Cake Pops Basis Rezept für den Tchibo Cake Pop Maker

Cake Pops! Wer mag diese kleinen Kuchenbällchen nicht?! Den Cake Pop Maker hatte Tchibo ja schon öfters im Angebot, leider war ich immer zu langsam und hab keinen mehr ergattern können. Aber dieses Mal hab ich ohne lang zu zögern bestellt und nun darf ich für ein weiteres Gerät in meiner Küche einen Platz suchen =D

Cake Pops

Der Cake Pop Maker, der dieses Mal in einem pastelligen Gelb daher kommt, ist aktuell im Onlineshop noch reduziert für knapp 20€ erhältlich. Mit dabei sind neben dem Gerät auch 50 wiederverwendbare Stäbchen und ein Halter zum Auskühlen und Abtropfen.
Sehr praktisch finde ich die Kabelaufwicklung an der Unterseite des Gerätes, denn ich hasse nichts mehr, als wenn im Küchenkasterl (Kabel-) Chaos herrscht!
Die Antihaftbeschichtung ist bei Geräten dieser Art zum Glück inzwischen schon Standard, so brennt nichts an und wenn doch mal was daneben geht, ist es schnell gereinigt!

Cake Pops Rezept

In der Bedienungsanleitung ist zwar ein Rezeptvorschlag enthalten, der uns aber nicht so gut geschmeckt hat, deswegen bin ich auf die Suche gegangen – und bin auch fündig geworden. Hier nun also unser leckeres Cake Pop Basis Rezept (auf einer super-fancy Rezeptkarte zum Speichern und Ausdrucken 🙂 )
 

Cake Pops Basis Rezept
Print
Ingredients
  1. 2 Eier
  2. 150 g Zucker
  3. 150 g Butter
  4. 150 g Mehl
  5. 1 Päckchen Vanillezucker
  6. 2 TL Backpulver
  7. 250 ml Milch
Instructions
  1. Cake Pop Maker anstecken.
  2. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, zimmerwarme Butter hinzufügen und glatt schlagen. Milch, Mehl und Backpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Etwa 1 TL Teig in die Mulden füllen, bis sie ausgefüllt sind. Deckel schliessen und ca. 3-5 Minuten backen lassen.
MissXoxolat http://missxoxolat.at/

 
Das Rezept läßt sich natürlich beliebig variieren. Bisher habe ich zB. 1/2 Fläschchen Bitter-Mandel-Aroma und 50 g Schokotropfen hinzugegeben, dann hat das Ganze eine marzipanige Note, oder 1 EL Kakaopulver für dunkle Cake Pops.

Cake Pops

Was ich unbedingt demnächst unbedingt mal ausprobieren möchte sind herzhafte Cake Pops! In den Weiten des Internets habe ich nämlich ein spannendes Rezept gefunden! Diese Spinat-Nuss-Käse-Kugeln sehen nämlich schon sehr lecker aus! Ich könnte mir aber auch eine italienisch angehauchte Variante mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum gut vorstellen. Mal sehen, vielleicht tüftel ich mir doch noch selbst was Leckeres aus…

Habt ihr noch weitere leckere Cake Pop Variationen für mich?

Liebe Grüße,

 

4 thoughts on “Cake Pops Basis Rezept für den Tchibo Cake Pop Maker

  1. Ich hab ja immer ein wenig gezweifelt, dass da so schöne Pops aus so einem Maker rauskommen. Aber das sieht verführerisch aus.
    Eigentlich stehen die kleinen Sünden schon ewig auf der Liste hier. Aber noch hab ich’s leider nicht geschafft.
    Liebe Grüße Ela

  2. Obwohl ich WP hasse muss ich zugeben, deine Formatierung vom Rezept ist schon richtig fancy und ich bin da echt neidisch, dass das mit Blogger nicht so schön geht… 😀

    ———–

    Danke! <3

    Und nein, ist eigentlich nicht der gleiche Feed, sondern ein komplett anderer, den ich gestern erst "erstellt" habe. Hmm… echt strange.

Kommentar verfassen