Was war los bei MissXoxolat – Juni 2017

Neuer Monat, neuer Monatsrückblick! Angelehnt an meine so gut wie täglich erscheinenden Bilder auf Instagram, schweife ich hier ein wenig mehr aus und erzähle euch auch ein wenig mehr zu den Bildern und was im vergangenen Monat bei mir so los war.

bafep

Das letzte Monat vor den Ferien ist bekanntermaßen relativ chillig. Keine Schularbeiten oder Tests mehr, in den letzten beiden Schulwochen sogar verkürzte Unterrichtszeit, dafür Sommerwetter! Mit der Schule haben wir beispielsweise ein paar Stunden an der Alten Donau verbracht und haben einen Ausgang zum Spiegelgrund nach Steinhof gemacht. Hier wurden in der NS Zeit an kranken, behinderten und „nicht erziehbaren“ Kinder grausame Versuche gemacht, hunderte umgebracht. Leider war der Vortragende fürchterlich und das Thema hat verständlicherweise keine tolle Stimmung in einem hinterlassen, trotzdem sehr spannend. In meinem Diensthaus hab ich von der Leitung und einigen Eltern ein paar Abschiedsgeschenke (in Form von Schokolade) bekommen, was mich total gefreut hat.

me, myself & i

Viel Sommer und ich hab eine neue Lieblingsfrisur: Mini Buns, die mich ein wenig an Marusha erinnern – die grünen Augenbrauen fehlen halt noch :D Die Buns sind so eine lustige Frisur und der Wind bläst so angenehm durch. Einziger Nachteil: durch den strengen Scheitel neigt man zu Sonnenbrand an der Stelle…

blog

Zur Zeit läuft noch meine Leserumfrage. Ich würde mich freuen, wenn ihr euch die paar Minuten (es sind auch nur 10 ganz kurze Fragen) dafür Zeit nehmt. Es gab eine Rezension zu Water for Elephants von Sara Gruen, ein Rezept für leckere Muffins, die nach Doughnuts schmecken und ein 4 Wochen Weight Watchers Fazit.

home sweet home

Der Juni war wettertechnisch wirklich toll, deswegen waren wir auch jede freie Stunde oben im Dachbad und haben uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und das kühle Nass genossen – mit Wassermelone.
Sohn N°2 hat beim Vorhangwaschen geholfen – mehr oder weniger, Sohn N°1 hat am Pfingstlager der Pfadfinder sein Halstuch sowie einiges an Abzeichen zum Annähen bekommen und wir haben seinen 8. Geburstag gefeiert und sein erstes Zeugnis mit Noten bestaunt (davor gab es nur verbale Beurteilung)!

Wir sind oft auf der Terrasse gesessen und ich hab mir das Surface auch zum Arbeiten rausgenommen, weil es mit Aussicht einfach schöner ist! Die Tomaten (Ochsenherz) haben ordentlich Gas gegeben.
Am 19. Juni war’s dann bei uns im Wohnpark besonders spannend. Ein Lieferwagen hat zu brennen begonnen, innerhalb kürzester Zeit ist ein ganzes Einsatzkommando hier angefahren: Löschzug, Rettung, Polizei. Ihr könnt euch vorstellen, was das für die Kids bedeutet hat. Wir waren zu dem Zeitpunkt gerade am Dachbad oben und konnten alles genau (und in Sicherheit) beobachten Sogar ein Live Video wurde von jemandem gestartet!

om-nom-nom

Ich hab es mir im vergangenen Monat recht gut gehen lassen. Trotz Weight Watchers. Und Sohn N° 1 hat mir genau 10 Kirschen mitgebracht und mir ein Briefchen geschrieben, dass ich doch einen Kirschenkuchen für ihn backen soll =)

unterwegs

Ich hab mich mit Mallorca Literatur eingedeckt (nur noch 1 Monat!), mit der Schule waren wir bei einem sehr tollen Konzert im Radiokulturhaus (sehr coole Location übrigens), anschließend haben wir ein wenig am Karlsplatz gechillt. Mit dem Mr. war ich bei Wonder Woman im Kino, anschließend haben wir noch einen Sprung im Pride Village am Rathausplatz vorbei geschaut, wo wir noch quasi den Ausklang der Regenbogenparade mitbekommen haben. Ich hab mir die Niederösterreich Card genommen, damit ich mit den Jungs im Juli Niederösterreich unsicher machen kann und wir haben beim Schottenheurigen den Geburtstag der besten Schwiemu von allen gefeiert.

movie time

  • Sense8: Eine wirklich gute Serie, die leider nach der zweiten Folge dem Budget zum Opfer gefallen ist. Angeblich lag es pro Staffel bei 100 Mio Dollar – zum Vergleich: Game of Thrones kostet die Hälfte! Ich denke, dass Netflix seinen Fokus wohl auf die großen Zugpferde wie eben Game of Thrones, Orange is the new Black oder House of Cards setzt. Wie dem auch sei, das Ende der 2. Staffel von Sense8 ist kacke, weil so viele lose Enden übrig bleiben. Inzwischen ist aber bekannt geworden, dass es ein zweistündiges Special geben soll, in dem die Serie ordentlich abgeschlossen wird. We will see…
  • 13 Reasons Why: Ich wusste anfangs nicht mal um was es bei dieser Serie geht. Ich wusste nur, dass sie in aller Munde (zumindest unter den Netflix-Sehern) war. Der deutsche Titel (Tote Mädchen lügen nicht) ist wieder mal super dämlich gewählt und deswegen hätte ich mir diese Serie eigentlich auch gar nicht angesehen. Also, um was geht es denn nun? Ganz, ganz kurz: Die 16-jährige Hannah begeht Selbstmord und hinterläßt 7 selbst aufgezeichnete Kassetten, auf denen sie 13 Personen aus ihrem Umfeld die Schuld dafür gibt.
    Hätte ich mehr Zeit gehabt, dh hätte ich nicht in die Schule oder arbeiten müssen :D hätte ich 13 Reasons Why in einem Rutsch durchgeschaut! Abgesehen davon ist der Soundtrack wirklich, wirklich sehr gut!
  • Stranger Things: So, jetzt bin ich also auch auf den Stranger Things Zug aufgesprungen. Also ich muss schon sagen, die ersten paar Minuten waren schon sehr spooky und kurz hab ich überlegt, ob ich wirklich weiterschauen soll. Ja, ich bin ein Schisser und kann Horror- und Thriller nicht unbedingt etwas abgewinnen. Aber spooky hin oder her, ich konnte dann doch nicht aufhören.
  • Ich – Einfach Unverbesserlich 2: Ich bin ja kein sonderlich großer Fan der Filme und auch die Minions reißen mich nicht vom Hocker. Aber was tut man nicht für seine Kinder…
  • Asterix bei den Briten und Asterix – Sieg über Cäsar: Schließlich muss man den Kindern ja ein wenig Kultur näher bringen
  • Wonder Woman: Ein wirklich, wirklich guter Film! Toll fand ich auch die „alten“ Amazonen Robin Wright und Connie Nielsen. Und endlich mal einer, mit einer regieführenden Frau und einer weiblichen Hauptrolle!
  • Better Call Saul: Inzwischen ist die 3. Staffel draussen und ich muss sagen, für mich definitiv die beste bisher!
  • Mr. Robot: Zu Beginn war ich noch Feuer und Flamme von dieser Serie. Zum Ende der 1. Staffel wurde sie von Folge zu Folge seltsamer und genauso seltsam/schräg beginnt auch die 2. Staffel. Ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll.  Meine Lieblingsserie wird Mr. Robot aber definitiv nicht.

shopping

Von Fa ist ein ganz tolles pinkes Sommerpäckchen* bei mir eingetrudelt. Das limitierte Duschgel duftet ganz herrlich nach Granatapfel! Bei orsay habe ich mir eine Jeansshorts sowie zwei Schals (kann man nie genug haben) gekauft. Und nach meinem Lettering Workshop bei Max von der Lettering Garage Ende Juni hab ich gleich mal fast 100,- in Material investiert. Jetzt heisst es üben, üben, üben =)

diy

Auf Instagram bin ich über ein Einhorn aus Bügelperlen gestolpert, das ich gleich nachmachen musste ♥ Bei Giraffenland habe ich mir vor einiger Zeit ein paar Jersey Stoffe für Röcke zugelegt. Nun war endlich Zeit, dass ich mich an die Nähmaschine setze. Dabei sind vier Röcke entstanden, für die ich wirklich jedes Mal, wenn ich einen davon trage Komplimente bekomme!

azrael

Zum Abschluss gibt’s noch den obligatorischen Azrael, mit dem ich den Juni nun endgültig verabschiede!

Wie war euer Juni?
Was erwartet euch im Juli?

*PR Sample


Kommentar verfassen