Äpfel im Schlafrock – die andere Version

Wenn wir ein paar ältere Äpfel herumliegen haben, die mehr schrumpelig als knackig sind, gibt’s im Hause Xoxolat Äpfel im Schlafrock.
So auch heute. Allerdings hatte ich nicht wirklich Lust wieder eine halbe Ewigkeit bei der Pfanne am Herd zu stehen und hab kurzer Hand improvisiert und einfach eine Art Auflauf daraus versucht. Aber seht selbst:

Zutaten:
2 Eier, 2 EL Zucker, 1 PK Vanillezucker, 12 gehäufte EL Mehl, 1 TL Backpulver, 350 ml Milch, 4 grössere Äpfel, Zimt & Kristallzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

► Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.
► Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
► Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zusammen mit der Milch zu einem etwas dicklichen Teig rühren.
► Eischnee unter die Teigmasse heben und für etwa 20 Minuten stehen lassen.
► Äpfel schälen, in kleine Stückchen schneiden, unter den Teig mischen.
► Auflaufform einfetten und Teig einfüllen.
► Die Oberfläche ordentlich mit Zimt und Zucker bestreuen =)
► Im vorgeheizten Backrock auf der mittleren Schiene bei 160° Umluft etwa 45 Minuten backen (bis der Teig fest ist)

Äpfel im Schlafrock
„Äpfel im Bett“… oder so. Äpfel im Schlafrock der anderen Art

Überraschenderweise schmeckt’s erstaunlich gut und ich finde, die Version ist eine super und vorallem fettfreiere Alternative zu den herkömmlichen Äpfeln im Schlafrock!
Wird’s bei uns in Zukunft sicher öfter geben!

2 thoughts on “Äpfel im Schlafrock – die andere Version

  1. Mmh, da muss ich mal dran denken, wenn ich das nächste Mal Applecrumble machen will. Ich mache immer Crumble *gähn* Deine Schlafrockvariante scheint ne tolle Alternative zu sein.
    Wer das Fett vermisst, kann ja eine mehr oder weniger große Portion sahniges Vanilleeis hinzufügen…

Kommentar verfassen