Orangenhuhn mit Reis

Auf der Suche nach einer Idee, was ich mit dem Mango Chutney, das ich unlängst gemacht habe, anstellen könnte, bin ich über das Orangenhuhn gestolpert. Obwohl es sich sehr exotisch liest, konnte ich mir vorstellen, dass es sogar meinen wählerischen Männern schmecken könnte. Und ich sollte Recht behalten! Alle haben mit Begeisterung gegessen! Ein Grund mehr als, dieses tolle Rezept mit euch zu teilen!
Zutaten: 4 Hühnerbrüste (ohne Haut und Knochen), 2 EL flüssige Butter, 40 g Mandelblättchen, 250 ml frisch gepressten Orangensaft, 1 TL Zimt, 1 TL Curry, 40 g Rosinen, 200 g Mango Chutney, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
• Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, in eine feuerfeste Form legen und mit der flüssigen Butter übergiessen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C etwa 30 Minuten braten.
• Währenddessen in einer Pfanne die Mandelblättchen in etwas Butter goldbraun rösten, mit dem Orangensaft ablöschen, Zimt, Curry, Mango Chutney und Rosinen hinzufügen, gut verrühren und aufkochen lassen.
• Die Sauce auf den Hühnerbrüsten verteilen und für weitere 20 Minuten im Rohr braten. In der Zwischenzeit Reis kochen.

Wirklich schade, dass ihr das nicht riechen könnt! Der fruchtige Orangen- und Chutneygeruch, der Zimt und das Curry… und erst das butterweiche Huhn! Mmmmh! Mir läuft das Wasser wieder im Mund zusammen, wenn ich daran denke! =)

Die leckere Rezeptidee stammt von Chefkoch.de

Was macht ihr mit Mango Chutney?

30,- Gutschein von Zalando zu gewinnen!

ausserdem:

2 thoughts on “Orangenhuhn mit Reis

Kommentar verfassen