Umzug von Blogger zu WordPress

Jetzt hab ich mich also auch getraut. Und für meine Verhältnisse eigentlich ziemlich spontan.
Zur Zeit siedelt ja fast jeder von der Blogger Plattform auf das selbstgehostete WordPress.org um. Das mag nun ein Trend sein (so wie Ombre Hair oder Culottes) oder damit zusammenhängen, dass Blogger vielleicht in absehbarer Zeit wieder etwas umstellen wird. Who knows.

Blogger Blog

 

Ich kann gar nicht sagen, was nun dafür ausschlaggebend war. Tatsache ist, dass ich Mirela’s Post zum Umzug von Blogger zu WordPress seit dem Erscheinen vor einem Jahr unzählige Male durchgelesen habe. Alles erschien so einfach und hat mir schlußendlich die Angst vor dem großen bösen WordPress genommen.

WordPress Blog

 

Gestern gab es beim Umzug zwar noch ein paar Komplikationen mit der Domain, das wurde aber per Twitter rasch gelöst und nun sitze ich hier mit meinem nagelneuen Blog, der eigentlich fast wie der alte aussieht.
Ich habe keine Geduld auch noch über 1.500 Beiträge still und heimlich im Vorfeld nachzubearbeiten, es hat mir schon gereicht die Kategorien und Schlagworte richtig zu stellen. Und deswegen habe ich beschlossen, hier muss nicht gleich alles von Anfang an perfekt sein. Das Grundgerüst steht, den Rest renoviere ich peu à peu, so wie ich es am alten Blog auch gemacht habe. Und deswegen ist hier nun quasi trotz Umbau geöffnet! 😀

Also, ♥-lich Willkommen auf den neuen Schokoladenseiten! Kommt herein, seht euch um, entdeckt in der kommenden Zeit die neuen, coolen Sachen und sprecht mich an, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es soll! Habt aber vorallem auch Geduld mit mir, denn ich bin ein Neuling auf dem WordPress-Gebiet und habe noch einiges zu lernen =)

Liebe Grüße,

 

8 thoughts on “Umzug von Blogger zu WordPress

  1. Ah, jetzt hab ich die Kommentarfunktion gefunden!
    Hübsch hast du es hier, Schokomiss! Ich komm dann öfter mal vorbei (und Danke für das Rezept mit dem Kilo-Kick-Quark, das hatte ich schon fast vergessen).
    Viele Grüße von der Isar an die Donau
    von der Bunten

    1. Eigentlich bin ich ja schon eine Schokomrs. =D Und freut mich, wenn du nun öfters vorbeischaust!

      Und ♥-lichen Glückwunsch! Du hast den 1. Kommentar am neuen Blog abgegeben! =D

    1. Danke! Kurzfristig ging auch nichts mehr. Dann war das Problem mit dem Feed, das der nicht upgedatet wurde.
      Aber jetzt scheint alles zu passen. Finally!

  2. Sehr schön . Muss man das oder kann man das machen ?? Ich hab keine Ahnung ob Blogger was ändert . Nur wenn bin ich gekniffen 😉

    LG heidi

    1. Man muss natürlich nicht. Aber der Umstieg auf WordPress geisterte schon sehr lang in meinem Kopf herum.
      Ich bastel eben sehr gern am Blog herum und bei WordPress geht das soooo viel einfacher.
      Und ich selbst denke ja nicht, dass sich so viel für einen Blogspot User ändern wird…

Kommentar verfassen