Lavendel-Amber Steinblumen

Furchtbar kreativer Name, ich weiss. Ich würde mir einmal wünschen, dass meine Seifen genau so aussehen, riechen, etc. wie ich mir das im Vorfeld vorgestellt habe. Aber das ist ein anderes Thema.
Meine „Steinblumen“ sind eigentlich eine „Restl-Verwertung“ aus Olivenöl, Kokosnussöl, Palmkernöl, Avocadoöl, Sheabutter und Lanolin. 9% überfettet, mit Gracefruit Lavendel-Amber (das super schnell andickt) beduftet und mit violettem Seifenpulver, das man dank dem naturbelassenen (grünen) Avocadöl nicht sieht, eingefärbt – und wieder ist das Seidenpulver liegen geblieben…
Die Optik lässt wieder mal zu wünschen übrig, dafür schäumen sie wie wild! ♥

Die nächste Seife ist im Kopf schon fertig: es soll endlich mal eine 25%-Seife aus Olive, Raps, Kokosnuss und Schmalz werden – ohne Schnickschnack. Naja, vielleicht doch eine Soleseife?! Und eventuell minimal beduftet.

One thought on “Lavendel-Amber Steinblumen

  1. Du hast die selbst gemacht???
    Krass… also ähm ich find die Optik lässt gar nicht zu wünschen übrig! Die sehen doch cool aus!
    Gut riechen kann ich nicht dran, aber ich stell mir das auch echt schwer vor, an die eigene Vorstellung ranzukommen wenn man sowas macht.
    Ich finds trotzdem toll und mir gefallen sie :)

Kommentar verfassen