Echthaar Clip In Extensions oder Rapunzel, lass dein Haar herunter!

Kaum eine Frau wünscht sich nicht zumindest einmal, wenn auch nur ganz kurz, eine lange Wallewallemähne. Ich gehöre natürlich auch dazu, habe aber noch nie die Geduld gehabt, meine Haare auch so lange wachsen zu lassen und hab meist beim BH-Verschluß das Handtuch geschmissen und die Haare wieder abschneiden lassen. Dank den Clip In Extensions von Extension Capelli* ist mir der Traum vom langen Haar aber doch erfüllt worden!

Clip In Extensions schmachte ich ja schon seit sehr langer Zeit an, allerdings war ich immer sehr skeptisch, ob die bestellten Extensions dann auch zu meiner Haarfarbe passen würden. Ausserdem sind meine Haare seit eh und je recht stufig geschnitten. So war ich über die Anfrage der slowenischen Firma Extension Capelli, ob ich nicht Lust habe ein Produkt aus ihrem Onlineshop zu testen, höchst erfreut!

Die Clip In Extensions

Echthaar Clip In Extensions_05Echthaar Clip In Extensions_03

Ich entschied mich für die Deluxe Clip In Extension 50 cm 200 g in der Farbe 02 Dunkelbraun. Leider war genau diese Farbe und Länge anscheinend gerade vergriffen und so hat die Lieferung doch etwas länger gedauert. Da mir das Produkt unabhängig von einer Bestellung zugesendet wurde, kann ich leider nichts zum Bestellvorgang, der Kaufabwicklung oder dem Versand sagen.

Im Deluxe Paket mit 200 g ist Folgendes enthalten:

  • 1x20cm (Hinterkopf)
  • 2x15cm (Hinterkopf)
  • 2x 10cm (Profil)
  • 3x 5cm (Profil)
  • 1x20cm Clip Volumizer

Die Länge von 50 cm finde ich gerade richtig, damit es noch natürlich aussieht. Die Qualität der Haare finde ich, soweit ich das als Laie überhaupt beurteilen kann, auch gut. Ich konnte trotz mehrmaligem Kämmen keinen nennenswerten Haarverlust an den Tressen feststellen.
Das einzige, das mich stört, ist der chemische Geruch, den die Extensions anfangs hatten.
Ich habe sie deswegen gleich mal mit etwas mildem Shampoo und lauwarmen Wasser im Waschbecken gewaschen (da ist eine richtig schwarze Suppe runter geronnen) und zum Trocknen über den Wäscheständer gelegt. Der unangenehme Geruch war danach zwar nicht mehr so stark aber doch wahrnehmbar.

Echthaar Clip In Extensions_04

 

Die Anwendung

Nachdem ich mit Clip In Extensions noch keine Erfahrung habe, bin ich erstmal auf die Suche nach einer Anleitung gegangen, wie bzw. besser wo man sie am besten befestigt. Und danach war das Anbringen überhaupt kein Problem mehr! Wichtig für den guten Halt ist auf jeden Fall, dass man die eigenen Haare etwas toupiert.
Übung macht hier sicherlich den Meister, allerdings empfinde ich das Anbringen schon als zeitaufwändig, besonders wenn man es ordentlich und möglichst unsichtbar haben möchte. Ich kann euch übrigens dieses Video empfehlen, wo alles sehr genau erklärt wird!
Und meine Güte, sind so lange Haare schwer! An dieses Gewicht muss man sich auch erstmal gewöhnen!

Echthaar Clip In Extensions_02

 

Meine Ombre-Haare sind nicht unbedingt optimal, wie man sieht. Ich denke aber, wenn man mit einem Glätteisen arbeitet (das ich zur Zeit natürlich gerade verborgt habe), bekommt man mit Sicherheit auch einen besseren Übergang zwischen den Extensions und dem Eigenhaar hin. Da es sich ja, wie gesagt, um Echthaar handelt, kann man die Tressen nämlich nach Belieben wie Eigenhaar stylen!
Trotzdem finde ich das Ergebnis jetzt nicht abgrundtief schlecht. Irgendwie hat es schon was. Wie gesagt, ein wenig stylen müsste man es schon…

Mein Fazit

Ich habe überraschenderweise Gefallen an den Clip In Extensions gefunden. Sie sind zwar (zumindest für mich) mit Sicherheit nichts für jeden Tag, aber ich kann mir schon vorstellen, dass ich sie mal Abends beim Fortgehen oder zu einem schickeren Anlass auf jeden Fall tragen werde. Und einzelne Tressen werde ich sicherlich auch mal in eine Alltagsfrisur einbauen, man kann damit nämlich toll einen längeren Pferdeschwanz oder einen fülligen Dutt mogeln ;-)
Für mich sind sie jedenfalls eine tolle Alternative zu den weit teureren Haarverlängerungen!

Echthaar Clip In Extensions_01

 

Was sagt ihr zu meiner Rapunzelmähne? Habt ihr schon mal Extensions ausprobiert?

 

Liebe Grüsse,

 

* PR Sample
Die Extensions wurden mir
kostenlos zur Verfügung 
gestellt! Danke vielmals!

4 thoughts on “Echthaar Clip In Extensions oder Rapunzel, lass dein Haar herunter!

  1. Stehen dir gut die langen Haare.
    Extensions habe ich noch keine ausprobiert, spiele aber auch immer wieder mit dem Gedanken – da aber dann eher mit Kontrastfarben, also quasi Strähnchen zum rausnehmen!
    DAnke für das Video und viel Spaß mit den neuen Haaren :-)
    Liebe Grüße Steffi

  2. Hallo Angelika,
    Zum ersten: ich finde, dass dir die schulterlangen Haare sehr gut stehen, weil sie das hübsche Gesicht umrahmen und betonen und verspielt aussehen.
    das Wachsen-Lassen ist im Prinzip ganz einfach, wenn auch sehr „LANGWEILIG“. Für Stylen, Trends, Farbe und Abwechslung bleibt hier quasi kein Raum.

    Meine Methoden:
    Vitamine und Kieselsäure täglich zuführen (selbstredend als Ergänzung zur gesunden Ernährung)
    Naturkosmetikschampoos + die Längen während und nach jeder Wäsche mit sehr reichhaltigen Masken und Haarölen verwöhnen. Dies ist sehr zeitaufwendig, zumal mein Ansatz fettig ist und mind. alle 3 Tage gewaschen werden muss :-(
    Ich verzichte auf Heißluftfön und Glätteisen und vermeide UV-Strahlung, lasse sie lufttrocknen bzw. föhne kalt.
    Haarschnitt: hinten schnurgerade über den Kamm scheren, nicht abgestuft. Es ist sehr schwer, sie mit Stufen lang zu kriegen.
    Immer wieder Spitzen schneiden (was ich auch gerne vernachlässige und mehr zusammenkommen lasse)
    Verzicht auf metallerne Haarclips/Spangen/Haargummis mit Metallheftung
    Haarbürsten ohne Kunstborsten (scharfe Enden) bzw. ohne Gummibasis
    Verzicht auf Färben und allerhöchstens dunkler tönen mit max 1,9% HO , nie heller. Nach dem Soft-Tönen sind sie jedoch trotzdem spürbar strapaziert und brauchen umso mehr Öle, Kuren und Masken um nicht zu brechen.
    Bei Sport, Wandern, Anstrengung, Putzen, Schwitzen, Badengehen trage ich eine haarschonende Steckfrisur mit wuchtigen Kunststoffkrallen (sehr schwer!!!), zeitaufwendige Flechtfrisuren bzw. Zöpfe.
    Vor 2 Monaten waren die Haare schon unterm Po und nervten mich. Derartig lange haare sind extrem schwer, das artet sogar oft in richtige Nackenschmerken aus Da auch schon etwas Spliss unten drin war (vom drauf sitzen), opferte ich ganze 30cm, von denen jetzt binnen 2 monaten schon wieder mind. 10 cm (!!) nachgewachsen sind. Zurzeit reichen sie hinten bis zum untersten Rippenpaar. Eine sehr angenehme Länge finde ich. Für mich sind meine Haare in etwa wie für einen Schallplattensammler seine kostbarsten Raritäten (grins).

    FAZIT: für einen stressigen, ausgefüllten, schnellebigen Alltag sind möglicherweise Extensions praktischer. Für gelegentlich langhaarig ausgehen perfekt.
    Nachteil: das Dauertragen strapaziert duch die Metallclips bzw. die Befestigungsmethode durch Kleben, ect… wiederum das Naturhaar.

    1. Wow, danke für deinen ausführlichen Kommentar!
      Sehr viele Punkte aus deiner Liste befolge ich schon seit einiger Zeit.
      Wachsenlassen ist in der Tat langweilig (das merke ich auch an den Stirnfransen…), deswegen überkommt es mich immer wieder (spätestens bei BH Verschlusslänge) und ich lasse sie radikal abschneiden. Ich weiß nicht, wie oft ich schon gesagt habe: „aber dieses Mal lasse ich sie wirklich wachsen!“ Aber diese Schulterlänge kotzt mich schon so an, ich mag sie wirklich nicht mehr sehen…
      Was die Stufen betrifft: ich brauche sie, da meine Frisur bei Schulterlänge sonst nach Topffrisur aussieht. Und großartige Experimente mache ich eigentlich auch nicht mehr – ich sollte aber eh wieder mal zum Friseur…

Kommentar verfassen