Personal

1000 Fragen an dich selbst: #1

6. Januar 2019

Schon seit einiger Zeit schlummert dieses kleine Projekt, über das ich vergangenes Jahr gestolpert bin, in einem meiner Ordner. Mit dem Beginn des neuen Jahres kann man auch ein neues Projekt anreißen, auch wenn es vielleicht ein kleines Monster-Projekt ist.

Die „1000 Fragen an dich selbst“ sind als Extraheftchen im Flow Magazin Nummer 18 (2016) erschienen. Hier findest du eine pdf Version aller Fragen, falls du sie (für dich) ebenfalls beantworten möchtest:

1000 Fragen an dich selbst

2019 möchte ich versuchen, wöchtentlich (mehr oder weniger) 20 Fragen zu beantworten. Unter dem Tag #1000 Fragen findest du alle Beiträge gesammelt. Und jetzt lege ich einfach gleich mal los. Hier also die 1000 Fragen #1:

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

2018. Eine Ausbildung abgeschlossen.

2. Mit wem verstehst du dich am besten?

Wahrscheinlich mit mir. Ich weiß, was ich will und was ich nicht will und vorallem muss ich Dinge nicht erst lang und breit erklären… Ich bin so ein Misanthrop 🙈

3. Worauf verwendest du viel Zeit?

Zum Duschen. Das Statement, dass man beim Duschen viel weniger Wasser verbraucht als beim Baden trifft bei mir definitiv nicht zu. Ich kann lange unter der (heißen) Dusche stehen und verbrauche mit Sicherheit weit mehr Wasser, als in eine Badewanne hineinpasst. Abgesehen davon gehe ich nicht gern Baden…

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?

Ich habe mir schon öfters anhören dürfen, dass ich zum Lachen in den Keller gehe… Das „Problem“ an der Sache mit den Witzen ist, dass ich sie in den meisten Fällen einfach nicht lustig finde. Ich hab einen sagen wir einmal sehr speziellen, sehr schwarzen Humor, den ich offensichtlich nicht mit sehr vielen Menschen teilen kann. Also über Witze lache ich eher selten, maximal kommt mir ein Lächeln über die Lippen. Laut lache ich meistens über Wortwitze oder Versprecher.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?

Jein… Ich bin eigentlich schon eher nah am Wasser gebaut und muss oft bei Filmen weinen. Zuhause ist mir das egal, aber im Kino ist es mir schon unangenehm…

6. Woraus besteht dein Frühstück?

Zur Zeit 5 EL Dr. Oetker Vitalis Feinherb Müsli mit Joghurt oder Kefir und kleingeschnipseltes Obst nach Saison.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Meinen Kindern. Oder dem Mister.

8. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?

Am liebsten in gar keinem. Aber gelegentlich ertappe ich mich dabei, dass ich genauso keppel wie meine Mutter. Ich weiß es aber in dem Moment ganz genau und versuche es auch sofort bleiben zu lassen. Was mir mal mehr, mal weniger gut gelingt…

9. Was machst du morgens als Erstes?

Auf’s Klo gehen =)

10. Kannst du gut vorlesen?

Ich denke schon. Schon öfters wurde mir gesagt, ich hätte eine sehr angenehme Vorlese- und Telefonstimme. Wird also wohl was dran sein.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann das Christkind geglaubt?

Hm… Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern. Sohn N°1 weiß es seit heuer und er ist jetzt 9 Jahre alt. Ich nehme also mal an, dass es bei mir wahrscheinlich im gleichen Alter war.

12. Was möchtest du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?

Einen richtig schönen Lammfellmantel.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?

Manchmal würde ich mir wünschen, ich wäre ein wenig ehrgeiziger. Das ist eine Eigenschaft, die mir irgendwie komplett fehlt.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

Das fängt schon mal so an, dass wir keinen Fernseher haben. Früher war meine Lieblingssendung im TV aber defintiv „Kevins wunderbare Jahre“!

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?

Ui… das ist schon ein Zeitl her… 2015 oder 2016 zum Geburtstag von Sohn N°1 muss das gewesen sein. Ich reiß‘ mich aber nicht sonderlich um Vergnügungsparks.

16. Wie alt möchtest du gerne werden?

Mit dem Mister, gesund (sowohl geistig als auch körperlich), gerne sehr alt. Ich hab mit meinem Alter nie Probleme gehabt. Die 20 hat genauso wenig weh getan wie die 30 und die 40 nächstes Jahr wird auch nicht weh tun. Es ist nur eine Zahl.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?

Mit Wehmut an keinen. Ich habe alle Urlaube (irgendwie) genossen, besonders die Urlaube als Familie haben mir sehr gut gefallen. Aber ich freue mich auch auf die kommenden.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?

Das in Worte zu fassen, fällt mir wirklich schwer und dieses Gefühl ist zum Glück auch schon länger her. Es sitzt irgendwo zwischen Bauch und Hals, irgendwie eine große Leere, eine zugeschnürte Kehle. Und alles ist Scheiße. Alles. Das Essen schmeckt nicht mehr und sehen will man auch keinen mehr. Und drüber reden wollte ich auch nie. Irgendwann füllt sich die Leere dann wieder mit schönen Dingen, Perspektiven, ganz langsam, aber doch.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?

Früher wollte ich immer einen anderen Namen haben, weil meiner so außergewöhnlich war im Vergleich zu den damaligen Namen (an die ich mich irgendwie gar nicht mehr recht erinnern kann). Ich konnte ihn ja selbst nicht mal richtig aussprechen (Geka) und Kinder haben generell ein Problem mit meinem langen Namen (Gelika). Komischerweise fand ich aber den Namen eines Mädchens im Kindergarten so toll (immer noch), obwohl der auch alles Andere als „normal“ war (und ist): Apollonia. Aber mit Angelika bin ich inzwischen im Reinen. Ich mag meinen Namen und bin inzwischen froh, dass es nicht so viele gibt.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Als ich 2006 meine Ausbildung bei der Polizei abgebrochen und mehr oder weniger zeitgleich meine damalige Beziehung beendet habe. Ich stand quasi vor dem Nichts und wusste nicht wohin mit mir. Ich musste überall von vorne beginnen: neuen Job suchen, neue Wohnung und vor allem mich selbst. Aber diese Zeit war wichtig für mich, denn seit dem weiß ich, wer ich bin.


Das waren die 1000 Fragen #1 (1-20). Kommende Woche dann #2. Vielleicht hast du ja ebenfalls Lust mitzumachen. Ich würde mich freuen, die beantworteten Fragen anderer zu lesen!

Nächster Teil


You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen