Aktion Personal

1000 Fragen an dich selbst: #25

29. Oktober 2019

Hier, ohne Umschweife, die Fragen 651-690 der 1000 Fragen an dich selbst. Worum es hier eigentlich geht, hab ich dir im ersten Beitrag dazu genauer erklärt!

651. Wie würdest du dein Leben mit drei Stichwörtern beschreiben?

Chaotisch. Spontan. Lustig

652. Was ist das Beste am Erwachsensein?

Dass man mehr oder weniger frei ist und für einen selbst entscheiden kann.

653. Bist du ein Kämpfertyp?

Ja, definitiv. Besonders wenn es Dinge/Personen betrifft, die mir wichtig sind.

654. Wie viel Fantasie hast du?

Viel. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Talent im Geschichten erfinden, aber ansonsten fällt mir schon viel (Blödsinn) ein.

655. Könnten sich Menschen ändern?

Ja, aber das muss von der Person direkt ausgehen, nicht auf Druck von Außen hin.

656. Versuchst du, ein Problem zuerst selbst zu lösen?

Ja, das war immer schon so. Ein Chef hat mir mal gesagt: „Steigen Sie endlich mal von Ihrem hohen Ross herunter und lassen Sie sich helfen!“

657. Was hättest du gern zehn Jahre früher gewusst?

Gar nichts eigentlich. Ich glaube nicht, dass ich mit dem Wissen, das ich heute habe, früher schon etwas anfangen hätte können.

658. Was wird dein nächstes Projekt?

Da gibt’s mehrere… einerseits steht schon seit Ewigkeiten Material für einen neuen Kratzbaum herum, andererseits hab ich ein paar Schnittmuster hier, die ich gerne nähen würde (Stoff fehlt noch).

Und dann mache ich mir (ehrlich!) schon Gedanken, wo uns der nächste Sommerurlaub hinführen soll.

659. Machst du häufig mehrere Dinge gleichzeitig?

Sehr oft. Aber ich bin im großen und ganzen multitaskingfähig und schaffe das auch ganz gut.

660. Was liegt dir immer noch im Magen?

Maximal das letzte Essen, von dem ich (wiedermal) zu viel gegessen hab…

661. Magst du es, wenn man sich um dich kümmert?

Nein, das ist mir immer irgendwie unangenehm (hat wahrscheinlich mit meinem oben angesprochenen hohen Ross zu tun…)

662. Welchen Wunsch wirst du dir nie erfüllen?

Die nahezu unerfüllbaren wie zB. ein Haus am Meer, nicht mehr arbeiten gehen zu müssen und nur in der Weltgeschichte herumreisen zu können…

663. Was war die interessanteste Einladung, die du jemals bekommen hast?

Eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch von jemanden aus einer alten Firma. Man hätte mich gerne abgeworben, ich war damals aber viel zu feig um zu wechseln. Hätte sich aber sehr spannend angehört und der Kollege hat große Stücke auf mich gehalten…

664. Wie würden dich deine Freunde beschreiben?

Kreativ, humorvoll, organisiert

665. Wer hat dir in deinem Leben am heftigsten wehgetan?

Meine Eltern.

666. Was war ein Wendepunkt in deinem Leben?

Das halbe Jahr, das ich bei der Polizei (Polizeischule) verbracht habe. Da hat sich so viel getan: Trennung von meinem damaligen Freund, neue Wohnung, das finden zu mir selbst und das Kennenlernen vom besten Ehemann von allen.

667. Glaubst du, dass Menschen die Zukunft vorhersagen können?

Bei vielen Dingen ist das wohl nicht schwer, oder? Ich sage nur Klimawandel zum Beispiel. Ansonsten nein.

668. Was kannst du fast mit geschlossenen Augen tun?

Mich in meiner Wohnung zurecht finden.

669. Auf welchem Platz in der Klasse hast du am liebsten gesessen?

Am Fenster. Oder zumindest mit einem guten Blick auf das Fenster. Und in einer mittigen Reihe.

670. Vermeidest du bestimmte Musik, weil du davon traurig wirst?

Nein. Es werden nun bestimmt viele aufschreien, aber Musik ist für mich in den meisten Fällen nur Hintergrundgeräusch.

671. Bist du ein Mensch der Worte oder ein Mensch der Tat?

Eher ein Mensch der Tat.

672. Welcher deiner fünf Sinne ist am besten entwickelt?

Puh… Gefühlsmäßig hätte ich jetzt mal auf die Ohren getippt.

673. Wann hast du Mühe, dir selbst in die Augen zu schauen?

Wenn ich versuche mich selbst zu beschwindeln…

674. Wer kann dich am besten trösten?

Entweder ich schlafe drüber oder der Mister.

675. Was war deine grösste Dummheit?

Einen Kater von der Maturareise in Tunesien nach Hause zu schmuggeln. Das würde ich nie wieder machen, weil es so stressig ist. Für mich und vor allem für das Tier.

676. Über welches Unrecht kannst du dich sehr aufregen?

Unrecht generell. Intoleranz regt mich auch auf.

677. Was war das schönste Kompliment, das du jemals bekommen hast?

Die schönsten Komplimente bekomme ich meistens von den Kindern im Kindergarten. Das sind auch die ehrlichsten! Wie soll einem da nicht das Herz aufgehen, wenn so ein 3-jähriger Knopf zu dir sagt: „Angelika? Du schaust heute sooo schön aus!“

678. Was entscheidet, ob dir jemand sympathisch ist oder nicht?

Mein Gefühl und das entscheidet sich sehr schnell.

679. Was geht zu langsam?

Die Menschen gehen mir generell zu langsam. Wörtlich. Ich bekomme jedes Mal einen Rappel, wenn die Leute so dahin schleichen und womöglich auch noch genau vor mir, sodass ich nicht mal vorbei komme.

680. Welches Musikstück soll auf deiner Beerdigung gespielt werden?

Gar keines. Ich finde den ganzen Zirkus um’s Beerdigen so dämlich. Aber nachdem so eine Beerdigung ja eher für die Angehörigen ist, würde ich mir was Lebhaftes. Bohemian Rapsody von Queen fänd‘ ich zum Beispiel super. Und dann sollen alle tanzen =D

681. Was war deine letzte gute Tat?

Keine Ahnung, ich finde das ein wenig überdramatisiert. Viele gute Taten, die gemeinhin als solche dargestellt werden, haben meiner Meinung nach nämlich mit gutem Benehmen im Allgemeinen zu tun, finde ich.

682. Siehst du deine Lieblingsmenschen jede Woche?

Meine Lieblingsmenschen (also meine Familie) sehe ich jeden Tag.

683.Was war deine beste Entscheidung im vergangenen Jahr?

Im vergangenen Jahr? Das wäre also 2018. 2018 habe ich in „meinen“ Kindergarten gewechselt.

684. Was war das beste Konzert, das du jemals besucht hast?

Ich gehe nicht sonderlich gerne auf Konzerte und war auch nur auf sehr wenigen. Das schlechteste war wohl Nena. Das beste… hm… keine Ahnung.

685. Womit belohnst du dich am liebsten, wenn du hart gearbeitet hast?

Meistens mit etwas Süßem. Ich muss mich aber nicht aus irgendeinem bestimmten Grund belohnen.

686. Hast du schon mal jemanden zum Weinen gebracht?

Ja.

687. Zählt für dich Qualität oder Quantität?

Qualität. Immer.

688. Was ist die beste Medizin gegen Liebeskummer?

Ich glaube nicht, dass es dagegen eine Medizin gibt. Da muss man einfach durch.

689. Welche fünf Dinge würdest du in einen Picknickkorb tun?

IN den Picknickkorb? Das heißt die Decke zählt mal nicht dazu. Ansonsten was Pikantes, was Süßes, Obst, Getränke und Gedeck.

690. Hast du viel Selbstvertrauen?

Inzwischen zum Glück ja. Das war aber nicht immer so.


Die „1000 Fragen an dich selbst“ sind als Extraheftchen im Flow Magazin Nummer 18 (2016) erschienen. Hier findest du eine pdf Version aller Fragen, falls du sie (für dich) ebenfalls beantworten möchtest:

1000 Fragen an dich selbst

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 1000Fragen-1024x576.jpg

← Teil 24 – Teil 26 →

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen