Botanische Sammlung

Wenn man eine Einladung in eine große  Botanische Sammlung erhält, dann kann man die als Pflanzenfreund nicht ablehnen. Besonders wenn man im Zuge dessen seine neugierige Nase auch in Bereiche stecken kann, die sonst der breiten Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Die Führung war auf jeden Fall total spannend, in fast jedem der Glashäuser hätte ich das eine oder andere Pflänzchen mitnehmen wollen – auch wenn ich mir bei all den hübschen Pflanzen den Namen meist gar nicht mehr gemerkt habe! 100.000 Einzelpflanzen und 10.000 unterschiedliche Arten befinden sich in der Sammlung, es sei mir also vergeben ;-)

botanische-sammlung-01

Die Glashäuser sind in unterschiedliche Arten eingeteilt, zB. Azaleen, Palmen, Farne, Orchideen, Kakteen etc. Farne finde ich besonders hübsch – so einen riesigen Schwertfarn wie meine Freundin N. einmal in ihrer Wohnung hatte, wollte ich immer haben. Leider mangelt es mir an einem Badezimmer mit Fenster, denn Farne brauchen eine hohe Luftfeuchtigkeit… Und so muss ich mich mit dem Fotografieren von winzigen jungen Farntrieben begnügen, diese eingerollten Triebe sind ja auch super fotogen!

botanische-sammlung-02

botanische-sammlung-farn-01

botanische-sammlung-farn-03

botanische-sammlung-farn-02

Kakteen finde ich sehr spannend, besonders diese witzigen Kerlchen mit dem Wollüberzug (der vor Sonneneinstrahlung schützt). Besonders beeindruckend finde ich ja den Kugelkaktus aka (was ich gar nicht wusste!) Schwiegermuttersessel :D Wusstet ihr, dass so ein Kaktus eigentlich wie ein Baum ist? Die Stacheln (die eigentlich Dornen heißen) entsprechen den Blättern und die weißen Knubbelchen sind nichts Anderes als zusammengeschrumpfte Äste.

botanische-sammlung-kaktus-01

botanische-sammlung-kein-trinkwasser

botanische-sammlung-kugelkaktus

botanische-sammlung-kaktus-02

botanische-sammlung-03

botanische-sammlung-monstera

Weiter ging’s dann zu den Orchideen. Wahnsinn, wie gut die teilweise gerochen und wie wunderschön sie ausgesehen haben! Diese Spinnenorchideen auf dem unteren Bild sind ja meine heimlichen Favoriten! Sehen die nicht genial aus?

botanische-sammlung-orchidee-01

botanische-sammlung-orchidee-02

botanische-sammlung-spinnenorchidee

Feed me, Seymore!

Es gibt natürlich auch eine ganze Menge Karnivoren. Kannenpflanzen mit teilweise Unterarm-langen Kannen :-o, natürlich mein all-time-favourite, die ich zärtlich Audrey nenne, die Venusfliegenfalle sowie Schlauchpflanzen (erstes Bild). Beeindruckend und wirklich wunderschön eigentlich fand ich die fast schon wiesenartig Ausbreitung!

botanische-sammlung-05

botanische-sammlung-06

botanische-sammlung-07

Wart ihr schon mal in so einer botanischen Sammlung?
Welche Pflanze würdet ihr euch mitnehmen, wenn ihr könntet
(ungeachtet der Bedürfnisse der Pflanzen und den Gegebenheiten bei euch)?


3 thoughts on “Botanische Sammlung

  1. Ich gehe sehr gern in München in den botanischen Garten, besonders im Winter, wenn das Schmetterlingshaus wieder voller Flattermänner ist. Dann treffen sich Pflanzen mit den schönsten Schmetterlingen.
    Liebe Grüsse Ela

    1. Oja, das mag ich auch gern! In Wien gibt’s in diese Richtung zum Glück einiges: Schmetterlingshäuser, Palmenhäuser, etc.
      Der Unterschied dazu ist, dass in der Botanischen Sammlung die Pflanzen nicht so schön arrangiert sind, sondern quasi nur aufbewahrt, gezüchtet, überwintert etc. werden. Da haben Betriebsfremde eigentlich auch nichts zu suchen =) Das fand ich sogar noch spannender, weil man viel mehr unterschiedliche Arten sehen konnte!

      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen