Holzpflege selber machen

Dass ich DIYs liebe, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Auch dass ich generell sehr gerne Kosmetik selbst herstelle. Sehr viele spannende Ideen habe ich auf der Seite langsamererleben gefunden. Leider hat die Schreiberin letztes Jahr ihren Blog eingestellt. Ich hoffe, sie löscht ihn nicht und lässt ihn als Fundus stehen, denn ich möchte noch einige der Rezepte ausprobieren! Sie sind nämlich einfach gehalten, ohne Schnickschnack und außergewöhnliche Zutaten, die man sonst nirgendwo mehr verwenden kann als in einem bestimmten Rezept. So, aber jetzt zum eigentlichen Thema, der Holzpflege!

Eines der Rezepte von langsamererleben habe ich für mich schon mehrmals zusammengerührt (und inzwischen auch schon für andere und ich habe das Rezept auch schon öfters weitergegeben), ist eine Holzpflege für mein großes Holz-Arbeitsbrett. Ich habe dieses Brett schon seit einigen Jahren und es sieht immer noch wie neu aus, obwohl ich damit wirklich alles andere als zimperlich umgehe.

Zutaten

  • 20 g Bienenwachs
  • 100 g Kokosöl

Zubereitung & Anwendung

  • Bienenwachs und Kokosöl in einen Topf geben und bei niedriger Hitze schmelzen lassen.
  • In ein passendes, verschließbares Gefäß umfüllen und abkühlen lassen
  • Mit einem Baumwolltuch auf die saubere Holzfläche auftragen und einziehen lassen. Gegebenenfalls wiederholen. Nicht zu dick auftragen, lieber zwei dünne Schichten und etwaigen Überschutz mit einem trockenen Tuch abwischen.

Die Holzpflege kann natürlich nicht nur für Bretter verwendet werden, sondern auch für Kochlöffel oder Möbel oder generell alle Dinge aus Holz.

Wie pflegt ihr eure Holzbretter?


3 thoughts on “Holzpflege selber machen

Kommentar verfassen