In my kitchen

Süße Glücksschweinchen

29. Dezember 2016

Auf der Suche nach einer Alternative zu den üblichen gekauften und oft nicht sehr schönen Glücksbringern, die man in der ersten Jännerwoche meistens eh schon wieder weggeschmissen hat beziehungsweise im Laufe des Jahres irgendwo verliert, bin ich über diverse Schweinchen-Rezepte gestolpert: deftige, gefüllt mit Schinken zum Beispiel. Aber mir schwebte etwas Süßes vor, allerdings nicht aus Marzipan und wie immer ohne viel Firlefanz. Fündig geworden bin ich dann direkt bei Dr. Oetker, die ihrer Seite ein Rezept für Frühstücks-Schweinchen haben, das ziemlich genau meinen Vorstellungen entspricht.

Zutaten

🐷 für 8 Schweinchen 🐷

250 ml Milch, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Germ, 75 g Butter, 400 g Mehl, 50 g Speisestärke, 1 gestrichener TL Salz, 16 Leinsamenkörnchen, 16 Gewürznelken

Zubereitung

  • Alle festen Zutaten in einer Rührschüssel miteinander vermischen, Milch hinzufügen und alles gut zu einem glatten Teig verarbeiten. An einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sichtbar aufgegangen ist.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. 1/8 des Teiges dünn ausrollen und 16 ca. 4 cm große Kreise ausstechen. Den restlichen Teig in acht gleich große Stücke teilen, daraus Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    8 der kleinen Teigkreise halbieren, Teigkugel mit Wasser bestreichen und je zwei halbe Kreise als Ohren und einen ganzen Kreis als Nase auflegen.
  • Mit einem Holzstäbchen oder ähnlichem (Stricknadel, Spieß, etc.) zwei Löcher in die Nase stechen und je ein Leinsamenkörnchen hineinstecken. Außerdem zwei Löcher für die Augen über die Nase stechen und je eine Nelke hineinstecken. Alternativ kann man als Augen auch zwei kleine Teigkügelchen nehmen und in die Nase zwei kleine Löcher hineinstechen.
  • Auf mittlerer Schiene etwa 15-20 Minuten backen, bis die Schweinchen 🐷 goldbraun sind. Aber vorsicht, dass sie nicht (wie meine) zu braun werden! 😉
    Die Nelken vor dem Essen entfernen!

Die Glücksschweinchen 🐷 kann man natürlich das ganze Jahr über backen,
essen und verschenken 😉


You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Christine 29. Dezember 2016 at 15:32

    Was für eine tolle Idee! Ich kann den ganzen Kitsch-Glücksbringern eh nichts abgewinnen, das ist eine super Alternative. Vielleicht mach ich die noch 😉

    • Reply Angelika 1. Januar 2017 at 15:40

      Was bin ich froh, dass andere auch so denken… =)
      Hoffe, du bist gut im neuen Jahr angekommen!

  • Reply LoveT. 29. Dezember 2016 at 21:11

    Die sind dir toll gelungen! Sehen total süß aus 🙂

    Guten Rutsch ins neue Jahr!

    • Reply Angelika 1. Januar 2017 at 15:38

      Danke!
      Ich hoffe, du bist auch gut im neuen Jahr angekommen!

  • Reply happyface313 30. Dezember 2016 at 0:44

    🙂 Die sehen extrem gut aus.
    Mhm, frisch mit Butter und etwas Marmelade…
    Komm gut in’s neue Jahr!
    Liebe Grüße 🙂

    • Reply Angelika 1. Januar 2017 at 15:37

      Danke!
      Ich hoffe, du bist auch gut in’s neue Jahr gerutscht!

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen