Das Gute zum Schluss

In den letzten Tagen war ich damit beschäftigt unsere Terrassen langsam auf den Winter vorzubereiten, auch wenn oder vielleicht gerade weil es die Tage noch so schön altweibersommerlich ist.
Dabei hab ich auch ein wenig wehmütig die wahrscheinlich letzten Beeren geerntet.

Himbeeren

Himbeeren sind noch eine handvoll drauf, die mit ein paar warmen Tagen sicherlich auch noch reif werden. Mit den Erdbeeren war’s das aber wahrscheinlich wirklich für heuer =(

Erdbeeren

Gestern hab ich die Gemüseterrasse mehr oder weniger sauber gemacht, die letzten Tomaten von der Bodendeckertomate abgeerntet und die Pflanze ausgerissen sowie den Rhabarber geschnitten.
Zwei Tomatenpflänzchen, zwei Paprikapbüsche und die Melanzani stehen noch und tragen auch noch fleissig. Mal sehen wie lange noch, solange es Nachts aber noch keine Minusgrade hat, mach ich mir keine Gedanken und schneide das benötigte Gemüse frisch runter.

Ausserdem hab ich die Buxbäuchen und den Hibiskus umgepflanzt und einen Teil der Katzenzäune befestigt, ich war also fleissig =)
Ende Oktober werde ich dann aber wirklich alles winterfest machen, die Kübel alle dick mit Luftpolsterfolie umwickeln und einzelne Pflanzen auch mit Vlies abdecken (Bambus und Granatapfel) und die Sitzgarnitur muss auch noch eingepackt werden…

Habt ihr eure Terrassen, Balkone und Gärten (sofern ihr sowas habt) schon auf den Winter vorbereitet? Oder geniesst ihr so wie ich noch den Altweibersommer draussen?

2 thoughts on “Das Gute zum Schluss

  1. bei mir ist schon alles weg bis auf ein paar kräuter. die pflanzen haben unseren urlaub leider nicht überlebt – wurden nicht gegossen von unseren wohunungs-und katzensittern ;-).
    die sitzgelegenheit steht aber noch und ev. kauf ich noch was winterhartes, mal schaun.

Kommentar verfassen