In my kitchen

Zucchini-Risotto mit Scholle und Trauben

30. April 2015

Jeden Monat warte ich gespannt auf das neue frisch gekocht Magazin vom Billa, weil wirklich in jedem Heft mindestens ein Rezept (meistens viel mehr) enthalten ist, was ich unbedingt nachkochen muss. Schon vor einigen Monaten gab es dieses leckere Zucchini-Risotto!

Ursprünglich stand Zander im Rezept, ich bin bei Fisch aber wirklich total wählerisch und esse am liebsten solche Arten, die möglichst nicht nach Fisch schmecken – und deswegen habe ich den Zander durch eine Scholle ersetzt =)

Zutaten für 2 Personen

1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 500-600 ml Hühnersuppe, 200 g Zucchini, 2 (aufgetaute) Schollenfilets, 175 g Risottoreis, 60 ml trockener Weißwein, 20 g Butter, 50 g weiße Weintrauben, 2 EL Mandelstifte, Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl

Zubereitung

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden, Suppe in einem Topf aufkochen. Zucchini putzen und ebenfalls würfeln, Schollenfilets abspülen und trocken tupfen.
  • Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Reis hinzufügen und ebenfalls anschwitzen, bis die Körner glasig sind. Mit dem Wein (man kann auch Suppe verwenden) ablöschen und einkochen lassen. Immer wieder Suppe hinzufügen bis der Reis bedeckt ist und wieder einkochen lassen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten bissfest garen. Das Risotto sollte aber nicht zu dick werden!
  • In einer Pfanne mit Öl die Zucchini stark anbraten, ca. 2/3 davon am Ende der Garzeit des Risottos zusammen mit der Butter unter das Risotto rühren, die restlichen Zucchini beiseite stellen.
  • In einer Pfanne die gewürzten Schollenfilets kross anbraten. Mandelstifte in der Pfanne goldbraun rösten, Weintrauben und Zucchini hinzufügen und kurz erwärmen.
  • Risotto auf den Tellern verteilen, Mandeln, Zucchiniwürfel und Weintrauben daraufgeben, Schollenfilets dazulegen und servieren.
Seid ihr auch so pingelig bei Fisch wie ich? =)
Liebe Grüße,

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Laura 30. April 2015 at 12:19

    Sieht es super aus. Ich bin bei Fisch pingelig in Bezug darauf, dass es Filet sein muss, denn irgendwie habe ich immer "Glück" mit Gräten. Kein anderer am Tisch hat welche und bei mir stapeln sie sich am Tellerrand. So ist es jedesmal. Ich mag Scholle sehr gerne. Lachs und Dorsch sind aber auch sehr gut. Einmal habe ich auch schon Tuhnfischfilet gegessen, das war auch klasse.
    Ist es mir den Weintrauben auch nicht zu süß?

    Viele Grüße
    Laura

    • Reply admin 1. Mai 2015 at 21:39

      Hallo,
      ich persönlich fand es nicht zu süß sondern ein schöner Kontrast zum Rest! =)

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen