Brötchen-Vanille-Auflauf mit Beeren

Brötchen-Vanille-Auflauf_04

Im Alltag kann ich es gar nicht sonderlich leiden, wenn ein Gericht entweder aus irre vielen Zutaten besteht oder ich im Vorfeld mühsam alles Mögliche vorbereiten muss. So greife ich bei manchen Zutaten doch gerne auf Fertiggerichte zurück – sofern mein Körper sie verträgt (ich sag nur Rama Cremefine, das Ding aus der Hölle…). Wie dem auch sei, vor einiger Zeit bin ich bei Yvonne von Experimente aus meiner Küche, die der einen oder anderen fertigen Zutat auch nicht abgeneigt ist, über den super lecker aussehenden Brötchen-Vanille-Auflauf mit Beeren gestolpert!

Brötchen-Vanille-Auflauf_02

ZUTATEN
Die Menge reicht bei uns für ein kleines Abendessen.

  • 2 Rollen Buttermilch-Brötchen aus der Dose (je 6 Stück – z.B. von Knack&Back)
  • 100 g Tiefkühl Beeren nach Belieben
  • 1 Packung Vanille Puddingpulver zum Kochen
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Zucker

ZUBEREITUNG

  • Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) aufheizen. TK-Beeren etwas antauen lassen.
  • Brötchen aus der Packung nehmen, in einer gebutterten Auflaufform verteilen und im vorgeheizten Backofen für 7 – 8 Minuten vorbacken. Währenddessen den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Die Auflaufform aus dem Backofen holen, Pudding rund um die Brötchen gießen und die Beeren dazwischen verteilen.
  • Für weitere 20 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben!

Brötchen-Vanille-Auflauf_01

Brötchen-Vanille-Auflauf_03

VARIATION
Sehr lecker schmeckt der Auflauf auch, wenn ihr einen Apfel in dünnere Spalten schneidet, ihn entkernt und dicht aneinander  in die bebutterte Form legt. Mit Zimt und Vanillezucker betreuen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben, danach wie oben beschrieben mit dem Rezept weiter (allerdings ohne die Beeren). Das Ergebnis könnt ihr hier auf Instagram sehen.

Greift ihr auch manchmal zu Fertigerichten oder lasst ihr die Finger davon?


 

6 thoughts on “Brötchen-Vanille-Auflauf mit Beeren

  1. Doch ab und zu kommen bei uns auch Fertigprodukte auf den Tisch. z.B Maultaschen, die essen wir gern und machen mag die niemand 😉
    Generell mag ich, wenn ich keine Zeit hab, Rezepte mit maximal 5 Zutaten und die müssen einfach zu kriegen sein. Der Auflauf ist total was für meine Mama, den speicher ich mir gleich ab. Danke.
    Liebe Grüße Ela

  2. Oh yumm – sehr lecker 🙂 Ich habe sowas schon ewig nicht mehr gegessen! Ich muss sagen ich versuche wirklich meistens selber frisch zu kochen aber neben Arbeit, Kind etc… schaffe ich es nicht immer bzw. schaffe ich es nicht immer. Und manchmal bin ich abends einfach auch zu ausgelaugt. Aber ich denke ab und an was Fertiges bringt uns nicht um =)

    liebe Grüße

  3. Das klingt super lecker!!! Und genau wie ich Rezepte mag – einfach und schnell. ich muss zugeben, ich bin niemand, der sonderlich gerne ewig lange in der Küche steht. Und ich mache auch bestimmt nicht alles selber 😀 Von daher gibt es doch auch mal hier und da ein Fertigprodukt – gerade wie hie rbei Vanillepudding oder diesen Brötchen. Aber so ganze Fertiggerichte aus der TK-Abteilung als Abendessen mag ich nicht so gerne – dann koch ich doch lieber. Liebe Grüße Anke

Kommentar verfassen