Jede Frau braucht eine Tasche – ü 30 Blogger & Friends

Ich glaube, ich bin, was das Taschenshopping betrifft, keine richtige Frau. Klar, Taschen kann man wohl nie genug haben, am besten zu jedem Outfit und jeder Situation eine passende. Aber ich werde narrisch, wenn ich täglich Handtasche wechseln muss! Auch wenn es Dank eines Handtaschen-Taschenorganizers* inzwischen schon ruckzuck vom Schulrucksack auf die Tasche schaffe. Deswegen verwende ich auch immer die selben Taschen. Eine davon, nämlich die Cowboysbag Bridgewater, habe ich euch schon vor einem Jahr ausführlich vorgestellt. Dann verwende ich noch sehr gerne meine Liebeskind Aimee. Allerdings ist sie verhältnismäßig schwer. Aber ich liebe ihren Aufbau, die Optik, denn er ist dem meiner Kipling Coiba, die ich schon seit einigen Jahren besitze.

ü30-Blogger-Tasche-Kipling

Und damit wär ich auch schon bei meinem Thema angelangt: Kipling Taschen.
Meine Liebe zu Kipling Taschen dauert inzwischen schon seit einer halben Ewigkeit an. Meine erste hab ich mir noch in der Schule von meinem Taschengeld zusammen gespart. Es war eine relativ kleine schwarze aus dem typischen Knautsch-Nylon. Kurz danach kam eine rote Messenger Bag, etwas später eine größere Messenger Bag. Dazwischen wurde meine Mutter ebenfalls mit dem Kipling Virus angesteckt – nachdem ich ihr eine meiner ersten Taschen vermacht habe.

ü30-Blogger-Tasche-5-Kipling-Coiba

Coiba ist die letzte Kipling Tasche, die bei mir eingezogen ist. Sie ist schon mindestens 5 Jahre alt und nicht mehr erhältlich, allerdings gibt es momentan ein sehr ähnliches Modell (KiplingTasmo*), das allerdings eine Spur kleiner ist. Wie oben schon erwähnt, sie meiner Liebeskind sehr ähnlich, nur viel leichter. Und deswegen darf sie auch so gut wie überall mitkommen – auch in den Urlaub.

ü30-Blogger-Tasche-4

Obiges Modell (Kipling Madhouse*) habe ich mir zugelegt, als ich mit der Ausbildung bei der Polizei begonnen habe. Vor langer, langer Zeit. Die Madhouse ist eine klassische Messengerbag mit einem stolzen 20 Liter Volumen, da passt schon gscheit was rein (auch ein dicker A4 Büroordner!). Nutzt man das aus, wird die Tasche, die sich ebenfalls cross body tragen lässt, schwer. Sehr schwer. Und deswegen habe ich sie dann schlußendlich doch nicht als Schultasche verwendet. Ansonsten eben wirklich ein tolles Raumwunder, das ich trotzdem nicht hergebe. Sie findet nämlich immer wieder mal Verwendung.

ü30-Blogger-Tasche-3

Die knallrote Messengerbag, die in dieser Form ebenfalls nicht mehr erhältlich ist, habe ich wirklich sehr lang getragen. Sie ist quasi die kleine Schwester von der Madhouse, hat aber durchdachtere Taschenlösungen (da kann nämlich nichts rauspurzeln). Ich habe mir aber einen Reißverschluss einnähen lassen, da das Hauptfach ursprünglich nur durch die Klappe verschlossen wurde. Die aktuelle Kipling Azenya* scheint relativ baugleich zu sein, hat aber schon „ab Werk“ einen Zipp eingebaut.
Meine hat mir auch jahrelang als Wickeltasche gedient, weil ich nicht Unmengen für ein künstlich überteuert angebotenes Produkt zahlen wollte. Denn anscheinend glaubt die Wirtschaft, wenn man schwanger ist, sitzt das Geld besonders locker (was manchmal ja auch wirklich zutrifft…) und so wird aus jedem Scheiß noch Profit rausgeholt. Ich möchte mich gar nicht mehr zurück erinnern, für wie viel Zeug ich unnötig Geld ausgegeben habe, wo ich im Nachhinein sage: braucht man nicht!
Wie dem auch sei, die Tasche habe ich ebenfalls nach wie vor in Gebrauch – immer dann, wenn es in meine Coiba grad nicht mehr rein passt.

ü30-Blogger-Tasche-2

Die letzte in meiner Sammlung, allerdings die „dienstälteste“ (und ebenfalls nicht mehr erhältlich), ist (für mich, die große Taschen liebt) das Zwutschgerl. Da passt das Notwendigste rein. Nein, das Notwendigste und noch was =) Schlüssel, Geldbörse, Handy, Wasserflasche und und und. Wenn man möchte. Ich verwende sie meistens, wenn ich nur schnell auf einen Sprung runter in den Supermarkt oder die Kinder aus dem Kindergarten abhole und nur das Nötigste mitnehmen möchte, denn mein Taschenorganizer passt nicht rein.

ü30-Blogger-Taschen-Kipling-Affe

Und jetzt verratet mir mal in den Kommentaren:
Habt ihr auch eine Lieblingsmarke bei Taschen?
Welche denn? Wie viel Stück besitzt ihr?

Und schaut doch auch mal bei den andern ü30 Blogger Mädls unten vorbei,
da gibt’s auch Spannendes zum Thema „Jede Frau braucht eine Tasche“ zu sehen!
Unsere gemeinschaftliche Aktion läuft noch die ganze Woche!


*Affiliate Link


37 thoughts on “Jede Frau braucht eine Tasche – ü 30 Blogger & Friends

  1. Guten Morgen, keine Lieblingsmarke. Na ja natürlich eine Tendenz 🙂
    Leider keine Ahnung wieviele Taschen ich habe. Hab sie echt nicht gezählt.
    Kippling, ja Deine Modelle sind für mich Schultaschen. Passen wirklich perfekt für Deine Ansprüche. Klasse.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  2. Ja habe ich … meine eigene *gg . Nun ja ich besitze in der Tat mehrere Kiplings . Hab erst Gestern eine fürs heutige Arbeiten raus gesucht . Ich liebe sie , weil sie so unglaublich robust sind
    LG Heidi

    1. Deine Werke hab ich mir grad vorhin angesehen, tolle Stücke sind da dabei!
      Den Schnitt für die Arya werde ich mir definitiv auch zulegen, ein Traum! =)

  3. Eine Lieblingsmarke habe ich bei Taschen nicht. Meine 18 sind alle von unterschiedlichen Herstellern. Bei DeinenNylontaschen würde mir gefallen, dass sie wenig Eigengewicht haben. Ich mag nämlich keine schweren Taschen.

  4. Das ist ja sehr interessant. Vielleicht sollten wir Beide Botschafter für Kipling Taschen werden. Mein Beitrag heute sieht ähnlich aus. Ich habe mich allerdings auf ein anderes Modell „eingeschossen“. Die Taschen sind einfach nur praktisch schön 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  5. Gegen Taschen in diesem Stil habe ich nichts, bisher ist es bei mir keine solche geworden, vielleicht weil sie mit immer etwas zu leicht waren. Die Affen finde ich sehr süß, hab ich glaub ich schon bei Sabine erwähnt.
    Keine Ahunug wie viele Taschen. Vielleicht so 10-15 für mehr und knapp 10 fürs „kleine Reisegepäck“.
    LG Sunny

  6. Ich kannte Kippling gar nicht .. bis ich jetzt bei dir zum zweiten Mal in der Aktion diese Taschen sehe. Muss ich mir echt mal näher anschauen! Sabine ist auch schwer verliebt in diese Taschen, irgendwas muss also dran sein 😀

  7. Super schöne Fotos, ich liebe deine Frisur, die steht dir perfekt!
    In die rote Tasche habe ich mich auch gleich verknallt, die ist Wow <3

    Liebe Grüße zu dir!

    1. Oh, dankeschön! Dabei lass‘ ich die Stirnfransen schon wieder rauswachsen. Irgendwie wollen sie dieses Mal gar nicht =( Und mit dem Schnitt bin ich auch nicht wirklich zufrieden, deswegen trag ich sie zur Zeit immer zusammengeknödelt.

  8. So wirklich kann ich gar nicht sagen was meine Lieblingstasche ist. Ich glaube das hängt bei mir immer vom Outfit ab. Wenn ich mir eine Tasche kaufe springt sie mich im warsten Sinne des Wortes an und bleibt kleben. Ich habe viele Taschen und wechsel diese auch ganz oft.
    LG Petra

  9. Gerade war ich bei Sabine und habe mich über ihre Affenliebe gefreut. Und nun geht es hier weiter mit den K Taschen. Es würde mich nicht wundern, wenn so ein Messender demnächst bei mir einzieht…
    ..der rote hat nämlich gerade mein Taschen ♥ erobert!
    Liebe Grüße, Bärbel

    1. Da schwappt ja dann bald eine Kipling Welle rüber =D
      Ja, die rote ist schon toll, vorallem auch, weil sie nicht gar so groß ist und sich auch für den Nicht-Schulalltag eignet!

  10. Eine bestimmte Lieblingsmarke hab ich nicht, momentan mag ich sehr die Taschen von Abro. Aber von Kipling habe ich auch drei Taschen, eine Messenger und zwei „normale“, kleinere Taschen. Diese Taschen begleiten mich auf unsere Arbeitsreisen nach Südamerika, denn was ich daran besonders liebe (außer dass sie toll aussehen, sehr praktisch sind und fast unzerstörbar!) ist, dass man sie bei Bedarf ganz einfach waschen kann.. das ist wirklich genial!
    Im Alltag benutze ich die Kiplingtaschen aber kaum, denn die, die ich habe, sind für meinen Bedarf zu klein.

    1. Jetzt hab ich direkt mal schauen müssen, was Abro für eine Marke ist, kannte ich nämlich noch nicht. Aber die haben auch hübsche Modelle dabei!
      Arbeitsreisen nach Südamerika liest sich aber auch spannend =)
      Ich geh‘ dann auf jeden Fall mal bei dir stöbern, da war ich noch nicht =)

  11. Ich verwende wegen meiner beiden Hunde ausschließlich Umhängetaschen.

    Meine Lieblingsmarken:
    -George Gina & Lucy Saturday
    -wienzwoelf
    -jackwolfskin

    Wenn es nur ums Gassi geht, stecke ich nur Schlüssel, Zigaretten und „Sackerl“ in die Jacken oder Hosentaschen.

    1. Von Jack Wolfskin ist mein Tagesrucksack (jetzt Schulrucksack), der ist inzwischen auch schon 11 Jahre alt, aber ich lieb‘ ihn heiß und innig =)
      Wienzwoelf kannte ich noch gar nicht!

  12. Mir ist der Stil der Kipling Taschen zu sportlich, aber das sie so ein Fliegengewicht sein sollen, machen sie auch wieder interessant für mich. So eine rote sieht schon irgendwie cool aus. Vielleicht zieht doch bald auch so ein Affe bei mir ein, eine rote Tasche fehlt nämlich wirklich noch in meiner Sammlung.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    1. Ja, die sind schon sehr sportlich, das ist richtig. Und für schicker verwende ich sie deswegen auch nicht. Aber inzwischen gibt es auch ein paar sehr schöne Ledermodelle von Kipling!

  13. Oha ich glaube die bist meine Taschenschwester im Geist =) Ich benutze eigentlich auch immer nur eine Tasche über ganz lange Zeit hinweg und wechsle diese dann nur so ungern 🙂 So lange bis ich dann komplett genug davon habe und mir (nach Jahren) wieder eine neue kaufen! Auch bei den Wickeltaschen habe ich mich extrem gesträubt! Was da grausames zu total überteuerten Preisen angeboten wird geht auf keine Kuhaut 🙂 Ich hab anfangs meistens den Rucksack von der Gemeinde Wien genutzt (der war ganz praktisch) und dann einfach meine normale Tasche 🙂

    liebe Grüße,

    Petra
    http://www.homeofhappy.at

    1. =D
      Beim Rucksack hat mir das Logo nicht gefallen und mir persönlich war er zu klein für zwei Kinder. Und der, den wir beim 1. Kind bekommen haben, hat mir überhaupt nicht gefallen. Zum Schluss hab ich dann meinen Jack Wolfskin Rucksack verwendet (den ich inzwischen wieder als Schulrucksack nehme).

  14. 🙂 Eben war ich schon bei der anderen Kippling-Liebenden 😀
    Du hast ja noch mal eine ganz andere Auswahl, aber auch sehr schön!
    Die rote Tasche mag ich gern, aber ich hätt‘ gern noch ein oder zwei Täschchen auf der Vorderlasche, so wie bei der anthrazitfarbenen darunter.
    Ich habe einen kleinen Taschen-Tick und auch ein paar Nylontaschen, die ich auch gern auf Reisen mitnehme, weil sie einerseits leicht sind ich sie cross-body tragen kann, was ich sehr angenehm finde.
    Schöner Post, liebe MissXoxolat 🙂
    Liebe Grüße 🙂

    1. Die anderen Taschen sind alle schwarz, nur schon so verwaschen 😀
      Die rote hat innen und auf der Rückseite noch Fächer, daran mangelt es nicht 😉
      Deinen Taschen-Tick kenne ich, glaub ich, schon. Der ist aber sehr kostspielig.

      Und freut mich, wenn’s gefällt! =)

  15. Ach, das ist ja spannend! Noch eine Kipling-Liebhaberin. Gerade hab‘ ich die Marke bei Sabine angeschaut. Deine Modelle sehen aber ganz anders aus – sehr interessant! Ich glaube, irgendwann muss ich mich bei der Marke auch noch mal genauer schlau machen. Obwohl ich kein Taschenfreak bin – eine Kipling in rot habe ich bereits! Der Affe hatte es auch mir angetan – und natürlich die Farbenvielfalt – hach ja. 😉
    LG
    Gunda

    1. Meine Kipling Taschen habe ich mir alle noch zu meiner Schulzeit gekauft, außer die mittlere schwarze (Coiba), das ist meine Alltagstasche.
      Die Farbenvielfalt bei Kipling ist wirklich toll!

  16. Ich komme gerade von Sabine und freue mich, dass es hier noch mehr Affenliebe gibt 🙂 Die Taschen sind klasse und sehen superpraktisch aus. Eine Lieblingsmarke habe ich nicht. Die am häufigsten vertretene Marke ist Picard, glaube ich. So wirklich viele Taschen besitze ich aber nicht. Es dürften so etwa 10-12 sein. Das reicht aber auch 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

  17. Hallo meine Liebe,

    mir sind deine Lieblings-Taschen auch zu sportlich, mein klarer Favorit in Sachen Taschen ist Michael Kors (4 Stück), dicht gefolgt von Liebeskind (2 Stück) und Aunt and Uncles (2 Stück, die benutze ich in der Freizeit, wenn elegant nicht angebracht ist ;-)).

    Schöne Grüße von
    Sabine

      1. Hallo Angelika!

        Ich habe von M. Kors allerdings nur Taschen mit silbernem Logo, da mir Gold nicht steht (2 in Grau, 2 in Schwarz – das passt eigentlich überall dazu). Aunt & Uncles haben wirklich tolle Taschen und das Leder wird mit der Zeit immer weicher und schöner. Sind zwar nicht ganz günstig, aber dafür hat man lange etwas davon.
        LG
        Sabine

  18. Die Kipling-Taschen hatte ich nie so auf dem Schirm – und nun begegne ich ihnen gleich zweimal, bei dir und bei Sabine 😉 sehr schön…!! Die müssen ja echt praktisch sein und was können, wenn gleich zwei davon schwärmen …!! Ich bevorzuge keine bestimmte Taschenmarke und kaufe auch nicht all zu oft welche – wenn aber, müssen sie praktisch sein und irgendwie zu meinem (maritimen) Stil passen. Liebe Grüße,
    Anke

  19. Ich habe keine Lieblingsmarke – ich habe mehrere Lieblingsmarken bei Taschen! 😉 Ich habe einen totalen Handtaschentick und ich denke ich habe viel zu viele Taschen. Die wechsel ich eigentlich fast täglich.
    Eine Kipling habe ich in schwarz. Die Tasche ist schön und praktisch, gefällt mir sehr gut!
    LG Claudia

  20. Hi Angelika,
    nein, ich habe keine Lieblingsmarke bei Taschen. Deine sehen sehr praktisch aus. Die Idee sich einen zusätzlichen Reissverschluss einnähen zu lassen (wusste gar nicht, dass das geht) finde ich übrigens ziemlich genial!
    Lg, Annemarie

  21. Hi liebe Angelika,
    dieee sind ja klasse! Beide.. die in rot und schwarz! Taschen dieser Art habe ich so überhaupt nicht in meinem „Sortiment“, sollte ich mir unbedingt noch welche anschaffen!
    Werde ich mir merken! 🙂

    liebe Grüße
    Dana

  22. Hallo, diese Taschen scheine sehr praktisch und knuffig zu sein… Ich finde auch gut, dass hochwertige Materialien nach und nach teures Leder verdrängen, dass nicht immer nach tierschutzrechtlichen Richtlinien produziert wurde … Alles Liebe, Nessy

Kommentar verfassen