Aktion

7 Dinge in 7 Tagen – die sechste Woche

28. August 2011

Jeder von uns sammelt im Laufe der Zeit Dinge zusammen, die er aus welchem Grund auch immer unbedingt für die Zukunft aufheben möchte.
Ziel dieser Aktion ist es, sich nun von all diesem Zeug zu trennen!
Alleine ist es oft schwer sich wirklich zusammen zu reissen und auszumisten, gemeinsam geht es sicherlich leichter.

Und da es auch im Hause Xoxolat genug unnötige Dinge gibt, und hab die Woche über wieder ein paar Dinge rausgesucht, die sich aus dem Hause Xoxolat verabschieden dürfen!

Alle Infos zu der 7 Dinge in 7 Tagen-Aktion findet hier *klick*

Nachdem ich mich grad megamässig drüber geärgert hab, weil der schon fertig geschriebene und eigentlich zwischengespeicherte Post einfach weg ist…
… hier (für mich eben nochmal) die Dinge der sechsten Woche:
(ebenfalls aus der Krims Krams Box)

Sonnenfinsternis-Papp-Brille

Ding N° 36:
Könnt ihr euch noch an die Sonnenfinsternis am 11.08.1999 erinnern?
Kurz davor lag damals fast jeder Zeitung eine solche Brille zum Beobachten der Sonnenfinsternis bei. Ich denke nicht, dass ich noch mal eine erleben werde, deswegen → Tonne

3D-Papp-Brille

Ding N° 37:
Kurz nach der Sonnenfinsternis waren plötzlich überall 3D-Filme und sogar Dokumentationen im TV zu sehen. Und wir sassen alle wie gebannt mit den dämlichen Pappbrillen vorm TV… → Tonne

Diktiergerät

Ding N° 38:
Dieses Diktiergerät samt antiker Kassetten hab ich meinem Papa zu Beginn meiner Studienzeit abgelucht, in der Hoffnung Vorlesungen damit aufzeichnen zu können. Das Teil erwies sich allerdings als fail, ausser Rauschen nichts gewesen… → Tonne

money, money, money

Ding N° 39:
Lauter 1.000er (Forint, Lei und Lire), die zum einen wahrscheinlich gar nicht mehr genommen werden und zum anderen ohnehin nichts mehr wert wären, genauso wie der slovakische 20er.

vier Dollar

Ding N° 40:
Vier Dollarscheine. Keine Ahnung woher und was ich, wie mit den oberen, tun soll…
→ Tonne?!

Münzen

Ding N° 41:
Und dazu passende Münzen aus halb Europa gibt’s auch noch… → Tonne?!
Oder hat jemand eine Alternatividee für die Scheine und Münzen?

NUKE 2005

Ding N° 42:
Eintrittsbändchen (zumindest ein Schnipsel davon) von meinem ersten und einzigen besuchten Festival, dem NUKE 2005 (ich hab damals zwei Karten dafür gewonnen).
Ich kann Festivals nicht sonderlich viel abgewinnen, aber Jamiroquai, Giovanotti und Seeed waren schon ein Hammer – im Gegensatz zu Lauryn Hill, die gleich mal eeeeeewig zu spät kam und dann mit „Buh“-Rufen empfangen wurde…

Alle Infos zu der 7 Dinge in 7 Tagen-Aktion findet hier *klick*

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Shaneen 28. August 2011 at 10:56

    ich finds ja irgendwie seltsam geld einfach wegzuschmeissen :/

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen