{UNTERWEGS} auf Samos – Der Osten um Samos Stadt

Im letzten Samos-Beitrag habe ich euch meine Shopping-Ausbeute gezeigt. Heute nehme ich euch in den Osten um Samos Stadt mit!

Die Fotos und Videos sind wie immer eine bunte Mischung aus meiner Hand und der des Misters!

Samos Stadt

Ich muss gestehen, allzu viel gibt es in der Hauptstadt der Insel nicht zu sehen, die wenigen Dinge sind dafür aber besonders sehenswert, wie ich finde.

Ano Vathy

Ano Vathy

Ano Vathy, die Oberstadt, ist die Altstadt von Samos. Ich liebe es zwischen alten, ursprünglichen Häusern, ganz abseits der ausgelatschten Touristenpfade herumzustreunen und vielleicht den einen oder anderen flüchtigen Blick durch eine offene Türe oder ein offenes Fenster zu erhaschen.

Ano Vathy

Das kann man hier sehr gut. Es gibt sogar eine Art Rundweg, auf dem man an diverse sehenswerten Gebäuden und Plätzchen vorbei kommt. Leider war den Jungs viel zu heiß dafür und so haben wir den Rundgang Rundgang sein lassen und uns zum klimaanlagengekühlten Auto aufgemacht…

Archäologisches Museum

Archeologische Museum Samos

Öfters habe ich bei meiner Recherche für den Urlaub gelesen, dass das Archeologische Museum in Samos Stadt eine der besten und zugleich eine der schönsten Sammlung der griechischen Inseln sein soll. Und in der Tat sieht man hier wirklich sehr viele spannende Stücke.

Archeologische Museum Samos

In zwei Gebäuden sind hier sehr viele kleine und auch sehr große Fundstücke, wie die fast 5 m hohe Kuros Statue, zu sehen. Die Ausstellungsstücke stammen größtenteils von der Insel, sehr viele vom Heraion, das ich euch in einem anderen Beitrag noch detaillierter zeigen werde.

Stadtpark

Stadtpark Samos

Auf den Stadtpark habe ich mich wirklich gefreut. Zwischen all dem Beton ist es einfach heiß und ich habe mich auf einen Kaffee unter ein paar schattigen Bäumen gefreut. Leider war der Stadtpark aufgrund von Bauarbeiten geschlossen.

Ansonsten einfach mal durch die Gassen bummeln und überraschen lassen 😉

Ein Haus möchte ich noch besonders hervorheben, in das ich mich sofort verliebt habe, weil es mich ein klein wenig an Venedig ♥ erinnert. Es stand sogar zum Verkauf!

Die Lage direkt an der Hauptstraße einerseits und dann möchte ich eigentlich auch gar nicht wissen, was an diesem Haus (so wie so gut wie alles hier) noch renoviert werden müsste, hat mich dann aber wieder aus meinem Traum gerissen 😀

Posidonio

Posidonio
Katze

Hach, Posidonio… Der Meeresgott Poseidon soll hier früher mal eine Kultstätte besessen haben, daher der Name. Viel gibt es hier, im fast östlichsten Ort der Insel, wo die Distanz zum türkischen Festland nur noch gut 2 km beträgt, eigentlich nicht. Gerne hätte ich mich hier in eine kleine ursprüngliche Taverne gesetzt, stattdessen gibt es an dem Mini-Strand nur ein sehr touristisches Restaurant, das ich überhaupt nicht empfehlen kann. Weder das Essen noch die Bedienung war gut, das konnte auch nicht der feine Meerblick (und die süße Katze) gutmachen… Leider. Das war mit Abstand die größte Enttäuschung in diesem Urlaub!

Kloster Zoodochos Pigi & Denkmal

Kloster Zoodochos Pigi

Mehr oder weniger auf halbem Weg zwischen Posidonio und Livadaki Beach findet man das Kloster Zoodochos Pigi. Direkt unterhalb des Klosters befindet sich ein Denkmal, von dem man eine ganz tolle Aussicht auf die Südostküste der Insel hat. Aber auch das Kloster ist – in angemessener Kleidung – einen Besuch wert!

Denkmal
Südostküste Samos

Livadaki Beach

Livadaki Beach befindet sich, nur über eine 2,5 km lange Schotterpiste erreichbar, auf der Halbinsel Nisi. Als ich vor 14 Jahren das erste Mal hier war, hat man an dieser Stelle lediglich eine kleine Beachbar und ein paar Sonnenschirme und Liegen vorgefunden. Groß waren meine Augen, als ich den Strand dieses Mal gesehen habe! Hier liegen die Leute wie die Sardinen Liege an Liege, die Beachbar hat vergrößert und macht nun mit Optik und Musik einen auf hipp und stylish.

Livadaki Beach

Abgesehen davon finde ich den Strand wirklich schön, da er sich in einer kleinen, engen Bucht mit sehr flach abfallenden Sandstrand befindet. Zum Vergleich zeige ich euch ein Vorher-Foto, das ich auf meinem PC ausgegraben habe:

Vergleich Livadaki Beach 2004-2018

Positiv anzumerken sei wohl noch, dass Sonnenschirme und Liegen kostenlos sind (sofern man freie findet) und auch Kajaks kann man sich hier kostenlos ausborgen und damit ein wenig in der Bucht herumfahren.

Abschließend habe ich noch ein kurzes Video mit bewegten Bildern vom Osten um Samos Stadt erstellt!

So, das war’s mit dem Osten um Samos Stadt! Im nächsten Samos-Beitrag nehme ich euch in den Süden um Pythagorio mit!

Nachfolgend findet ihr noch ein kleines Inhalts- und Überblicksverzeichnis:

{UNTERWEGS} auf Samos – Shopping Ausbeute

Ich bin zurück aus unserem zweiwöchigen Urlaub auf Samos! Im Gepäck wie immer (viel Sand und Steine) sehr viel Foto- und Videomaterial und unzählige Erinnerungen. In den kommenden Wochen möchte ich wieder einige dieser Erinnerungen mit euch teilen und meinen Urlaub revuepassieren lassen!

Die Fotos und Videos sind wie immer eine bunte Mischung aus meiner Hand und der des Misters!

Dieses Mal werde ich meine Urlaub-Review in sechs Beiträge einteilen, wobei ich die Reihenfolge spontan entscheiden werde:

  • Der Osten rund um Samos Stadt
  • Der Süden um Pythagorio
  • Der Südwesten
  • Die Nordküste
  • Shopping
  • Essen & Trinken

Beginnen möchte ich gleich mal mit meiner Samos Shopping Ausbeute. Da ich dieses Mal für meine Verhältnisse wirklich viel eingekauft habe, habe ich auf Instagram gefragt, ob euch meine Shopping Ausbeute interessieren würde. Nachdem fast 100% für HELL YEAH! gestimmt haben (die eine NÖ, LASS STECKEN-Stimme werte ich nicht, da sie von einem Mann kam 😀 ) komme ich dem gerne nach. Zumal ich dieses Mal wirklich richtig coole Teile gefunden habe!

Die Hauptstraße Likourgou Logotheti des Ortes Pythogorio ist die Einkaufsmeile schlechthin. Hier reiht sich ein Shop neben den anderen: neben den üblichen Touristen-Shops mit Badezeug, Mini Markets und Shops mit Kräutern und Gewürzen finden sich hier aber auch sehr viele kleine Boutiquen und Shops mit sehr speziellem Angebot.

Multicolor Titan Ring

Schmuckgeschäfte gibt es einige auf der Hauptstraße, was in der Auslage von Michalis Kardamitsis aber auffällt, sind die wunderschön und farbenfroh gefärbten Schmuckstücke aus Titan. Ein Teil schöner als das andere!

Während ich mir einen Ring ausgesucht habe, hat mir Herr Kardamitsis einiges über die aufwändige Herstellung der Schmuckstücke erzählt und auch einen kleinen Film gezeigt, wie sie hergestellt werden. Die bunten Farben entstehen nämlich durch unterschiedlich lange Säurebäder, in denen das Titan gehalten wird.

Ich habe von dieser Art der Herstellung noch nie etwas gehört und Herr Kardamitsis hat mir auch bestätigt, dass Schmuckstücke dieser Art aufgrund der Aufwändigkeit der Herstellung nicht so häufig zu finden sind.

Lange habe ich herumprobiert, letztendlich habe ich mich für diesen offenen „Spiral-Ring“ um €120,- entschieden. Die Farben, das Muster sowie die Form haben mich am meisten angesprochen.

Hermes Sandalen

Ich liebe die zwei Paar Sandalen, die ich vor vier Jahren in Rhodos gekauft habe. Ja, sie sehen inzwischen nicht mehr nagelneu aus. Aber sie sind nach wie vor meine allerliebsten Schuhe im Sommer und es ist wirklich nicht gelogen, dass ich fast ausschließlich diese beiden Paare anziehe und alle anderen im Schuhschrank verstauben.

Schon letztes Jahr auf Mallorca habe ich nach einem weiteren Paar Ausschau gehalten, die Mallorca-Sandalen haben mir aber nicht gefallen und hier auf Samos gibt es leider fast ausschließlich 08/15 gefertigte Fabrikssandalen – bis ich, ebenfalls auf der Hauptstraße in Pythagorio, in einem kleinen Shop namens Join Greek Art diese tollen und vorallem ausgefallenen Sandalen (€60,-) gesehen habe! Ihr dürft mich nun Hermes nennen 😀

Marlene-Hose

Am letzten Tag waren wir, wegen der Nähe zum Flughafen, nochmals in Pythagorio. Schon bei unserem ersten Besuch ist mir diese Hose im Eingangsbereich des Shops (Wonderfull) aufgefallen! Die schreit doch bitte meinen Namen, oder?

Eine typische High Waist Marlene Hose aus einer super angenehmen, luftig-leichten Baumwoll-Leinen-Mischung. Eigentlich hätte sie 56,- gekostet, die Verkäuferin meinte aber, mir würde die Hose so gut passen, weil die Griechinnen alle so klein sind und sowas nicht tragen können und sie freut sich so, dass sie die Hose mal an jemandem sieht, wo die Länge endlich mal passt 😀 Bekommen hab ich sie dann für €50,-  Sag ich auch nicht nein!

Modus Top

Nichtsahnend bin ich mit meinem heißen Cafe Americano der hippen Cafe Kette Coffee Island die mit Touristen-Shops gepflasterte Lykourgou Logotheti in Samos Stadt entlangspaziert, als ich die hübschen Shirts der Marke Modus entdeckt habe.

Der Stoff ist sehr weich und eher fest und es ist aus 100% griechischer Baumwolle gefertigt. Wusstet ihr dass Griechenland mit der Baumwollproduktion weltweit an 10. Stelle steht? Aber ich wusste nicht mal, dass die Griechen überhaupt Baumwolle anbauen…

Der Webstuhl

Googelt man nach Shopping in Samos stolpert man zwangsläufig über den Webstuhl in Koumaradei. Und das nicht zu unrecht. Hier findet man sehr viele tolle Dinge. Neben Webarbeiten gibt es hier auch viel Kosmetik aus Olivenöl, Keramik, Utensilien aus Olivenholz, Schmuck, Marmeladen etc… Außerdem gibt es sehr viele tolle Leinenkleider und total witzige Designerstückerl, wo mir eines besser als das andere gefallen hat!

Hier habe ich mir endlich ein Salatbesteck aus Olivenholz (€10,-) gekauft, dem ich schon so lange nachgelaufen bin und nie eines gefunden hab, das mir zu 100% gefallen hat.

Und dann bin ich über diesen tollen doppelt gewebten Seidenschal (€20,-) in fuchsia/türkis gestolpert und war sofort verliebt. Und wer mich kennt weiß, dass ich, sobald es draußen etwas kühler wird, kaum noch ohne Schal oder Tuch anzutreffen bin!

Für die beste Schwiegermutter von allen hab ich dann auch noch einen besonders schönen und aufwendig gewebten Seidenschal mitgenommen.  Dieser wurde allerdings gleich als Geschenk verpackt…

Die ursprüngliche Besitzerin Eva habe ich nicht kennengelernt, dafür haben wir uns ein wenig mit Monika unterhalten. Die gebürtige Burgenländerin (die einen Griechen geheiratet hat) hat das Geschäft laut nachfolgedem Artikel, 2016 von Eva gekauft und führt es in den Sommermonaten. Den sehr spannenden Artikel rund um die Entstehungsgeschichte des Webstuhls findet ihr hier: Drei starke Frauen auf Samos.

Griechischer Bergtee und Honig

Sowohl der typische griechische Bergtee als auch Honig wird so gut wie auf der ganzen Insel in allen möglichen Qualitäten angeboten. Am ansprechendsten habe ich für den Honigkauf das Bee House gefunden. Wahrscheinlich weil man gleich hinter dem kleinen Kiosk die Bienenstöcke sieht? Ich weiß es nicht. Im Gegensatz dazu haben mich die großen Geschäfte, wo die Reisebusse davor halten können, total abgeschreckt. Die haben förmlich nach Touristenfalle geschrien! Das Bee House liegt irgendwo auf der Strecke zwischen Pirgos, Koutsi und Koumaradei.

Neben dem Honig kann man hier übrigens auch Blütenpollen, Propolis, Bienenwachscreme, diverse Kräuter und Gewürze sowie Bergtee kaufen.

Apropos Bergtee: Mein Packerl Bergtee habe ich von Andreas, dem Besitzer der „Taverne am Ende der Welt“, geschenkt bekommen. Damit hatte die Suche ein schnelles Ende 😀

Steine

Die tollen Steine, die ihr zu Beginn des Beitrages seht, habe ich an diversen Stränden auf Samos gesammelt. Ich finde sie ganz besonders schön, einerseits wegen ihrer Farbe und andererseits glitzern ganz toll oder wirken teilweise wie Glas! Ich möchte sie für den Kindergarten verwenden und ein sogenanntes Geschichtensäckchen damit machen. Nun muss ich mir nur noch Gedanken über die Geschichte machen und sie dann dementsprechend anmalen!

So, das war’s nun mit meiner Samos Shopping Ausbeute! Der Beitrag ist doch um einiges länger geworden, als ich eigentlich geplant hatte =) Was sagt ihr zu meiner Ausbeute? Was gefällt euch besonders gut?

Im nächsten Samos Beitrag nehme ich euch dann in den Osten rund um Samos Stadt mit!

Preview of upcoming attractions: SAMOS

Ein gutes Monat noch, dann fliegen wir endlich in den wohlverdienten Sommerurlaub! Dieses Mal zieht es uns wieder nach Griechenland, genauer gesagt in die nördliche Ägäis nach SAMOS! Ursprünglich wollte ich ja heuer nach Kreta, aber eine Kreta-Reise bedarf wohl aufgrund der Größe der Insel etwas mehr Vorbereitung und da ich die Zeit durch das Lernen für die Diplomprüfungen nicht hatte, begeben wir uns eben auf (zumindest mir) bekanntes Terrain.

Ganz 14 Jahre ist es her, dass ich auf der achtgrößten Insel Griechenlands einen Urlaub verbracht habe. Die Gründe (eine Auswahl), warum wir uns damals (noch mit meinem Ex-Freund) wie heute für Samos entschieden haben, sind simpel.

Samos ist grün

Samos ist die grünste Insel der Ägäis und somit landschaftlich sehr abwechslungsreich. Kiefernwälder, Olivenhaine, Weingärten, die Vegetation sprießt üppig und bietet viele tolle Wandermöglichkeiten – vielleicht nicht gerade im Hochsommer, aber selbst da findet sich die eine oder andere nette Wanderung.

Höhle des Pythagoras

Míkro Seitáni

Samos bietet Geschichte

Auf Samos gibt es sehr viele Ruinen antiker Bauwerke zu sehen. Allen voran das Heraíon, eine riesige Kultstätte, die der Göttin Hera gewidmet war. Oder der Eupalinos-Tunnel, der in der Antike wohl sowas wie ein Weltwunder gewesen sein musste. Aber auch sonst finden sich an allen Ecken und Enden zahlreiche antike Steine 😉

Heraíon

Samos, die vielseitige Insel

Samos eignet sich sowohl für einen Wander- als auch für einen Strandurlaub. Es gibt tolle Wanderrouten, man kann (falls es einen interessiert) auch zwei Wochen am Strand herumkugeln. Bei dem glasklaren Wasser auch kein Wunder. Auswahl an tollen Stränden für jedermann und -frau gibt es auch genug, von dicht gefüllt bis fast menschenleer.

Samos Wein

Ein nicht unwesentlicher Punk: Es gibt leckeren Wein 😀 Der süße Dessertwein ist ja über die Grenzen hinaus bekannt und ich freue mich schon auf das eine oder andere Gläschen…

Wie eingangs erwähnt, vor 14 Jahren war ich das (erste und) letzte Mal auf Samos und ich bin dementsprechend gespannt, wie sehr sich die Insel in dieser Zeit verändert haben wird. Und ich bin mir doch fast sicher, dass sich einiges getan haben wird, denn der ultimative Geheimtipp wird Samos wohl auch nicht mehr sein… Aber ich bin mir ebenfalls sicher, dass wir etwaigen Touristemassen wie immer gekonnt entfliehen können und freue mich schon wahnsinnig auf zwei aufregende Wochen auf der Insel!

relax!

Wart ihr schon mal auf Samos?

 


Foooootoooo-Spam!

Ich bin gerade dabei „alte“ digitale Fotos, die ich mal vor Ewigkeiten zur Sicherung auf CD gebrannt hab, wieder auf meine Platte und zusätzlich als Backup auf unsere grooooosse Platte zu spielen und dabei sind einige lustige und schöne Erinnerungsfotos aufgetaucht. Ein paar davon möchte ich mit euch teilen:

Apulien/Italien
Apulien/Italien
Serifos/Griechenland
Serifos/Griechenland
Djerba/Tunesien
Djerba/Tunesien
Korfu/Griechenland
Korfu/Griechenland
Lesbos/Griechenland
Lesbos/Griechenland
Kroatien
Kroatien
Samos/Griechenland
Samos/Griechenland
Gran Canaria/Spanien
Gran Canaria/Spanien
Belek/Türkei
Belek/Türkei

Hach, da krieg ich Fernweh… Es sieht aber die nächste Zeit leider wohl eher nicht nach Urlaub aus…

Und zum Abschluss noch meine heutigen Klamotten, denn Outfit darf ich ja dazu nicht sagen 😉
Ich hab es an einer anderen Stelle schon mal erwähnt, ich liebe die Throttleman Funny Shirts!
Darf ich vorstellen: Sheeplock Holmes =D
Und das Beste: der NOTD von gestern passt farblich super dazu 😉

Sheeplock Holmes
Sheeplock Holmes

Ansonsten stellen sich mir die Haare auf, wenn ich auf meinen Kalender schau und die aktuelle Countdownzahl bis zu meinem Wiedereinstieg ins Arbeitsleben sehe:

12
Tage

So, nach dem Mittagessen (heut sind wir sehr spät dran…) fahren wir dann Richtung Flughafen um Mr. Xoxolat, der die letzten vier Tage beruflich in Barcelona war, abzuholen. Ich freu mich schon so auf ihn!
Ich kann zwar ganz gut alleine sein und finde mir immer eine Beschäftigung, aber schöner ist es doch wenn wir zusammen sind!

 

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen