Beauty DIY In my kitchen

Kokos-Mohn-Seife

9. Juli 2018

Eines der ersten Projekte, die ich nach dem Diplom wieder anreissen wollte: Seifensieden! Zum einen hab ich kaum noch ein Stückchen in Reserve und zum anderen hat es mich schon seit geraumer Zeit wieder in den Fingern gejuckt.

Ihr kennt mich schon, ich bin keine Freundin von viel Firlefanz und so ist auch diese Kokos-Mohn-Seife eigentlich recht banal aus recht wenigen Zutaten entstanden: Kokosöl, Mohnöl und rosa Seifenfarbe.

Dass Kokosöl in die Seife hineinkommt, war von Anfang an klar, dadurch schäumt die Seife nämlich sehr schön! Auf das Mohnöl bin ich nur zufällig gestossen, als ich im Supermarkt vor dem Öl-Regal gestanden bin und es entdeckt habe. Ich muss gestehen, ich habe mich im Vorfeld auch nicht schlau gemacht, was und ob das Mohnöl eigentlich überhaupt kann.

Mohnöl ist verhältnismäßig teuer, da es aus Kaltpressung ewonnen wird und in Österreich wohl eher nur in geringen Mengen hergestellt wird. Durch die Kaltpressung ist es in der Küche auch nicht zum Braten und Backen geeignet. Warum ich es dann schlussendlich mitgenommen habe: Mohnöl ist aufgrund seiner rückfettenden Eigenschaften super für die Pflege von trockener Haut geeignet – und es macht eine schöne weiße Seife!

Aber nun wieder zurück zur Kokos-Mohn-Seife!
Ich liebe den Geruch von Kokos und den dezenten Mohnduft und ich hatte ein wenig Sorge, dass der beim Reifen der Seife verloren gehen würde. Aber er ist immer noch da, ganz dezent und fein! Herrlich!

Der Optik halber hätte ich vielleicht noch ein paar Mohnsamen drüberstreuen können, das hätte bestimmt sehr nett ausgesehen und einen angenehmen Peelingeffekt gehabt. Aber so weit habe ich beim Kaufen des Mohnöls dann auch wieder nicht gedacht…

Mein Plan für die nächste Seife: mich mal im Supermarkt umsehen, was für tolle Öle es noch zu kaufen gibt. Dazwischen werde ich vielleicht noch gschwind eine Olivenöl-Seife machen. Da die anfangs noch sehr weich ist, muss sie doch ein paar Monate ruhen, bis man sie verwenden kann. Dann hab ich hier noch ein paar Seifen-Rezepte herumfliegen, die ich auch noch ausprobieren möchte… Ich sehe schon, die Zeit wird mir wieder knapp werden 😀


 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply amely rose 11. Juli 2018 at 11:43

    Uhhh die Seifenstücke sehen aber auch echt zuckersüß aus
    und duften bestimmt bezaubernd. WIrklich toll.
    Und Kokos und Mohn ist einfach eine traumhafte Kombi.

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen