DIY

{DIY} Bluse Frau Yoko von Studio Schnittreif

19. Dezember 2019

Vor einiger Zeit schon habe ich mir diesen hübschen türkisen Musselin mit den weißen Sternen gekauft. Eigentlich für ein weiteres Frau Lizzy Top. Aber irgendwie hatte ich dann mit vier Stück doch genug und so blieb der Sternen Musselin im Kasten liegen.

Dann gab es bei einer der verflixten makerist 2€ Aktionen das Schnittmuster Frau Yoko von Studio Schnittreif. Ich wollte es gerne aus einem ganz leicht fließenden, seidigen Stoff und so habe ich ein altes Seiden-Schlafsack-Inlay zerschnitten und begonnen Frau Yoko daraus zu nähen. Aber meine Güte, was habe ich geflucht, weil das ganz so rutschig-flutschig ist! Und so hab ich’s unfertig in eine Ecke gepfeffert und sein lassen. Bis mir der Musselin wieder in die Hände gefallen ist. Der Schnitt ging sich gerade so mit dem Stoff aus, jedoch musste ich beim Beleg vorne und hinten in der Mitte stückeln, was aber nicht weiter störend ist, finde ich.

Frau Yoko ist recht einfach und schnell zu nähen und die Schnittgrößen entsprechen auch den Kaufgrößen.
Im Unterschied zur Nähanleitung habe ich den Halsausschnitt noch etwa 2 cm vom Rand abgesteppt. Dadurch ist ein kleiner Stehkragen entstanden, der, wie ich finde, sehr gut zum Schnitt passt.

Am unteren Bund wollte ich ein faules Bündchen machen, hatte jedoch (wie jedes Mal) einen Denkfehler und habe es verkehrt herum genäht. Ich habe es dann einfach noch mit einem großen Zickzackstich abgenäht und jetzt sieht es gewollt aus – bis auf die kleine Seitennaht, die man sieht oder nicht sieht, wenn man nicht darauf achtet…

Den Schnitt mag ich grundsätzlich gerne, er ist dem vom Top Frau Lizzy nicht ganz unähnlich (A-Form). Jedoch mit dem Musselin werde ich nicht ganz warm. Irgendwie muss ich ständig an Pyjama denken, wenn ich mich damit ansehe. Aber vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich dieses Mal ungeschminkt und quasi gerade aus dem Bett bin? Ich habe auch keine Ahnung, wo ich auf den Fotos hinsehe (viel schlimmer finde ich jedoch, dass ich teilweise meine Mutter in mir erkenne)… Trotzallem ist es wirklich bequem zu tragen. Vielleicht stelle ich die Seidenversion ja doch noch fertig…

Was meinst du, ist Musselin tragbar oder ist das ein Stoff,
der nur für Spucktücher reicht?

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen