Huhn mit Semmelknödelfülle

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte, die ich von daheim mitgenommen habe und das auch in der Xoxolat-en Familie gern gegessen wird (am liebsten jede Woche), ist das Huhn mit Semmelknödelfülle (funktioniert auch genauso gut mit jedem anderen Geflügel)

Zutaten

1 Huhn, 300 g Semmelwürfel, 2 Eier, 300 ml Milch, 50 g Butter, 3 EL (getrocknete) Petersilie, Salz, Muskatnuss, für das Huhn: Salz, Pfeffer, Paprika, Ölivenöl, 500 ml Hühnersuppe

Zubereitung

► Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
► Milch und Butter erwärmen, mit Semmelwürfel, Eiern, Petersilie, Salz und Muskatnuss vermischen und etwa 10 Minuten rasten lassen.

► Ausgenommenes Huhn mit der Knödelmasse füllen. Auch unter der Haut – aber VORSICHT! die Haut reisst leicht ein (wie man bei mir gut sieht…). Huhn eventuell mit Zahnstochern und Küchengarn verschliessen, damit die Masse beim braten nicht hinaus fällt.
► Nun in einem Schüsserl Salz, Pfeffer und Paprika mit Ölivenöl vermischen, dass eine flüssigere Paste entsteht. Mit dieser das Huhn von allen Seiten einstreichen und in eine grosse Form setzen.

► Aus der eventuell übrig gebliebenen Masse Knödel formen, die man etwa 10 Minuten in Wasser kocht. Alternativ kann man die Knödelmasse auch in eine befettete Kuchenform drücken und ca. 20-30 Minuten bei 180°C backen.

► Das Huhn kommt nun für ca. 60-90 Minuten (mein Richtwert: ca. 30 Minuten pro 500 g) auf die mittlere Schiene ins Backrohr  und brät, bis die Haut aussen schön knusprig ist (eventuell gegen Ende die Temperatur zurück schalten, damit die Haut nicht zu dunkel wird). Immer wieder vorsichtig (damit die Gewürze nicht weggeschwemmt werden) mit Suppe übergießen. Am Ende bildet sich so ein leckerer Bratensaft. Sollte er zu salzig sein, kann er mit der übrig gebliebenen Suppe aufgegossen/gestreckt werden.

Kommentar verfassen