Travel

{UNTERWEGS} in Venedig

12. Oktober 2015
00_Venedig_Markusplatz

Anfang Oktober ging es zusammen mit Petra vom Kirschblütenblog für meine Verhältnisse sehr spontan über’s Wochenende nach Venedig.
Ich weiß nicht, ob ich es überhaupt mal oder schon viel zu oft erwähnt habe, aber Venedig ist meine absolute Lieblingsstadt. Gut, allzu viele Städe habe ich bisher zwar noch nicht besucht, dafür La Serenissima inzwischen schon zum vierten Mal. Wer braucht schon Abwechslung bzw. eher: Venedig hat so viel zu bieten, dass es einfach nicht langweilig wird!

Da ich euch möglichst viel von Venedig erzählen (und auch zeigen) möchte, werde ich zwei oder drei Teile daraus machen. Im heutigen Beitrag nehme ich euch auf unseren ersten Streifzug durch die Stadt mit!

Der Weg ist das Ziel

Wir haben im Vorfeld viel gegrübelt, wie wir nach Venedig fahren sollen. Schlußendlich ist es dann aus Kostengründen die Bahn geworden. Die Flüge waren dann doch um einiges teurer als die Bahnfahrt.
Entschieden haben wir uns für den Freitag-Nachtzug, mit dem wir Samstag gegen 8.30 Uhr in Venedig waren.
Ursprünglich wollten wir sowohl für die Hin- als auch für die Rückfahrt ein, wie wir dachten, komfortableres Doppelabteil nehmen, leider haben wir zu lange getrödelt und für die Hinfahrt nur noch ein Dreierabteil bekommen. Auf der Rückfahrt sollte sich dann leider herausstellen, dass dieses dann doch viel geräumiger als das Doppelabteil war. Ich bin wir vorgekommen wie die Sardinen in der Ölbuchse! Und ich hätte mir nie gedacht, dass der Platz im Doppelabteil so minimal bemessen ist!

01_OEBB_2er_Abteil

02_OEBB_2er_Abteil_2

Ebenfalls ärgerlich: Auf der Hinfahrt standen Piccolo Flaschen Prosecco im Abteil, die wir mitgenommen und in der Minibar im Hotel eingekühlt haben um sie bei der Rückfahrt dann zu trinken. Ihr könnt euch denken, wie die Geschichte ausgeht, oder? Wir haben die Flaschen natürlich in der Minibar vergessen und bei der Rückfahrt gab’s nur noch alkoholfreien Holunder-Sprudelsaft. Unser Stewart war aber ein ganz Netter und hat für uns in der Boardküche noch zwei Flaschen Spritzwein aufgetrieben. Besser als nichts, oder? 😀

03_Getränke

Geschlafen habe ich sowohl bei der Hin- als auch bei der Retourfahrt ganz ok. Nach Venedig bin ich zwar öfter aufgewacht, weil ich ständig dachte, wir verpassen die Station (obwohl Venedig eh die Endstation ist) und nach Wien hat ständig irgendwas geklappert. Ich habe allerdings unterwegs schon weit schlechter geschlafen. Im Zug waren die Betten und Kissen nämlich wirklich ok!

04_Fühstück

La Serenissima

In Venedig angekommen haben wir dann erstmal unseren im Vorfeld beantragten VeneziaUnica City Pass ausstellen lassen, das ist eine Karte, auf die man allerlei Sachen draufbuchen lassen kann – in unserem Fall ein Ticket für die Wasserbusse, Verwendung des WIFI, Benutzung der öffentlichen Toiletten (man weiß ja nie…) sowie den Eintritt in die Museen am Markusplatz.
Besonders für die Verkehrsmittel und die Museen ist die Karte spitze, weil man sich nirgendwo anstellen muss! Die WIFI Verbindung hat zwar nicht immer gut funktioniert, im großen und ganzen war’s aber doch in Ordnung und ich würde es auf jeden Fall wieder dazu nehmen.
Das Tolle an der Karte ist auf jeden Fall, dass man sie so flexibel zusammenwürfeln kann, ganz nach den persönlichen Bedürfnissen.

Canale_Grande_01

Dann ging’s auf die Suche nach dem Richtigen Vaporetto und auf zum Markusplatz, wo wir nur noch unser Shuttle zum Hotel suchen mussten. Nach dem Einchecken und Bestaunen des tollen Zimmers, das ich euch im nächsten Post zeigen werde, sind wir wieder die 20 Minuten mit dem Shuttleboot nach Venedig rüber gefahren.
Unser 1. Ziel: der Sephora Shop beim Bahnhof! Danach ging’s für ein paar Stunden kreuz und quer über Brückchen und schmale Gässchen durch die Stadt.- zum nächsten Sephora Shop 😀 und in den einen oder anderen Supermarkt um sich mit italienischen Lebensmitteln einzudecken.

Canale_Grande_02

Venedig_01

Bei Sephora konnte ich der super lecker nach Schokolade riechenden Too Faced Chocolate Bar Palette nicht widerstehen und im Supermarkt durften meine Lieblingskekse Pan di Stelle mit – in mehreren Varianten. Meine Beute macht meinem Namen alle Ehre 😀

Pan_di_Stelle_Too_Faced_Chocolate_Bar

Auf unserem kleinen Streifzug durch die Gässchen sind wir auch über den hübschen Palazzo Contarini del Bovolo gestolpert. Ich war bei jedem meiner Venedigbesuche dort und immer bin ich nur zufällig dort gelandet. Das eine Mal, wo ich gezielt danach gesucht habe, habe ich ihn nicht und nicht gefunden 😀 Der Palazzo mit der wunderschönen mit Arkaden verzierte Wendeltreppe ist mein Lieblingshaus in Venedig. Verständlich, oder?

Palazzo_Contarini_del_Bovolo

Leider er momentan wegen Renovierungsarbeiten gesperrt. Aber irgendwann werden die ja dann hoffentlich mal abgeschlossen sein…
Nach dem kleinen Stadtbummel ging es wieder zurück zum Markusplatz, wo die Basilika San Marco gerade wunderschön von der untergehenden Sonne angestrahlt wurde und sie in goldenes Licht tauchte. Und mit der Abendsonne ging es ziemlich kaputt mit dem Shuttle zurück ins Hotel…

Markusplatz

Basilika_San_Marco

Venedig_San_Giorgio_Maggiore

Venedig_02

Wart ihr schon mal in Venedig? Wie hat es euch dort gefallen?
Seid ihr auch so verliebt in diese Stadt?

 

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply LoveT. 12. Oktober 2015 at 16:50

    Hallo! Ich liebe Venedig ,was für schöne Fotos du mitgebracht hast <3
    Weiß momentan nicht ob ich den Palazzo schon gesehen habe, aber beim nächsten mal bestimmt 🙂

    Liebe Grüße!

  • Reply Tina von Tinaspinkfriday 13. Oktober 2015 at 6:14

    Hallo Angelika, ich liebe ja Städtereisen. In Venedig war ich bisher etwa 4 Mal und es war jedes Mal herrlich. Danke für Deine super Bilder. Das frischt das Urlaubsfeeling gleich wieder auf.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  • Reply christinefromvienna 13. Oktober 2015 at 21:08

    Oh wie schön! Ich war letztes Jahr das erste Mal in Venedig und hab mich so unsterblich in die Lagunenstadt verliebt, dass ich dieses Jahr gleich wieder hingefahren bin 🙂 Und gedanklich plane ich auch schon den nächsten Trip dorthin – Venedig ist einfach ein Traum <3

  • Reply Ela 14. Oktober 2015 at 15:56

    Venedig ist für mich eine absolute Herzensstadt, ich war mittlerweile schon öfter da und sehe ich mir jetzt deine Bilder an, dann bekomme ich sofort Fernweh und schwelge in tollen Erinnerungen.
    Allein die Anreise mag ich auch immer nicht. Ich kann überhaupt nie gut im Zug schlafen.
    Liebe Grüße und danke für die kleine Gedankenreise,
    Ela

  • Reply Sabine Gimm 17. Oktober 2015 at 18:37

    Schöne Bilder hast du mitgebracht aus Venedig. Ich selbst war noch nie dort, aber eine Freundin von mir. Sie schwärmt noch heute davon.

    LG Sabine

    • Reply Angelika 17. Oktober 2015 at 19:04

      Noch nie in Venedig! 😮
      Wie gesagt, ich war ja nun schon zum 4. Mal und es ist wirklich eine traumhafte Stadt – besonders abseits der Touristen-Trampelpfade (wie immer eigentlich)!

  • Reply Petra Kirschblüte 23. Oktober 2015 at 18:45

    Hach, ein schöner Bericht 🙂 Da bekommt gleich wieder Lust hinzufahren – aber diesmal mit dem Flieger, obwohls wir’s ja dann doch ganz lustig in unserer Sardinenbüchse hatten 🙂

  • Reply Fran 25. Oktober 2015 at 17:35

    Ich stöbere gerade durch Deinen Blog und habe diesen tollen Post über Venedig gefunden. Ich war noch nie dort, aber meine Freundin und ich haben schon überlegt, dass wir London im nächsten Jahr eventuell mal ergänzen könnten ;-). Sie war schon oft in Venedig und liebt die Stadt. Allerdings haben wir ein Problem: Bisher hat sie sich immer meine Reitstiefel ausgeliehen, weil sie das aqua alta scheinbar anzieht. Und ich habe nur EIN Paar Reitstiefel…. Ok, ich nehme an, wir können das lösen *lach*.
    So, jetzt lese ich mal deine weiteren Posts zum Thema Venedig und träume ein bisschen!
    Liebe Grüße
    Fran

  • Reply Fran 25. Oktober 2015 at 17:41

    *wein* ich habe gerade entdeckt, dass Venedig noch unvollendet ist :-). Ok, dann fahre ich jetzt mit Dir nach Griechenland! Wollte ich auch schon immer mal hin 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    • Reply Angelika 26. Oktober 2015 at 15:46

      Ja, Venedig kommt noch ein bissi was nach =)
      Griechenland wirst du hier dagegen sehr viel finden. Viel Spass beim „reisen“ =D

  • Reply Nyxx 28. Oktober 2015 at 20:11

    *seufz* Ja, nach Venedig würde ich auch gern mal wieder. Dort gewesen bin ich bisher einmal und meine Erinnerungen beschränken sich auf Fotos. Ich war nämlich noch ein kleiner Stepke (mein Bruder war da noch nicht geboren, also war ich vielleicht fünf oder sechs, höchstens) und weiß einfach nichts mehr XD Allerdings waren wir auch nur einen Tag dort, als Ausflug vom Camping Urlaub.
    Aber ich will unbedingt noch mal hin, allgemein mag ich Italien ja sehr gern, und Venedig ist natürlich etwas ganz besonderes 🙂 Bin auf die weiteren Berichte gespannt 😀
    (vielleicht find ich ja schon den nächsten beim Abarbeiten meiner feedly-Liste heute XD)
    LG
    Nyxx

    • Reply Angelika 28. Oktober 2015 at 22:02

      Nö, derweil ist nur der eine Venedig Artikel online =) Musst dich also noch ein wenig gedulden 😉

  • Reply {TRAVEL} Ein Wochenende in Venedig - Kirschblütenblog 16. November 2015 at 15:52

    […] nicht gedacht, dass ich diesen Punkt auf meiner ToDoinLife-List noch dieses Jahr abhaken kann. Angelika und ich haben uns echt sehr kurzfristig entschlossen und die Reise innerhalb einigen Tagen geplant. […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen