Kürbis-Tomaten-Suppe

Herbstzeit ist bei mir definitiv Kürbiszeit! Dabei interessiert mich der berühmte und über und übergehypte Pumkin Spice Latte eines Kaffeekonzerns überhaupt nicht. Ich hab’s lieber bodenständig aus dem Rohr oder eben in Form von Suppe. Vor einiger Zeit bin ich bei Weight Watchers über ein sehr einfaches und punktearmes Rezept (nur 1 Smartpoint pro Portion!) gestolpert, das ich für mich angepasst habe: die Kürbis-Tomaten-Suppe.

Hier am Blog findet ihr schon eine Variante mit Kartoffeln und Zucchini, die natürlich geschmacklich auf einer ganz anderen Ebene liegt. Das heutige Suppen-Rezept hat durch die Tomaten eine fruchtigere, mediteranere Note, die mir persönlich sogar mehr zusagt. Und sogar der wählerische Mister ist von diesem Rezept ganz angetan!

Kürbis-Tomaten-Suppe

Zutaten

1 Hokkaido Kürbis, 1 Dose Tomatenstückchen, 500 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl

Zubereitung

  • Kürbis waschen, in Stückchen schneiden und in etwas Öl anschwitzen
  • Mit der Brühe und den Tomatenstücken aufgießen und 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  • Kürbis-Tomaten-Suppe pürrieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell noch mit etwas Creme Fraiche oder Sauerrahm verfeinern

Kürbis-Tomaten-Suppe

Kürbis-Tomaten-Suppe

Also ich hab meine liebste Kürbissuppenvariante gefunden ♥

Und ihr? Team Kürbis?
Yes / No


Spaghettikürbis alla Carbonara

Nein, ich werde mich jetzt nicht lang und breit dafür entschuldigen, dass ich so lange – eine ganze Woche ohne Lebenszeichen! Sapperlott! – nichts gepostet habe. Ja, was soll ich sagen, das Leben kam dazwischen. Naja, in erster Linie viel Arbeit und wenig Freizeit, am Samstag dann eine Hochzeit und Sonntag musste ich mich erstmal erholen, ich bin schließlich auch keine 20 mehr 😀 Ich mache mir aber schon lange keinen Stress mehr, wenn der Blog nicht regelmäßig mindesten zwei Mal in der Woche gefüttert wird. Solltet ihr also dringende Sehnsucht nach mir haben, schaut mal auf Twitter oder Instagram  vorbei, dort erlebt ihr mich nach wie vor in Wort und Bild, auch wenn es hier am Blog etwas ruhiger zugeht 😉

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: Es ist Kürbiszeit! Yeah! Und ich trau‘ mich ja fast sagen, der Spaghettikürbis ist meine allerliebste Kürbissorte!

Spaghettikürbis_02

Diese etwa 20 cm große ovale Kürbissorte ist von etwa September (manchmal auch schon August) bis etwa Dezember erhältlich. Das Besondere an ihm ist wohl sein Fruchtfleisch, das bei der Zubereitung in spaghettiähnliche Fäden zerfällt.
Ursprünglich aus Japan stammend, enthält er so gut wie kein Fett, dafür aber sehr viel Kalium und Wasser, das Nieren und Blase anregt, und ist so ein ideales Gemüse für all jene, die auf die Kalorien schauen 🙂 In Kombination mit einer Sauce Carbonara ist das natürlich alles egal, aber man gönnt sich ja sonst nichts 😀

Gleich vorweg: meine Carbonara ist natürlich aufgrund der Zutaten keine richtige Carbonara. Speck gehört nicht unbedingt zu den Dingen, die ich wirklich gerne esse und so habe ich stattdessen einfach Schinken genommen. Nichtsdestotrotz bleibt es ein sehr leckeres Rezept mit einer außergewöhnlichen Kürbissorte!

Spaghettikürbis_alla_Carbonara_01

Spaghettikürbis alla Carbonara

Portionen 1

Zutaten
  

Für eine Person

  • 1/2 Spaghettikürbis
  • 50 g Schinken
  • 125 ml Sauerrahm
  • 50 ml Schlagobers
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • etwas Parmesan

Anleitungen
 

  • Den Kürbis halbieren und die Kerne und fasrigen Tele herausschneiden.
  • Mit der Schnittfläche nach unten in einen mit etwas Wasser gefüllten Suppenteller legen und 10 Minuten bei 800 W in der Mikrowelle garen.
  • In der Zwischenzeit den Schinken in feine Streifen oder kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Schinken mit Sauerrahm und Schlagobers aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen und kurz aufkochen lassen.
  • Pfanne vom Herd nehmen und das verquirrlte Ei einrühren.
  • Kürbis in eine feuerfeste Form setzen und die Sauce in die ausgehölten Kürbis füllen, mit etwas Parmesan bestreuen und ca. 30 Minuten backen.

Spaghettikürbis_alla_Carbonara_02

Achtung: Die Sauce ist recht flüssig. Nach dem Garen also das Fruchtfleisch vorsichtig im Kürbis lösen und alles gut umrühren, damit sich Fruchtfleisch und Sauce gut vermischen! Schaut dann zwar nicht mehr so schön aus, schmeckt aber viel besser! 🙂

Und welchen Kürbis mögt ihr am liebsten?
Wie bereitet ihr Kürbis am liebsten zu?

 

Kürbissuppe mit Kartoffeln und Zucchini

Zutaten

1 Hokkaido Kürbis, 1 Zucchini, 3 große Kartoffeln, 1 Bund Petersilie, 1 Zwiebel, 1 Becher Sauerrahm, 500 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Kürbis, Zucchini und Kartoffeln würfeln.
  • Petersilie und Zwiebeln klein hacken.
  • Die Zwiebel in etwas Butter andämpfen, dann die Gemüsewürfel dazu geben, zum Schluss die Petersilie.
  • Das Ganze noch etwas weiterdämpfen.Anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen(so dass das Gemüse bedeckt ist) und würzen.
  • Ca.20 Minuten garen, danach pürieren und den Sauerrahm unterrühren. Kurz bei niedriger Hitze köcheln lassen und die fertige Kürbissuppe abschließend nochmals abschmecken.


Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen