Apfel Tiramisu

Apfel Tiramisu. Das steirische Tiramisu ist ein einfaches Tiramisu, das ganz ohne Eier und sonstigem Schnickschnack auskommt. Außerdem erhält es durch die Äpfel eine herrlich frische und fruchtige Note und eignet sich dadurch auch super als Sommerdessert! Und da auch weder Alkohol noch Kaffee enthalten ist, eignet sich das Apfel Tiramisu auch für die ganze Familie!

Zutaten

für 6 Portionen

  • 1 Packung Biskotten (etwa 200 g )
  • 200 ml Apfelsaft
  • Zimt
  • 1 Glas Apfelmus (ca. 400 g)
  • 500 g Mascarpone
  • 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Trinkkakao zum Drüberstreuen

Zubereitung

  • Mascarpone mit Apfelmus, Zucker, Vanillezucker und Zimt glatt rühren.
  • Biskotten beidseitig kurz in Apfelsaft tauchen und eine Lage in eine Auflaufform schlichten.
  • Die Hälfte der Apfelcreme auf den Biskotten verteilen, mit einer weiteren Lage Biskotten abdecken und mit der zweiten Hälfte der Creme abschließen.
  • Tiramisu mit Kakao bestreuen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Scheiterhaufen

Scheiterhaufen – ein Klassiker aus Oma’s Restlküche. Es gibt Essen und es gibt Soulfood. Ich liebe Äpfel in süßen Speisen. Kaiserschmarrn mit Apfelmus, Äpfel im Schlafrock oder eben Scheiterhaufen! Warme Äpfel stellen für mich in jedem Fall Soulfood dar! Meine Version des österreichischen Klassikers ist quasi die Deluxe-Variante, denn anstelle von altbackenen Semmeln verwende ich feines Butterbrioche dafür! Die schrumpligen aber trotzdem noch guten Äpfel lassen sich auch super dafür verwenden 😉

Zutaten

für 4 Portionen als Hauptspeise

  • 1 Packung Butterbrioche in Scheiben
  • 3/8 Liter Milch
  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 50 g Rosinen
  • 1/2 kg leicht säuerliche Äpfel (Evelina oder Pink Lady)
  • 50 g Zucker
  • Zimt
  • Zitronenschale
  • Fett für die Form
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 3/4 Liter Milch
  • 5 EL Zucker

Zubereitung

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze aufheizen.
  • Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Rosinen, 50g Zucker, Zimt und Zitronenschale vermischen.
  • Eier mit Milch und 40 g Zucker verrühren.
  • Eine Ofenform einfetten. Butterbrioche-Scheiben kurz in die Eiermilch tauchen und eine Lage in die Form legen, bis der Boden bedeckt ist. Darüber etwa die Hälfte der Apfelmischung verteilen. Wiederholen und mit einer Schicht Brioche abschließen. Etwas Zucker darüber und für 30-45 Minuten ins Rohr geben.
  • Währenddessen aus dem Päckchen Puddingpulver, der Milch und 5 EL Zucker nach Packungsanweisung Vanillesauce herstellen.
  • Genießen ♥

Äpfel im Schlafrock

Äpfel im Schlafrock. Schon seit meiner Kindheit eines meiner aaaaabsoluten Lieblingsgerichte und deswegen möchte ich unser heutiges Mittagessen mit samt dem Rezept (für 4 Personen) mit euch teilen =)

Zutaten

  • 350 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 12 gehäufte EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 4 säuerliche Äpfel
  • Zimt
  • Öl zum Herausbacken

Zubereitung

  • Äpfel schälen, mit dem Entkerner das Kerngehäuse ausstechen, schälen und in cm-dicke Scheiben schneiden.  
  • Eiweiß mit dem Mixer zu steifem Schnee schlagen
  • Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Vanillezucker und etwas Salz unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zusammen mit der Milch zu einem etwas dicklichen Teig rühren und etwa 20 Minuten rasten lassen.
  • Vorsichtig den Eischnee unter den Teig heben.
  • Apfelscheiben in den Teig tauchen und im heißen Öl von beiden Seiten nicht zu braun ausbacken.
  • Äpfel im Schlafrock auf einer Küchenrolle abtropfen und etwas auskühlen lassen und danach mit Zimt und Staubzucker bestreuen.

Guten Appetit und einen schönen Samstag! ღ

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen