Zapf, Jochen Till „Ich bin für dich da!“

– WERBUNG für Leseratten –

Der Name Jochen Till sollte euch hier bei mir am Blog schon einige Male untergekommen sein. Vor vier Jahren habe ich mit Begeisterung seine beiden Bücher „Bekenntnisse eines Serienjunkies: Staffel 1“ sowie „Bekenntnisse eines Serienjunkies: Staffel 2„, also den Nachfolger, gelesen. Ein Jahr später habe ich mich über „Spackos in Space“ amüsiert. Die Zeichnungen in diesem Buch stammen vom Illustrator Zapf, mit dem Jochen Till bei „Ich bin für dich da!“ erneut zusammen gearbeitet hat.

Inhalt

[via Tulipan] Nanu, regnet es etwa? Das Stachelschwein wundert sich, als ihm beim Spaziergang plötzlich Tropfen auf den Kopf platschen. Aber es sind keine Regentropfen, sondern dicke Tränen der tief betrübten Giraffe, die vor sich hin schluchzt. Die Arme ist hoch oben in den Wolken ganz allein. Das piksige Schweinchen aber möchte niemanden unglücklich sehen. Und darum lässt es nichts unversucht, die Giraffe zu trösten. Höchst amüsant und absolut rührend eilt das kleine Stachelschwein der großen Giraffe zu Hilfe. Denn egal, warum jemand traurig ist, man sollte auf jeden Fall versuchen, ihn zu trösten. Zusammen ist Glücklichsein doch am allerschönsten! Ein lustiges Buch für traurige Tage.

Was ich dazu sage

Als ich die erste Presseaussendung zu „Ich bin für dich da!“ erhalten habe, war ich sofort in das keine Stachelschwein verliebt. Meine Güte, wie knuffig! Und was für eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Bärchen oder Häschen oder sonstigen mehr oder weniger süßen Tierchen!

Das Buch selbst hat mit ca. 20 x 20 cm ein ideales Maß zum Verschenken, das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet und ich mag, dass sich das Stachelschwein sowie der Fuß durch den Glanzdruck vom matten Hintergrund abheben! Im Inneren befindet sich auf jeder Seite mit viel weißem Freiraum eine Szene sowie ein Satz. Ich mag sowas Cleanes! Die Farben sind knallig und fröhlich und hab ich schon das süße Stachelschwein erwähnt? 😉

Es kann einem ja nur leidtun, wenn man sieht, was es alles durchmachen muss, um seinen Freund (oder seine Freundin?) zu trösten. Letztendlich geht natürlich alles gut aus!

Beim (Vor)Lesen musste ich unweigerlich an Sohn N°2 denken, der gelegentlich traurig (oder eher zornig) ist, weil etwas nicht genau so funktioniert, wie er sich das vorstellt hat. Genauso wie das Stachelschwein komme ich mir dann vor, wenn ich nicht zu ihm durchkomme, um ihm zu helfen. Und umso schöner, wenn er sich dann (genauso wie die Giraffe) doch helfen lässt!

Was mir besonders gut gefällt: „Ich bin für dich da!“ ist ein Buch für Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Das Thema Trösten, Freunde oder Nichtalleinseinmüssen ist bei Kindern immer aktuell, deswegen kann ich mir auch gut vorstellen, das Buch im Kindergarten zu zeigen. Und es ist auch als Erwachsener eine Freude das Buch durchzublättern, die Sätze sind so treffend, denn so ist es mit Sicherheit schon jedem von uns einmal gegangen. Schade eigentlich, dass es nicht mehr Seiten hat 😉

Ich bin begeistert, deswegen gibt es von mir auch
★★★★★
für das neue Buch von Jochen Till und Zapf!

 [row-start]
[one-fourth][/one-fourth]
[three-fourths]

 

Ich bin für dich da!*
Gebundene Ausgabe:
44 Seiten
Verlag: TULIPAN VERLAG; Auflage: 1 (24. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864293715
ISBN-13: 978-3864293719
Format: 20 x 20 cm
[/three-fourths]
[row-end]

Das Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise vom Tulipan Verlag zur Verfügung gestellt. DANKE!

*Affiliate Link


{REZENSION} Jochen Till „Spackos in Space – Zoff auf Zombie 7“

Dank Blogg dein Buch bin ich wieder einmal in den Genuss eines sehr, sehr coolen Buches gekommen, das ich mir sonst wahrscheinlich nicht gekauft bzw. nicht einmal wahrgenommen hätte (was vielleicht auch daran liegt, dass es ein Kinder- bzw- Jugendbuch ist…)!

Allgemeine Informationen:

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: TULIPAN VERLAG (15. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864291984
ISBN-13: 978-3864291982
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
Online kaufen

Inhalt:

Cornelius Spacko alias Conny hat Kohldampf. Und zwar so richtig! Wenn er nicht bald etwas zu essen bekommt, dreht er noch durch. Seit drei Monaten treibt das Raumschiff seines Vaters, die RS Rumpel, nun durch den Weltraum, und in den Kühlschränken an Bord herrscht gähnende Leere. Zum Glück taucht bald ein wildfremder Planet auf. Das ist die Rettung! Doch zu früh gefreut: Die Bewohner dieses Planeten sind fiese Zombies, die alles andere als gastfreundlich sind …

Jochen Till "Spackos in Space - Zoff auf Zombie 7"_02

 

Was ich dazu sage:

Dieses Mal hab ich mich doch tatsächlich an ein Jugendbuch getraut, ein ganz neues Terrain für mich! Aber wenn es sich um Jochen Till („Bekenntnisse eines Serienjunkies“) handelt, kann ich schwer nein sagen, denn dieser Autor hat einen wirklich witzig-spritzigen Schreibstil – und ich habe gehofft, dass ich diesen auch in „Zoff auf Zombie 7“ wiederfinde. Ich sollte nicht enttäuscht werden!

Zoff auf Zombie 7* ist schon der zweite Teil der Spackos in Space Reihe. Das macht allerdings gar nichts, denn im Groben werden die Charaktere nochmals vorgestellt und man bekommt einen guten Überblick.
Zwar entsprechen sie allen möglichen Klischees, die man schon aus anderen Büchern und Filmen kennt, das wird die jungen Leser aber mit Sicherheit nicht stören.

Die Sprache ist ein Wahnsinn (im positiven Sinn) und ich hätte mir wirklich gewünscht, es hätte solche Bücher schon in meiner Jugend gegeben! Sie passt definitiv zum Alter der Zielgruppe. Man muss allerdings dazu sagen, dass diese Sprache wohl nicht jedermanns Sache ist.
Jochen Till hat auch ein wirklich cooles Universum geschaffen: da gibt es Putzroboter, coole Aliens wie Flobblobbs, Bobolaner, Kokerloken oder Labroxe, Planeten wie Inuit Primus, Kao Tschuk oder Fuchtel 7, interessante Pflanzen wie zB. den Nutellabaum (ich will bitte auch einen!) und Speisen wie Quarzipan-Spokolade oder trandorkanischen Feuerquallen-Eintopf! Verfrockte Schlotze, da kann man doch gar nicht aufhören zu lesen!

Abgesehen davon finde ich auch das Schriftbild witzig, da unterschiedliche Schriftarten verwendet werden. Man sieht zB wann geschrien wird oder wann die Roboter sprechen. Aber das Coolste am Buch sind meiner Meinung nach die Illustrationen von Zapf, die sich auf jeder Doppelseite finden! Die waren ebenfalls ein Grund, warum ich mich für dieses Buch beworben habe 😉

Jochen Till "Spackos in Space - Zoff auf Zombie 7"_01

 

Fazit

Ein wirklich empfehlenswertes Buch für 10-12 Jährige! Damit kriegt man bestimmt auch lesefaule Jungs rum =) Aber auch (junggebliebene) Erwachsene können Zoff auf Zombie 7 lesen ohne sich zu langweilen 😉

★★★★☆
 
Liebe Grüsse,

 

* Danke an den Tulipan Verlag sowie
Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!
 

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen