tagescreme verwenden. Und das heißt schon mal was! Lieber ist sie mir aber doch als Nachtcreme, wo ich sie ein wenig dicker auftragen kann. Ein besonderer Bonus: man kann sie sogar als Maske verwenden – einfach messerrückendick auf die Haut auftragen und etwa eine halbe Stunde einwirken lassen, den Rest vercremen!

Ich muss sagen, besonders als Maske angewendet, konnte ich definitiv eine Verbesserung meines Hautbildes feststellen. Über Nacht werden Rötungen stark vermindert, Krusten, falls ich (wieder einmal) die Finger nicht aus meinem Gesicht lassen konnte, heilen schneller ab und die Haut fühlt sich insgesamt auf jeden Fall besser an!

Fazit

Nunja… Ich bin wirklich im Zwiespalt, was ich euch nun hier schreiben soll, denn die und + halten sich doch die Waage. Ich vertrage die Creme wirklich gut und finde es toll, dass ich sie auch als Maske verwenden kann, weil ich diesbezüglich wirklich oft sehr schleissig bin. Aber mir persönlich ist der Preis einfach zu hoch. Ich habe inzwischen etwa die Hälfte der Creme aufgebraucht, trage sie aber, wie oben erwähnt, gerne über Nacht etwas stärker auf, und schätze, dass ich bei meinem Verbrauch in etwa 3 Monate damit auskommen könnte. Bei normalem Verbrauch gehen sich wahrscheinlich auch 4 Monate aus, wenn nicht sogar noch mehr. Trotzdem, der Preis übersteigt einfach meine persönliche Schmerzgrenze (gleicher Grund, warum ich das xingu Serum von santaverde zur Zeit nicht mehr verwende…).

nur bei Dr. Wegrostek erhältlich
relativ hoher Preis
Inhaltsstoffe sind nicht deklariert

+ Cremen werden erst nach einer persönliche Hautanalyse zusammengestellt.
+ gute Verträglichkeit (zumindest bei mir)
+ Wirkung

DSC_4259

Abgesehen davon ist es mir persönlich zu zeitaufwendig, wegen einem neuen Tigel immer in die Ordination von Dr. Wegrostek fahren zu müssen. Ich mag es lieber, wenn ich meine Pflege mehr oder weniger auf dem Weg mitnehmen kann, sei’s nun in der Apotheke um’s Eck oder in der Drogerie.

Ist so eine exklusiv abgestimmte Pflege für euch interessant?
Verwendet ihr hochpreisige Pflege?

Was darf Kosmetik generell für euch kosten?

*In Zusammenarbeit mit Dr. Wegrostek entstanden.

 

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen