In my kitchen

Rhubarb Pie

8. Juni 2012

MissSugarshack hat vor ein paar Tagen einen leckeren Rhabarberkuchen nach amerikanischem Rezept gepostet, der mich sofort angelacht hat. Nachdem ich alle Zutaten zu Hause bzw. auf meiner Terrasse 😉 hatte, hab ich mich auch gleich daran versucht.

Leider ist mein Teig relativ krümelig geblieben und liess sich nicht wirklich ausrollen und eine Pie-Form hatte ich (bis heute morgen) auch noch keine!
Danke, MissSugarshack, ich bin auf den Pie-Geschmack gekommen und musste mir nun eine bestellen =D

Der Rhubarb Pie, bei mir wohl eher ein Rhubarb Crumble, ist total schnell gemacht und schmeckt super, super lecker!

Rhubarb Pie… äh Crumble =)

Zutaten für den Teig: 350 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Salz, 30 g Zucker, 120 g Butter, 6 TL kaltes Wasser
Zubereitung: 

  • Mehl, Salz, Backpulver und Zucker mischen, Butter darunter kneten
    – Wasser nach und nach hinzufügen, so dass es ein Knetteig wird (eventuell noch ein klein wenig Wasser dazu geben, falls der Teig wie bei mir zu krümelig ist). 
  • Den
    Teig halbieren, die Hälfte für den Boden sollte ein wenig größer sein
    als die Hälfte für den „Deckel“. Die größere Teighälfte ausrollen
    und in eine Form legen, überlappenden Teig abschneiden.

Für den Belag: 500g kleingeschnittenen Rhabarber, 170 g Zucker, 6 EL Mehl, 50 g Butter

  • Ofen auf 230°C vorheizen
  • Zucker und Mehl vermischen. ¼ davon auf dem Pieboden
    verteilen. Dann den Rhabarber darüber geben. Das restliche
    Zucker-Mehlgemisch über dem Rhabarber verteilen.
  • Die
    kleingeschnittene Butter gleichmäßig darüber geben. 
  • Zweite Teighälfte ausrollen, auf den Pie legen und am Rand zusammendrücken. 4
    kleine Schnitte in der Mite machen (bei meinem Crumble wohl nicht nötig…).
  • Auf der niedrigsten Schiene für 15 Minuten bei 230°C backen, dann die Temperatur auf 175°C runterschalten und für etwa 40-45 Minuten fertig backen.

 

Rhubarb Crumble

Wie gesagt, ich bin auf den Pie-Geschmack gekommen, meine neue Pie-/Tarte-Form dreht schon ihre Runde im Geschirrspüler und ich suche schon nach weiteren Pie-Rezepten =)

Mögt ihr Rhabarber oder kann euch das saure Gemüse gestohlen bleiben?
 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Kat 8. Juni 2012 at 13:05

    Jetzt müsste ich nur noch Rhabarbar mögen… 😉

    • Reply admin 8. Juni 2012 at 18:50

      Ja, da kann ich dir aber leider nicht helfen =D

  • Reply Miss Sugar Shack 8. Juni 2012 at 15:46

    Huhu Liebes,

    Sieht echt lecker aus!!!! Man denkt es hätte ein Streuselkuchen werden sollen 😉
    Komisch das der Teig bei dir so zickig war, bei mir war alles wunderbar. Er hat sich supereinfach ausrollen lassen! Sieht man bei mir ja auch auf den vielen Bildern.

    Liebe Grüße,
    Miss Sugar Shack

    • Reply admin 8. Juni 2012 at 18:52

      Ich denke, es lag an der Wassermenge. Esslöffel sind ja doch auch unterschiedlich gross. Und ich hätte eigentlich soweit denken können, dass ich vielleicht noch etwas Wasser dazu mische, dann hätte sich der Teig sicher ausrollen lassen 😉
      Geschmacklich war er aber wirklich saugut und ich hab auch viel positive Bestätigung bekommen!
      Heute morgen ist auch die Pieform gekommen, dh es war sicher nicht der letzte Pie 😉

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen