{REZENSION} Patrick Rosenthal „Ich machs mir einfach – einfach lecker“

Rezensionsexemplar*. Wenn Pressemitteilungen zu diversen Koch- und Backbüchern reinflattern, kann ich in den wenigsten Fällen widerstehen. Da ich durch die Schule momentan kaum noch Zeit dafür habe, springe ich auf Phrasen wie „Ich machs mir einfach“ und „einfach lecker“ natürlich sofort an, denn wenn die Freizeit ohnehin schon knapp bemessen ist, will ich sie dann nicht nur in der Küche verbringen.

Einfach-lecker-01

Ich muss gestehen, auch wenn ich sehr gerne koche und backe, reine Kulinarikblogs finden sich trotzdem sehr, sehr wenige in meiner Leseliste, da es mir zum Lesen auf die Dauer einfach zu langweilig ist. Deswegen ist mir der Autor Patrick Rosenthal, der seit 2014 den Blog www.ichmachsmireinfach.de betreibt auch gänzlich unbekannt. Vor kurzem ist nun sein erstes Backbuch erschienen – alles Rezepte, die aus wenigen Zutaten bestehen, nicht sonderlich aufwändig sind und trozdem schmecken. Einfach lecker eben – und wie für mich gemacht! =)

Einfach-lecker-02

Einfach-lecker-03

Das erste Rezept, das ich ausprobiert habe, war der Crunchy Apfel-Zimt-Kuchen. Mmmmmh, wie gut das geduftet hat! Leider war meine Form zu groß und der Kuchen ist mir durch die saftigen Äpfel mehrmals gebrochen. Steht aber definitiv auf der Liste zum nochmal backen!

Das zweite Rezept waren die Muffnuts. Wie, ihr wisst nicht was das ist? Muffnuts sehen aus wie Muffins und schmecken wie Donuts! Macht Sinn, nicht? =D Nachdem ich keine Himbeermarmelade daheim hatte, wurde es eben Erdbeermarmelade, das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Die Konsistenz und der Geschmack erinnern tatsächlich an Donuts – und schmecken auch am darauffolgenden Tag noch sehr lecker! Und ich muss die unbedingt mit meinem Lemon Curd ausprobieren!

Einfach-lecker-04

Einfach-lecker-05

Unbedingt ausprobieren möchte ich noch das Tiramisu-Eis, das Schokoladen-Orangen-Fudge sowie die Kokos-Riegel! Allerdings werde ich überall den Zucker etwas reduzieren. Sowohl der Apfel-Zimt-Kuchen als auch die Muffnuts waren für meinen Geschmack viel zu süß.

Fazit

Die Anzahl der Zutaten hält sich in Grenzen, es sind keine super fancy hippen Sachen dabei, nein den Großteil hat man meist ohnehin daheim (vielleicht nicht gerade den Champagner für die Champagnercreme mit weißer Schokolade) und die Rezepte sind schnell umzusetzen. Insgesamt also ein Backbuch ganz nach meinem Geschmack. Sowohl optisch als auch geschmacklich einfach lecker! ;-)

 

 

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Frech; Auflage: 1 (18. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3772479200
ISBN-13: 978-3772479205
Größe: 19,5 x 2 x 25,1 cm

Logo Das Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise
vom Topp Verlag zur Verfügung gestellt. Dankeschön!


 

One thought on “{REZENSION} Patrick Rosenthal „Ich machs mir einfach – einfach lecker“

  1. Oh, das hört sich tatsächlich gut an.
    Ich bin ja auch kein Fan von fancy Kuchen und co., an denen man ewig arbeitet.
    Backe deshalb meistens das gleiche und bin von vielen Rezepten, die ich so auf Blogs sehe immer direkt abgeschreckt :D

Kommentar verfassen