Monatsrückblick

MissXoxolat on Instagram – Oktober 2018

2. November 2018

Dieser Beitrag entält Affiliate Links.

Mit dem Oktober hat sich der Sommer nun endgültig verabschiedet. Zwar hatte er noch einige spätsommerliche Tage zu bieten, aber sobald die Sonne weg war, wurde es schon merklich kühler. Und auch die Tage wurden merklich kürzer! Nun ist es schon November und die Tage des aktuellen Jahres sind gezählt. Erstmal möchte ich aber den Oktober ein wenig Revue passieren lassen, wenn ihr mehr Bilder sehen wollt, schaut doch einfach auf meinem Instagram Account @missxoxolat vorbei!

Testweise hab ich auf Instagram versucht, meinen feed einheitlicher zu gestalten und hab mir ein Farbthema festgelegt – das mir aber schon bald zu langweilig wurde. Und deswegen wieder mein Normalprogramm in bunt.

Ich weiß nicht, aber all den glatt gebügelten feeds kann ich persönlich nichts abgewinnen. Aber es kommt wohl auch darauf an, was man mit seinem Account bezwecken möchte. Ich nichts, außer SPASS! Ich habe nämlich gemerkt, dass mir das Posten überhaupt keinen Spaß mehr macht, wenn ich bei jedem Bild, das ich gerne mit euch teilen möchte, überlegen muss, ob es in den feed passt oder diesen zerstört…

Mein persönliches Highlight im Oktober: ein richtiger Sidecut. Auf beiden Seiten 5 mm kurz! Das ist momentan meine absolute Wohlfühlfrisur und ich hätte es nie geglaubt! Nun möchte meine Haare insgesamt noch etwas wachsen lassen und dann einen kompletten Undercut machen lassen! Das wird wohl leider aber noch mindestens ein halbes Jahr dauern…

Am Blog ist es vergangenes Monat ein wenig ruhiger zugegangen. Mit einem kranken Kind (Windpocken) zuhause und dem schönen Wetter draußen hatte ich dann wenig Lust mich um den Blog zu kümmern. Ich hab euch meine coole DIY Sackhose gezeigt und es gab ein leckeres Rezept aus meiner Kindheit, einen faschierten Braten. Und ich hab euch auf eine kulinarische Reise nach Samos mitgenommen und euch unsere Lieblingslokale auf Samos gezeigt.

Ich habe die Gelegenheit genutzt, dass Sohn N°1 auf einer Geburtstagsparty in der Stadt eingeladen und Sohn N°2 bei den Schwies untergebracht war und bin ins Wien Museum am Karlsplatz gegangen um mir noch die Otto Wagner Ausstellung anzusehen. An diesem wunderschönen Tag hatten etliche andere die gleiche Idee, zumal der Eintritt an diesem Tag kostenlos und es der letzte Tag der Ausstellung war. Die halbe Stunde Wartezeit hat sich aber definitiv ausgezahlt und ich bin wirklich froh, dass ich es doch noch geschafft habe.

Bei meiner Diplomprüfung im Fach „Bild-, Objekt- und Mediengestaltung“ war meine Schwerpunktgebiet der Jugendstil. An Otto Wagner kommt man da also nur schwer vorbei. Ich muss gestehen, ich habe davor nicht wirklich etwas mit dieser Epoche anfangen können, sie aber im Zuge dessen sehr zu schätzen gelernt. Folglich war die Otto Wagner Ausstellung fast schon ein Pflichttermin =)

Anfang des Monats habe ich meine Asus Zen Watch 2 Smartwatch durch einen fitbit Charge 3 Fitnesstracker ersetzt.  Und ich bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Zum einen benötige ich all die features einer Smartwach gar nicht und zum anderen spornt mich (faulen Sack) der Fitnesstracker an, etwas zu tun.

Mit der Charge 3 werden nicht nur meine Schritte gezählt, ich kann damit auch geschwommene Längen aufzeichnen. Ein feature, das mir bisher immer gefehlt hat, da ich mir beim Schwimmen nie die Längen merken konnte. So muss ich mir keine Gedanken machen.

Zwar ist die Charge 3 keine Smartwatch, man kann sie aber trotzdem mit dem Handy koppeln und Benachrichtigungen von diversen Apps erhalten. Für mich sind eigentlich aber nur eingehende Anrufe und Textnachrichten wichtig.

Wenn ihr auch einen fitbit Tracker benutzt, würde ich mich freuen, wenn sich die/der eine oder andere mit mir verbinden möchte! Ein wenig Konkurenz tut schließlich immer gut =) Hier geht’s lang → Angelikas fitbit

Ich hab für meine Verhältnisse total viel genäht! Es gab bei makerist einige Schnittmuster günstiger, die ich mir gekauft habe und Stoff musste dafür dann ja auch her. Einerseits hab ich mir eine sehr, sehr coole Sackhose nach einem Schnittmuster von SHO genäht. Außerdem hat Silke von SHO zu einem Probenähen von einem Wickelding aufgerufen, an dem ich teilnehmen durfte und so habe ich das Wickelding gleich zweimal genäht. Mehr dazu dann, wenn das Schnittmuster erhältlich ist. Und die Jungs wollten Beanies haben.

Im vergangenen Monat habe ich mir auch wieder einiges angesehen. Etwa die aktuellsten Staffeln von Daredevil und Better Call Saul. Ich bin echt überrascht gewesen, dass diese Staffel so viel besser als die voran gegangen waren! Altered Carbon haben wir erst begonnen und diese Serie passt ja auch total in mein Beuteschema!

Auch ein paar Filme habe ich gesehen, wir waren zweimal im Kino bei The Incredibles 2 – einmal auf englisch und einmal auf deutsch mit den Jungs. Im Heimkino habe ich mir folgendes angesehen:

  • Snow White and the Huntsman
  • Into the Wild
  • Split
  • Passengers

Besonders Into The Wild und Split haben mir sehr gut gefallen! Ersterer Film ist 2007 (meiner Meinung nach sehr gut) nach einer wahren Begebenheit von Sean Penn verfilmt worden und zweiterer… James McAvoy! Muss ich noch etwas sagen? =)

Ich hoffe, ihr hattet einen ebenso schönen und ereignisreichen Oktober wie ich!

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen