In my kitchen

Chia Pudding

26. November 2014
Chia Pudding

Vor einiger Zeit waren Chia Samen in aller (Blogger)Munde, inzwischen ist der hype wieder abgeflacht und genau dann entdecke ich auch endlich leicht erhältlich im Supermarkt ums Eck ein Packerl Chia. Das durfte dann auch gleich mit ins Einkaufswagerl und ab nach Hause, denn so ein Chia Pudding stand schon sehr lange auf meiner to do Liste!

Chia Pudding_01

Zutaten

3-4 EL Chia Samen, 200 ml Milch, 1 EL Vanillezucker, 2 EL Schokoraspel

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander verrühren, in den Kühlschrank stellen und etwa 30 Minuten quellen lassen. Dazwischen immer wieder etwas umrühren, anschließend zB. mit Beeren garnieren und genießen!

Das feeling im Mund ist wirklich witzig. Chia ist viel weicher als Leinsamen und schmeckt auch nicht so schlatzig. Was mich besonders erstaunt hat: sogar Mr. Xoxolat hat einen Pudding gegessen. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet! Sein Kommentar dazu: Kaviar für Kinder. Ich muß gestehen, der Gedanke an Kaviar kam mir auch, zumindest was die Konsistenz betrifft.
Der Chia Pudding wird in Zukunft sicherlich öfter auf den Tisch kommen! Und jetzt geh‘ ich mal ein wenig im www stöbern, was man mit damit noch so anstellen kann…

In Anlehnung an ein Rezept von
veganguerilla.de entstanden.

Chia Pudding_02

Was stellt ihr so mit Chia Samen an?
Oder interessieren euch diese Wundersamen gar nicht?

Liebe Grüße,

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Only Hope 20. Januar 2015 at 15:55

    Hallo!
    Ich weis noch nicht so recht was ich von diesen Chia Samen halten soll…auch wenn viele diese hochloben kann mir keiner sagen wie die jetzt genau schmecken…Daher bin ich noch recht unsicher ob ich mir so ein Packerl kaufen mag, weil was mach ich dann wenns mir so gar nicht schmeckt?Kannst du mir vl sagen für wie viel Gramm man ca. wie viel euro ausgibt?Da du diese im Supermakt gefunden hast..

    • Reply admin 20. Januar 2015 at 16:02

      Hi,
      Ich hab die Samen beim Billa gefunden, da kosten sie 3,99 für 150 g.
      Vom Geschmack her sind sie wirklich schwer zu beschreiben, irgendwie schmecken sie aber auch nach gar nichts. Das Gefühl im Mund ist wirklich ein wenig wie der Kaviarersatz, weil die Samen, wenn man drauf beißt auch so knacken.
      Wenn man sie zB. in den Smoothie schmeißt und nicht quellen läßt, sind sie eher wie die Samen von der Erdbeere.
      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

  • Reply Only Hope 22. Januar 2015 at 10:58

    Hi!
    Mah vieleln lieben Dank!! Das und zwar genau so eine Beschreibung hab ich gebraucht!!

    • Reply admin 22. Januar 2015 at 11:20

      Freut mich, dass ich dir helfen konnte! =)

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das:

    Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen