Eierlikörkuchen mit Weichseln

Vor einiger Zeit habe ich einen Eierlikör gemacht, weil mir von der Weihnachtsbäckerei so viele Dotter übrig geblieben sind. Nun ist es aber so, dass ich so gut wie nie Alkohol trinke. Wenn, dann nur in Form von Cocktails und um die ganzen Cremeliköre reisse ich mich ohnehin nicht. Warum hat sie dann überhaupt einen Eierlikör gemacht, wenn sie ihn gar nicht trinkt?! Gute Frage eigentlich. Und deswegen hab ich ihn nun auch zum Backen verwendet und einen super leckeren Eierlikörkuchen daraus gemacht!
 
eierlikorkuchen-mit-weichseln-02

Zutaten

5 Eier, 200 g Staubzucker, 2 P. Vanillezucker, 250 ml Öl, 300 ml Eierlikör (es reicht ein niedrigprozentiger!), 50 g Speisestärke, 200 g Mehl, 1 P. Backpulver, 350 g Weichseln (Sauerkirschen)
 

Zubereitung

• Eier, Zucker und Vanillezucker gut mit einander verrühren.
• Abwechselnd Öl und Eierlikör sowie Mehl (mit Backpulver vermischt) dazu geben und gut verrühren.
• In eine befettete und bemehlte Form giessen, die Weichseln darauf verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 180° C  etwa 50 Minuten backen.
 
VORSICHT: der Teig ist recht flüssig! Die Form sollte daher unbedingt gut schliessen, da der Teig sonst (anfangs) rauströpfelt!

 

 

 eierlikorkuchen-mit-weichseln-01

Wie steht ihr zu Eierlikör?
Trinkt ihr ihn gerne pur oder verwendet ihr ihn auch nur zum Backen?

 


2 thoughts on “Eierlikörkuchen mit Weichseln

  1. Pur trink ich Eierlikoer auch nicht, aber in Kuchen ist das Zeug schon seeeehr lecker. Deine Version mit den Kirschen gefaellt mir auch total gut.

Kommentar verfassen