new in: Clarks Orinoco Sash Biker Boots

Clarks Orinoco Sash 01

Ich weiß nicht, warum ich nicht von Anfang an wieder bei Clarks bestellt habe, ich hätte mir viele Nerven sparen können. Die Suche nach einer braunen Stiefelette hat nun aber endlich ein Ende!

Clarks Orinoco Sash 02

Monatelang bin ich auf der Suche nach einem Paar braunen Stiefeletten durch sämtliche Schuhgeschäfte gestiefelt (haha, Wortwitz!). Fündig geworden bin ich natürlich nicht. Auf die Clarks Webseite schau‘ ich aber doch alle paar Wochen (auch wenn ich gerade keine Schuhe brauche). Die Marke trage ich schließlich doch schon seit einer halben Ewigkeit. Mein erstes Paar Desert Boots habe ich wirklich kaputt gelaufen und auch das zweite Paar, das ich immer noch trage, hat wahrscheinlich schon bessere Tage gesehen und mein Vater (der Schuster) meinte mal so, dass er das Paar gar nicht mehr in die Hand nehmen möchte, weil es schon so oft repariert wurde (Sohle und Innensohle). Dieses Paar war damals wirklich ein absolutes Schnäppchen, ich liebe sie heiß und innig und fürchte mich schon vor dem Tag, wo ich mich endgültig von ihnen trennen muss (es ist schon absehbar, das Ende).

Vergangenes Jahr habe ich bei ebay ein gebrauchtes, aber absolut neuwertiges Paar Yarra Desert Boots gefunden. Obwohl sie einen Keilabsatz haben, sind sie super bequem. Ich arbeite damit ohne Probleme einen ganzen Arbeitstag! Ebenfalls vergangenes Jahr sind dann noch die Kurzstiefel National Sugar bei mir eingezogen, in denen man wie auf einem Wölkchen geht.

Clarks Orinoco Sash 03

Und so (um wieder die Kurve zurück zu kriegen) hab ich mir dann ganz reuhig die Orinoco Sash bestellt. Trotz dem Preis von € 130,- … Schon ein stolzer Betrag. Aber wenn ich überlege, was ich in letzter Zeit an Stiefel probiert habe, die so minderwertig verarbeitet waren, dass sich die Fußnägel aufrollen, Markenstiefel komplett aus Kunstleder, Stiefel, die einfach vorne und hinten nicht gepasst haben und was weiß ich noch alles. Restlos überzeugt war ich dann, als ich auf youtube sogar Videos zu dieser Stiefelette gefunden hab (auf die Idee wär‘ ich echt nicht gekommen, aber google sei Dank…). Und nicht mal eine Woche später sind meine neuen Boots aus England bei mir eingetroffen!
Ich weiß nicht warum, aber ich muss immer an Enya denken, wenn ich Orinoco Sash lese =D

Die Orinoco Sash sind wie erwartet sehr hochwertig verarbeitet, das Oberleder im Used-Look, die Innensohle aus Leder. Allerdings mit Textil gefüttert, was ich persönlich ja nicht so gerne mag. Aber auch die National Sugar sind mit Textil gefüttert und in denen schwitze ich auch nach 9 Stunden drinnen nicht.
Ich mag die Schnalle und die Lederbänder, die um die Fesseln geschlungen sind, dadurch wirkt der Schuh nicht gar so brav wie etwa die jetzt so aktuellen klassischen Stiefeletten. Sie sind sehr bequem, kommen mir aber einen Tick kleiner geschnitten vor als die National Sugar und auch die Decksohle ist nicht gar so weich.

Clarks Orinoco Sash 04

Ich ärgere mich nur ein wenig, dass ich sie Dank unserer komplett schwarzen Arbeitskleidung diesen Monat (über die ich mich nach einigen für mich gewöhnungsbedürftigen Farben wie hell- und dunkelblau wirklich freue) gar nicht zum Arbeiten anziehen kann, wofür ich sie eigentlich in erster Linie gekauft habe… Naja, es soll nichts Schlimmeres passieren =)

Seid ihr beim Schuhkauf auch so pingelig wie ich?

Liebe Grüße,
shop the boots:

window.tdAsyncInit = function() {
TD.init({
widget: „3e7b2393ef999c9af80b1bcd183b37eb“,
locale: „de_DE“
});
};
(function(){
var s = document.createElement(„script“),t = document.getElementsByTagName(„script“)[0];
s.type = „text/javascript“;s.async = true;s.src = „//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js“;
t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));

{tagged} Sweater Weather

Beinahe hätte ich überlesen, dass Petra von Kirschblüte’s Beauty Blog mich getagged hat!
Ich bin ein Sommerkind. Der Herbst ist für mich immer so ein Vorbote für den Winter, kalt und grau. Wenn er aber so schön wie heuer ist, trocken, Temperaturen über 20°C und sonnig, darf er gerne länger bleiben!
Aber genug geschwafelt, nun will ich euch meine Antworten zu den 13 Sweater Weather Fragen nicht mehr länger vorenthalten!

1. Lieblingskerze?

Ich liebe, wie alle anderen (oder die meisten unter euch) wohl auch, Kerzen! Im Sommer habe ich meist keine grossartige Lust darauf, wenn dann vielleicht etwas frisches wie zB. Pineapple Cilantro von Yankee Candle. Aber sobald es draussen früher dunkel und kühl wird, dürfen auch die Kerzen wieder loslegen! Ich liebe Vanilledüfte! Sie dürfen allerdings nicht allzu schwer sein und schon gar keine Kopfschmerzen verursachen! Eine meiner Lieblingskerzen ist deswegen Christmas Cookie ebenfalls von Yankee Candle!

sweater_weather_tag_08_Yankee_Candle_Christmas_Cookie

 

2. Kaffee, Tee oder Kakao?

Alle drei, bitte? =) Tee trinke ich wirklich das ganze Jahr über! Im Sommer gerne kalt, im Herbst und Winter steht meine grosse bodum Kanne immer auf einem Stövchen, damit der Tee auch länger schön warm/heiss bleibt.
Kaffee brauche ich unbedingt spätestens am späten Vormittag, nach dem Mittagessen und/oder am frühen Nachmittag. Bevorzugt kräftig, schwarz, ohne Zucker oder sonstige Schnörkel =)
Und Kakao? Mmmmmh… aber bitte nicht das künstliche Trinkschokoladenzeugs sondern richtigen. Aus Kakaopulver, ein wenig Zucker, Vanille und Zimt und am Herd aufgekocht, damit er richtig dick und schokoladig schmeckt!

sweater_weather_tag_06_I_Love_Tea

 

3. Liebste Sache im Herbst?

Ganz klar, die bunten Blätter! Und deswegen freue ich mich heuer besonders über den Herbst! Dieses Jahr ist er relativ trocken und mild und so können uns die Bäume einen richtigen Indian Summer zaubern! Und was gibt es Schöneres als durch einen grossen Blätterhaufen zu laufen oder sich einfach reinzuschmeissen, wenn’s dann so cool raschelt?

4. Make-up Trend: dunkle Lippen oder Winged Liner?

Ich finde dunkle Lippen wirklich toll, ich habe auch einige wunderschöne beerige Farben, bin aber immer zu feig, dass ich auch mal einen ausführe. Aber was spricht gegen die Kombination dunkle Lippen und winged liner?

sweater_weather_tag_04_MAC_Lipstick_Rebel

 

5. Lieblingsduft?

Ich bin bei meinem Duft nicht sonderlich flexibel. Schon seit Jahr und Tag verwende ich „L“ von Lolita Lempicka (Kopfnote: Bergamotte, Bitterorange, sonnige Noten. Herznote: Moschus, Strohblume, Zimt. Basisnote: Sandelholz, Tonkabohne, Vanille). Das ist einfach mein Duft! Und wenn ich so überlege, eigentlich sowieso ein eher herbstlich, winterlicher Duft – auch wenn der Flacon anderes vermuten lässt.

sweater_weather_tag_07_Lolita_Lempicka_L_Perfume

 

6. Lieblingsessen?

Maroni, Äpfel und Kürbis! Am besten vielleicht auch noch in einer Kombination!
Und dann dürfen auch noch all die wärmenden Gewürze wie Zimt und Vanille nicht fehlen!

7. Meistgetragener Pullover?

Ich bin eine von den Wahnsinnigen, die auch im Winter mit einem kurzärmeligen T-Shirt herumlaufen, ab und an mal vielleicht 3/4 Ärmel, wenn’s doch kälter ist. Aber ein dicker Pullover? Nö, danke! Damit ist mir immer viel zu warm.
Maximal Abends wenn wir auf der Couch herumkugeln, darf’s auch was Wärmeres sein. Allerdings hab ich mit einer Sweaterweste (so wie meiner neuen) schon genug.

8. Mützen oder Schals?

Definitiv Schals! Aber ich laufe beinahe das ganze Jahr damit herum! Pashminas habe ich in allen möglichen Farben und grosse gemusterte Tücher haben sich auch schon unzählige angehäuft. Mit dicken gestrickten Schals kann man mich aber auch jagen 😉

sweater_weather_tag_02

 

9. Lieblingsnagellack?

Ich glaube, ich bin fast die einzige, die hier nicht essie Bahama Mama schreibt, oder? Hätte ich ihn in meiner Sammlung, würde ich ihn wahrscheinlich aber ebenfalls dazu schreiben 😉
Wenn’s rot sein soll, finde ich Bordeaux von essie  und Diva of Geneva von OPI sehr schön. Sable Collar und Chinchilly von essie sowie Lacque Hole von Manhattan aus der Supernova LE vom letzten Jahr sind aber auch sehr herbstlich, finde ich!

sweater_weather_tag_03_essie_chinchilly_sable_collar_manhattan_Laque_Hole_bordeaux_OPI_Diva_Of_Geneva

 

10. Skinny Jeans oder Leggings?

Skinny Jeans! Ich bin in den 80ern aufgewachsen, seit dem sind mir Leggings ein Graus! Den Trend Leggings mit kurzen Shirts werde ich wohl auch nie verstehen… Aber ich liebe dicke Strumpfhosen, am besten mit Streifen!

11. Boots oder UGGs?

Boots. Definitiv! Ich finde UGGs einfach nicht schön. Wenn’s schon so etwas arg Warmes sein soll, dann bitte ein Paar Duckfeet Vejle, ein guter Lederstiefel mit Schurwolle, der schon seit Ewigkeitn auf meiner Wunschliste steht! In der Zwischenzeit bin ich immer noch ganz in meine Clarks National Sugar vom letzten Winter verliebt ♥

sweater_weather_tag_05_Clarks_Boots_National_Sugar_Skinny_Jeans

 

12. Lieblings TV Serie?

Achherrje… Es gibt doch so viele tolle Serien!
Dank netflix habe ich „Penny Dreadful“ ganz neu für mich entdeckt (leider geht die 2. Staffel erst 2015 lost)! Düster und Übernatürliches und das alles im viktorianischen London. Optimal für einen kuscheligen Abend im Herbst, oder? =)
Ausserdem habe ich schon sehnsüchtigst den Start der neue Staffel „Grimm“ sowie „Downton Abbey“ erwartet!

13. Liebstes Lied?

Lasst mich mal überlegen und meine Playliste durchforsten…
Wie wäre es zum Beispiel mit The Mamas & the Papas „California Dreaming“, all the leaves are brown und so 😉 Fool’s Garden „Autumn“, Paolo Nutini „Atumn“, Enya „The First of Autumn“. Es gibt ja unzählige Herbst Songs, ich muss aber zugeben, dass ich da nicht sonderlich wählerisch bin.
Was vielleicht noch ganz gut zur Herbststimmung passt ist John Mayer. Meine Güte, der Typ zaubert mir Gänsehaut auf meine Unterarme! Gleiches gilt für Ed Sheeran „I see fire“. Ist das nicht der schnuckeligste Rotschopf überhaupt? Dem könnt‘ ich ewig zuhören, so ganz kitschig eingekuschelt mit einer Tasse heissem Tee vorm Kamin oder so…

 
 
Wie hättet ihr auf diese Fragen geantwortet?
Habt ihr den Sweater Weather tag vielleicht auf euren Blogs auch schon beantwortet?
Falls ja, lasst mir doch eure Links in den Kommentaren!

 

Liebe Grüsse,

These boots are made for walkin’… Clarks National Sugar

… and that’s just what they’ll do.


Ich bin kein Fashion Blogger und mit den neuesten Trends habe ich meist auch so gut wie gar nichs am Hut. Trotzdem gestaltet sich das Finden von Schuhe, die meinen Anforderungen entsprechen, fast
zu einer Lebensaufgabe. Obwohl ich ja eigentlich gar nicht mal so viel
verlange, nur: Ober- und Innenmaterial müssen aus echtem Leder sein.

Clarks National Sugar

Heuer habe ich mir Stiefeletten eingebildet. Keine klassischen, eleganten. Nein, es sollten lässige, leicht derbe sein, die gut zu Skinny Jeans passen. Kein Problem, oder? Aber heuer scheint es doch besonders schwierig zu sein… Ausnahmslos alle Stiefel sind entweder mit Kuschelfell oder Textil gefüttert. Ich kann damit nichts anfangen. Zum einen ist mir selten so kalt, dass ich so ein Futter brauche und zum anderen möchte ich sie auch in der Arbeit anziehen können, dh ich brauche es auch dort nicht.
Und so hab ich mich vergangene Woche mit Kitchen Tinker in die Shopping City aufgemacht, die wir dann Stunden später mit leeren Händen wieder verlassen haben. Nunja, ich zumindest. Kitchen Tinker hat ein schönes Paar Schuhe gefunden, obwohl sie nicht mal danach gesucht hat =)

Also hab ich nochmals das www abgegrast, innerlich hab ich schweren Herzens auch meine Ansprüche reduziert. Wenn schon kein Leder innen, dann halt Textil. Und so bin ich auf dem Online Shop von Clarks gelandet und nach einer kurzen Suche sind sie mir dann gleich ins Auge gesprungen, die National Sugar. Aber 160,-??? Nach etwas Hin und Hergrübeln, der Anmeldung des Newsletters, mit dem ich wenigstens €10,- sparen konnte, hab ich dann schlussendlich doch bestellt… Zumindest ist der Versand und die Rücksendung kostenlos, obwohl die Stiefel direkt aus England kommen…
Der Versand war auch super schnell: Montag Abend bestellt, wurden die Stiefel schon Freitag geliefert!

Clarks National Sugar
Der englische Stiefel ist am innere Rand mit einem echten schottischem Tartan der Firma Strathmore versehen

Die National Sugar sind inzwischen schon das 3. Paar Clarks, das bei mir ein Zuhause gefunden hat. Neben einem Paar Desert Boots ähnlichen, das ich schon seit Jaaaahren besitze, so oft getragen und bei meinem Papa (=Schuster) reparieren hab lassen, dass er sie schon gar nicht mehr in die Hand nehmen will =),  habe ich mir heuer ein Paar mit Keilabsätzen ebenfalls im Desert Boots-Stil zugelegt, in denen ich sogar ohne Probleme auch einen ganzen Arbeitstag verbringen kann!

Ich bin total verliebt in meine neuen Bikerboots ♥ Sie sind dank einem gepolsterten Fussbett super bequem und man kann wirklich stundenlang ohne Schmerzen darin herum laufen. Und auch nach fast 8 Stunden in den Stiefeln waren meine Füsse trotz dem relativ warmen Futter nicht verschwitzt! Die Schnallen lassen sich alle in drei Stufen verstellen, was bei mir gerade oben sehr wichtig ist und so flattern meine Unterschenkel auch nicht mehr so lose im Stiefel herum wie auf den Bildern =) Und hab ich schon gesagt, ich bin total verliebt? 😉

Wie gefallen euch meine neuen Stiefel? Habt ihr zufällig auch ein Paar Clarks daheim?

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen