Julie geht ins Museum: KLIMT – erzählt für Kinder

Vor zwei Jahren habe ich das Crowdfundingprojekt „Julie geht ins Museum“ von Nora Rath-Hodann unterstützt, letztes Jahr ist Buch über Kaiserin Sisi erschienen und meine Kinder, besonders der Große, mögen es nach wie vor gerne. Nun ist endlich ein weiterer Band aus der Reihe erschienen: Julie geht ins Museum: KLIMT – erzählt für Kinder. Das Leben des Malers Gustav Klimt.

Inhalt

Klappentext.
Die kleine Julie geht gerne ins Museum. Diesmal entdeckt sie mit ihrer Mama die Gemälde des Malers Gustav Klimt.
Weißt du wie Klimt es aus ärmlichen Verhältnissen zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten seiner Zeit brachte? Oder hast du schon davon gehört, dass er stets von vielen Frauen umgeben war, aber seine große Liebe niemals heiratete?
Die Lebensgeschichte des berühmten Wiener Malers – historisch fundiert und kindgerecht erzählt. Mit fantasievollen Illustrationen, Rätseln und zahlreiche Abbildungen der originalen Werke.

Was ich dazu sage

Der Aufbau des Buches ist genau wie beim ersten Band, es handelt sich um ein Gespräch zwischen Julie und ihrer Mutter, die über Klimt und sein Leben erzählt. Dadurch empfinde ich das Buch besonders für Kinder als sehr greifbar und realitätsnah. Ich muss gestehen, mit Klimt habe ich mich bisher noch nicht befasst, man erhält aber einen tollen Einblick in sein Leben und sein Werk.

Nina Rath-Hodann hat einen sehr angenehmen Erzählstil, der auch für mich als Erwachsene schön zu lesen ist. Das Buch ist in kurze Kapitel eingeteilt, die auch für Leseanfänger geeignet sind und nicht überfordern (zumindest meinen nicht).

Im vorderen Teil des Buches findet man zwischen der Geschichte immer wieder an Klimts Bilder angelehnte Illustrationen von Peter Diamond, im hinteren Teil finden sich dann, quasi zum Vergleich, die Originalbilder. Man blättert so zwar immer hin und her, würden beide Bilder aber nebeneinander stehen, würden sie wahrscheinlich  nicht so wirken. Ich mag die Illustrationen sehr gerne und finde sie genauso ansprechend und passend wie auch schon die von Anemone Kloos im Sisi Buch.

Fazit

Wieder ein sehr gelungenes Buch von Nora Rath-Hodann, das wir gerne auch öfter zur Hand nehmen! Und vor allem eines, das Lust macht, sein Kind zu schnappen und ins Museum zu gehen!

Bald schon erscheint ein weiterer Band aus dieser Reihe: Maria Theresia! Ich warte schon =)

 

 
Taschenbuch: 80 Seiten
Verlag: JGIM Verlag; Auflage: 1 (1. Jänner 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3950406565
ISBN-13: 978-3950406566
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren
Größe: 21,4 x 15 x 1 cm

Vielen Dank an Nora Rath-Hodann für das Rezensionsexemplar!


Kommentar verfassen